Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Artikel veröffentlicht am 28.06.2020 um 09:00 Uhr
Sechzehntelfinale 9-16: Urspringen/Karbach scheitert an Schwarzach
Souverän, aber mit dem ersten Gegentor qualifizierte sich Jonas Köhler für das Achtelfinale und trifft dort auf Maximilian Breunig, der sich gegen den FSV Esselbach-Steinmark durchsetzte. Stark zurückkam Markus Mjalov gegen Lengfelds Daniel Plagens, verlor aber nach Golden Goal. Wombach zerlegte Biebelried, Wernfeld/Adelsberg siegte im Spessart-Derby.
Von Sebastian Werner
Enger als erwartet ging es zu in der Partie zwischen dem SV Maidbronn und dem FV Helmstadt. Dabei hatte Lukas Hofer wieder einmal in der Anfangsphase so seine Schwierigkeiten. Schon früh gelang Leon Wilhelm durch Sadio Mané die Führung für den FC Liverpool. Lukas Hofer kam dann mit Real Madrid etwas besser ins Spiel und konnte noch vor der Pause ausgleichen. „Ich hatte deutlich mehr Ballbesitz und letztlich dann auch effizienter“, erklärt Hofer nach dem Spiel.

Lukas Hofer zittert bis zum Ende

„Es hätte aber auch anders herum laufen können. Mein Gegner hat richtig gut gespielt.“ Nach dem Wechsel gelangen Brahim und Rodrygo die vermeintliche Entscheidung, doch Wilhelm und seine FCL konnte schnell verkürzen. Am Ende verstolperte Origi frei vor dem Real-Keeper das mögliche 3:3. Wilhelm ärgerte sich aber vor allem über die vielen Fehlpässe. „Ich hatte gute Chancen, um das Spiel auch zu gewinnen. Vor den Gegentoren habe ich den Ball zu einfach hergeschenkt“, bedauert Wilhelm nach den gespielten zwölf Minuten.

Güntersleben mit klarem Sieg

Güntersleben ist mit einem klaren Sieg ins Achtelfinale eingezogen. Gegen Sebastian Berberich und den TSV Homburg hatte Kevin Weiland am Ende nur wenig Mühe. Firmino, Salah und Mané trafen für den FC Liverpool schon in der Anfangsviertelstunde. Michael Ishak machte für die Clubberer zwar das schnelle 1:3, doch mehr ließ Weiland nicht zu. Fast mit dem Pausenpfiff machte Salah sein zweites Tor und stellte die Weichen auf Sieg. Diesen schraubten Firmino und Shaqiri im zweiten Durchgang noch nach oben. Kevin Weiland freute sich nach dem Spiel vor allem über seinen guten Start. „Ich bin richtig gut reingekommen, habe nach dem 3:0 aber zu sehr runtergeschalten“, übt er aber auch Selbstkritik. Vor allem die gestoppte Gegentorflut verbuchte Weiland als Positiverlebnis, natürlich neben dem souveränen Sieg. Die Freude gilt nun dem Derby gegen Maidbronn. „Da geht’s um die Ehre, ich bin heiß auf das Derby“, blickt Weiland voraus.

Wernfeld/Adelsberg fummelt sich weiter


Jannik Burkard
anpfiff.info
Im MSP-Derby gab es einen klaren Favoritensieg für Jannik Burkard und den FV Wernfeld/Adelsberg. Mit 5:1 warf er Stetten/Binsfeld-Müdesheim aus dem Turnier. Vor allem Neymar war auf Seiten von Paris St. Germain eine Augenweide, und zwar weil er nicht durch theatralisches Rollen, sondern durch gekonntes Fummeln auffiel. Der erste und letzte Treffer gingen nach gekonnten Dribblings auf sein Konto. Außerdem trafen Mbappé (2) und Icardi jeweils sehenswert. Der FC Bayern von Stettens Nico McCleary hatte nur in der Schlussphase der ersten Halbzeit eine kleine Drangphase. Da gelang Robert Lewandowski auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer. Im zweiten Abschnitt war der FCB einfach nicht zwingend genug. PSG dagegen traf weiter und hatte sogar noch einen Lattenschuss zu verbuchen. Insgesamt gab es für McCleary nichts zu holen.

