Artikel veröffentlicht am 13.06.2019 um 12:00 Uhr
Halbfinale steht: Auch FC Stockheim unter den letzten Vier
Kompakt in den Wochen bis zum Feiertag Maria Himmelfahrt wird, wie schon in den Vorjahren der Kreispokal ausgetragen. 100 Teams gehen ab dem 27. Juni an den Start und suchen bis zum 15. August in 96 Begegnungen, die beiden Mannschaften, die im Mai 2020 den Nachfolger des TSV Mönchröden ermitteln.
Von Marco Heumann
So jubelte im Mai Titelverteidiger TSV Mönchröden nach dem 5:1 über den FC Mitwitz.
Alexander Grober
 2:4Derbytime im Fußballkreis. So lassen sich die Ansetzungen der ersten beiden Runden überschreiben. Unter anderem treffen der VfB Neuensee und der FC Adler Weidhausen, Anadoluspor und der SV Bosporus, der TSV Neuensorg und der TSV Sonnefeld, Weidach und Wüstenahorn, Ketschenbach und Fürth am Berg, der FC Bad Rodach und Heldritt, Tettau und Kleintettau, Thonberg und Theisenort oder Hirschfeld und Lauenstein aufeinander. Höhepunkte des Auftakts sind aber sicher die Partien der Vorjahresfinalisten. Der TSV Mönchröden muss auf den Berg und sich beim SV Bergdorf-Höhn beweisen, der FC Mitwitz bekommt es im Steinachtal-Derby mit dem Nachbarn SC Hassenberg zu tun.

Einige neue Teams und Spielgemeinschaften werden zudem erstmals in einem Pflichtspiel antreten. Die neue SG Schwürbitz 1/Marktzeuln 2 feiert ihre Premiere in Runde zwei gegen Tambach oder Sylvia Ebersdorf. Die neue SG ATSV/FC Gehülz bekomtm es dann mit dem Sieger aus SV Kehlbach/TSV Steinberg zu tun, während die neue SG Gundelsdorf/Reitsch auf die SG Schneckenlohe oder den VfR Johannisthal trifft.

Runde 1

Donnerstag, 27.Juni

In den ersten Spielen der ersten Runde gab es bereits die ersten Überraschungen. Kreisklassen-Aufsteiger konnte - auch dank eines Doppelpacks von Jürgen Rößner - den Kreisligisten TSV Pfarrweisach aus dem Rennen werfen. Mit der DJK-SV Neufang ist zudem ein weiterer Kreisligist frühzeitig aus dem Rennen. Bei der SG Teuschnitz/Wickendorf unterlag der Vorjahresvierte im Kronacher Oberhaus mit 3:5 nach Elfmeterschießen. Ebenfalls überraschend: Das klare 4:1, mit dem sich der in die A-Klasse zurückgekehrte ESV Lichtenfels gegen das Kreisklassen-Spitzenteam vom FC Baiersdorf durchsetzen konnte. Maciej Pietrusiak und Dawid Bilaszewski stellten den Erfolg mit einem Doppelschlag in der Nachspielzeit sicher. Keine Blöße gaben sich dagegen die beiden Bezirksligisten, die bereits im Einsatz waren. Der TSV Sonnefeld, bei dem Oldie Benjamin Müller doppelt traf, holte einen klaren 6:0-Sieg beim Nachbarn TSV Neuensorg. Gar zweistellig setzte sich Sylvia Ebersdorf mit 10:1 beim SV Tambach durch. Neuzugang Tim Knoch glänzte dabei mit vier Treffern. Ebenfalls Kantersiege feierten der ASV Kleintettau (8:1 gegen den TSV Tettau) und die Spfr. Unterpreppach (8:0 beim SVM Untermerzbach) in Derbys.

Freitag, 28. Juni

Ein 10:1-Kantersieg im Derby beim SV Bergdorf-Höhn bescherte dem Titelverteidiger einen lockeren Einstieg in die Kreispokal. Vor allem Niklas Ehrlich, der für den TSV Mönchröden viermal erfolgreich war, präsentierte sich in guter Frühform. Einen knappen 3:2-Sieg beim ersten Pflichtspiel als Bezirksligist holte der SC Jura Arnstein beim Kreisklassen-Aufsteiger SSV Ober-/Unterlangenstadt. Weit weniger souverän zeigte sich der zweite Bezirksligist, der am Freitag im Einsatz war. Der SV Ketschendorf unterlag bei der DJK/TSV Rödental mit 4:5 n. E., nachdem es nach 90 Minuten 1:1 gestanden hatte. Nicht die einzige Überraschung des Spieltags. Mit dem FC Burgkunstadt (0:1 durch einen Treffer von Oldie Goran Trivuncevic beim SV Neuses) und dem TSV Staffelstein (0:1 durch einen Treffer von Jan Pietschmann beim TSV Obersiemau) mussten auch zwei weitere Kreisligistend as Aus schon in Runde eins hinnehmen. Für die Kantersiege am Freitagabend zeichneten sich der SV Heilgersdorf (9:1 beim SC Stöppfach/Haarth), vor allem aber die TSG Niederfüllbach verantwortlich. Die Mannschaft von Marcus Scheffler kanzelte die neue SG aus TSV Bertelsdorf und SV Arabesque Coburg gleich mit 13:1 ab.

