Artikel veröffentlicht am 26.06.2022 um 16:00 Uhr
ERDINGER Meister-Cup Nordwest: TSV Neukenroth und FC Schweinfurt 05 2 siegreich
Nach zweijähriger Corona-Pause ist der ERDINGER Meister-Cup zurück! Bei bestem Fußballwetter und 30 Grad in der Sonne lud der Bayerische Fußball-Verband am 24. Juni 2022 auf dem Gelände des FC Eibelstadt zur Entscheidung, wer zum Landesfinale nach Moosburg fährt. Die Siegerpokale landeten am Ende beim TSV Neukenroth (Männer) und beim FC Schweinfurt 2 (Frauen).
Von Felix Maier

Die Sonne lachte über Eibelstadt, als beim ERDINGER Meister-Cup insgesamt 29 Männer- und fünf Frauenmannschaften um die begehrten Tickets zu Landesfinale in Moosburg kämpften. Die Kulisse stimmte, zahlreiche Zuschauer wollten die jeweiligen Meister ihrer Ligen begutachten und so ergab sich ein spannender wie spaßiger Fußball-Turniertag. Und wer erwartete, dass sich problemlos die Mannschaften aus höheren Ligen die Gruppensiege sicherten, sah sich eines Besseren belehrt.

Dampfach sicher weiter, FT Würzburg mit Spaß

In Gruppe A gab es direkt eine erste kleine Überraschung mit dem Weiterkommen des TSV Rothhausen/Thundorf. Der frischgebackene Meister der A-Klasse Rhön 2 setzte sich mit vier Punkten hinter Gruppensieger SV Dörfleins gegen die Kreisligisten TSV Pflaumheim und die SpVgg Weißenstadt durch. Die Kreisklassen-Meister vom FC Großdechsendorf sicherten sich den Gruppensieg in Staffel B, wobei hier nur das Torverhältnis zwischen Platz Eins und Zwei entschied. Mit ebenfalls zehn Punkten spielte sich die DJK Dampfach aus der Bezirksliga Unterfranken Ost in die nächste Runde. Dahinter schied die Reserve des TSV Abtswind mit noch sechs Punkten aus, die Freien Turner Würzburg und die SG Münchaurach/Mausdorf trennten sich im letzten Spiel der Gruppenphase hochspannend und am Ende versöhnlich mit 2:2. Damit holten beide A-Klassen-Vertreter ihren ersten und einzigen Punkt im Turnierverlauf. Gerade auf Seiten die FT Würzburg war damit nicht unzufrieden. Sowohl gegen Abtswind als auch Dampfach verloren die Turner denkbar knapp mit 0:1 – die Rede war hier davon, dass sie sich gut verkauft haben.

Feine Klinge: Dampfachs Adrian Hatcher stach hervor, nicht nur im Duell mit der FT Würzburg.
anpfiff.info

In Gruppe C und D dominierten die Teams der TuS Frammersbach, mit jeweils neun Punkten aus drei Spielen und ohne ein Gegentor sicherten sich die Main-Spessarter ihre Gruppensiege. Als Zweitplatzierte kamen die Spvgg Giebelstadt und der TSV Aubstadt 2 weiter. Die Reserve des 2019-Siegers, die FT Schweinfurt 2, musste sich in ihrer Gruppe E mit dem zweiten Platz begnügen. Am Meister der Kreisliga 2 des Kreises Coburg/Kronach/Lichtenfels, dem TSV Neukenroth, war kein Vorbeikommen. In den Gruppen F und G setzten sich die SG DJK-TSV Pinzberg/TSV Gosberg I, der TSV Franken Neustadt/Aisch sowie der TSV Azzuri Südwest Nürnberg und der TSV Mönchröden durch. Das jeweilige Ausscheiden wurde jedoch keinesfalls mit Unmut wahrgenommen, die Organisation des BFV und des FC Eibelstadt sorgte für beste Verpflegung und ein interessantes Rahmenprogramm. Mit sogar noch einer Chance auf Finaltickets! In verschiedenen Disziplinen wie der Messung des härtesten Torschusses konnten sich alle aus dem Teilnehmerfeld beweisen, die beste Leistung brachte dann am Ende ebenfalls ein Finalticket für Moosburg ein.

