Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Artikel veröffentlicht am 04.12.2019 um 15:00 Uhr
Drei Tage, drei Turniere: Kunstrasenzauber am Wochenende in Pegnitz
Nach dem Jugendturnier in den letzten beiden Jahren mit Bundesligisten aus ganz Deutschland hat Veranstalter SG Trockau noch einmal eine Schippe draufgelegt. Am kommenden Wochenende gibt es in Pegnitz gleich drei Veranstaltungen mit hochkarätiger Besetzung, aber auch regionalem Bezug. Das Besondere: Extra für diese Hallenspiele wird Kunstrasen in der Christian-Sammet-Halle ausgelegt.  
Von Hans-Jürgen Wunder
Bereits vor zwei Jahren wagten die Trockauer Verantwortlichen erstmals den großen Wurf. Damals wurde ein U9-Jugendturnier, der nach dem Sponsor BTS-Cup genannt wurde, ins Leben gerufen. Dabei gelang es, mit dem Bundesliganachwuchs vom 1. FC Köln, Greuther Fürth oder RB Leipzig namhafte Gegner nach Pegnitz zu locken. Ziel war aber nicht etwa, Geld zu scheffeln, auch wenn die Kosten auch in diesem Jahr durch Sponsoren abgedeckt sind. Vielmehr wollte man die Nachwuchsarbeit in Trockau fördern, indem man den eigenen Jungs die Gelegenheit gab, sich vor großer Kulisse mit namhaften Gegnern zu messen - und damit einen Motivationsschub auszulösen. Im zweiten Jahr gelang es dann, beim U10-Turnier die bayerischen Lokalmatadoren vom 1. FC Nürnberg und FC Bayern München zu verpflichten. Jetzt hat man sogar noch einmal kräftig aufgesattelt und zwei zusätzliche Veranstaltungen ins Programm genommen. Bereits am Freitag findet das Turnier der Altliga statt, bei dem auch die Ex-Profis vom TSV 1860 München um Michael Hofmann oder die Cluberer mit Martin Driller oder dem derzeitigen Altstädter Coach Timo Rost antreten werden. Am Samstag findet dann in gewohnter Manier das Nachwuchsturnier mit zahlreichen Bundesligisten statt und am Sonntag dürfen regionale Herrenteams ihre Fertigkeiten auf dem Kunstrasen unter Beweis stellen. "Normalerweise wird der Kunstrasen ja nur bei den großen, nationalen Turnieren ausgelegt'", sagt Organisator Markus Wätzold, der mit seinen fleißigen Helfern den grünen Untergrund am Freitag ab 11 Uhr in der Christian Sammet-Halle in Pegnitz auslegt, nicht ohne Stolz.

Der Kader der "Clubberer". Wer tatsächlich aufläuft, dürfte sich erst am Spieltag entscheiden.
anpfiff.info
VIP-Karten ausverkauft

Zunächst legt am Freitag die Altliga los. Unter der Bezeichnung "Bayerischer Oldstar-Cup" wird die Kugel ab 18 Uhr rollen. Als große Favoriten gelten der TSV 1860 München um den Mistelgauer und langjährigen Bundesligakeeper Michael Hofmann oder Benny Lauth sowie der 1. FC Nürnberg. Bei der Truppe vom Valznerweiher dürfte es ein Wiedersehen mit Martin Driller geben, der ja auch die Altstädter in der Regionalliga verstärkt hatte. Außerdem könnte SpVgg-Coach Timo Rost den kurzen Anfahrtsweg nutzen, um selbst wieder in Aktion zu treten. Beide Hochkaräter wurden in unterschiedliche Gruppen gelost, so dass ein Finale zwischen den früheren Bundesligisten durchaus möglich ist. Freilich darf man gespannt sein, ob es den Saasern aus Bayreuth, Gastgeber Trockau oder den Kirchenthumbachern gelingt, die Kreise der Turnierfavoriten zu stören.  Wie es auch immer ausgehen wird. Für gute Stimmung ist auch nach der Partie bei der After-Show-Party gesorgt. "Da besteht dann die Möglichkeit zum Plausch mit den Ex-Profis. Allerdings sind die 70 Karten schon weg", berichtet Wätzold, der selbst mitkickt. "Läuferisch ist es zwar nicht mehr die Welt, aber für eine Bude bin ich schon noch gut", merkt er augenzwinkernd an.

Die Trockauer Jungs (in orange) sind bestrebt, gegen die übermächtige Konkurrenz das Vorjahresergebnis zu verbessern.
anpfiff.info

Gut verkaufen

Mit den bayerischen Bundesligisten vom FC Bayern München, dem 1. FC Nürnberg sowie den Teams aus Regensburg, Ingolstadt, Würzburg und Fürth ist beim U11-Turnier am Samstag so ziemlich alles mit dabei, was im Freistaat in dieser Altersklasse Rang und Namen hat. Da bleiben für die Lokalmadatoren von der SpVgg Bayreuth und Gastgeber Trockau selbst nur bescheidenere Rollen übrig. "Wir wollen uns zum Vorjahr verbessern. Das heißt konkret, mehr als zwei Tore zu schießen und weniger Gegentreffer zu kassieren", lautet die SG-Zielsetzung. Mit dem neuen Trainer Thomas Späthling, der bereits in Pottenstein erfolgreiche Jugendarbeit geleistet und "die Jungs weitergebracht" hatte, will man den Abstand zu den Teams aus den Nachwuchsleistungszentren zumindest etwas verkürzen.  Dabei hofft man auch etwas auf die Unterstützung des Publikums. "Wir rechnen damit, dass die Halle mit 350 bis 400 Zuschauern wieder richtig voll wird." Denn es zeichnet sich bereits ab, dass Dynamo Dresden mit einer großen Fanschaar anreisen wird.