Spiel 1 ESV Lichtenfels - FC Baiersdorf 4:1
Spiel 2 VfB Neuensee - FC Adler Weidhausen 1:5
Spiel 3 FC Anadoluspor - SV Bosporus Coburg 0:2 (SG)
Spiel 4 FC Fortuna Neuses - SV Türk-Gücü Neustadt 0:2 (SG)
Spiel 5 LTV Gauerstadt - TSV Unterlauter 1:0
Spiel 6 SC Stöppach/Haarth - SV Heilgersdorf 1:9
Spiel 7 SpVgg Mittelberg  - SV Großgarnstadt 0:2 (SG)
Spiel 8 SV Weidach - SpVgg Wüstenahorn 0:2
Spiel 9 SVM Untermerzbach - SF Unterpreppach 0:8
Spiel 10 TSV Bertelsdorf - TSG Niederfüllbach 1:13
Spiel 11 TSV Coburg Cortendorf - Coburg Locals 6:8 n. E.
Spiel 12 TSV Ketschenbach - TSSV Fürth a. Berg 1:3
Spiel 13 TSV Obersiemau - TSV Staffelstein 1:0
Spiel 14 SV Bergdorf-Höhn - TSV Mönchröden 1:10
Spiel 15 DJK FC Seßlach - TSV Pfarrweisach 3:2
Spiel 16 DJK/TSV Rödental - SV Ketschendorf 5:4 n. E.
Spiel 17 SpVgg Dietersdorf - TSVfB Krecktal 2:4
Spiel 18 FC Bad Rodach - TSV Heldritt 0:2
Spiel 19 SpVgg Obersdorf - DJK Lichtenfels 2:5
Spiel 20 SV Meilschnitz  - VfB Einberg 2:4
Spiel 21 SV Hut Coburg - TSV Meeder 1:6
Spiel 22 SV Tambach - Sylvia Ebersdorf 1:10
Spiel 23 TSV Neuensorg - TSV Sonnefeld 0:6
Spiel 24 SV Kehlbach  -TSV Steinberg 2:3
Spiel 25 SG Buchbach - TSV Ludwigsstadt 0:2 (SG)
Spiel 26 SG Nordhalben - SV Steinwiesen 4:1
Spiel 27 SG Teuschnitz - DJK SV Neufang 5:3 n. E.
Spiel 28 TSV Tettau - ASV Kleintettau 1:8
Spiel 29 SV Nurn - SV W/Neuengrün 0:2 (SG)
Spiel 30 FC Hochstadt - FC Marktgraitz 1:3
Spiel 31 SV Neuses - FC Burgkunstadt 1:0
Spiel 32 SSV O/Unterlangenstadt - SC Jura Arnstein 2:3
Spiel 33 ATSV Thonberg - TSF Theisenort 0:2 (SG)
Spiel 34 SG Schneckenlohe - VfR Johannisthal 1:3
Spiel 35 SG Lauenstein - FC Hirschfeld 3:4

Fabian Fischer sorgt für die Vorentscheidung im Bad Rodacher Derby.