Das Duell Frammersbach gegen Giebelstadt gab es sogar zweimal. Beide Male unterlag die Sportvereinigung mit 0:1.
anpfiff.info

Schweinfurt dominiert bei den Frauen


Neben den männlichen Meistern waren auch fünf Meisterinnen-Mannschaften zum ERDINGER Meister-Cup 2022 geladen. Mit überzeugenden vier Siegen aus vier Spielen setzten sich die Damen des FC Schweinfurt II als Gruppenerste durch, die SpVgg Adelsberg landete als Bezirksliga-Meister auf dem zweiten Platz. Beide fahren kommendes Wochenende nach Moosburg zum Landesfinale, begleitet vom TSV Frickenhausen, der sich im Rahmwettbewerb sein Ticket sicherte.

Schweinfurts Frauen setzten sich souverän durch.
anpfiff.info

Enge Duelle oftmals vom Punkt entschieden

Angekommen in der K.O.-Phase, begannen schlussendlich die knappen und umkämpften Partien. Nur eine Partie, das Duell TSV Azzurri Südwest Nürnberg gegen den TSV Rothhausen/Thundorf, endete mit mehr als zwei Toren Unterschied. Die Frammersbacher Mannschaften strichen nach starker Vorrunde frühzeitig die Segel. Die Reserve gegen den späteren Zweiten TSV Aubstadt 2 im Achtelfinale, die Erste denkbar knapp im Neunmeterschießen eine Runde später gegen die DJK Dampfach. Die beiden siegreichen Teams kämpften hernach auch um den Titel. Im direkten Halbfinalduell siegten die Grabfeld-Kicker und holten letztlich Platz Zwei. Die DJK scheiterte auf bittere Art und Weise an Schweinfurts Reserve im Shoot-Out, nachdem der letzte Schuss an der Latte landete.

TSV Neukenroth setzt sich durch


Den Turniersieg holte sich am Ende Kreisliga-Meister TSV Neukenroth aus dem Kreis Coburg/Kronach/Lichtenfels. Die Oberfranken gewannen alle Spiele und hatten nur im Achtelfinale gegen den TSV Neustadt/Aisch das nötige Quäntchen Glück, als sie knapp vom Punkt siegten. Ansonsten überzeugte der Neu-Bezirksligist mit schnellen und direkten Kombinationen und verdiente sich den Sieg im Nordwesten.

Da ist das Ding - und es geht an den TSV Neukenroth.
anpfiff.info

Stimmen zum Turnier:
Marcel Schmitt (Spieler FT Schweinfurt 2): Das Turnier war sehr gut organisiert und die Plätze waren ein Traum. Für uns persönlich war es der erste ERDINGER Meister-Cup, daher sind wir mit nicht allzu großen Ansprüchen in das Turnier gestartet. Im ersten Spiel wurden wir vom späteren Turniersieger regelrecht vorgeführt wie man sich auf einem Kleinfeld taktisch zu verhalten hat. Daraus haben wir sehr schnell gelernt und uns mehr auf die Defensivarbeit konzentriert. Mit Geduld und Kommunikation sind wir dann wieder auf die Erfolgsspur gekommen und konnten uns mit knappen aber in meinen Augen verdienten Siegen auf den dritten Platz und der damit verbundenen Qualifikation zum Landesfinale spielen. Wir freuen uns sehr, dass wir uns für das Landesfinale in Moosburg qualifiziert haben. Die Messlatte liegt hoch, aber die Jungs sind top motiviert und freuen sich auf die Duelle mit höherklassigen vereinen.

