Bayernliga Nord, U15 - 15. Spieltag - Sa. 02.03.2019 11:00 Uhr
3:1 (0:1)
Topspiel der Woche: U15-Derby mit zwei verschiedenen Halbzeiten
Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit bog der FC Eintracht Bamberg einen Pausenrückstand gegen die DJK Don Bosco noch zum 3:1-Erfolg um und zieht somit nach Punkten mit dem Lokalrivalen gleich. Rund 150 Zuschauer sahen im ersten Durchgang starke Wildensorger, die eine höhere Führung verpassten, ehe die Lautenschläger-Elf nach der Pause aufdrehte.
Aus Bamberg berichtet Hendrik Kowalsky


Aufgebot und Noten

 
1
1,9
(6)
11
2,8
(5)
15
2,8
(5)
22
2,5
(5)
24
2,7
(5)
6
2,6
(5)
9
-
(0)
16
2,9
(5)
20
2,2
(6)
26
3,3
(5)
21
3,0
(5)
 
Kusch (36.)
7
-
(0)
 
Baumgartl (70.)
2
2,0
(6)
 
Hohner (36.)
17
-
(0)
 
Warter (70.+2)
12
-
(0)
13
-
(0)
1
3,4
(5)
5
3,0
(4)
14
3,0
(4)
15
3,0
(4)
2
2,8
(4)
6
3,0
(4)
8
3,1
(4)
9
3,4
(4)
11
3,1
(4)
18
2,4
(5)
16
3,3
(4)
 
10
-
(0)
 
Ciftci (59.)
12
-
(0)
 
Amon (68.)
17
-
(0)
21
-
(0)
3
-
(0)
7
-
(0)
Durchschnittsalter: 14,2
Durchschnittsalter: -

