Artikel veröffentlicht am 11.01.2018 um 12:00 Uhr
Dr. Schneider Cup in Kronach: 20 Teams und buntes Rahmenprogramm!
Hüpfburgen, Kaffee und Kuchen, eine Tombola für den sozialen Zweck, aber auch Steaks und Bratwürste: Was zunächst mehr nach Familientag, als Fußballturnier klingt, ist die Neuausrichtung des Betriebsmannschaften-Turniers unter dem Schirm von Dr. Schneider. 20 Teams messen sich mit Rundumbande im Zeichen ihrer Unternehmen, aber vor allem für den guten Zweck.
Von Benjamin Hofmann
Am kommenden Samstag ist es wieder Zeit für das alljährliche Betriebsmannschaften-Turnier. "Erst in Kooperation mit der Rosenbergalm ist die Umsetzung dieser doch sehr komplexen Großveranstaltung für Dr. Schneider zu stemmen", erklärt Ria Schuberth, Leiterin Kommunikation, von Dr. Schneider gegenüber anpfiff.info. Ihr ausdrücklicher Dank gilt dabei dem gesamten Team um Steffen Mahr. Tatsächlich gibt es nicht nur ein umfangreiches Rahmenprogramm, sondern auch der Modus des Turniers hat sich geändert. Waren es 2017 noch 16 Unternehmen, haben sich für dieses Jahr ganze 20 Mannschaften gemeldet, die von 9.00 bis 18.00 Uhr nicht nur um den Pokal, sondern vor allem für den guten Zweck spielen. Trotz aller Tradition - das Turnier findet bereits zum 37. Mal statt - gibt es eine Neuerung: Die Bande bleibt erhalten, aber der Ausrichter hat sich geändert. Erstmal läuft dieses Turnier als "Dr. Schneider Cup" - wir fragten direkt bei der Unternehmensgruppe in Neuses bei Kronach nach:

Herr Rüger, das traditionelle Betriebsmannschaften-Turnier steht nun unter neuem Zeichen: In diesem Jahr ist Dr. Schneider erstmals der Ausrichter. Wie kam es dazu?
Jürgen Rüger: Über viele Jahre hinweg haben Mitarbeiter der Firma Loewe das Turnier immer wieder ermöglicht und sich dafür eingesetzt. Aus Altersgründen ist ihnen dies jedoch nicht mehr möglich. Nachfolger, die die Planung, Organisation und Durchführung des Turniers übernehmen, konnten leider nicht gefunden werden. Ich, als ehemaliger Loewe-Mitarbeiter und mittlerweile Betreuer der Dr. Schneider-Mannschaft, wurde schließlich angesprochen, ob wir uns vorstellen könnten, das Turnier fortzuführen. Nach Rücksprache mit der Geschäftsführung von Dr. Schneider kann ich heute stolz sagen, dass die Veranstaltung unter dem Namen „Dr. Schneider Cup“ zukünftig weitergeführt und eine langjährige Tradition aufrechterhalten wird.

Diesmal ist mehr als „nur“ Fußball geboten. Ein buntes Rahmenprogramm sorgt für beste Unterhaltung! Wie sieht dieses aus?
Jürgen Rüger: Für die Unterhaltung der Besucher wird definitiv gesorgt sein. Auf alle Fußballbegeisterten wartet eine Tombola mit 300 attraktiven Preisen, die schon seit 1980, also seit Bestehen des Turniers fester Bestandteil der Veranstaltung ist. Wir führen diese Tradition weiter, da es uns ein besonderes Anliegen ist, mit dem Erlös der Tombola soziale Zwecke und Einrichtungen in der Region zu unterstützen. Ein Großteil der Lose kann bereits jetzt in den Unternehmen der teilnehmenden Mannschaften erworben werden. Neben dem Losvergnügen wird es in diesem Jahr am Nachmittag auch zwei Hüpfburgen, eine Torschussgeschwindigkeitsanlage und Kinderschminken geben. Damit möchten wir neben der fußballerischen Tradition auch den Familien einen erlebnisreichen Tag ermöglichen.

Wird es wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Lukas Fröba (li., Wiegand-Glas) und Thomas Geiger (Dr. Schneider)?
anpfiff.info

Während des Turniers ist somit neben dem Spielfeld einiges geboten, doch auch nach der Siegerehrung soll noch lange nicht Schluss sein!
Jürgen Rüger: Während in den vergangenen Jahren die Spieler nach der Siegerehrung mit ihren Familien und Freunden, den Abend in unterschiedlichen Lokalitäten in Kronach oder im Landkreis haben ausklingen lassen, besteht in diesem Jahr die Möglichkeit, zusammen in der Rosenbergalm am Marienplatz in Kronach den Erfolg dieser Veranstaltung gebührend zu feiern. Wir freuen uns jetzt schon auf zahlreiches Erscheinen!

Lassen Sie uns den Fokus nochmal auf den „gelben Filzball“ lenken: Im letzten Jahr musste sich Dr. Schneider im Finale mit 1:2 gegen Wiegand Glas geschlagen geben. Eine nicht ganz ernst gemeinte Frage: Haben Sie Wiegand Glas diesmal bei den Einladungen berücksichtigt?
Jürgen Rüger: Ohne irgendeine Mannschaft denunzieren zu wollen, kann man sagen, dass es in jedem Jahr bereits im Vorfeld sogenannte „Favoriten“ gibt. In den vergangenen Jahren glänzten die Sparkasse, Gerresheimer, Wiegand Glas, Heinz Glas, die Firma Scholz, aber auch die Dr. Schneider Unternehmensgruppe mit ihren Teams und deren sportlichen Leistungen. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Gewinner des Turniers bereits im Vorfeld feststeht. Nein. Denn der besondere Reiz der Veranstaltung liegt darin, ob es einem der sogenannten „Favoriten“ gelingt, sich wie im Vorjahr erfolgreich durchzusetzen. Auch Wiegand Glas hat sich dieses Jahr erfreulicherweise erneut für das Turnier mit seiner Mannschaft angemeldet, weshalb das Team von Dr. Schneider bei einem möglichen Aufeinandertreffen seinen Matchplan noch einmal auf Herz und Nieren prüfen sollte.

