Artikel veröffentlicht am 20.06.2017 um 12:00 Uhr
ERDINGER Meister-Cup in Biebelried: Königlich-meisterliche Auslosung
Im Biebelrieder Sportheim wurden die Gruppen zum 13. ERDINGER Meister-Cup am 24. Juni ausgelost. Insgesamt 261 Meisterteams nehmen an den sieben Bezirksturnieren bayernweit teil. „Das wird eine ganze heiße Kiste“, versprach Bezirksvorsitzender Jürgen Pfau nicht nur ein spannendes Turnier, sondern ebenso strahlenden Sonnenschein für Samstag. Aus ganz Unterfranken nehmen 26 Mannschaften in diesem Jahr am Turnier teil.
Von Jürgen Sterzbach
Bereits zum 13. Mal messen sich die bayerischen Amateurmeister ligaübergreifend in den Bezirken bei der exklusiven Turnierserie des Bayerischen Fußball-Verbands und der Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu. Es ist die Chance für alle Titelträger, ihrer bereits meisterlichen Saison die Königskrone aufzusetzen, ein gemeinsames Fußball-Fest bei schönstem Wetter und in bester Stimmung zu feiern und obendrauf noch ein Trainingslager im Süden Europas sowie weitere Preise zu gewinnen. Seit 2005 ist die ERDINGER Weißbräu Partner und Namensgeber der größten Kleinfeldturnierserie Deutschlands, die nach Bayern mittlerweile auch in Baden-Württemberg ausgetragen wird. Mehr als 400 Mannschaften nehmen in beiden Bundesländern an den Turnieren teil, 261 sind es bei den sieben Bezirksturnieren in Bayern.

Fußball-Fest für alle

„Für das Wetter hat die Gemeinde gesorgt“, stellte Biebelrieds Bürgermeister Roland Hoh, Schirmherr der Ausrichtung und selbst früherer Fußballer beim gastgebenden TSV Biebelried, gleich zu Beginn der Veranstaltung fest. Nicht nur 26 Meister bei den Männern und Frauen aus den Ligen Unterfrankens nehmen am Turnier teil, sondern auch die Bayerische Weißwurstkönigin Luisa I. kündigte ihr Kommen an, verriet Biebelrieds erster Vorsitzender Michael Matura schon einen Teil des umfangreichen Rahmenprogramms auf dem Sportgelände, zu dem bei freiem Eintritt für alle ein Torwandschießen vom Weißbierglas wie einst Kaiser Franz im Sportstudio (und er traf!), eine Anlage zur Messung der Schussgeschwindigkeit und durch die Radiopartner vor Ort eine unterhaltsame Moderation gehören.


Auslosung zum ERDINGER Meister-Cup (von li.) mit Würzburgs Kreisvorsitzendem Marco Göbet, Unterfrankens Bezirksvorsitzendem Jürgen Pfau und Biebelrieds Bürgermeister Roland Hoh.
anpfiff.info

Hervorragende Bedingungen

Unterfrankens Bezirksvorsitzender Jürgen Pfau sah beste Gegebenheiten für die Ausrichtung eines solchen Turniers in Biebelried: „Ich kenne ihr Sportgelände, da ich ab und zu die zwei Kilometer von meiner Arbeitsstelle im Mainfrankenpark hierher jogge.“ Die Bedingungen in Biebelried seien hervorragend. Gewählt wurde auch in diesem Jahr ein zentraler Standort in Unterfranken, so dass alle Teilnehmer von Aschaffenburg bis zur Rhön keine allzu weite Anreise auf sich nehmen müssen. Auch müsse der Ausrichter weitere Kriterien erfüllen. „Nur zwei Duschköpfe für ein paar hundert Spieler reichen leider nicht“, erklärte Pfau, bevor Biebelrieds Bürgermeister Roland Hoh und Würzburgs Kreisvorsitzender Marco Göbet die Gruppen bei den Männern und die Reihenfolge bei den Frauen auslosten:

Männer

Gruppe A
FC Thulba
Türk-SV Miltenberg
SG Strietwald
SV Birkenfeld

Gruppe B
TSV Heimbuchenthal
FC Teutonia Reichenbach
TSV Gerbrunn
FC Germania Unterafferbach

