Artikel veröffentlicht am 10.01.2019 um 12:00 Uhr
Dr. Schneider Cup in Kronach: 20 Teams spielen für den guten Zweck
Hüpfburgen, Kaffee und Kuchen, eine Tombola für den sozialen Zweck, aber auch Steaks und Bratwürste: Was zunächst mehr nach Familientag, als Fußballturnier klingt, ist die zweite Ausgabe des Betriebsmannschaften-Turniers unter dem Schirm von Dr. Schneider. 20 Teams messen sich mit Rundumbande im Zeichen ihrer Unternehmen, aber vor allem für den guten Zweck.
Von Alexander Grober

Insgesamt gibt es vier neue Mannschaften in der Teilnehmerrunde - erneut wird aber mit 20 Mannschaften gespielt. Mit dem Autohaus Müller sowie der Polizei Kronach sind zwei bekannte Mannschaften am Start, die vor einigen Jahren bereits aktiv waren. Absolute "Newcomer" sind allerdings der Kronacher Werkzeugbau sowie die Finanzberater der Firma BSC GmbH. Nach einer sehr erfolgreichen Auflage im vergangenen Jahr, wurde das Rahmenprogramm kaum verändert - warum auch? Mit einer großen Tombola für den sozialen Zweck, Kaffee und Kuchen, verschiedenen Attraktionen für groß und klein und weiteren Angeboten für Jung und Alt soll den Schaulustigen in der Dreifachturnhalle zu Kronach einiges geboten werden.

Jeweils fünf Mannschaften wurden in vier Gruppen gelost. Dort sollen insgesamt jeweils die beiden Gruppenbesten für die jeweiligen Viertelfinalbegegnungen ermittelt werden. anpfiff.info stellt Ihnen einige bekannte Kicker vor, die bereits im letzten Jahr für Furore sorgen konnten und das auch in diesem Jahr wieder tun werden.

Adrian Kostewicz (Heinz-Glas/ASV Kleintettau): In der letzten Auflage des Dr. Schneider-Cups holte der aus Polen stammende Bezirksligaakteur des ASV Kleintettau die Torjägerkanone mit acht Treffern. Die Glasmacher schieden allerdings im Halbfinale klar gegen die Schiedsrichter der Gruppe Kronach mit 0:4 aus, konnten allerdings Platz drei sichern nach einem Sieg gegen W.O.M aus Ludwigsstadt. In diesem Jahr wird der Hauptsponsor des ASV Kleintettau sicherlich wieder ein Wort um den Turniersieg mitreden möchten, nachdem man einige begnadete Hallenspieler, unter anderem auch noch Patrick "Scholl" Hanna, in seinen Reihen hat.

Tobias Mayer (Dr. Schneider/VfR Johannisthal): Der 30-jährige Spielertrainer des VfR Johannisthal pflegt seit genormer Zeit seinen Ruf als überragender Hallentorwart. Ob es bei der Kronacher Hallenkreismeisterschaft in diesem Jahr war, wo sein VfR vertreten war, oder auch beim Nachtturnier in Weißenbrunn - Tobias Mayer wirft immer alles in die Waagschale im Tor seiner "Hannisthaler". Sicherlich wird er auch an die starke Form anknüpfen können im anstehenden Turnier, wenn es gilt, den Titel für die Firma Dr. Schneider zu verteidigen.

Niclas Wich (Sparkasse Kulmbach-Kronach/DJK-SV Neufang): Auch bereits in jungen Jahren ist der 19-jährige Niclas Wich schon  als guter Hallenspieler bekannt. Bereits bei den Hallenkreismeisterschaften fiel der Youngster mit seiner DJK-SV mit seiner überdurchschnittlich guten Technik und Ballbehandlung auf, sodass auch er definitiv zu einen der besseren Kicker gezählt werden darf. Im letzten Jahr war für die Sparkasse Kulmbach-Kronach im Viertelfinale Schluss, als man Heinz-Glas nach Neun-Meter-Schießen knapp mit 5:6 unterlag. Dürfen wir gespannt sein, wieweit es die Sparkassler in diesem Jahr schaffen.

Marcel Lindner (SRVGG Kronach/SV Friesen): Bis ins Finale sollte es im vergangenen Jahr für die Schiedsrichtervereinigung Kronach gehen, ehe die Truppe um Marcel Lindner dort gegen Gastgeber Dr. Schneider mit 0:6 baden gehen sollte. Zuvor konnte man in der letztjährigen Auflage gut auftrumpfen, als man zunächst als Gruppenerster in die Viertelfinals einziehen konnte, im Halbfinale Woco mit 5:0 aus dem Turnier kegelte, ebenso wie Heinz-Glas aus Kleintettau im Halbfinale dann mit 4:0. Im Halbfinale sorgte dann Marcel Lindner im vergangenen Jahr für Aufsehen, als er zwei Treffer erzielen konnte. Bleibt zu hoffen, dass er an die Form vom letzten Jahr und bei der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft anknüpfen kann, so könnte erneut das Finale für die Schiris drin sein.

