Artikel veröffentlicht am 12.06.2019 um 06:00 Uhr
Unterhohenried beim ERDINGER-Cup: "Irgendeiner muss die Truppe ja fahren...!"
Mit acht Punkten Vorsprung auf den späteren Mitaufsteiger VfR Hermannsberg-Breitbrunn liefen die Sportfreunde Unterhohenried als souveräner und noch dazu ungeschlagener Meister der Schweinfurter Kreisklasse 3 ins Ziel. Damit qualifizierte man sich für den „ERDINGER Meister-Cup“ in Hammelburg.
Von Michael Horling
Martin Häußinger
Martin Häußinger erzielte 35 Tore zum Aufstieg und qualifizierte sich damit natürlich für ein paar Fragen vor dem krönenden letzten Juni-Wochenende in Hammelburg.

Herr Häußinger, wir haben Sie als besten Torschützen ausgewählt für diese Story, obwohl Sie uns mitteilten, gar kein Biertrinker zu sein. Nimmt Sie Ihr Team dann überhaupt mit zum „ERDINGER Meister-Cup“ nach Hammelburg?
Martin Häußinger: Ich denke schon. Irgendeiner muss die Truppe ja fahren ... (lacht)

Wie wird man sich das vorstellen müssen: Ihre Kollegen leeren ein Weißbierglas nach dem anderen und Sie halten sich an Schorle und Wasser fest?
Martin Häußinger: Genau so ist es. Natürlich kam es aber auch schon vor, dass der ein oder andere Kollege versuchte, mir ein Bier unterzujubeln.

Tobias Klopf (re.) vom FC Sand 3 stellt den Unterhohenrieder Torjäger Martin Häußinger.
anpfiff.info

Jetzt kann man natürlich auch die Frage so herum stellen, ob 35 Saisontore nur dann möglich sind, wenn man auf Bier verzichtet?!
Martin Häußinger: Das glaube ich nicht. Es gibt sicherlich viele gute Stürmer, die ab und an mal ein Bier trinken.

Wieviele Biere haben Ihre Teamkollegen denn 2018 gebraucht, als Sie nach einer 5:0-Pausenführung im Relegationsspiel gegen Ettleben/ Werneck nach 90 Minuten noch mit 5:6 verloren?
Martin Häußinger: Sehr viel. Diese Erfahrung macht man nicht all zu oft.

Die nun abgelaufene Saison hat das nun endgültig wieder gut gemacht?
Martin Häußinger: Definitiv. Die Niederlage im Relegationsspiel war bitter, hat uns aber noch enger zusammengeschweißt.

Der Ettlebener Manuel Faulhaber wird vom Unterhohenrieder Martin Häußinger zu Fall gebracht.
anpfiff.info

Mit welchen Erwartungen werden Sie denn nach Hammelburg fahren? Nur schön feiern - oder darf´s auch sportlicher Erfolg sein?
Martin Häußinger: Ich denke, für die Mannschaft ist das was ganz Neues. Wir waren noch nie Meister und werden deshalb den Tag in Hammelburg sehr genießen. Mal schauen, was uns dort erwartet.

Gegen wen würden Sie denn in der Gruppe am liebsten mal spielen? Wir sagen´s aber gleich: Gegen eine Frauenmannschaft ist das nicht möglich!
Martin Häußinger: Das ist eigentlich egal. Prinzipiell ist es ja so, dass ich, wenn ich auf dem Fußballplatz stehe, immer gewinnen möchte.

Wem würden Sie dagegen lieber aus dem Weg gehen
Martin Häußinger: Sollte es so sein, dass Ettleben/ Werneck auch kommt, dann die (grinst)!

Hatten Sie schon mal Berührungspunkte mit dem „ERDINGER Meister-Cup“, waren Sie schon mal irgendwo die letzten Jahre vor Ort?
Martin Häußinger: Leider noch nicht, nur aus Erzählungen.

Es kann auch mal regnen beim Erdinger Cup. Aber meistens scheint die Sonne. Auch da hilft natürlich ein Schirm als Schutz, weiß diese hübsche Dame.
anpfiff.info

Gibt´s jemanden im Team, der bei den Rahmenwettbewerben am besten abräumen könnte? Also beim Bierkastenschießen, beim härtesten Schuss oder beim Jonglieren mit dem Ball?
Martin Häußinger: Mein Teamkollege Andreas Krapf wäre sicherlich ein Kandidat für den härtesten Schuss. Dies hatte er bereits unter der Saison eindrucksvoll bewiesen. Bei seinem Schuss möchte ich nicht im Weg stehen.

Danach startet ja auch die Vorbereitung für die Kreisliga-Saison. Was ist da drin für Unterhohenried?
Martin Häußinger: Als Aufsteiger möchte man natürlich erst einmal die Liga halten. Alles weitere ist Zubrot.

Sie sind mit 27 Jahren im besten Fußballeralter, einer der besten Stürmer im gesamten Kreis Schweinfurt - würde Sie da nicht mal eine noch höhere Liga reizen?
Martin Häußinger: Natürlich würde es mich reizen, in einer höheren Liga zu spielen, allerdings fühle ich mich in Unterhohenried sehr wohl. Außerdem ist uns jetzt der Aufstieg in die Kreisliga gelungen und wer weiß, wohin es in der Zukunft mit den Sportfreunden noch geht (grinst)

Wir danken für das Gespräch und wünschen viel Spaß in Hammelburg!

Und wenn der ganz große Durst kommt, dann schafft ein kleiner Mann auch ein großes Weißbier-Glas...
anpfiff.info



Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 

Tabelle Kreisliga 2 Schweinfurt

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
28
67:39
62
2
28
67:29
59
3
28
75:42
58
4
28
55:39
47
6
27
51:39
43
7
28
53:49
39
8
28
61:54
37
9
28
58:52
37
10
28
36:56
32
11
28
48:66
32
12
28
47:67
31
14
28
63:85
25
15
27
33:115
15
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Torschützen Kreisliga 2 SW


Bilanz 2018/19 M. Häußinger

ST
Gegner
Erg.
Min
11
K
Nt.
3
R
 
1
0
0
 
-
4
R
 
3
0
0
 
2,0
5
R
 
0
0
0
2,3
6
R
 
0
0
0
-
8
R
 
0
0
0
 
-
10
R
 
2
0
1
 
-
11
R
 
1
0
0
 
-
12
R
 
1
0
0
 
-
13
R
 
0
1
0
 
2,9
14
R
 
4
0
0
 
-
16
R
 
3
0
0
 
-
17
R
 
2
0
0
 
-
18
R
 
0
0
0
 
3,5
19
R
 
0
0
0
 
-
20
R
 
2
0
0
 
-
21
R
 
1
2
0
 
-
22
R
 
1
0
0
 
-
23
R
 
0
0
0
2,5
24
R
 
2
0
0
 
-
25
R
 
1
0
0
 
-
26
R
 
3
0
0
 
-
Gesamt
-
 
35
4
2
 
2,7

Steckbrief M. Häußinger

Martin Häußinger
Spitzname
Topf
Alter
27
Geburtsort
Haßfurt
Wohnort
Wülflingen
Familie
ledig
Nation
Deutschland
Beruf
Automobilkaufmann
Starker Fuß
Rechtsfuß
Lieb.-Position
Sturm
Erfolge
Aufstieg in die A- und Kreisklasse mit den Spfr. Unterhohenried
Stationen Jugend

TV Haßfurt, SG Spfr. Unterhohenried/FC Hellingen

Stationen Erwachsene

Spfr. Unterhohenried


Diesen Artikel...