Spielbericht

 
Die Winterpause ist endlich vorbei und in der U15-Bayernliga wurde die Rückrunde gleich mit einem Kracher eingeläutet. Denn im Sportpark Eintracht empfing der heimische FC Eintracht Bamberg mit der DJK Don Bosco nicht nur den Stadtrivalen, sondern auch einen unmittelbaren Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg. "Das Derby zieht natürlich, aber wir wollen dennoch mit aller Bescheidenheit ins Spiel gehen. Die DJK ist Favorit", setzte FCE-Coach Philipp Lautenschläger vor der Partie auf Understatement. Die den Wildensorgern zugedachte Rolle wollte DJK-Trainer Simon Allgaier wenig überraschend nicht annehmen, "es ist natürlich ein offenes Spiel. Wir liegen eng beieinander, heute werden Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen", so der 23-Jährige, der nach Spielschluss direkt zum Spiel der Bayernliga-Herren nach Ansbach reiste. Dort konnte sich Allgaier die Partie letztlich in Ruhe von der Bank aus anschauen, angesichts der hochspannenden 70 Minuten wenige Stunden zuvor dürfte ihm das im Nachhinein wohl Recht gewesen sein.
Eng am Mann ist David Karl (li.) im Duell mit dem Wildensorger Tim Kircher (re.).
Hendrik Kowalsky
Gelb-Grün dominant, Rebhan hält Gastgeber im Spiel
Auf dem engen Kunstrasenplatz an der Armeestraße gingen beide Teams engagiert, aber mit der nötigen Vorsicht in die Partie. Aus einer kompakten Defensive wurde hüben wie drüben schnell und schnörkellos nach vorne gespielt. Nachdem anfangs die nötige Genauigkeit im Abspiel fehlte, leisteten sich die Gastgeber in der elften Minute eine erste Unachtsamkeit, die von der DJK eiskalt bestraft wurde. Denn nach einer kurz ausgeführten Ecke konnte Luca Lauterbach, im Winter vom 1.FC Nürnberg gekommen, frei in den Strafraum marschieren und das Leder flach in die Mitte bringen, wo Caius Constantinescu Danke sagte und zum 1:0 für Don Bosco einschoss! Ein Blackout der FCE-Hintermannschaft, die sich auf die hohe Hereingabe einzustellen schien und dabei den flinken Lauterbach schlicht übersah. Dieser Treffer verlieh den Gästen spürbar Rückenwind, gegen tief stehende Blau-Violette übernahmen die Wildensorger bald das Kommando und diktierten in der Folge zunehmend das Geschehen. Die Offensivabteilung des FC Eintracht hing indes in der Luft und so verdiente sich die Allgaier-Elf den Vorsprung mittlerweile, hätte diesen aber noch höher gestalten können, wenn nicht gar müssen. So war es in der 24. Minute Benedikt Beyer, der mit einer leichten Körpertäuschung die Viererkette aushebelte und vom rechten Eck zum Abschluss kam, mit seinem Flachschuss aber am stark parierenden Lucas Rebhan scheiterte. Nach einer halben Stunde tauchte dann DJK-Spielführer Frederik Simon bei einem Tempogegenstoß frei vor dem FCE-Gehäuse auf, doch wieder behielt Rebhan im Eins-gegen-Eins die Oberhand und verhinderte somit einen höheren Pausenrückstand. Es blieb beim 1:0 für die DJK, von den offensiv bieder auftretenden Hausherren musste im Schlussabschnitt mehr kommen.
Nico Baumgartl (li.) will an der Außenbahn aufdrehen, wird von Luis Amon (re.) aber schon früh unter Druck gesetzt.
Hendrik Kowalsky
Einwechselspieler bringen die Wende
Zur Pause reagierte Philipp Lautenschläger und brachte mit Lisa Hirschberg und Leandro Mamani-Rapoti zwei neue Kräfte für die bis dahin harmlose Offensivabteilung, gepaart mit einer taktischen Umstellung sollte diese Maßnahme ihre Wirkung nicht verfehlen. Der FC Eintracht erkämpfte sich bald mehr Spielanteile und nutzte in der 45. Minute seine erste Gelegenheit zum 1:1-Ausgleichstreffer. Nach einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld brachte Kapitän Luca Auer das Leder aus Nahdistanz nicht an DJK-Keeper Jonas Paul vorbei, den Abpraller drückte Hannes Reichel jedoch über die Linie! Nun rächte sich die mangelnde Kaltschnäuzigkeit der Gäste im ersten Durchgang, der Ausgang der Partie war wieder völlig offen und die Hausherren nahmen weiter an Fahrt auf. Nur sieben Minuten später war es erneut der Tabellenzehnte, der mit Druck in die Tiefe spielte. Über Lisa Hirschberg und Luca Auer kam das Spielgerät zu Leandro Mamani-Rapoti, der in 19 Metern Torentfernung den Kopf hob und per sehenswertem Distanzschuss das 2:1 für den FC Eintracht markierte! Nichts zu halten für Jonas Paul, die Wildensorger verloren in dieser Phase den Zugriff auf das Mittelfeld und rannten in den verbleibenden knapp zwanzig Minuten einem Rückstand hinterher. Eine Schlussoffensive der Gelb-Grünen musste her, doch davon war wenig zu sehen. Die Gastgeber hatten das Kommando an sich gerissen und spielten in der Folge munter weiter nach vorne. In Minute 61 hätte Damian Warter beinahe die Vorentscheidung besorgt, eine Freistoßflanke vom linken Flügel bugsierte der Rechtsaußen aber an den Querbalken, Glück für Don Bosco. Das Spiel bog nun in die Schlussphase ein, es wurde entsprechend hektischer und zwei Minuten vor Ende der regulären Nachspielzeit verpasste Frederik Simon nur ganz knapp das 2:2. Einen langen Ball in den Strafraum der Blau-Violetten verlängerte der Kapitän in Bedrängnis auf das Tor von Lucas Rebhan, verfehlte das Gehäuse aber um Zentimeter. Die Allgaier-Elf warf nun alles nach vorne, ein langer Ball nach dem anderen wurde geschlagen, meist kam der lange Hafer aber postwendend zurück. Es lief bereits die vierte Minute der Nachspielzeit, da fingen die Hausherren das Spielgerät frühzeitig ab und setzten zum finalen Konter an, Spielführer Luca Auer war es schließlich vorbehalten, den Überzahlangriff per Flachschuss zu vollenden und als sein Abschluss an Keeper Paul vorbei zum 3:1 ins Netz rollte, war der Derbysieg für den FC Eintracht Bamberg perfekt!
Unter den Augen von Yannick Görl (re.) befördert Damian Warter (li.) den Ball zu einem Mitspieler.
Hendrik Kowalsky
FC Eintracht zieht die richtigen Schlüsse
Zwei gänzlich unterschiedliche Hälften bekamen die rund 150 Zuschauer an der Armeestraße zu sehen, zur Pause hätte Don Bosco Bamberg bereits zwei oder drei Treffer haben können, der Weg zum Comeback wäre für das Team von Philipp Lautenschläger womöglich zu weit geworden. Stattdessen egalisierten die spürbar druckvoller aus der Kabine kommenden Hausherren den knappen Rückstand kurz nach Wiederbeginn und verdienten sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den so wichtigen zweiten Heimsieg der Saison. Mit nun 17 Zählern schließen die Blau-Violetten nach Punkten zu den Wildensorgern auf und starten mit einem Erfolgserlebnis in die Restrunde, die DJK hingegen verpasste einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Bei einem Sieg hätten die Gäste bereits sechs Punkte Vorsprung auf den Stadtrivalen gehabt, stattdessen rückt das Feld im Kampf gegen den Abstieg noch näher zusammen.
Spielbericht eingestellt am 02.03.2019 22:47 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Philipp Lautenschläger (Trainer FC Eintracht Bamberg)
"Wir wollten etwas defensiver beginnen und kompakt stehen, da wir in der Hinrunde häufig früh im Spiel Fehler gemacht haben. Das hat jedoch nicht gut funktioniert und so haben wir zur Pause umgestellt. Don Bosco war im ersten Durchgang besser, unser Keeper hat uns in dieser Phase im Spiel gehalten. Durch die Hereinnahme von Lisa Hirschberg und Leandro Mamani-Rapoti kam mehr Struktur in unser Spiel, wir haben nach der Pause kaum mehr Chancen zugelassen. Der Sieg ist natürlich sehr wichtig, wir ziehen die DJK dadurch wieder mehr hinein und schließen nach Punkten auf. "
Simon Allgaier (Trainer DJK Don Bosco Bamberg)
"Im ersten Durchgang hätten wir das Spiel für uns entscheiden können, wir hätten sicherlich zwei oder drei Tore schießen können. Da ging unser Matchplan gut auf, der FC Eintracht stand zu tief und wir konnten Druck aufbauen. Nach der Pause können wir die Standardsituation beim Ausgleich nicht verteidigen, der Treffer hat dem Gegner den nötigen Rückenwind gegeben. Uns fehlte im zweiten Durchgang die Torgefahr, die einzige Chance wehrt der Keeper stark ab, da hatten wir vielleicht auch etwas Pech. Insgesamt war es ein emotionales Derby, wie erwartet sehr umkämpft. Auf die Leistung der ersten Hälfte können wir aufbauen, so müssen wir auch die kommenden Partien bestreiten, die sicherlich nicht leichter werden."