Wiegand-Glas aus Steinbach am Wald kann sich als letzter Sieger des Loewe-Turniers bezeichnen. Auch in diesem Jahr ist den Glasmachern mit dem einen oder anderen interessanten Neuzugang eine gute Rolle zuzutrauen.
anpfiff.info

Spaß beiseite: Welche Ziele verfolgen Sie beim eigenen Turnier?
Jürgen Rüger: Der Spaß sollte keinesfalls bei Seite gelegt werden! Der Spaß soll auch bei diesem Turnier im Vordergrund stehen. Denn für uns gibt es nichts Schöneres, als mit Spaß und durch gemeinsames Engagement mit anderen Unternehmen einen Beitrag leisten und notleidenden Menschen helfen zu können. 

anpfiff.info bedankt sich für das Interview und wünscht eine rundum gelungene Veranstaltung, von der wir auch live berichten werden!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Dr. Schneider-Cup 2018

Infos zum Turnier

Datum: 13.01.2018 09:00 - 18:00 Uhr
Sportstätte: Dreifachturnhalle Kronach
Hallentyp: teilweise Bande / klassische Regeln
Veranstalter: Privatturnier

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
WOM
4
10:4
9
2
Dr. Schneider
4
15:2
7
3
Loewe
4
13:3
7
4
Waltec
4
14:7
6
5
Sft Transport
4
0:36
0
Gruppe B
1
Weber
4
10:4
9
2
Wiegand
4
14:5
9
3
Lear
4
12:7
9
4
M.A.i.
4
6:7
3
5
Sitec
4
0:19
0
Gruppe C
1
SRVGG Kronach
4
10:1
10
2
SPK Kulmbach-Kronach
4
5:1
10
3
Stadtwerke/LRA
4
6:5
4
4
Scholz
4
8:6
3
5
Valeo
4
2:18
1
Gruppe D
1
Heinz-Glas
4
16:2
10
2
Woco
4
11:1
10
3
Gentzsch & Wolthoff
4
10:6
6
4
Gerresheimer
4
6:10
3
5
Rebhan
4
1:25
0

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 10 min
Samstag, 13.01.2018
09:00
Waltec - WOM
09:11
Sft Transport - Loewe
09:22
Lear - Weber
09:33
M.A.i. - Sitec
09:44
SPK KU-KC - Valeo
09:55
SRVGG Kronach - Stadtwerke/LRA
10:06
Heinz-Glas - Gerresheimer
10:17
Dr. Schneider - Waltec
10:28
WOM - Sft Transport
10:39
Wiegand - Lear
10:50
Weber - M.A.i.
11:01
Scholz - SPK KU-KC
11:12
Heinz-Glas - Gentzsch & Wol.
11:23
Valeo - SRVGG Kronach
11:34
Loewe - Dr. Schneider
11:45
Waltec - Sft Transport
11:56
Sitec - Wiegand
12:07
Lear - M.A.i.
12:18
Stadtwerke/LRA - Scholz
12:31
SPK KU-KC - SRVGG Kronach
12:44
Gerresheimer - Gentzsch & Wol.
12:55
Woco - Rebhan
13:06
WOM - Loewe
13:17
Sft Transport - Dr. Schneider
13:28
Woco - Heinz-Glas
13:39
Weber - Sitec
13:50
M.A.i. - Wiegand
14:03
Valeo - Stadtwerke/LRA
14:16
SRVGG Kronach - Scholz
14:27
Woco - Gerresheimer
14:38
Rebhan - Gentzsch & Wol.
14:49
Loewe - Waltec
15:00
Heinz-Glas - Rebhan
15:11
WOM - Dr. Schneider
15:22
Sitec - Lear
15:35
Weber - Wiegand
15:46
Stadtwerke/LRA - SPK KU-KC
15:57
Valeo - Scholz
16:08
Gerresheimer - Rebhan
16:19
Gentzsch & Wol. - Woco
Viertelfinale / 1 x 10 min
Samstag, 13.01.2018
VF1
16:30
WOM - Wiegand
VF2
16:41
Weber - Dr. Schneider
VF3
16:52
SRVGG Kronach - Woco
VF4
17:03
Heinz-Glas - SPK KU-KC
n.9.
Halbfinale / 1 x 10 min
Samstag, 13.01.2018
HF1
17:15
WOM - Dr. Schneider
n.9.
HF2
17:26
SRVGG Kronach - Heinz-Glas
Finalspiele / 1 x 10 min
Samstag, 13.01.2018
Spiel um Platz 3
17:40
WOM - Heinz-Glas
Finale (2x7min.)
18:00
Dr. Schneider - SRVGG Kronach

Turnier-Statistik

Spiele
48
Tore gesamt
217
9m-Strafstoß-Tore (ohne 9m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier

13.01.2018 [ |]
von Benjamin Hofmann

Bilder-Galerie



Diesen Artikel...