Gruppe C
SV Sömmersdorf/Obbach
DJK Wülfershausen
SG Castell/Wiesenbronn
SV Hofheim

Gruppe D
SC Schwarzach
SG TSV Jahn Urspringen/Sondheim
SV Sonderhofen
FSV Micheldorf

Gruppe E
ETSV Würzburg
SG VfR Burggrumbach/DJK Erbshausen-Sulzwiesen
VfL Volkach
SG SV Gräfendorf/SpVgg Wartmannsroth

Frauen (Modus Jeder gegen Jeden)

FVgg Kickers Aschaffenburg
DJK Schondra
FSV Holzkirchhausen/Neubrunn
SV Veitshöchheim
TSV Prosselsheim
DJK Stadelschwarzach

Der ebenfalls angemeldete Ochsenfurter FV (Meister der Würzburger A-Klasse 2) kann den 24. Juni als Termin nicht wahrnehmen und nimmt deshalb am 25. Juni in Mittelfranken teil. In sieben Bezirksturnieren können sich die Meister der Bezirke von der A-Klasse bis zur Bezirksliga bei den Männern und bis zur Bezirksoberliga bei den Frauen für das große Landesfinale qualifizieren. Wem das gelingt, der kann in der Endrunde den Meistern der Landesligen (Schweinfurt 05 2, TSV Kornburg, DJK Gebenbach, Schwaben Augsburg, TuS Holzkirchen), Bayernligen (VfB Eichstätt, SV Pullach) und Regionalliga Bayern (SpVgg Unterhaching) begegnen.


Biebelrieds Bürgermeister Roland Hoh teilt per Los die Mannschaften in die Gruppen ein.
anpfiff.info

Eine ganz heiße Kiste

„Ich verspreche euch in diesem Jahr eine ganz heiße Kiste“, meinte Unterfrankens Bezirksvorsitzender Jürgen Pfau nicht nur ob der sportlichen Leistungen, welche die Mannschaften in Biebelried zum Besten geben werden, sondern auch aufgrund der erwarteten Temperaturen. Markus Mann von der Pressestelle der ERDINGER Weißbräu lobte neben dem Bayerischen Fußball-Verband als Veranstalter auch die Ausrichter vor Ort als verlässliche Partner. In der Vorstellung der mittelständischen Brauerei aus Erding im Landkreis München hob er hervor, dass sie keine Lizenzen vergebe. „Jede Flasche, die in Deutschland, Südamerika, Asien oder am Samstag in Biebelried getrunken wird, kommt direkt aus Erding.“ Auch Bürgermeister Roland Hoh freute sich auf den Höhepunkt in seiner Gemeinde.


Würzburgs Kreisvorsitzender Marco Göbet kennt und nennt Hintergründe zu den Teams.
anpfiff.info

Mehr als eine Staumeldung

„Als Gemeinde unterstützen wir unseren Sportverein mit allem, was wir haben und können“, stellte Hoh in Aussicht. Schießlich finde eine solche Veranstaltung nicht alle Tage in Biebelried statt. Er dankte Biebelrieds Sportleiter Claus Hoh und den beiden Vereinsvorsitzenden Michael Matura und Mathias Winzenhörlein, dass sie sich dafür eingesetzt haben, dieses Ereignis in Biebelried ausrichten zu dürfen. Matura erklärte, dass der Vereins bereits „bestens gerüstet“ sei für den Ansturm von Fußballern und Fußball-Interessierten auf dem Sportgelände. „Wir wollen zeigen, dass Biebelried mehr zu bieten hat, als einen täglichen Stau auf der A3.“ Vielen Autofahrern dürfte die Gemeinde am Autobahnkreuz im Landkreis Kitzingen vor allem durch ihr wiederholtes Vorkommen in den Verkehrsnachrichten bekannt sein.


