Artikel veröffentlicht am 10.02.2018 um 10:00 Uhr
8. Frankenwaldcup 2018: Manchester United sichert sich den Titel 2018!
Ein Fußball-Leckerbissen bot zum achten Male die JFG Frankenwald in der Helmbrechtser Göbelhalle. Nationale und Internationale Nachwuchsteams der Topmannschaften gaben sich die Klinke in die Hand. Die U13 Teams von der Insel galten als Topfavoriten auf den Turniersieg, aber auch die Kicker der Bundesligavertretung wollten sich für den Cup-Gewinn zerreißen. Am Ende triumphierte ManU im Finale gegen Sparta Prag!
Von Maik Schneider

Ein Fußball Highlight der Extraklasse versetzte die Helmbrechtser Göbelhalle in ein wahres Tollhaus. Teams Wie Manchester United, der FC Fulham, Hertha BSC Berlin oder auch der FC Augsburg, folgten der Einladung der JFG Frankenwald zum 8. Frankenwaldcup .
Seit 10:00 Uhr rollte der Ball vor ausverkauftem Haus und zehn Teams kämpften um den Titel! Cup-Verteidiger war der FC Fulham, der nach eigener Aussage allerdings dieses Jahr mit der "zweiten Garde" anreisen musste. Am Ende stand nach einem packenden Turnier - mit Sage und Schreibe 145 Toren - erneut ein Verein von der Insel ganz oben auf dem Treppchen!

Gespielt wurde nach den klassischen Hallenfußballregeln, teilweise mit Bande. Große Tore sorgten dafür, dass die zahlreich erschienen Zuschauer auch einiges zu sehen bekamen.

Kein Konkurenzkampf - die Teams feuerten sich gegenseitig an und sorgten für beste Stimmung in der Halle!
anpfiff.info
In Gruppe A setzte sich mit dem FC Augsburg das spielstärkste Team durch. Mit nur einem Gegentreffer und der ausbeute von 12 Punkten sicherten sich die Fuggerstädter den Platz an der Sonne. Mit Platz zwei qualifizierte sich Manchester United für das Halbfinale, ManU verlor lediglich das Spiel gegen den Tabellenführer und erzielte in der Gruppenphase satte Neunzehn Treffer. Auf dem dritten Platz landete die Deutsch-Tschechise Fußballschule, dank des besseren Toverhältnisses vor dem FC Interstar Sibiu, einer Fußballakademie aus Rumänien durch. Der direkte Vergleich beider Teams endete mit 2:2. Auf dem Fünften Platz landete die JFG Frankenwald, die als Gastgeber dem Gegner natürlich den Fortritt ließen. Allerdings sollte der JFG´ler Sebastian Scherer mit seinem Treffer aus dem eigenen Strafraum gegen ManU für besonderen Szenenapplaus sorgen.

Der Gastgeber hatte seinen eigenen "Glücksbringer" dabei.
anpfiff.info
Genauso heiß her ging es in Gruppe B her. Auf Platz eins landete mit Hertha BSC Berlin, einer der Favoriten auf den Turniersieg. Mit drei Siegen und einem Unentschieden aus der letzten Partie setzten man sich vor Sparta Prag durch, der tschechische Fußballnachwuchs musste sich lediglich den Hauptstädtlern geschlagen geben. Auf einem starken dritten Platz landete das Team Baltic, eine Auswahl aus talentierten Kickern aus Litauen, Lettland und Estland. Die SpVgg Oberfranken Bayreuth landete auf dem vierten Platz. Die Altstädter gewannen den direkten Vergleich gegen den Vorjahressieger FC Fulham. Die Briten mussten sich nach nur einem Sieg in der Gruppenphase mit Platz fünf begnügen.

In den Halbfinalpartien setzten sich überraschend die jeweiligen Gruppen zweiten durch. Sparta Prag spielte groß auf und erarbeitete sich eine 3:0 - Führung. Zur SPielhälfte hatten fir Fuggerstädter die riesen Chance zum Ausgleich, aber der Schuß aufs leere Tor wurde auf der Linie geklärt, sodass am Ende nur noch der Anschlußtreffer übrig blieb.
In der zweiten Partie gewann ManU nach Rückstand durch ein Eigentor der Herta das spannende Spiel nur knapp. Die Berliner gingen nach gut fünf Minuten in Führung. Mussten aber fast im Gegenzug den Ausgleich hinnehmen. Als nach einer scharf hereingespielten Ecke, der Ball von einem Herthaner am starken Berliner Schlußmann vorbei ins Tor trudelte, war der Finaleinzug der Briten perfekt.

