Artikel veröffentlicht am 25.01.2020 um 20:00 Uhr
Hallenkreismeisterschaft der U15: ATSV Erlangen räumt bei den C-Junioren ab
Die Sporthalle in Gräfenberg war Schauplatz eines wahrlich spannenden Turniers, in dem sogar die Außenseiter auf sich aufmerksam machten. Nach dem Favoritensterben in der Gruppenphase gewann der ATSV Erlangen denkbar knapp im Endspiel gegen den SK Lauf.
Von Uwe Kellner

Gruppe A

Mit drei Top-Mannschaften aus der Bezirksoberliga war die Gruppe A der Endrunde der C-Junioren gut bestückt, so dass von Vornherein klar war, dass einer der Favoriten früh die Segel streichen muss. Alle drei direkten Duelle unter den Bezirksoberligisten gingen unentschieden aus. Aus diesem Grund spielte auf einmal die (SG) TSV Rückersdorf das Zünglein an der Waage. Die Rückersdorfer sind in der Feldsaison souveräner Tabellenführer der Kreisklasse 2 ohne einen Punktverlust. In der Halle haben sie sich bis in die Endrunde gekämpft, merkten dort aber doch ein wenig Unterschied zu den höherklassigen Teams. Dennoch spielte der TSV gegen den FSV Erlangen-Bruck 1:1 unentschieden, so dass die Brucker im Vergleich mit dem ATSV Erlangen und dem SK Lauf den Kürzeren zogen.

Gruppe B

In der zweiten Gruppe trat die Überraschungsmannschaft schlechthin auf. Die (SG) ASV Herpersdorf nahm als klassentiefster Verein an der Endrunde teil. In der Kreisgruppe 4 belegen sie in der Feldsaison den punktverlustfreien ersten Tabellenplatz. Und auch in der Halle schaffte es keines der favorisierten Teams die Herpersdorfer zu schlagen. Bezirksoberligist Baiersdorfer SV erreichte nur ein 1:1 gegen die SG, Kreisligist TV 48 Erlangen kam ebenfalls nicht über ein 1:1 hinaus und selbst Bayernligist SC Eltersdorf gelang nur ein 0:0-Unentschieden gegen den vier Ligen tiefer angesiedelten Kontrahenten. Für die Eltersdorfer Jung-Quecken kam es sogar noch bitterer. Im letzten Gruppenspiel gegen die 48er ging es um das Halbfinalticket. Nach einem 0:1-Rückstand, der für den TV das Semifinale bedeutet hätte, drehte Eltersdorf den Spielstand in eine 2:1-Führung. Diese hielt jedoch nicht, denn der TV glich zum 2:2 aus. Der lachende Dritte dieses Reusltats war auf einmal die (SG) Herpersdorf, die mit drei Unentschieden das Halbfinale erreichte. Souveräner Gruppensieger wurde der Baiersdorfer SV.

Überraschungsmannschaft des Turniers war die (SG) ASV Herpersdorf, die als klassentiefste Mannschaft ins Halbfinale einzog.
anpfiff.info

Halbfinalspiele

Im ersten Halbfinale musste Überraschungsteam Herpersdorf gegen den ATSV Erlangen ran. Die Städter zogen dem Underdog mit zwei schnellen Treffern frühzeitig den Zahn und agierten in der Folge abgebrüht. Mit dem 2:0 im Rücken verwalteten die Erlanger und legten im weiteren Spielverlauf zwei Tore zum 4:0-Sieg oben drauf.

Das zweite Halbfinale war da schon um Einiges spannender. Die ersten Möglichkeiten hatte der Baiersdorfer SV, doch der SK Lauf konnte sich auf seinen Schlussmann verlassen. In der Folge erarbeiteten sich die "Greens" Feldvorteile und vier Minuten vor dem Ende klapperte der Innepfosten des Baiersdorfer Handballtores. Wenige Sekunden später lag der Ball im Netz, der SK Lauf führte und schaukelte den Spielstand über die Zeit.

Platzierungsspiele

Im Spiel um den siebten Platz bezwang die (SG) Rückersdorf den TV 48 Erlangen mit 2:1. Dasselbe Ergebnis gab es im Spiel um Platz 5, das in dieser Konstellation auch ein Halbfinale oder Finale hätte sein können. Im Erlanger Derby hatte der FSV Erlangen-Bruck gegen den SC Eltersdorf mit 2:1 die Hand oben. Um den Bronzerang ging es im Duell des Baiersdorfer SV gegen die (SG) Herpersdorf. Der Außenseiter mobilisierte nochmals alle Kräfte, die Kicker aus der Meerrettich-Stadt behielten jedoch, ebenfalls mit 2:1, die Oberhand.