Brachat gewinnt „El Classico“


Simon Röhrig vom TSV Urspringen/FC Karbach brauchte nach der knappen Niederlage erstmal eine Zeit, um sich zu beruhigen. So sehr hatte ich die 0:1-Niederlage gegen Schwarzachs Leopold Brachat aufgeregt. Röhrig trauerte vor allem den vergebenen Chancen nach. Brachat hingegen war natürlich happy: „Das war ein richtig spannendes Spiel, bei dem ich eine meiner wenigen Chancen genutzt habe.“ In der Tat schoss Real Madrid nur zweimal in Richtung Barca-Tor. Der eine Schuss, der auf den Kasten ging, war drin. Barcelona zielte auch häufig zu ungenau. Der eine Chance auf das Tor von Madrid war eigentlich schon drin, doch Courtois zauberte den Messi-Schuss mit einer Wahnsinnsparade irgendwie aus dem Eck. Auf Grund der Chancenarmut reichte Madrid der eine Treffer. Bester Spieler war Reals Abwehr-Gigant Sergio Ramos.

Drama, Baby! DRAMA!

Markus Mjalov
anpfiff.info
Was war das für eine Schlussphase zwischen dem Ersten der Gruppe G, dem TSV Lengfeld, und dem Vierten der Gruppe D, der FV Gemünden/Seifriedsburg! Außenseiter Markus Mjalov zeigte schon wieder, wie gegen Iphofen, seine Comeback-Qualitäten und holte in der Endphase einen 1:5-Rückstand auf! Im Duell der spanischen Giganten hatte der FC Barcelona durch Messi schnell die Führung erzielt. Dann aber drehte Daniel Plagens und Real Madrid auf. Mariano, Luka Jovic (3) und Mendy erzielten bis zur 75. Minute die vermeintliche eindeutige Vorentscheidung. Doch „Tiki Taka“-Experte Mjalov bewies einmal mehr seine starke Konzentration bis zum Schlusspfiff.

Fati (77.), Dembélé (81./85.) und Messi (89.) glichen tatsächlich noch aus. Es musste ein Entscheidungsspiel her. „Das war wieder ein megageiles Spiel“, zeigte Mjalov nach dem Spiel gemischte Gefühle. Denn im Zusatzspiel war es nicht er sondern Plagens, der das Golden Goal für Real Madrid in der 28. Minute erzielte. Der war nach der zweiten Partie natürlich erleichtert: „Im ersten Spiel habe ich einfach meine Chancen eiskalt gemacht, obwohl das Spiel ausgeglichen war. Aber mein Gegner hat nicht aufgegeben und tatsächlich ausgeglichen. Im Zusatzspiel hatte ich dann das glücklichere Ende. Klar ist aber auch, dass ich mir das erste Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen lassen darf!“

Wombach schießt Biebelried aus dem Stadion

So ein Ergebnis war nicht zu erwarten. Der leicht favorisierte Zweite schoss den Dritten mit 9:2 aus dem Stadion. Niklas Heilig von der DJK Wombach zeigte dabei seine Offensivqualitäten, während Tobias Nietsch mit dem BVB keine Glanzleistung in der Defensive ablieferte. Heilig profitierte seiner Meinung vor allem von Liverpools Außenstürmern. „Durch Salah und Mané hatte ich Geschwindigkeitsvorteile gegenüber den Dortmunder Mittelfeldspielern. Das hat man extrem gemerkt“, erklärte der Sieger. Dem Wombacher spielten auch die schnellen Tore in die Karten, wodurch er an Sicherheit gewann. Schon zur Pause führte der FCL durch Origi (2), Shaqiri und Mané, bei einem Gegentor von Reus, klar mit 4:1. Zwar gab sich Biebelried nicht auf, brach aber in der Endphase auseinander, als Heilig von 5:2 auf 9:2 stellte. Liverpools Überlegenheit dokumentieren auch folgende Zahlen: 16:3 Torschüsse, 55:45% Ballbesitz und 87:66% Schussgenauigkeit. „Ich habe natürlich verdient verloren“, gibt Nietsch mit einem Schmunzeln zu Protokoll. „Alles andere wäre bei diesem Ergebnis natürlich lächerlich.“ Den Knackpunkt sieht der Biebelrieder im 1:4 kurz vor der Pause. „Ich habe dann alles nach vorne geschmissen und wurde abgeschossen“, konstatiert Nietsch.