Runde 2

Freitag, 5.,/Samstag, 6. Juli

Mit dem TSV Sonnefeld hat es den ersten Bezirksligisten erwischt. 80 Zuschauer erlebten bei der SpVgg Isling eine Überraschung. Andreas Betz hatte den Kreisklassisten früh in Führung gebracht. Kurz vor dem Wechsel glich Oldie Benjamin Müller aus. Als Neuzugang Timo Salaske die junge TSV-Truppe nach einer Stunde in Führung brachte, sah es nach einem Favoritensieg aus. Aber Julian Weinmann brachte die Gastgeber in der 85. Minute zurück in die Partie und ins Elfmeterschießen. Dort hatte die Mannschaft von Matthias Reh dann das bessere Ende für sich und siegte knapp. Ebenfalls im Elfmeterschießen wurde die Partie zwischen dem FC Altenkunstadt/Woffendorf und der DJK Lichtenfels entschieden. Auch hier hatten die klassentieferen Platzherren das bessere Ende für sich. 8:6 hieß es nach den Strastößen. In den 90 Minuten zuvor hatten die 150 Zuschauer eine rassige Partie mit sechs Treffern gesehen. Den besseren Start erwischten die Gäste Neuzugang Sandro Gmell und Aleksandr Hurec sorgten nach 30 Minuten für eine eigentlich beruhigende 2:0-Führung, die aber nicht einmal den Halbzeitpfiff erleben sollte. Tobias Natterer sorgte mit einem Doppelschlag kurz vor dem Wechsel für den Ausgleich. Nach einer Stunde brachte Waldemar Geffel den Kreisklassisten gar mit 3:2 in Führung, aber Aleksandr Hurec erzielte kurz vor Schluss noch das 3:3, das aber das Ausscheiden der Mannschaft von Maurice Koch letztendlich nicht verhindern konnte. Ähnlich turbulent ging es vor 70 Zuschauern zwischen dem SV Großgarnstadt und der TSSV Fürth am Berg zu. Auch hier hieß es nach 90 Minuten 3:3. Lars Langbein hatte für den Kreisklassisten aus dem 0:1 durch Sascha Faber bis zur Pause ein 3:1 gemacht. Nach dem Wechsel schaffte der Vizemeister der Kreisliga 1 durch Phil Rinke und Dominick Heghedus noch den Ausgleich ehe man im Elfmeterschießen doch noch unterlag. Und auch der FC Marktgraitz scheiterte im Elfmeterschießen an einem Kreisklassisten. Die SG Rothenkirchen/Pressig siegte am Ende mit 7:6. Dabei hatte der FCM vor 55 Zuschauern einen 0:2-Rückstand durch Tim Schumann und Patrick Hanna in der Schlussphase durch Janik Gleich und Rene Pülz noch wettmachen können, traf dann aber vom ominösen Punkt zu schlecht. Das fünfte Team, das über einen klassentieferen Kontrahenten stolperte war der VfB Einberg. Der Kreisligist musste sich beim FC Haarbrücken mit 1:3 geschlagen geben. Schon zur Pause war vor 75 Zuschauern nach Treffern von Christian Renner, Florian Höhn und Sascha Sollmann für die Gastgeber alles entschieden. Den Rothosen gelang durch Rene Schulz nur noch das 1:3.

Den klarsten Sieg in Runde zwei holte der FC Stockheim, der seine gute Frühform mit einem 9:1 über den FC Welitsch untermauerte. Dabei traf Robin Tögel dreifach. René und Oliver Schubart durften für die Mannschaft von Timo Bachinger jeweils doppelt jubeln. Ähnlich souverän setzte sich Titelverteidiger TSV Mönchröden beim TSV Dörfles-Esbach durch. 8:1 hieß es nach 90 Minuten. Top-Goalgetter war Philipp Engelhardt mit vier Toren.

Der entscheidende Elfer für die TSSV Fürth am Berg.

Donnerstag, 4. Juli

Die SG Teuschnitz/Wickendorf sorgte für eine der zwei Überraschungen am Donnerstag. Der A-Klassist bezwang vor 30 Zuschauern den Kreisklassisten FC Burggrub mit 4:3. Das entscheidende Tor erzielte Julian Förtsch in der 85. Minute, nachdem zuvor Philipp Hofmann und Jonathan Bayer die 3:1-Führung der Gäste ausgeglichen hatten, die nach dem Wechsel durch Steffen Kessel und zweimal Markus Ludwig binnen 15 Minuten dreimal getroffen hatten und damit die SG-Führung durch Kilian Körner drehen konnten. Ebenfalls einen klassenhöheren Kontrahenten bezwingen konnte Kreisklassist SV Heilgersdorf, der sich gegen den TSVfB Krecktal mit 7:5 nach Elfmeterschießen durchsetzte, nachdem es nach 90 Minuten 2:2 gestanden hatte. Sichere Siege gab es für die Kreisligisten TSG Niederfüllach (3:1 gegen den Nachbarn Scherneck nach drei Treffern bis zur 35 Minute), SV Wolfers-/Neuengrün (5:1 in Wallenfels mit je zwei Toren von Jan Bilek und Steve Schön) sowie ASV Kleintettau (5:2 im Derby beim TSV Ebersdorf, mit einer 4:0-Führung nach nur 28 Minuten). Einen ähnlichen Blitzstart legte auch der FC Mitwitz hin, der beim Nachbarn SC Hassenberg schnell mit 4:0 vorne lag. Im einzigen Kreisliga-Duell setzte sich Absteiger TSV Meeder beim Aufsteiger Spfr. Unterpreppach mit 2:0 durch.