Der Baiersdorfer SV scheiterte im Halbfinale am SK Lauf.
anpfiff.info

Endspiel geht an den ATSV Erlangen

Im umkämpften Finale kassierte der ATSV Erlangen zwei frühe gelbe Karten. In der Gruppenphase waren sich die Erlanger und der SK Lauf schon einmal begegnet und trennten sich 1:1. Genauso spannend und eng wurde es im Finale. Nach der Hälfte der Spielzeit hatten die Erlanger nach einem Konter die Führung auf dem Fuß, scheiterten aber mit einer Doppelchance jeweils am starken Torhüter. In der Schlussphase gelang dem ATSV dann doch noch der Siegtreffer. Nach einer simplen Ecke kam Florian Markert in der Mitte vor seinem Gegenspieler an den Ball un bugsierte diesen zum 1:0 ins Netz. Lauf hatte in der letzten Minute noch einen knappen Schuss am langen Pfosten vorbei, schaffte den Ausgleichstreffer jedoch nicht mehr. "Die Jungs wollten diesen Sieg unbedingt", freute sich ATSV-Trainer Walter Werner. "Wir haben wahrscheinlich die besten 05er in der Umgebung und das hat man heute in der Halle gesehen."

Florian Markert (Mi.) traf für den ATSV Erlangen im Finale zum 1:0. Das war das Tor zum Kreismeister-Titel.
anpfiff.info

Siegerehrung

Die Stimmung in der Gräfenberger Halle war ansprechend. Vereinzelt gab es Spiele, in denen die Eltern und Zuschauer auf der Tribüne richtig mitgingen. Die Siegerehrung führte Simon Vogler in Stellvertretung für Kreisjugendleiter Tobias Körner durch, der "sich heute mal einen Abend privat freinimmt, ich denke, das hat er sich verdient", so seine Stellvertreterin. Der Siegerpokal ging an den ATSV Erlangen, der als Kreismeister nun an der Hallenbezirksmeisterschaft am kommenden Sonntag in Baiersdorf teilnehmen wird.

Simone Vogler führte durch die Siegerehrung und vertrat KJL Tobias Körner.
anpfiff.info



Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Hallenkreismeisterschaft U15 Erlangen-Pegnitzgrund

Infos zum Turnier

Datum: 25.01.2020 14:00 - 18:30 Uhr
Sportstätte: Sporthalle Gräfenberg
Hallentyp: ohne Bande / Futsalregeln
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
ATSV Erlangen, U15
3
4:2
5
2
SK Lauf, U15
3
4:3
5
3
FSV Erlangen-Bruck, U15
3
2:2
3
4
(SG) TSV Rückersdorf, U15
3
3:6
1
Gruppe B
1
Baiersdorfer SV, U15
3
6:2
7
2
(SG) ASV Herpersdorf, U15
3
2:2
3
3
SC Eltersdorf, U15
3
3:4
2
4
TV 1848 Erlangen, U15
3
3:6
2

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 12 min
Samstag, 25.01.2020
14:00
SK Lauf - Erlangen-Bruck
14:15
SG Rückersdorf - ATSV Erlangen
14:30
Eltersdorf - SG Herpersdorf
14:45
Baiersdorfer SV - TV 48 Erlangen
15:00
SK Lauf - SG Rückersdorf
15:15
ATSV Erlangen - Erlangen-Bruck
15:30
Eltersdorf - Baiersdorfer SV
15:45
TV 48 Erlangen - SG Herpersdorf
16:00
Erlangen-Bruck - SG Rückersdorf
16:15
ATSV Erlangen - SK Lauf
16:30
SG Herpersdorf - Baiersdorfer SV
16:45
TV 48 Erlangen - Eltersdorf
Platzierungsspiel / 1 x 12 min
Samstag, 25.01.2020
HF1
17:00
ATSV Erlangen - SG Herpersdorf
HF2
17:15
SK Lauf - Baiersdorfer SV
Spiel um Platz 7
17:30
SG Rückersdorf - TV 48 Erlangen
Spiel um Platz 5
17:45
Erlangen-Bruck - Eltersdorf
Spiel um Platz 3
18:00
SG Herpersdorf - Baiersdorfer SV
Spiel um Platz 1
18:15
ATSV Erlangen - SK Lauf

Turnier-Statistik

Spiele
18
Tore gesamt
42
10m-Strafstoß-Tore (ohne 10m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...