Artikel veröffentlicht am 07.12.2017 um 06:00 Uhr
Vorturnier beim VfL Volkach: Fällt die 100-Tore-Marke?
Auch wenn die beiden Vorjahresfinalisten fehlen, geht beim VfL Volkach zum Auftakt der Hallenrunde 2017/2018 durchaus ein illustres Feld an den Start. Elf Teams von der A-Klasse bis zur Bezirksliga suchen einen Teilnahmer an der Endrunde, die am 13. Januar in Schweinfurt ausgetragen wird.
Von Marco Heumann
23 Spiele mit 96 Treffern gab es im vergangenen Jahr. Da setzte sich der TSV/DJK Wiesentheid im Endspiel gegen den TSV Essleben durch. Zwei Teams, die diesmal nicht dabei sind, sondern bei anderen Vorturnieren an den Start gehen. Die beiden Mannschaften, die im letzten Jahr das Halbfinale komplettierten, gehen dagegen an den Start und dürfen durchaus zu den Mitfavoriten im Elfer-Feld gezählt werden. Ab 10.00 Uhr geht es mit dem Budenzauber los und neben dem Sieger wird dann auch interessant sein zu sehen, ob in diesem Jahr die 100-Tore-Marke fällt.

Gruppe 1

Drei Siege und ein Unentschieden gab es für den VfL Volkach im Vorjahr - gleichbedeutend mit dem Gruppensieg. Im Halbfinale jedoch war für die Mannschaft von Albert Fischer beim 0:3 gegen den TSV/DJK Wiesentheid Endstation. Diesmal würde der Kreisligist sicher gerne ein Stückchen weiterkommen, angesichts des Heimvorteils sicherlich kein Ding der Unmöglichkeit, zumal man als Kreisligist die klassenhöchste Mannschaft in der Gruppe ist. Am meisten Gegenwehr leisten könnte womöglich die SG Castell/Wiesenbronn.  Als Tabellenvierter der Kreisklasse 2 spielt die Mannschaft von Oliver Koch bisher eine sehr gute Saison und hat zudem mit Tobias Gnebner, der bereits 23 Treffer erzielen konnte, einen echten Top-Goalgetter im Aufgebot. Mit dem SV Kirchschönbach/Prichsenstadt geht ein weiterer Kreisklassist in der Gruppe 1 an den Start, der allerdings im Vorjahr in seinen vier Partien nicht einen Punkt holen konnte. Komplettiert wird die Gruppe von drei A-Klassisten. Während es für die SG Sulzheim/Alitzheim und den FV Dingolshausen schwer werden dürfte, für eine Überraschung zu sorgen, könnte die SG Lindach/Kolitzheim durchaus zum Zünglein an der Waage werden. Schließlich kommt man mit jeder Menge Selbstbewusstein vom Feld, wo die Elf von Bernd Baget ohne Niederlage an der Tabellenspitze der A-Klasse 2 steht.

So rassig wurden im Vorjahr die Zweikämpfe geführt.
anpfiff.info

Gruppe 2

Logo geht die DJK/SV Oberschwarzach als Favorit ins Rennen. Als einziger Bezirksligist sollte der Einzug ins Halbfinale eigentlich kein Problem sein. Eigentlich! In den vergangenen Jahren nämlich, kam man beim Budenzauber - zumindest, wenn es um die Kreisturniere ging - nur schwer in Tritt. Beim Kreisfinale suchte man die Jungs von Simon Müller und Alexander Gress, die ihre Verträge als Spielertrainer um ein weiteres Jahr verlängert haben, meist vergeblich. Auch im vergangenen Jahr scheiterte man in Trossenfur vorzeitig. Besserung tut also Not! Vor allem der TSV Nordheim/Sommerach dürfte da etwas dagegen haben. Im Vorjahr scheiterte der Kreisligist als unglücklich im Sechs-Meter-Schießen im Halbfinale. Diesmal darf es also gerne in wenig mehr sein. Für das verbleibende Trio in der Gruppe bleibt da nur die Außenseiter-Rolle. In der dürfte sich der SC Brünnau durchaus wohlfühlen. Im Vorjahr jedoch holte man gegen allerdings drei Kontrahenten aus der Kreisliga nur einen Sieg. In der A-Klasse 2 sind mit dem SV Mönchstockheim und der SG Dürrfeld/Obereuerheim die zwei restlichen Teams zu Hause. Wobei vor allem die Mannen von Artur Kalus, die auch im Freien relativ weit vorne in der Tabelle stehen, in der Halle schon bewiesen haben, dass sie für Überraschungen sorgen können. In Haßfurt stürmten sie vor zwei Jahren bis ins Halbfinale.

anpfiff.info ist am Sonntag live in Volkach dabei und berichtet ausführlich vom ersten Vorturnier der Hallenkreismeisterschaft!



Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare
 
Hallenturnier des VfL Volkach 2017/18 (Vorrunde HKM)

Infos zum Turnier

Datum: 10.12.2017 10:00 - 17:00 Uhr
Sportstätte: Mainschleifenhalle Volkach
Hallentyp: ohne Bande / Futsalregeln
Ausrichter: Bayerischer Fußballverband
Veranstalter: VfL Volkach

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe 1
1
Castell/Wiesenbronn
5
11:0
13
2
Lindach/Kolitzheim
5
4:0
11
3
VfL Volkach
5
7:3
10
4
FV Dingolshausen
5
5:7
6
5
Sulzheim/Alitzheim
5
3:10
3
6
Kirchschönb./Prichs.
5
0:10
0
Gruppe 2
1
SV-DJK Oberschwarz.
4
9:3
10
2
TSV Nordheim/Sommer.
4
6:2
8
3
Dürrfeld/Obereuerh.
4
6:4
7
4
SC Brünnau
4
3:8
3
5
SV Mönchstockheim
4
1:8
0

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 10 min
Sonntag, 10.12.2017
10:00
Volkach - Lindach/Kolitz.
10:15
Dingolshausen - Castell/Wiesen.
10:30
K'schönb./Pri. - Sulzh./Alitzh.
§
10:45
Nordheim/Somm. - Mönchstockheim
11:00
Dürrfeld/Obere. - Brünnau
11:15
Dingolshausen - Volkach
11:30
Sulzh./Alitzh. - Lindach/Kolitz.
11:45
Castell/Wiesen. - K'schönb./Pri.
§
12:00
Oberschwarzach - Nordheim/Somm.
12:15
Mönchstockheim - Dürrfeld/Obere.
12:30
Volkach - Sulzh./Alitzh.
12:45
K'schönb./Pri. - Dingolshausen
§
13:00
Lindach/Kolitz. - Castell/Wiesen.
13:15
Brünnau - Oberschwarzach
13:30
Nordheim/Somm. - Dürrfeld/Obere.
13:45
K'schönb./Pri. - Volkach
§
14:00
Castell/Wiesen. - Sulzh./Alitzh.
14:15
Dingolshausen - Lindach/Kolitz.
14:30
Oberschwarzach - Mönchstockheim
14:45
Brünnau - Nordheim/Somm.
15:00
Castell/Wiesen. - Volkach
15:15
Lindach/Kolitz. - K'schönb./Pri.
§
15:30
Sulzh./Alitzh. - Dingolshausen
15:45
Dürrfeld/Obere. - Oberschwarzach
16:00
Mönchstockheim - Brünnau
Halbfinale / 1 x 10 min
Sonntag, 10.12.2017
HF1
16:15
Castell/Wiesen. - Nordheim/Somm.
HF2
16:30
Oberschwarzach - Lindach/Kolitz.
Finale / 1 x 10 min
Sonntag, 10.12.2017
Finale
17:00
Oberschwarzach - Nordheim/Somm.

Turnier-Statistik

Spiele
28
Tore gesamt
50
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Sieger qualifiziert sich für die Endrunde am 13. Januar 2018 in Schweinfurt

SV-DJK Oberschwarzach (Bezirksliga)
VfL Volkach (Kreisliga)
TSV Nordheim/Sommerach (Kreisliga)
SV Kirchschönbach-Prichsenstadt (Kreisklasse)
SC Brünnau (Kreisklasse)
SG TSV Castell/Wiesenbronn (Kreisklasse)
SV Mönchstockheim (A-Klasse)
FC Lindach/Kolitzheim (A-Klassse)
FV Dingolshausen (A-Klasse)
FV Sulzheim/Alitzheim (A-Klasse)
SG DJK Dürrfeld/Obereuerheim (A-Klasse)

Weitere Artikel zum Turnier

11.12.2017 [ |]
von Alexander Rausch


Diesen Artikel...