Geroldshausens Favoritensieg, aber erstes Gegentor

Ist das ein Anzeichen erster Schwäche? Wohl eher nicht, die weiße Weste von Jonas Köhler hat aber ein klitzekleines Fleckchen bekommen, denn im Spiel gegen Buchbrunn/Mainstockheim kassierte der Geroldshäuser sein erstes Gegentor im Turnier überhaupt. Freilich spielte das beim klaren 6:1-Sieg des FC Bayern gegen den FC Barcelona keine Rolle. Frühe Tore von Gnabry und Lewandowski ließen das Pendel schon Richtung Geroldshausen schwenken. Nach dem Wechsel brachte der Suarez-Treffer nur kurz die Hoffnung zurück, doch dann machte Köhler wieder ernst und erhöhte durch Tore von Lewandowski (3) und Davies. Köhler hatte 62% Prozent Ballbesitz und eine Passgenauigkeit von starken 94%. Maximilian Eberhard kam also kaum an den Ball und hatte somit keine Chance. „Die frühen Gegentore waren komplette Mist“, ärgert sich Eberhard. Dennoch findet er das Ergebnis am Ende zu hoch, denn Chancen zu zwei weiteren Toren waren auf jeden Fall da. „Zwei meiner Gegentore waren auch noch Riesengeschenke“, seufzt der Buchbrunner. Immerhin reichte es zum ersten Gegentor für den SVG. „Jetzt habe ich diese Bürde wenigstens los“, bemerkt Köhler auf das Gegentor angesprochen mit einem Augenzwinkern.

Maximilian Breunig hat momentan einiges zu feiern: Beim Wohnzimmer-Cup steht er im  Achtelfinale, mit den Kickers kurz vor dem Aufstieg.
anpfiff.info

Esselbach scheiterte mehrfach an Breunigs starkem Keeper

Jan Schmidt vom FSV Esselbach-Steinmark zeigte sich wortkarg nach dem Spiel, denn die Niederlage gegen die Würzburger Kickers war so nicht nötig. Zwar hatte Maximilian Breuning mehr Ballbesitz, doch seine zahlreichen Schüsse auf das Barca-Tor waren häufig zu ungenau. "Nach dem 2:0 dachte ich, dass die Partie vorentschieden ist. Aber ich habe das dritte Tor nicht gemacht", ärgerte sich Breunig. Schmidt hatte vor der Pause keinen Torschuss. Nach der Pause kam Schmidt besser rein, scheiterte aber immer wieder an Alisson Becker im Tor des englischen Meisters FC Liverpool. Sogar einen Elfmeter zum möglichen Ausgleich vergab der Esselbach-Steinmarker in der Schlussphase. So traf Breunig kurz vor Schluss zum entscheidenden 3:1. Überragender Engländer war Jordan Henderson, der auch zwei Tore zum Sieg beisteuerte. Auch Origi traf für die Klopp-Truppe, während beim FC Barcelona nur Luis Suarez den starken Keeper der Heimelf überwinden konnte. "Der Sieg war verdient. Jetzt kommt mit Geroldshausens Jonas Köhler eine richtig harte Nummer", so Breunig zum kommenden Gegner.