Eine echte Augenweide: Niklas Arm trifft für den FC Mitwitz zum 2:0 gegen den SC Hassenberg.

Mittwoch, 3. Juli

Zwei Favoritensiege gab es zum Auftakt der zweiten Runde am Mittwochabend. Im Bad Rodacher Derby sicherte sich der TSV Heldritt vor 120 Zuschauern einen letztendlich ungefährdeten 3:0-Sieg beim LTV Gauerstadt. Daniel Lesch und Fabian Fischer machten schon vor dem Wechsel vieles klar, ehe Daniel Lesch nach 72 Minuten für den Endstand sorgte. Noch klarer konnte sich Bezirksligist Sylvia Ebersdorf bei der SG Schwürbitz/Marktzeuln 2 durch setzen. 5:0 hieß es nach 90 Minuten vor 75 Zuschauern. Andreas Böhnlein traf, nachdem Tim Knoch in der ersten Minute für einen Blitzstart der Gäste gesorgt hatte, dreimal. Den Schlusspunkt setzte Maximilian Tranziska.

Spiel 36 FC Altenkunstadt/W - DJK Lichtenfels 8:6 n. E.
Spiel 37 TSG Niederfüllbach - TSV Scherneck 3:1
Spiel 38 TSV Obersiemau - TSV Rossach 2:4 n. E.
Spiel 39 TSV Dörfles Esbach - TSV Mönchröden 1:8
Spiel 40 SG Schwürbitz - Sylvia Ebersdorf 0:5
Spiel 41 SV Hafenpreppach - DJK/FC Seßlach 6:5 n. E.
Spiel 42 Spvgg Isling - TSV Sonnefeld 6:5 n. E.
Spiel 43 SpVgg Eicha - DJK/TSV Rödental 1:3
Spiel 44 FC Haarbrücken - VfB Einberg 3:1
Spiel 45 ESV Lichtenfels - Adler Weidhausen 0:6
Spiel 46 LTV Gauerstadt - TSV Heldritt 0:3
Spiel 47 SV Heilgersdorf - TSVfB Krecktal 7:5 n. E.
Spiel 48 SpVg Wüstenahorn - Türk Gücü Neustadt 0:1
Spiel 49 Spfr. Unterpreppach - TSV Meeder 0:2
Spiel 50 Coburg Locals - Bosporus Coburg 2:5
Spiel 51 TSSV Fürth am Berg - SV Großgarnstadt 8:7 n. E.
Spiel 52 FC Redwitz - TSV Marktzeuln 0:7
Spiel 53 SC Hassenberg - FC Mitwitz 1:5
Spiel 54 SG Seelach - TSV Weißenbrunn 2:0 SG
Spiel 55 FC Welitsch - FC Stockheim 1:9
Spiel 56 FSV Ziegelerden - SV Neuses 0:3
Spiel 57 TSV Ebersdorf - ASV Kleintettau 2:5
Spiel 58 SG Gehülz - TSV Steinberg 1:2
Spiel 59 SV Fischbach - SC Jura Arnstein 0:3
Spiel 60 FC Wallenfels - SV Wolfers-/Neuengrün 1:5
Spiel 61 FC U/Oberrodach - SG Nordhalben 2:4 n. E.
Spiel 62 SG Gundelsdorf - VfR Johannisthal 1:7
Spiel 63 TSV Windheim - TSV Ludwigsstadt 0:2 (SG)
Spiel 64 SG Teuschnitz - FC Burggrub 4:3
Spiel 65 SG Rothenkirchen - FC Marktgraitz 7:6 n. E.
Spiel 66 FC Wacker Haig - TSF Theisenort 0:6
Spiel 67 FC Hirschfeld - TSV Neukenroth 0:1

Der entscheidende Treffer für den SV Heilgersdorf durch Christian Schmidt.

Runde 3


Spiel 68 TSV Meeder - Sylvia Ebersdorf 14:13 n. E.

120 Zuschauer erlebten eine turbulente erste Halbzeit, in der es nach zehn Minuten und Treffern von Moritz Gmeinder (zwei) und Benjamin Kraußer sowie dem Ex-TSVler Tim Knoch 3:1 für die Gastgeber stand. Bis zur Pause sorgten erst Andreas Böhnlein und erneut Tim Knoch für den Ausgleich, der auch nach 90 Minuten Bestand hatte. In einem Mammut-Elfmeterschießen hatte dann der Kreisligist das bessere Ende für sich.

Spiel 69 TSV Heldritt - TSG Niederfüllbach 2:4 n. E.