Thomas Lipfert (Trainer TSV Neukenroth):
Wir freuen uns natürlich über die Qualifikation zur Endrunde. Dass wir das Turnier ohne Punktverlust gewinnen konnten, war bei dem Teilnehmerkreis nicht unbedingt zu erwarten. Gerade das Finale gegen den TSV Aubstadt II war spielerisch eine richtige Herausforderung. Ein herzliches Dankeschön an den FC Eibelstadt für die klasse Organisation und die tolle Gastfreundschaft!

Thomas Hofmann (Trainer TSV Frickenhausen 2):
Das Turnier sollte den Abschluss einer überragenden Saison darstellen mit viel Spaß. In den ersten beiden Spielen lagen wir schnell mit 0:2 zurück. Gegen Adelsberg waren wir dann besser und fingen uns nach einem Konter das 0:1, das wir postwendend ausgeglichen haben. Wir hatten noch wenige Möglichkeiten das Spiel für uns zu entscheiden, was aber nicht gelang. Im letzten Spiel haben wir dann noch einen ungefährdeten Sieg eingefahren, was letztendlich einen versöhnlich dritten Platz einbrachte. Der Spaßfaktor wurde dann bei der Siegerehrung ersichtlich. Wir haben den Geschicklichkeitsparcour gewonnen und mit Julia Kohl die Spielerin mit dem härtesten Schuss (99 km/h) gestellt. Alles in allem war es ein gut organisiertes, reibungslos Turnier und wir sind zufrieden nach Hause gefahren.

FT-Kapitän Moritz Ehlert war am Glas stärker als auf dem Platz.
anpfiff.info

Moritz Ehlert (Kapitän FT Würzburg)
: Es war ein sehr cooles Event und schöne Möglichkeit, die Meistersaison abzuschließen. Wir haben uns gestern leider fußballerisch nicht allzu teuer verkauft, weil andere Mannschaften uns einfach deutlich überlegen waren und Matthias Lammel einen Elfmeter verursacht hat. Am Tresen haben wir aber in gewohnter Manier geglänzt und den Landesliga-Mannschaften ihre Grenzen aufgezeigt.

Jan Bichler (Kapitän SV Kist): Es war ein richtig cooles Turnier, das sehr gut organisiert war. Wir haben uns gefreut, teilnehmen zu dürfen als Meister der A-Klasse 4. Eine Chance, die man nicht so oft bekommt. Wir sind mit einem Sieg gestartet und haben dann zwei Niederlagen kassiert. Allerdings hatten wir auch die Todesgruppe mit dem letztlichen Sieger und Drittplatzierten. Es hat echt Spaß gemacht.

Sascha Dörfler (Trainer FC Schweinfurt 05 2): Das war meine erste Teilnahme. Daher war ich sehr gespannt auf das Vorturnier. Wir haben uns sehr gefreut. Die Örtlichkeit war überragend und sehr gut durchstrukturiert. Die Rahmenbedingungen waren ideal. Es war eine sehr tolle Erfahrung. Wir hatten kaum Probleme und sind sehr gut durch die Spiele gekommen. Jetzt freuen wir uns auf das Landesfinale in Moosburg.

Christian Steinmetz (Spielertrainer SPVGG Giebelstadt):
Vielen Dank an den Ausrichter an den FC Eibelstadt. Sie haben das Turnier sehr gut organisiert. Die Bedingungen waren top. Es war ein ansprechendes Niveau, weil die höherklassigen Mannschaften das Turnier ernst genommen und Fußball gespielt haben. Andere haben für die Stimmung gesorgt. Jeder hat seine Saison gefeiert, so wie es sich gehört. Für uns stand der Spaß im Vordergrund. Die Vorrunde war sehr ordentlich. Leider sind wir dann im Achtelfinale gegen Frammersbach ausgeschieden. Es war ein schöner Abschluss der letztjährigen Meistersaison.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Erdinger Meister-Cup Herren Nordwest 2021/22