Dieses Turnier steht nicht mit Electronic Arts Inc. oder seinen Lizenzgebern in Verbindung und wird nicht von diesen unterstützt.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Wohnzimmer-Cup

Infos zum Turnier

Datum: 28.05.2020 17:00 - 05.07.2020 19:00 Uhr
Sportstätte: Eigenes Wohnzimmer
Veranstalter: anpfiff.info
Anmeldeschluss: 24.05.2020 23:59 Uhr

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
SSV Kitzingen
7
27:14
18
2
SG Randersacker
7
45:9
16
3
ASV Rimpar
7
27:15
15
4
SV Greußenheim
7
18:21
12
5
Dettelbach+OT 2009
7
21:15
9
6
SC Mainsondheim
7
16:22
7
7
TSV Frickenhausen
7
8:39
6
8
TSV Duttenbrunn
7
6:33
0
Gruppe B
1
FC Gollhofen
7
36:11
21
2
TSV Güntersleben
7
28:20
16
3
FV Ülkems. Kitzingen
7
26:15
15
4
FV 05 Helmstadt
7
17:13
11
5
FVgg Bay. Kitzingen
7
19:24
9
6
SV Oberdürrbach
7
11:17
5
7
TSV Unterpleichfeld
7
13:29
2
8
SV Heidingsfeld
7
7:28
1
Gruppe C
1
SV Hoheim
7
26:15
17
2
Urspringen/Karbach
7
20:12
16
3
Einersh./Sei.-Nenzh.
7
16:12
13
4
Buchbrunn/Mainst.
7
31:15
12
5
FV Thüngersheim
7
15:9
11
6
Sommerhausen/Winter.
7
10:20
4
7
DJK-SV Riedenheim
7
11:27
4
8
Laudenbach/Himmelst.
7
12:31
3
Gruppe D
1
SV Maidbronn
7
34:7
21
2
TSV Abtswind
7
30:14
15
3
SC Schwarzach
7
23:14
14
4
FV Gemünden/Seifr.
7
31:17
13
5
FC Iphofen
7
19:9
10
6
DJK Gramschatz
7
15:27
6
7
TSV Sulzfeld
7
10:35
3
8
FC Hopferstadt
7
8:47
0
Gruppe E
1
FV Wernfeld/Adelsb.
7
35:12
18
2
FC Gössenheim
7
29:15
18
3
TSV Biebelried
7
35:22
15
4
TSV Gnodstadt
7
25:18
12
5
FV Mittelsinn/Obers.
7
31:25
10
6
SV Gaukönigshofen
7
22:32
7
7
SV Sonderhofen
7
16:39
3
8
SC Heuchelhof
7
10:40
0
Gruppe F
1
SV Geroldshausen
7
35:0
21
2
SV-DJK Wombach
7
24:10
16
3
SV Bischbrunn
7
22:8
14
4
SV Fuchsstadt
7
19:14
13
5
TSV Karlburg
7
20:24
9
6
Würzburger Kick. 2
7
16:24
6
7
TSV Lohr
7
9:22
3
8
SG Margetshöchheim
7
4:47
0
Gruppe G
1
TSV Lengfeld
7
30:10
21
2
Würzburger Kickers
7
27:10
15
3
TSV Homburg
7
27:12
13
4
TSV Mainbernheim
7
19:13
12
5
SV Sickershausen
7
23:17
11
6
FV Bachgrund
7
20:33
7
7
SV Veitshöchheim
7
12:25
3
8
Würzburger FV
7
8:46
0
Gruppe H
1
TSV Kleinrinderfeld
7
19:15
15
2
Burggr./Erb.-S./Hau.
7
30:13
15
3
FSV Esselbach-Stein.
7
19:13
14
4
FV Stetten/Binsf.-M.
7
21:18
13
5
SV Waldbrunn
7
18:10
10
6
SV Bergtheim
7
21:22
10
7
ASV Ippesheim
7
14:22
4
8
TV Marktheidenfeld
7
12:41
0