Erst im Elfmeterschießen wurde vor 100 Zuschauern das Kreisliga-Duell entschieden. In der regulären Spielzeit hatte Fabian Fischer die Gastgeber in Führung gebracht, ehe Lukas Werner nach einer knappen Stund der Ausgleich gelang. Vom ominösen Punkt traf dann nur nich Florian Westhäuser für den TSV, während  Sebastian Pirsch, Christian Fischer und Gabriel Burkard für die TSG verwandeln konnten.

Spiel 70 TSV Rossach - FC Haarbrücken 2:3 n. E.

Die Erfolgsserie der Elf von Philipp Walter hielt auch im Kreisklassenduell. Im Elfmeterschießen hatte der FCH das bessere Ende für sich. Held des Tages wurde dabei Keeper Lukas Rupp, der zwei Strafstöße parieren konnte.

Spiel 71 SV Hafenpreppach - Türk Gücü Neustadt 6:1

In der Höhe mehr als überraschend setzte sich die neue Mannschaft von Achim Heisig gegen den Kreisligisten durch. Entscheidend war dabei wohl ein Doppelschlag nach der Pause, als Mohamad Baghadi und Benjamin Fischer aus dem 2:1 ein 4:1 machten.

Spiel 72 DJK/TSV Rödental - FC Altenkunstadt/Woffendorf 2:7

In der Höhe überraschend setzten sich die Gäste im Kreisklassen-Duell durch. Schon zur Pause lag der letztjährige Vizemeister der Kreisklasse 2 mit 3:1 vorne, nach dem Wechsel machte das Team dann mit weiteren drei Treffern alles klar. Top-Goalgetter war dabei Johannes Wachter der dreimal einnetzen konnte.

Spiel 73 SV Heilgersdorf - Bosporus Coburg 3:2

In der Schlussphase gelang dem Kreisliga-Absteiger vor 80 Zuschauern der nächste Sieg gegen einen Kreisligisten. Fabian Seifert und Christian Schmidt drehten in der 82. und 85. Minute die Partie.

Spiel 74 Adler Weidhausen - TSV Mönchröden 2:4

Trotz einer starken Leistung zogen die Adler gegen die "Mönche" den Kürzeren. Florian Biemann und Daniel Puff brachten den Titelverteidiger vor der Pause scheinbar sicher nach vorne. Doch die Mannen von Gerardo Cannone kämpften sich in Halbzeit zwei in die Partie zurück. Daniel Jahn und Luca Hess sorgten für den Ausgleich ehe ein unglückliches Eigentor und erneut Florian Biemann (90.) doch noch den Sieg für den Bezirksligisten sicherten.

Spiel 75 SpVgg Isling - TSSV Fürth am Berg 8:2

Den höchsten Tagessieg in Runde drei sicherte sich die SpVgg Isling. Gleich acht Treffer gab es gegen die TSSV Fürth am Berg. Dabei hatte Nicolai Hartleb die Gäste sogar in Führung gebracht. Doch bis zur Pause hatte Isling schon viermal getroffen und legte nach dem Wechsel weitere vier Treffer nach. Top-Goalgetter war dabei der dreimal erfolgreiche Andreas Betz.

Spiel 76 TSV Steinberg - Jura Arnstein 2:0 SG

Spiel 77 TSF Theisenort - FC Mitwitz 2:5

Souverän und sicher setzte sich der Vorjahresfinalist beim Kreisliga-Aufsteiger durch. Zweimal Niklas Arm und dreimal Lukas Föhrweiser waren die Torschützen für den FCM. Für das zwischenzeitliche 1:1 beziehungsweise 2:4 sorgten Kevin Sari und der frühere Mitwitzer Coach Matthias Wich.

Spiel 78 TSV Neukenroth - SV Wolfers-/Neuengrün 4:5

Einen Spielbericht finden Sie hier.

Spiel 79 TSV Ludwigsstadt - FC Stockheim 2:3

Durch einen späten Treffer von Henrik Wilke entschied die Mannschaft von Timo Bachinger das Kreisliga-Duell für sich. Zuvor hatte Florian Fischbach den TSV zweimal in Führung gebracht, Johannes Wittmann und Robin Bieberstein konnten aber ausgleichen.

Spiel 80 SG Rothenkirchen - TSV Marktzeuln 0:2

Schon zur Pause stand der Sieg des Bezirksligisten nach Treffern von Christian Schüpferling (11.) und Patrick Brüssow (40.) fest.

Spiel 81 SG Teuschnitz - SV Neuses 0:3

Schon früh zeichnete sich ab, dass die Erfolgsserie der SG reißen würde. Sascha Trivuncevic und Johannes Höfner sorgten nach neun Minuten für eine Art Vorentscheidung zugunsten der Gäste. Valentin Schedel machte dann in der Schlussphase endgültig alles klar.