Alexander Kunz (W.O.M. Ludwigsstadt/ SV Friesen): Ebenfalls ein weitaus bekannter überragender Hallenspieler, der in der Vor- und Zwischenrunde die Gegner des SV Friesen teilweise alleine mit an die Wand spielte. Aufgrund seiner überragenden Technik und seines guten Ballgefühls, zählt der 25-jährige Friesener zu den besten Hallenkickern im Kreis Kronach. Auch für seine Firma der Medizintechnik in Ludwigsstadt ging es in der letztjährigen Auflage des Dr. Schneider Cups bis ins Halbfinale, ehe Schluss gegen den Gastgeber Dr. Schneider war. Man verlor knapp im Neun-Meter-Schießen mit 4:5. So kann sicher sein, dass das Team um Alexander Kunz als Mitfavorit in das Turnier geht.

anpfiff.info wünscht dem Ausrichter Dr. Schneider und allen weiteren Teilnehmern ein gutes Abschneiden und ein verletzungsfreies Turnier in der Dreifachturnhalle zu Kronach!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Dr.-Schneider-Cup 2019

Infos zum Turnier

Datum: 12.01.2019 08:45 - 19:00 Uhr
Sportstätte: Dreifachturnhalle Kronach
Hallentyp: teilweise Bande / klassische Regeln
Veranstalter: Privatturnier

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
Waltec
4
19:2
12
2
Polizei Kronach
4
10:5
9
3
SRVGG Kronach
4
13:5
6
4
Kronach WZB
4
5:13
3
5
Rebhan
4
2:24
0
Gruppe B
1
Scholz
4
17:4
10
2
Stadtwerke/LRA
4
15:4
8
3
W.O.M.
4
6:6
7
4
Auto Müller
4
3:9
1
5
Valeo
4
3:21
1
Gruppe C
1
Wiegand
4
16:0
12
2
Heinz-Glas
4
8:9
7
3
Lear
4
4:8
4
4
Loewe
4
6:9
3
5
BSC
4
5:13
3
Gruppe D
1
Dr. Schneider
4
18:2
12
2
SPK Kulmbach-Kronach
4
17:3
9
3
Gerresheimer
4
6:12
4
4
Sitec
4
4:12
4
5
Woco
4
2:18
0

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 10 min
Samstag, 12.01.2019
09:00
Polizei Kronach - Rebhan
09:11
Waltec - Kronach WZB
09:22
Valeo - Scholz
09:33
Auto Müller - Stadtwerke/LRA
09:44
Lear - Wiegand
09:55
Loewe - BSC
10:06
Dr. Schneider - SPK KU-KC
10:17
Gerresheimer - Sitec
10:28
SRVGG Kronach - Polizei Kronach
10:39
W.O.M. - Valeo
10:50
Heinz-Glas - Lear
11:01
Rebhan - Waltec
11:12
Dr. Schneider - Woco
11:23
Kronach WZB - SRVGG Kronach
11:34
Scholz - Auto Müller
11:45
Stadtwerke/LRA - W.O.M.
11:56
Wiegand - Loewe
12:07
Gerresheimer - SPK KU-KC
12:18
BSC - Heinz-Glas
12:29
Polizei Kronach - Waltec
12:40
Dr. Schneider - Sitec
12:51
Valeo - Auto Müller
13:02
Rebhan - Kronach WZB
13:13
Lear - Loewe
13:24
Scholz - Stadtwerke/LRA
13:35
Waltec - SRVGG Kronach
13:46
SPK KU-KC - Woco
13:57
Gerresheimer - Dr. Schneider
14:08
Auto Müller - W.O.M.
14:19
Wiegand - BSC
14:30
Loewe - Heinz-Glas
14:41
Sitec - Woco
14:52
Kronach WZB - Polizei Kronach
15:03
Rebhan - SRVGG Kronach
15:14
Stadtwerke/LRA - Valeo
15:25
Scholz - W.O.M.
15:36
BSC - Lear
15:47
Wiegand - Heinz-Glas
15:58
SPK KU-KC - Sitec
16:09
Woco - Gerresheimer
Viertelfinale / 1 x 10 min
Samstag, 12.01.2019
VF1
16:30
Waltec - Stadtwerke/LRA
n.9.
VF2
16:41
Scholz - Polizei Kronach
VF3
16:52
Wiegand - SPK KU-KC
VF4
17:03
Dr. Schneider - Heinz-Glas
Halbfinale / 1 x 10 min
Samstag, 12.01.2019
HF1
17:15
Stadtwerke/LRA - Wiegand
HF2
17:26
Scholz - Dr. Schneider
n.9.
Finalspiele / 1 x 10 min
Samstag, 12.01.2019
Spiel um Platz 3
17:40
Stadtwerke/LRA - Dr. Schneider
Finale
18:00
Wiegand - Scholz

Turnier-Statistik

Spiele
48
Tore gesamt
219
9m-Strafstoß-Tore (ohne 9m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier

12.01.2019 [ |]
von Benjamin Hofmann



Diesen Artikel...