Turnierplan und Ergebnisse

Finale / 2 x 6 min
Sonntag, 05.07.2020
18:00
Güntersleben - Schwarzach
Spiel um Platz 3 / 2 x 6 min
Sonntag, 05.07.2020
17:00
Gössenheim - Randersacker
Halbfinale / 2 x 6 min
Sonntag, 05.07.2020
15:00
Gössenheim - Güntersleben
16:00
Randersacker - Schwarzach
Viertelfinale / 2 x 6 min
Donnerstag, 02.07.2020
20:00
Randersacker - Burg./Erbs./Hau
20:00
Abtswind - Gössenheim
Freitag, 03.07.2020
20:00
Güntersleben - Wombach
n.V.
20:00
Schwarzach - Geroldshausen
n.V.
Sechzehntelfinale / 2 x 6 min
Donnerstag, 25.06.2020
20:00
Gollhofen - Mainbernheim
20:00
Randersacker - Einersh./Sei.-N
20:00
SSV Kitzingen - Gnodstadt
20:00
Burg./Erbs./Hau - Ülkem.Kitzingen
n.V.
Freitag, 26.06.2020
19:00
Kleinrinderfeld - Fuchsstadt
19:00
Abtswind - Rimpar
19:00
Hoheim - Greußenheim
n.V.
19:00
Gössenheim - Bischbrunn
n.V.
21:00
Maidbronn - Helmstadt
21:00
Güntersleben - Homburg
21:00
Lengfeld - Gemünden/Seifr.
n.V.
21:00
Wombach - Biebelried
Samstag, 27.06.2020
20:00
Wernfeld/Ad. - Stet./Binsf.-M.
20:00
Urspring./Karb. - Schwarzach
20:00
Geroldshausen - Buchbrunn-Main.
20:00
FC Würzb.Kick. - Esselbach-St.
Achtelfinale / 2 x 6 min
Dienstag, 30.06.2020
20:00
Gollhofen - Randersacker
20:00
SSV Kitzingen - Burg./Erbs./Hau
20:00
Fuchsstadt - Abtswind
20:00
Hoheim - Gössenheim
Montag, 29.06.2020
20:00
Maidbronn - Güntersleben
20:00
Lengfeld - Wombach
20:00
Wernfeld/Ad. - Schwarzach
20:00
Geroldshausen - FC Würzb.Kick.
Vorrunde / 2 x 6 min
Gruppe A
Donnerstag, 28.05.2020
18:00
Rimpar - Duttenbrunn
18:00
Mainsondheim - Frickenhausen
18:00
Randersacker - Dettelbach
18:00
Greußenheim - SSV Kitzingen
Montag, 01.06.2020
18:00
Frickenhausen - Rimpar
18:00
Duttenbrunn - Mainsondheim
18:00
SSV Kitzingen - Randersacker
18:00
Dettelbach - Greußenheim
Freitag, 05.06.2020
17:00
Frickenhausen - Greußenheim
17:00
Duttenbrunn - SSV Kitzingen
17:00
Randersacker - Mainsondheim
17:00
Rimpar - Dettelbach
Montag, 08.06.2020
17:00
Duttenbrunn - Greußenheim
17:00
Dettelbach - SSV Kitzingen
17:00
Randersacker - Frickenhausen
17:00
Rimpar - Mainsondheim
Freitag, 12.06.2020
17:00
Greußenheim - Mainsondheim
17:00
Dettelbach - Duttenbrunn
17:00
SSV Kitzingen - Frickenhausen
17:00
Randersacker - Rimpar
Dienstag, 16.06.2020
17:00
Rimpar - Greußenheim
17:00
Frickenhausen - Dettelbach
17:00
Mainsondheim - SSV Kitzingen
17:00
Duttenbrunn - Randersacker
Freitag, 19.06.2020
17:00
SSV Kitzingen - Rimpar
17:00
Frickenhausen - Duttenbrunn