Ein gemeinsames Prost für einen gelungenen ERDINGER Meister-Cup in Biebelried.
anpfiff.info

Trainieren wie die Profis

Als Belohnung und Krönung einer einzigartig erfolgreichen Saison dürfen sich die beiden Landessieger bei Männern und Frauen auf ein professionelles Trainingslager im Winter für zwanzig Personen im Süden Europas freuen. Die Sieger des letzten Jahres schwärmen noch heute von den Bedingungen vor Ort, berichtete Markus Mann von der ERDINGER Weißbräu. Doch bereits die Sieger der Bezirksturniere dürfen sich auf Preise freuen. Neben der Qualifikation zum Landesfinale erhalten sie einen original adidas Trikotsatz. Weitere Bezirksturniere finden am 24. Juni in Hengersberg (Niederbayern), Friedberg (Schwaben), Hollfeld (Oberfranken) und am 25. Juni in Weilheim (Oberbayern), Laaber (Oberpfalz) und Nürnberg (Mittelfranken) statt. Das Landesfinale steigt am 1. Juli in Kelheim (Niederbayern).

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Erdinger Meister-Cup 2017 Unterfranken Herren

Infos zum Turnier

Datum: 24.06.2017 13:00 Uhr
Sportstätte: TSV Biebelried
Ausrichter: Bayerischer Fußballverband
Veranstalter: TSV Biebelried

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
FC Thulba
3
10:2
7
2
SV Birkenfeld
3
7:3
6
3
SG Strietwald
3
4:4
4
4
Türk FV Miltenberg
3
1:13
0
Gruppe B
1
FC Teut. Reichenbach
3
10:1
9
2
TSV Gerbrunn
3
4:4
6
3
TSV Heimbuchenthal
3
2:6
1
4
Germ. Unterafferbach
3
2:7
1
Gruppe C
1
SV Sömmersdorf/Ob.
3
10:2
7
2
DJK Wülfershausen
3
7:2
7
3
Castell/Wiesenbronn
3
4:8
3
4
SV Hofheim
3
0:9
0
Gruppe D
1
Urspringen/Sondheim
3
6:1
9
2
SC Schwarzach
3
2:1
6
3
FSV Michelbach
3
2:5
3
4
SV Sonderhofen
3
0:3
0
Gruppe E
1
ETSV Würzburg
3
8:4
6
2
Gräf./Dittl./Wartm.
3
5:4
6
3
Burggrum./Erb.-Sulz.
3
4:3
6
4
VfL Volkach
3
1:7
0

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 10 min
Gruppe A
Samstag, 24.06.2017
13:15
Thulba - Tü.FV Miltenb.
13:15
Strietwald - Birkenfeld
13:45
Thulba - Strietwald
14:15
Birkenfeld - Thulba
15:00
Tü.FV Miltenb. - Strietwald
15:30
Tü.FV Miltenb. - Birkenfeld
Gruppe B
13:00
Heimbuchenthal - Reichenbach
13:00
Gerbrunn - Unterafferbach
13:45
Heimbuchenthal - Gerbrunn
14:15
Unterafferbach - Heimbuchenthal
15:00
Reichenbach - Gerbrunn
15:30
Reichenbach - Unterafferbach
Gruppe C
13:15
Sömmersdorf/Ob. - Wülfershausen
13:15
Castell/Wiesen. - Hofheim
14:30
Wülfershausen - Castell/Wiesen.
14:30
Sömmersdorf/Ob. - Hofheim
15:45
Sömmersdorf/Ob. - Castell/Wiesen.
15:45
Wülfershausen - Hofheim
Gruppe D
13:30
Schwarzach - Urspring./Sond.
13:30
Sonderhofen - Michelbach
14:45
Urspring./Sond. - Sonderhofen
14:45
Schwarzach - Michelbach
16:00
Schwarzach - Sonderhofen
16:00
Urspring./Sond. - Michelbach
Gruppe E
13:45
ETSV Würzburg - Burggr./Erbsha.
13:45
Volkach - Gräf./Dit./War.
14:45
Burggr./Erbsha. - Volkach
14:45
ETSV Würzburg - Gräf./Dit./War.
16:00
ETSV Würzburg - Volkach
16:00
Burggr./Erbsha. - Gräf./Dit./War.
Viertelfinale / 1 x 10 min
Samstag, 24.06.2017
16:45
Thulba - Wülfershausen
n.E.
16:45
Reichenbach - Urspring./Sond.
n.E.
16:45
Sömmersdorf/Ob. - Birkenfeld
16:45
ETSV Würzburg - Burggr./Erbsha.
n.E.
Halbfinale / 1 x 10 min
Samstag, 24.06.2017
17:15
Thulba - Urspring./Sond.
17:15
Sömmersdorf/Ob. - ETSV Würzburg
Finalspiele / 1 x 10 min
Samstag, 24.06.2017
17:45
Urspring./Sond. - ETSV Würzburg
n.E.
18:00
Thulba - Sömmersdorf/Ob.