Infos zum Turnier

Datum: 25.06.2022 12:00 - 17:30 Uhr
Sportstätte: FC Eibelstadt, Am Sportpark, 97246 Eibelstadt
Ausrichter: Bayerischer Fußballverband
Veranstalter: FC Eibelstadt

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
SV Dörfleins
3
5:1
7
2
Rothhausen/Thundorf
3
2:3
4
3
TSV Pflaumheim
3
1:3
3
4
SpVgg Weißenstadt
3
0:1
2
Gruppe B
1
FC Großdechsendorf
4
8:0
10
2
DJK Dampfach
4
5:0
10
3
TSV Abtswind 2
4
2:3
6
4
Aurachtal-M./Mausd.
4
2:8
1
5
FT Würzburg
4
2:8
1
Gruppe C
1
TuS Frammersbach 2
3
7:0
9
2
SPVGG Giebelstadt
3
7:3
4
3
FV Stetten/Binsf.-M.
3
3:6
2
4
1. FV Uffenheim
3
1:9
1
Gruppe D
1
TuS Frammersbach
3
9:0
9
2
TSV Aubstadt 2
3
3:1
4
3
Würzburger FV 2
3
2:5
4
4
TSV Zell am Ebersb.
3
1:9
0
Gruppe E
1
TSV Neukenroth
3
10:3
9
2
FT Schweinfurt 2
3
4:4
6
3
SV Kist
3
3:6
3
4
Rödental/Mönchröden
3
0:4
0
Gruppe F
1
Pinzberg/Gosberg
3
5:1
9
2
TSV Fr. Neustadt/A.
3
6:4
6
3
SV Neuses
3
4:4
3
4
TSV Eisingen
3
0:6
0
Gruppe G
1
Azzurri Südwest Nbg.
3
8:1
9
2
TSV Mönchröden
3
10:1
6
3
SV Weichendorf
3
4:5
3
4
1. FC Oberwohlsbach
3
1:16
0