Spiel 82 SG Seelach - SG Nordhalben 0:3

Kreisklassist SG Nordhalben bleibt im Pokalrennen. Pascal Müller vor der Pause sowie Lars Wunder und Christopher Mohler nach dem Wechsel sorgten für den Sieg der Gäste.

Spiel 83 VfR Johannisthal - ASV Kleintettau 6:0

Einen Ticker zur Partie und einen Spielbericht finden Sie hier.

Achtelfinale
Freitag, 12. Juli, 18.30 Uhr

Spiel 84 SpVgg Isling - TSV Meeder 0:2

Moritz Gmeinder hat den TSV Meeder ins Viertelfinale geschossen. Vor 50 Zuschauern erzielte er in der 20. und 45. Minute beide Treffer für die favorisierten Gäste.

Spiel 85 SV Heilgersdorf - TSG Niederfüllbach 0:2

150 Zuschauer bekamen keine weitere SVH-Überraschung zu sehen. Die von Marcus Scheffler trainierten Gäste waren einfach zu stark. Lukas Werner erzielte nach 28 Minuten die TSG-Führung. Gabriel Burkhard sorgte nach 79 Minuten für die Entscheidung.

Spiel 86 FC Haarbrücken - TSV Mönchröden 0:9

Der Bezirksligist wurde im Derby vor 80 Zuschauern seiner Favoritenrolle mehr als gerecht. Lukas Köhn mit seinem ersten von vier Treffer sowie Niklas Ehrlich, der in der 18. Minute das erste seiner drei Tore erzielen konnte, stellten die Weichen schon früh auf Sieg. Am Ende hatte auch Jannik Späth zweimal jubeln dürfen und die Gastgeber waren gegen den Titelverteidiger nur knapp an einer zweistelligen Niederlage vorbeigeschrammt.

Spiel 87 SV Hafenpreppach - FC Altenkunstadt/Woffendorf 1:4 n. E.

Der Höhenflug des FC Altenkunstadt/Woffendorf hielt auch im Duell Kreisklasse 2 gegen Kreisklasse 3 an. Allerdings brauchte die Mannschaft von Stefan Dinkel das Elfmeterschießen, nachdem es nach 90 Minuten vor 50 Besucher 1:1 gestanden hatte. Jonathan Hafenecker hatte die Gastgeber in Führung gebracht, Tobias Natterer den Ausgleich erzielt. Vom ominösen Punkt trafen dann nur noch die Gäste.

Spiel 88 SG Nordhalben - FC Stockheim 0:2 SG

Spiel 89 SV Wolfers-/Neuengrün - TSV Steinberg 0:5

Bärenstark zeigte sich der Kreisliga-Aufsteiger. Vor 70 Zuschauern sorgten Niklas Lang, Andre Peter und Dominik Müller schon vor dem Wechsel für eine beruhigenden Vorsprung, den Niklas Grah und erneut Andre Peter nach der Pause noch ausbauen konnten.

Spiel 90 SV Neuses - VfR Johannisthal 4:6 n. E.

Vom Derby, das vor 120 Zuschauern im Elfmeterschießen entschieden wurde, nachdem es nach 90 Minuten 2:2 gestanden hatte, berichtet anpfiff.info mit einem Topspiel-Bericht.

Spiel 91 FC Mitwitz - TSV Marktzeuln 5:3 n. E.

Nur 70 Zuschauer sahen im Bezirksliga-Duell in der regulären Spielzeit je einen Treffer für den FCM (Lukas Föhrweiser nach 72 Minuten zum Ausgleich) und die Zeulner (Adrian Kremer kurz nach der Pause). Im Elfmeterduell hatten die Gastgeber dann das bessere Ende für sich.

Viertelfinale
16. bis 19. Juli

Spiel 92 FC Altenkunstadt/Woffendorf - TSV Meeder 1:4

Letztendlich souverän setzte sich die Kreisligist vor gut 100 Zuschauern durch. Bereits nach wenigen Sekunden brachte Christian Dreßel die Gäste in Führung. Zwar gelang Tobias Natterer nach acht Minuten der Ausgleich. Aber zur Pause lag der TSV wieder vorne, nachdem Lukas Dreßel in der 38. Minute das 2:1 markiert hatte. Die Vorentscheidung für die Mannschaft von Bastian Bauer fiel dann kurz nach Wiederanpfiff, als Denis Mujanovic auf 3:1 stellte (52.). Den Deckel endgültig drauf machte Benjamin Kraußer mit seinem 4:1 sieben Minuten vor dem Ende.