Turnier-Statistik

Spiele
38
Tore gesamt
116
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Kleinfeldturnier mit 5 Feldspielern plus Torwart. Kein Passzwang, Vereinsmitgliedschaft ausreichend. Herren- und Frauen-Turnier wird parallel gespielt. Bezirkssieger qualifizieren sich direkt für das Landesfinale.

Gruppenspiele  und  Halbfinalspiele  1  x  15  Minuten,  Endspiel  2  x  10  Minuten  (die Spielzeiten  können  je  nach  Turnier  geringfügig  variieren).  Bei  unentschiedenem Spielstand  der  K.O.-Spiele  nach  regulärer  Spielzeit  erfolgt  keine  Verlängerung.  Die Entscheidung wird sofort durch 8-Meter-Schießen herbeigeführt. Bei unentschiedenem  Spielstand  des  Finalspiels  wird  eine  Verlängerung  von  1  x  5 Minuten  gespielt.  Wenn  nach  der  Verlängerung  keine Entscheidung  fällt,  wird  der Sieger durch 8-Meter-Schießen ermittelt.

Weitere Artikel zum Turnier


Erdinger Meister-Cup 2017 Unterfranken Frauen

Infos zum Turnier

Datum: 24.06.2017 13:00 Uhr
Sportstätte: TSV Biebelried
Ausrichter: Bayerischer Fußballverband
Veranstalter: TSV Biebelried

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe F
1
SV Veitshöchheim
5
13:1
15
2
FVgg K. Aschaffenb.
5
7:1
12
3
TSV Prosselsheim
5
4:5
7
4
FSV Holzkirch./Neub.
5
1:4
4
5
DJK Stadelschwarzach
5
2:9
3
6
DJK Schondra
5
1:8
3

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 10 min
Gruppe F
Samstag, 24.06.2017
13:00
FVgg K.Aschaff. - Stadelschwarz.
13:30
Prosselsheim - Schondra
14:00
FVgg K.Aschaff. - Holzkirchhausen
14:00
Veitshöchheim - Prosselsheim
14:00
Schondra - Stadelschwarz.
14:30
Stadelschwarz. - Holzkirchhausen
15:15
FVgg K.Aschaff. - Prosselsheim
15:15
Schondra - Holzkirchhausen
15:15
Veitshöchheim - Stadelschwarz.
15:45
Schondra - Veitshöchheim
15:45
Holzkirchhausen - Prosselsheim
17:00
Veitshöchheim - FVgg K.Aschaff.
17:00
Stadelschwarz. - Prosselsheim
17:30
FVgg K.Aschaff. - Schondra
17:30
Holzkirchhausen - Veitshöchheim

Turnier-Statistik

Spiele
15
Tore gesamt
28
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Kleinfeldturnier mit 5 Feldspielern plus Torwart. Kein Passzwang, Vereinsmitgliedschaft ausreichend. Herren- und Frauen-Turnier wird parallel gespielt. Bezirkssieger qualifizieren sich direkt für das Landesfinale.

Gruppenspiele  und  Halbfinalspiele  1  x  15  Minuten,  Endspiel  2  x  10  Minuten  (die Spielzeiten  können  je  nach  Turnier  geringfügig  variieren).  Bei  unentschiedenem Spielstand  der  K.O.-Spiele  nach  regulärer  Spielzeit  erfolgt  keine  Verlängerung.  Die Entscheidung wird sofort durch 8-Meter-Schießen herbeigeführt. Bei unentschiedenem  Spielstand  des  Finalspiels  wird  eine  Verlängerung  von  1  x  5 Minuten  gespielt.  Wenn  nach  der  Verlängerung  keine Entscheidung  fällt,  wird  der Sieger durch 8-Meter-Schießen ermittelt.

Weitere Artikel zum Turnier




Diesen Artikel...