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 13 min
Samstag, 25.06.2022
12:00
Pflaumheim - Dörfleins
12:00
Weißenstadt - Rothhaus/Thund.
12:00
Dampfach - Abtswind 2
12:00
Großdechsendorf - Aur.-M./Mausd.
12:15
Uffenheim - Giebelstadt
12:15
Stet./Binsf.-M. - Frammersbach 2
12:15
Frammersbach - Aubstadt 2
12:15
Zell am Ebersb. - Würzburger FV 2
12:30
Neukenroth - FT Schweinf. 2
12:30
Kist - Rödent./Mönchr.
12:30
Eisingen - SV Neuses
§
12:30
Pinzberg/Gosb. - Neustadt/A.
12:45
Pflaumheim - Weißenstadt
12:45
Dörfleins - Rothhaus/Thund.
12:45
Mönchröden - Weichendorf
12:45
Azzurri SW Nbg. - Oberwohlsbach
13:00
Dampfach - Großdechsendorf
13:00
Abtswind 2 - FT Würzburg
13:00
Uffenheim - Stet./Binsf.-M.
13:00
Giebelstadt - Frammersbach 2
13:15
Frammersbach - Zell am Ebersb.
13:15
Aubstadt 2 - Würzburger FV 2
13:15
Neukenroth - Kist
13:15
FT Schweinf. 2 - Rödent./Mönchr.
13:30
Eisingen - Pinzberg/Gosb.
§
13:30
SV Neuses - Neustadt/A.
13:30
Mönchröden - Azzurri SW Nbg.
13:30
Weichendorf - Oberwohlsbach
13:45
FT Würzburg - Dampfach
13:45
Abtswind 2 - Aur.-M./Mausd.
14:00
Dörfleins - Weißenstadt
14:00
Pflaumheim - Rothhaus/Thund.
14:00
Uffenheim - Frammersbach 2
14:00
Giebelstadt - Stet./Binsf.-M.
14:15
Dampfach - Aur.-M./Mausd.
14:15
Großdechsendorf - FT Würzburg
14:30
Frammersbach - Würzburger FV 2
14:30
Aubstadt 2 - Zell am Ebersb.
14:30
Neukenroth - Rödent./Mönchr.
14:30
FT Schweinf. 2 - Kist
14:45
Eisingen - Neustadt/A.
§
14:45
SV Neuses - Pinzberg/Gosb.
14:45
Mönchröden - Oberwohlsbach
14:45
Weichendorf - Azzurri SW Nbg.
15:00
Abtswind 2 - Großdechsendorf
15:00
Aur.-M./Mausd. - FT Würzburg
Achtelfinale / 1 x 13 min
Samstag, 25.06.2022
15:30
Frammersbach 2 - Aubstadt 2
15:30
Frammersbach - Giebelstadt
15:30
Pinzberg/Gosb. - FT Schweinf. 2
15:45
Neukenroth - TSV Neustadt/A.
n.9.
15:45
Großdechsendorf - Würzburger FV 2
n.9.
15:45
Azzurri SW Nbg. - Rothhaus/Thund.
15:45
Mönchröden - Dampfach
Sonntag, 26.06.2022
15:45
Dörfleins - Abtswind 2
Viertelfinale / 1 x 13 min
Samstag, 25.06.2022
16:15
Abtswind 2 - Neukenroth
16:15
Würzburger FV 2 - FT Schweinf. 2
n.9.
16:15
Aubstadt 2 - Azzurri SW Nbg.
16:15
Frammersbach - Dampfach
n.9.
Halbfinale / 1 x 13 min
Samstag, 25.06.2022
16:45
Neukenroth - FT Schweinf. 2
16:45
Aubstadt 2 - Dampfach
Spiel um Platz 3 / 1 x 13 min
Samstag, 25.06.2022
17:15
FT Schweinf. 2 - Dampfach
n.9.
Finale / 1 x 13 min
Samstag, 25.06.2022
17:15
Neukenroth - Aubstadt 2

Turnier-Statistik

Spiele
62
Tore gesamt
167
Elfmetertore (ohne 11m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier


Erdinger Meister-Cup Frauen Nordwest 2021/22

Infos zum Turnier

Datum: 25.06.2022 13:45 - 17:15 Uhr
Sportstätte: FC Eibelstadt, Am Sportpark, 97246 Eibelstadt
Ausrichter: Bayerischer Fußballverband
Veranstalter: FC Eibelstadt

Gruppen und Tabellen

Gruppenspiele
Gruppe FA
1
FC Schweinfurt 05 2
4
8:1
12
2
SpVgg Adelsberg
4
4:2
7
3
TSV Frickenhausen 2
4
4:6
4
4
DJK Don Bosco Bbg.
4
2:4
3
5
Ran./Pfänd./Holz.
4
2:7
3

Turnierplan und Ergebnisse

Gruppenspiele / 1 x 13 min
Samstag, 25.06.2022
14:00
Frickenhausen 2 - Ran./Pfän./Holz
14:00
FC Schweinf. 2 - DJK Don B. Bbg.
15:00
Frickenhausen 2 - FC Schweinf. 2
15:00
Ran./Pfän./Holz - Adelsberg
16:15
Adelsberg - Frickenhausen 2
16:15
Ran./Pfän./Holz - DJK Don B. Bbg.
16:45
Frickenhausen 2 - DJK Don B. Bbg.
16:45
FC Schweinf. 2 - Adelsberg
17:15
Ran./Pfän./Holz - FC Schweinf. 2
17:15
DJK Don B. Bbg. - Adelsberg

Turnier-Statistik

Spiele
10
Tore gesamt
20
Elfmetertore (ohne 11m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier




Diesen Artikel...