17:00
Mainsondheim - Dettelbach
§
17:00
Greußenheim - Randersacker
Gruppe B
Donnerstag, 28.05.2020
21:00
Bay. Kitzingen - Helmstadt
21:00
Gollhofen - Heidingsfeld
21:00
Ülkem.Kitzingen - Unterpleichfeld
21:00
Güntersleben - Oberdürrbach
Montag, 01.06.2020
21:00
Bay. Kitzingen - Gollhofen
21:00
Ülkem.Kitzingen - Heidingsfeld
21:00
Helmstadt - Güntersleben
21:00
Unterpleichfeld - Oberdürrbach
Freitag, 05.06.2020
19:00
Heidingsfeld - Bay. Kitzingen
19:00
Oberdürrbach - Ülkem.Kitzingen
19:00
Helmstadt - Gollhofen
19:00
Unterpleichfeld - Güntersleben
Montag, 08.06.2020
19:00
Heidingsfeld - Helmstadt
19:00
Güntersleben - Ülkem.Kitzingen
19:00
Oberdürrbach - Bay. Kitzingen
19:00
Gollhofen - Unterpleichfeld
Freitag, 12.06.2020
19:00
Heidingsfeld - Unterpleichfeld
19:00
Helmstadt - Ülkem.Kitzingen
19:00
Bay. Kitzingen - Güntersleben
19:00
Gollhofen - Oberdürrbach
Dienstag, 16.06.2020
19:00
Oberdürrbach - Heidingsfeld
19:00
Unterpleichfeld - Helmstadt
19:00
Ülkem.Kitzingen - Bay. Kitzingen
19:00
Güntersleben - Gollhofen
Freitag, 19.06.2020
19:00
Heidingsfeld - Güntersleben
19:00
Helmstadt - Oberdürrbach
19:00
Bay. Kitzingen - Unterpleichfeld
19:00
Ülkem.Kitzingen - Gollhofen
Gruppe C
Freitag, 29.05.2020
18:00
Einersh./Sei.-N - Laudenb./Himm.
18:00
Riedenheim - Somm./Winterh.
18:00
Hoheim - Buchbrunn-Main.
18:00
Urspring./Karb. - Thüngersheim
Dienstag, 02.06.2020
17:00
Somm./Winterh. - Einersh./Sei.-N
17:00
Laudenb./Himm. - Riedenheim
17:00
Thüngersheim - Hoheim
17:00
Buchbrunn-Main. - Urspring./Karb.
Freitag, 05.06.2020
21:00
Laudenb./Himm. - Urspring./Karb.
21:00
Einersh./Sei.-N - Riedenheim
21:00
Hoheim - Somm./Winterh.
21:00
Buchbrunn-Main. - Thüngersheim
Montag, 08.06.2020
21:00
Somm./Winterh. - Laudenb./Himm.
21:00
Thüngersheim - Einersh./Sei.-N
21:00
Urspring./Karb. - Hoheim
21:00
Riedenheim - Buchbrunn-Main.
Freitag, 12.06.2020
21:00
Somm./Winterh. - Urspring./Karb.
21:00
Laudenb./Himm. - Thüngersheim
21:00
Einersh./Sei.-N - Buchbrunn-Main.
21:00
Hoheim - Riedenheim
Dienstag, 16.06.2020
21:00
Thüngersheim - Somm./Winterh.
21:00
Laudenb./Himm. - Buchbrunn-Main.
21:00
Hoheim - Einersh./Sei.-N
21:00
Urspring./Karb. - Riedenheim
Freitag, 19.06.2020
21:00
Somm./Winterh. - Buchbrunn-Main.
21:00
Laudenb./Himm. - Hoheim
21:00
Einersh./Sei.-N - Urspring./Karb.
21:00
Riedenheim - Thüngersheim
Gruppe D
Freitag, 29.05.2020
21:00
Abtswind - Hopferstadt
21:00
Gramschatz - Gemünden/Seifr.
21:00
Maidbronn - Schwarzach
 