Spiel-Ticker

FC E. Bamberg
DJK Don B. Bbg.
35
70
Live-Ticker: Hendrik Kowalsky
70
+5
Spielende (12:27 Uhr)
70
+4
3:1 Auer, Luca / 7. Saisontor (Vorarbeit Zirkel, Michael)
Mit dem Schlusspfiff gelingt die Entscheidung, Michael Zirkel legt für Luca Auer ab, der freistehend zum 3:1 vollendet und damit den Schlusspunkt setzt!
67
 
 
Langer Ball in den Strafraum der Gastgeber, wo Frederik Simon nicht richtig zum Abschluss kommt und entscheidend gestört wird.
61
 
Fast die Vorentscheidung zugunsten der Hausherren, nach Freistoßflanke von links kommt Damian Warter frei zum Abschluss, setzt das Leder aus zehn Metern aber an die Latte!
60
 
Beyer, Benedikt (DJK Don Bosco Bamberg) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
59
 
 
So schnell geht’s manchmal im Fußball. Schien Don Bosco im ersten Durchgang alles im Griff zu haben, packen die Gastgeber nach der Pause eine Schippe drauf und sind nun auf dem besten Weg, wichtige Punkte gegen den Abstieg einzufahren. Es braucht eine Reaktion der Gäste.
52
 
2:1 Mamani-Rapoti, Leandro / 1. Saisontor
Die Gastgeber jubeln, die Partie ist gedreht! Gerade erst ins Spiel gekommen, nimmt Leandro Mamani-Rapoti aus 19 Metern Maß, trifft den Ball sauber und sieht seinen Schuss zum 2:1 in den linken Giebel segeln!
45
 
1:1 Reichel, Hannes / 1. Saisontor
Da ist der Ausgleichstreffer! Eine Freistoßflanke von rechts segelt in den Fünfmeterraum, wo Luca Auer erst noch geblockt wird. Aus dem Gewühl drückt Hannes Reichel das Leder aber über die Linie und trifft zum 1:1!
39
 