Spiel 93 TSG Niederfüllbach - TSV Mönchröden 4:1


Spiel 94 TSV Steinberg - FC Mitwitz 0:2

Spiel 95 VfR Johannisthal - FC Stockheim 2:4

Einen Spielbericht finden Sie hier

Halbfinale
Mittwoch, 14. August, 18.00 Uhr

Spiel 96 TSV Meeder - TSG Niederfüllbach
Spiel 97 FC Stockheim - FC Mitwitz

Finale

Sieger 97 - Sieger 96

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Totopokal Coburg-Kronach 2019/2020

Infos zum Turnier

Datum: 27.06.2019 18:00 - 01.05.2020 22:15 Uhr
Sportstätte: Diverse Sportstätten
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Turnierplan und Ergebnisse

Runde 1 / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Donnerstag, 27.06.2019
18:00
Thonberg - Theisenort
§
18:30
Seßlach - Pfarrweisach
18:30
Meilschnitz - Einberg
18:30
Neuensorg - Sonnefeld
18:30
Kehlbach - Steinberg
18:30
Teuschn./Wick. - Neufang
n.E.
18:30
Kleintettau - Tettau
18:30
Nordhalben - Steinwiesen
18:30
ESV Lichtenfels - Baiersdorf
19:00
Untermerzbach - Unterpreppach
 
19:00
Tambach - Sylv. Ebersdorf
Freitag, 28.06.2019
18:30
Coburg-Neuses - T.G. Neustadt
§
18:30
Anad./Bosp. CO - Bosporus Coburg
§
18:30
Gauerstadt - Unterlauter
18:30
Froschgr. Mit. - Großgarnstadt
§
18:30
Weidach - Wüstenahorn
18:30
Bertelsd./Arab. - Niederfüllbach
 
18:30
Cortendorf - Coburg Locals
n.E.
18:30
Ketschenbach - Fürth/Berg
18:30
Obersiemau - Staffelstein
18:30
Bergdorf-Höhn - Mönchröden
18:30
DJK/TSV Rödent. - Ketschendorf
n.E.
18:30
Obersdorf - DJK Lichtenfels
18:30
Hut-Coburg - Meeder
18:30
Buchb./Kleint. - TSV Ludwigsst.
§
18:30
Nurn/Tschirn - W./Neuengrün
§
18:30
Hochstadt - Marktgraitz
18:30
SV Neuses - Burgkunstadt
18:30
O-/Unterlangen. - Arnstein
18:30
Sonnef./Schne. - Johannisthal
18:30
Lauenst./Ludw. - Hirschfeld
Samstag, 29.06.2019
16:00
Dietersdorf - Krecktal
Sonntag, 30.06.2019
15:00
FC Bad Rodach - Heldritt
Dienstag, 02.07.2019
18:30
Neuensee - Weidhausen
Runde 2 / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Mittwoch, 03.07.2019
 
18:30
Schwürb./M'zeu. - Sylv. Ebersdorf
18:30
Gauerstadt - Heldritt
Donnerstag, 04.07.2019
18:00
Hassenberg - Mitwitz
18:30
Heilgersdorf - Krecktal
n.E.
18:30
Wallenfels - W./Neuengrün
18:30
Teuschn./Wick. - Burggrub
18:30
TSV Ebersdorf - Kleintettau
19:00
Unterpreppach - Meeder
 
19:00
Niederfüllbach - Scherneck
Freitag, 05.07.2019
18:30
Obersiemau - Rossach
n.E.
18:30
Dörfles-Esbach - Mönchröden
18:30
Hafenpreppach - Seßlach
n.E.
18:30
Isling - Sonnefeld
n.E.
18:30
Eicha - DJK/TSV Rödent.
18:30
Haarbrücken - Einberg
18:30
Wüstenahorn - T.G. Neustadt
18:30
Bosporus Coburg - Coburg Locals
18:30
Großgarnstadt - Fürth/Berg
n.E.
18:30
Redwitz - Marktzeuln
18:30
Seelach/Kronach - TSV Weißenbrunn
§
18:30
Welitsch - Stockheim
18:30
Ziegelerden - SV Neuses
18:30
ATSV/FC Gehülz - Steinberg
18:30
Fischbach - Arnstein
18:30
Unter/O'rodach - Nordhalben
n.E.
18:30
Gund./Reitsch - Johannisthal
18:30
Windheim - TSV Ludwigsst.
§
 
18:30
Rothenk./Press. - Marktgraitz
n.E.
18:30
Haig - Theisenort
18:30
Hirschfeld - Neukenroth
18:30
ESV Lichtenfels - Weidhausen
Samstag, 06.07.2019
17:30
A'kunstadt/Wo. - DJK Lichtenfels
n.E.
Runde 3 / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Dienstag, 09.07.2019
 