21:00
Sulzfeld - Iphofen
Dienstag, 02.06.2020
19:00
Abtswind - Gramschatz
19:00
Hopferstadt - Sulzfeld
19:00
Maidbronn - Gemünden/Seifr.
19:00
Schwarzach - Iphofen
Samstag, 06.06.2020
17:00
Gemünden/Seifr. - Abtswind
17:00
Hopferstadt - Gramschatz
17:00
Iphofen - Maidbronn
17:00
Schwarzach - Sulzfeld
Dienstag, 09.06.2020
17:00
Gemünden/Seifr. - Hopferstadt
17:00
Iphofen - Abtswind
17:00
Gramschatz - Schwarzach
17:00
Sulzfeld - Maidbronn
Samstag, 13.06.2020
17:00
Gemünden/Seifr. - Schwarzach
17:00
Abtswind - Sulzfeld
17:00
Gramschatz - Iphofen
17:00
Hopferstadt - Maidbronn
Mittwoch, 17.06.2020
17:00
Gemünden/Seifr. - Sulzfeld
17:00
Abtswind - Schwarzach
17:00
Hopferstadt - Iphofen
17:00
Maidbronn - Gramschatz
Samstag, 20.06.2020
17:00
Maidbronn - Abtswind
17:00
Iphofen - Gemünden/Seifr.
17:00
Sulzfeld - Gramschatz
17:00
Schwarzach - Hopferstadt
Gruppe E
Samstag, 30.05.2020
18:00
Gnodstadt - Gaukönigshofen
18:00
Sonderhofen - Gössenheim
18:00
Heuchelhof - Wernfeld/Ad.
18:00
Mittelsinn/Ob. - Biebelried
Dienstag, 02.06.2020
21:00
Gössenheim - Gaukönigshofen
21:00
Sonderhofen - Wernfeld/Ad.
21:00
Biebelried - Gnodstadt
21:00
Mittelsinn/Ob. - Heuchelhof
Samstag, 06.06.2020
19:00
Gaukönigshofen - Sonderhofen
19:00
Wernfeld/Ad. - Mittelsinn/Ob.
19:00
Biebelried - Heuchelhof
19:00
Gössenheim - Gnodstadt
Dienstag, 09.06.2020
19:00
Gnodstadt - Sonderhofen
19:00
Gaukönigshofen - Mittelsinn/Ob.
19:00
Wernfeld/Ad. - Biebelried
19:00
Heuchelhof - Gössenheim
Samstag, 13.06.2020
19:00
Gössenheim - Wernfeld/Ad.
19:00
Gaukönigshofen - Heuchelhof
19:00
Gnodstadt - Mittelsinn/Ob.
19:00
Sonderhofen - Biebelried
Mittwoch, 17.06.2020
19:00
Gössenheim - Mittelsinn/Ob.
19:00
Gaukönigshofen - Biebelried
19:00
Gnodstadt - Wernfeld/Ad.
19:00
Heuchelhof - Sonderhofen
Samstag, 20.06.2020
19:00
Biebelried - Gössenheim
19:00
Wernfeld/Ad. - Gaukönigshofen
19:00
Mittelsinn/Ob. - Sonderhofen
19:00
Heuchelhof - Gnodstadt
Gruppe F
Samstag, 30.05.2020
21:00
Geroldshausen - TSV Lohr
21:00
Würzb. Kick. 2 - Margetshöchheim
21:00
Bischbrunn - Fuchsstadt
21:00
Karlburg - Wombach
Mittwoch, 03.06.2020
17:00
Margetshöchheim - Geroldshausen
17:00
TSV Lohr - Würzb. Kick. 2
17:00
Wombach - Bischbrunn
17:00
Fuchsstadt - Karlburg
Samstag, 06.06.2020
21:00
Geroldshausen - Würzb. Kick. 2
21:00
TSV Lohr - Karlburg
21:00
Bischbrunn - Margetshöchheim
21:00
Fuchsstadt - Wombach
Dienstag, 09.06.2020
21:00
Würzb. Kick. 2 - Fuchsstadt
21:00
Karlburg - Bischbrunn
21:00
Margetshöchheim - TSV Lohr
21:00
Wombach - Geroldshausen
Samstag, 13.06.2020
21:00
Geroldshausen - Fuchsstadt
21:00
Bischbrunn - Würzb. Kick. 2
21:00
Margetshöchheim - Karlburg
21:00
TSV Lohr - Wombach
Mittwoch, 17.06.2020
21:00
Fuchsstadt - TSV Lohr
21:00
Bischbrunn - Geroldshausen
21:00
Karlburg - Würzb. Kick. 2