 
Gut eine halbe Stunde bleibt dem FC Eintracht noch, um den Rückstand umzubiegen. Philipp Lautenschläger hat zur Pause auf die mäßige Darbietung reagiert und doppelt ausgetauscht, wird sich diese Maßnahme auszahlen?
36
 
Anpfiff 2. Halbzeit (11:47 Uhr)
35
+1
Halbzeit (11:36 Uhr)
30
 
Wieder die Gäste, über links schaltet die DJK schnell um, Kapitän Frederik Simon wird auf die Reise geschickt, doch erneut ist Lucas Rebhan zur Stelle und bewahrt die Blau-Violetten vor einem höheren Rückstand!
24
 
Dicke Chance für Benedikt Beyer, die Führung auszubauen, rechts im Strafraum unterläuft den Gastgebern ein dicker Patzer, Beyer kann anschließend frei abschließen, scheitert aber an Lucas Rebhan!
23
 
 
Die Gäste verdienen sich die Führung mittlerweile, Don Bosco wirkt spielerisch reifer und steht im Abwehrverbund sehr solide, allzu viel bekommt Keeper Jonas Paul bislang nicht zu tun.
20
 
Dippold, Jonas (FC Eintracht Bamberg 2010) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
11
 
0:1 Constantinescu, Caius / 1. Saisontor (Vorarbeit Lauterbach, Luca)
Direkt mit der ersten Chance gehen die Wildensorger in Führung, Luca Lauterbach bringt nach kurz ausgeführter Ecke das Leder flach in den Strafraum, wo Caius Constantinescu bereit steht und flach zum 1:0 für die DJK einschießt!
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (11:00 Uhr)
Die Gäste stoßen an, auf geht’s!
 
 
 
Die Teams stehen schon bereit, es kann losgehen!
 
 
 
Das Spiel steht unter der Leitung von Alexander Distler, aktuell ist es trocken über dem Bamberger Volkspark, hoffen wir, dass es so bleibt.
 
 
 
Herzlich willkommen zum U15-Derby zwischen dem FC Eintracht Bamberg und Don Bosco Bamberg! In der eng beieinander liegenden Bayernliga stehen ab 11:00 Uhr an der Armeestraße drei wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg auf dem Spiel. Insbesondere die Hausherren brauchen den Dreier, liegt man aktuell doch nur zwei Punkte vor den Abstiegsplätzen. Etwas mehr Luft hat die DJK, bei fünf Zählern Luft darf sich das Team von Simon Allgaier aber in keinster Weise zurücklehnen. Wir melden uns rechtzeitig zum Spielbeginn vom Kunstrasenplatz im Sportpark Eintracht.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: U 15 (C-Jun.), männlich
Spieltag: Saison 2018/19 - 15. Spieltag
Datum: 02.03.2019 11:00 Uhr
Sportstätte: Kunstrasenplatz Sportpark Eintracht

Zuschauer

Zuschauerzahl: 150
anpfiff.
Underdo.
laute11.
zufall_.

Torschützen

 

Spielerstrafen

FC Eintracht Bamberg 2010
Dippold - Foulspiel (20.) / 2. GK
DJK Don Bosco Bamberg
Beyer - Foulspiel (60.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Lucas Rebhan
(FC Eintracht Bamberg 2010)
Lucas Rebhan war es zu verdanken, dass die Hausherren zur Pause nicht höher zurücklagen. Mit mehreren starken Paraden hielt der Schlussmann seine Farben im Spiel, strahlte zudem viel Ruhe aus und überzeugte mit sicherem Passspiel!

Schiedsrichter

 
Alexander Distler
(SV 1950 Merkendorf e.V.)
Schiedsrichter Alexander Distler hatte die umkämpfte Partie insgesamt gut im Griff. Hin und wieder kam etwas Hektik auf, trotzdem begegneten sich die Teams weitgehend fair*
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,0
(3)
Gast
 
3,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
51
49
(3)
Zweikampf
48
52
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
16
65:10
44
2
17
42:16
34
4
16
30:18
31
6
16
25:33
25
7
17
29:32
23
11
17
26:41
16
12
17
17:34
12
14
16
19:58
7
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit, Tore werden bei direktem Vergleich nicht berücksichtigt (wenn punktgleich: Entscheidungsspiel).