18:30
Meeder - Sylv. Ebersdorf
n.E.
18:30
Rossach - Haarbrücken
18:30
Hafenpreppach - T.G. Neustadt
18:30
Heilgersdorf - Bosporus Coburg
 
18:30
Weidhausen - Mönchröden
 
18:30
Isling - Fürth/Berg
18:30
Steinberg - Arnstein
§
18:30
Theisenort - Mitwitz
 
18:30
Neukenroth - W./Neuengrün
 
18:30
TSV Ludwigsst. - Stockheim
18:30
Rothenk./Press. - Marktzeuln
18:30
Teuschn./Wick. - SV Neuses
18:30
Seelach/Kronach - Nordhalben
 
18:30
Johannisthal - Kleintettau
Mittwoch, 10.07.2019
 
18:30
DJK/TSV Rödent. - A'kunstadt/Wo.
18:30
Heldritt - Niederfüllbach
n.E.
Achtelfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Freitag, 12.07.2019
18:30
Isling - Meeder
18:30
Haarbrücken - Mönchröden
18:30
Nordhalben - Stockheim
§
18:30
W./Neuengrün - Steinberg
 
18:30
SV Neuses - Johannisthal
n.E.
18:30
Mitwitz - Marktzeuln
n.E.
18:30
Hafenpreppach - A'kunstadt/Wo.
n.E.
18:30
Heilgersdorf - Niederfüllbach
Viertelfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Dienstag, 16.07.2019
 
18:30
Steinberg - Mitwitz
Mittwoch, 17.07.2019
19:00
A'kunstadt/Wo. - Meeder
Donnerstag, 18.07.2019
 
18:30
Niederfüllbach - Mönchröden
Freitag, 19.07.2019
 
18:30
Johannisthal - Stockheim
Halbfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Mittwoch, 07.08.2019
 
19:00
Meeder - Niederfüllbach
Mittwoch, 14.08.2019
 
18:00
Stockheim - Mitwitz

Top-Torschützen

VfR Johannisthal
5
TSSV Fürth am Berg
5
SC Jura Arnstein
4
FC Stockheim
4
VfR Johannisthal
3
TSG Niederfüllbach
3
ASV Kleintettau
3
FC Adler Weidhausen
3
VfR Johannisthal
3
FC Stockheim
3
FC Adler Weidhausen
3
FC Stockheim
3
FC Altenkunstadt/Woffendorf
3
ASV Kleintettau
3

Turnier-Statistik

Spiele
96
Tore gesamt
551
Elfmetertore (ohne 11m-Schießen)
8
Gelbe Karten
78
Gelb-rote Karten
7
Rote Karten
1
Zuschauerschnitt
116

Turnier-Modus

Keine Daten

mein-anpfiff-PLUS

Im kostenfreien mein-anpfiff-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen


Werde Video-Tickerer!

Du hast Interesse am Filmen? Wir suchen Video-Tickerer auf Honorarbasis!

Spielstenogramm

TSV Mönchröden: Köhn 1,9, Greiner K. 2,1, Usbeck 2,5, Rahmani 2,1, Hüttner C. 2,3, Puff 1,6, Müller K. 2,1, Giller 1,1, Stammberger 2,0, Ehrlich 1,6, Köhn L. 1,9 / Wegener, Kirtay Mu., Engelhardt (82.), Schmidt (76.), Büchner (84.)
FC Mitwitz: Winterstein 2,4, Müller C. 2,9, Müller St. 3,1, Engel 3,0, Schmidt 3,1, Hofmann M. 2,6, Maurer Fl. 3,6, Büttner 3,1, Fröba L. 3,1, Föhrweiser L. 3,1, Riedel 3,3 / Ari B., Fischer D., Kleylein K., Gentzsch T. (79.), Wrzyciel L. 3,2 (66.), Langbein L. 3,3 (60.)
Tore: 1:0 Giller (7., Müller K.), 1:1 Hofmann M. (45., Schmidt), 2:1 Ehrlich (46., Köhn L.), 3:1 Puff (58., Hüttner C.), 4:1 Giller (68.), 5:1 Köhn L. (74., Ehrlich)
Gelbe Karten: Müller K. - Foulspiel (35.), Stammberger - Unsportlichkeit (41.) / Büttner - Halten/Trikotziehen (38.), Föhrweiser L. - Meckern (44.), Riedel - Meckern (56.)
Zuschauer: 450 | Schiedsrichter: Marcel Schiller (DJK/TSV Rödental) 1,5

Bilder-Galerie



Diesen Artikel...