Kehrt immer wieder gerne in seine alte Heimat zurück: Michael Hofmann (li.), hier mit Ingo Walther.
anpfiff.info

Ausklang mit regionalen Teams
   
Am Sonntag treten dann Mannschaften aus der näheren Umgebung in Aktion. "Wir hatten eigentlich auch versucht, den ASV Pegnitz zu gewinnen. Leider hat es nicht geklappt", verrät der Trockauer. Trotzdem kann sich das Teilnehmerfeld sehen lassen und mit dem FC Pegnitz ist auch ein Team aus der unmittelbaren Umgebung am Start. Obwohl Bavaria Waischenfeld als Bezirksligist die Favoritenbürde trägt, dürfte es viele reizvolle - da spielkreisübergreifende - Vergleiche geben. Wie bei allen Turnieren werden auch hier die besten Torschützen und Torhüter geehrt. Nur auf Pokale verzichtet man in diesem Jahr. "Die Regale in den Sportheimen, die immer schlechter besucht werden,  sind ohnehin meist voll." Dafür gibt es für die Junioren Süßigkeiten und die Männer dürfen sich über ein Fässla Bier und Pressackpflunzen freuen - alles natürlich absolut regional.     
        

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Optik-Stöckmann-Cup

Infos zum Turnier

Datum: 08.12.2019 12:30 - 17:00 Uhr
Sportstätte: Christian-Sammet-Halle Pegnitz
Hallentyp: Rundumbande / klassische Regeln
Veranstalter: SG Trockau

Gruppen und Tabellen

Gruppenspiele
Gruppe A
1
ASV Hollfeld
3
8:7
5
2
SG Trockau
3
5:4
5
3
TSC Pottenstein
3
7:7
4
4
SV Schreez
3
7:9
1
Gruppe B
1
SV Waischenfeld
3
12:3
9
2
SC Kirchenthumbach
3
7:7
3
3
TSV Glashütten
3
3:4
3
4
FC Pegnitz
3
3:11
3

Turnierplan und Ergebnisse

Gruppenspiele / 1 x 11 min
Sonntag, 08.12.2019
12:30
Pottenstein - Schreez
12:41
Hollfeld - Trockau
12:52
Kirchenthumbach - FC Pegnitz
13:03
Waischenfeld - Glashütten
13:14
Pottenstein - Hollfeld
13:25
Schreez - Trockau
13:36
Kirchenthumbach - Waischenfeld
13:47
FC Pegnitz - Glashütten
13:58
Trockau - Pottenstein
14:09
Hollfeld - Schreez
14:20
Glashütten - Kirchenthumbach
14:31
Waischenfeld - FC Pegnitz
Halbfinale / 1 x 11 min
Sonntag, 08.12.2019
15:22
Hollfeld - Kirchenthumbach
15:36
Waischenfeld - Trockau
n.7.
Endspiele / 1 x 11 min
Sonntag, 08.12.2019
Spiel um Platz 7
15:50
FC Pegnitz - Schreez
Spiel um Platz 5
16:04
Pottenstein - Glashütten
Spiel um Platz 3
16:18
Trockau - Kirchenthumbach
Finale
16:32
Hollfeld - Waischenfeld

Turnier-Statistik

Spiele
18
Tore gesamt
84
9m-Strafstoß-Tore (ohne 9m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier

08.12.2019 [ |]
von Hans-Jürgen Wunder

Aufgebot TSV 1860 München

M.Hofmann 3.11.1972
82 1 Liga,92 2 Liga,75 3 Liga (14 Jahre TSV 1860)
B.Lauth 4.8.1981
140 1 Liga,188 2 Liga,(5A Länderspiele????)
Max Nicu 25.11.1982
70 1.Liga,88 2.Liga,14 3.Liga(3 Länderspiele Rumänien)
B.Schwarz 10.7.1986
28 2.Liga,123 3.Liga
(2008 im DFB Pokal Bewacher von Ribéry)
Janis Crone 25.2.1983
Modelathlet ,1860 2 Leader 
A.Störzenhofecker 29.4.1965,
59 Liga 1,167 Liga2,damals mit 60 aufgestiegen (Laufmaschine)
P.Ghigani 16.3.1978
49 2 Liga ,in der 1860 Jugend gewesen 
D.Polak 24.1.1981 ,
ehemaliger Capitan 1860 2 Regionalliga Süd,Golfprofi


Diesen Artikel...