21:00
Wombach - Margetshöchheim
§
Samstag, 20.06.2020
21:00
Margetshöchheim - Fuchsstadt
21:00
TSV Lohr - Bischbrunn
21:00
Geroldshausen - Karlburg
21:00
Würzb. Kick. 2 - Wombach
Gruppe G
Sonntag, 31.05.2020
18:00
Homburg - Bachgrund
18:00
Veitshöchheim - Lengfeld
18:00
Sickershausen - Würzburger FV
18:00
Mainbernheim - FC Würzb.Kick.
Mittwoch, 03.06.2020
19:00
Lengfeld - Homburg
19:00
Bachgrund - Veitshöchheim
19:00
FC Würzb.Kick. - Sickershausen
19:00
Würzburger FV - Mainbernheim
Sonntag, 07.06.2020
17:00
Sickershausen - Homburg
17:00
Mainbernheim - Veitshöchheim
17:00
FC Würzb.Kick. - Lengfeld
17:00
Würzburger FV - Bachgrund
Mittwoch, 10.06.2020
17:00
Bachgrund - Sickershausen
17:00
Homburg - Mainbernheim
17:00
Veitshöchheim - FC Würzb.Kick.
17:00
Lengfeld - Würzburger FV
Sonntag, 14.06.2020
17:00
Sickershausen - Mainbernheim
17:00
FC Würzb.Kick. - Homburg
17:00
Veitshöchheim - Würzburger FV
17:00
Lengfeld - Bachgrund
Donnerstag, 18.06.2020
18:00
Sickershausen - Lengfeld
18:00
Homburg - Veitshöchheim
§
18:00
Würzburger FV - FC Würzb.Kick.
18:00
Bachgrund - Mainbernheim
Sonntag, 21.06.2020
17:00
Sickershausen - Veitshöchheim
17:00
Homburg - Würzburger FV
17:00
Bachgrund - FC Würzb.Kick.
17:00
Lengfeld - Mainbernheim
Gruppe H
Sonntag, 31.05.2020
21:00
Waldbrunn - Stet./Binsf.-M.
21:00
Burg./Erbs./Hau - Esselbach-St.
21:00
Marktheidenfeld - Kleinrinderfeld
21:00
Ippesheim - Bergtheim
Mittwoch, 03.06.2020
21:00
Esselbach-St. - Stet./Binsf.-M.
21:00
Burg./Erbs./Hau - Kleinrinderfeld
21:00
Bergtheim - Waldbrunn
21:00
Ippesheim - Marktheidenfeld
Sonntag, 07.06.2020
19:00
Esselbach-St. - Kleinrinderfeld
19:00
Burg./Erbs./Hau - Bergtheim
19:00
Waldbrunn - Ippesheim
19:00
Stet./Binsf.-M. - Marktheidenfeld
Mittwoch, 10.06.2020
18:00
Kleinrinderfeld - Bergtheim
18:00
Stet./Binsf.-M. - Ippesheim
18:00
Waldbrunn - Burg./Erbs./Hau
18:00
Marktheidenfeld - Esselbach-St.
Sonntag, 14.06.2020
19:00
Bergtheim - Marktheidenfeld
19:00
Stet./Binsf.-M. - Burg./Erbs./Hau
19:00
Kleinrinderfeld - Ippesheim
19:00
Esselbach-St. - Waldbrunn
Donnerstag, 18.06.2020
20:00
Marktheidenfeld - Burg./Erbs./Hau
20:00
Stet./Binsf.-M. - Bergtheim
20:00
Esselbach-St. - Ippesheim
20:00
Waldbrunn - Kleinrinderfeld
Sonntag, 21.06.2020
19:00
Marktheidenfeld - Waldbrunn
19:00
Bergtheim - Esselbach-St.
19:00
Ippesheim - Burg./Erbs./Hau
19:00
Kleinrinderfeld - Stet./Binsf.-M.

Turnier-Statistik

Spiele
256
Tore gesamt
1450
9m-Strafstoß-Tore (ohne 9m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Auf die Gruppenphase folgt die K.O.-Phase. Beides wird live ausgelost. Der Sieger wird in einem FinalFour ermittelt.

Weitere Artikel zum Turnier

04.07.2020
von Sebastian Werner
01.07.2020
von Alexander Rausch
28.06.2020
von Alexander Rausch



Diesen Artikel...