Eines der spannensten Spiele im Turnier - das Halnbfinale Herthe BSC vs. ManU.
anpfiff.info
Auch bei den Plazierungsspielen gelang dem Gastgeber kein Sieg. Im Spiel um Platz neun unterlag die JFG Frannkenwald dem Vorjharessieger deutlich mit 6:0. Die deutsch-tschechische Fußballschule erreichte nach einem starken 4:1 über den FC Interstar Sibiu den siebten Platz. Trotz zwischenzeitlichem Ausgleich unterlagen die Altstädter dem Team Baltic im Spiel um Platz fünf dann doch relativ deutlich mit 1:5.
Spannung pur gab es danach wieder im Spiel um den ersten Treppchen Platz. Nachdem es nach zwölf Minuten torlos 0:0 stand, musste die Entscheidung um Platz drei vom neun-Meter-Punkt folgen. Hier hatten die Schützen von Hertha BSC Berlin nicht nur die besseren Nerven, sonder auch dem besseren Keeper zwischen den Pfosten. Der hielt nämlich gleich die ersten beiden Schüsse der Augsburger, sodass zwei Treffer zum Sieg der Berliner reichten.

Im Finale stanten sich die beiden besten Teams des Turniers gegenüber. Der Gast von der Insel ging bereit früh in Führung, musste aber schon vor der Spielhälfte den Ausgleich hinnehmen. Als Manchester drei Minuten vor dem Ende auf 2:1 stellte, dachten in der Halle schon viele das der Sieger feststehen würde. Alle - nur nicht die Spieler von Sparta Prag, die alles daran setzten noch einmal den Ausgleich zu erziehlen. Dieser gelang ihnen Dreiundzwnazig Sekunden vor der Schlußsirene. Sodass auch im Endspiel wieder die Entscheidung vom neun-Meter-Punkt folgen musste. Im shot-out wurde der britische Keeper zum Held, als er den entscheidenden Strafstoß der Tschechen parierte und im seine Mitspieler jubelnd um den Hals fielen!

Umjubelter Held im Finle - ManU-Keeper Lewis Foreshaw.
anpfiff.info

Die Auszeichnung für den besten Keeper des Turniers ging an den Berliner Schlußmann Marlon Möschke. Der bester Spieler kam ebenfalls vom Hauptstadt-Klub. Robin Schivani wurde ebenso wie der beste Goali von den Trainer der Teilnehmenden Vereine gewählt. Mit Luis Tries hatte Hertha BSC Berlin dann auch noch den treffsichersten Torjäger in seinen Reihen. Neun Mal netzte der jungen Kicker für seine Farben ein.

hier der Livebericht  zum nachlesen

Finale:

Sparta Prag vs. Manchester United 4:5 (2:2) n.9m

Die frühe Führung von ManU konnten die Tschechen nach einer schönen Eckballvariante ausgleichen. Aber die Insel-Kicker holten sich die Führung durch einen Treffer drei Minuten vor dem Ende zurück. Sparta kämpfte weiter und wollte den Ausgleich erzwingen. Dreiundzwanzig Sekunden vor der Sirene dann der spektakuläre Ausgleich. Somit wird auch das Finale vom Punkt entschieden.
anpfiff.info



Spiel um Platz 3:

FC Augsburg vs. Hertha BSC Berlin 0:2 (0:0) n.9m

Die beiden Favoriten nach der Vorrunde schenkten sich auch nach den verlorenen Halbfinalsppielen nichts. Zu Beginn waren die FCA Kicker besser im Spiel, zur Spielhälfte wurde Hertha BSC mutiger und kam auch zu seinen Chancen. Das Spiel stand permanent auf Messers Schneide. Platz drei wird somit im Neun-Meter-Schießen ermittelt.

Spiel um Platz 5:

SpVgg Bayreuth vs. Team Baltic 1:5

team Baltic mit dem Führungstreffer nach drei Minuten. Die Spielvereinigung mit em Ausgleich durch eine Bogenlampe von der Mittellinie, wird kurz danach aber wieder ausgekontert und das Team Baltic ging wieder in Führung. Mit den Treffern drei und vier war die Partie dann gelaufen.

Spiel um Platz 7:

Cesco-nemecka fotbalova skola vs. Interstars Sibiu 4:1

Die Deutsch-Tschechische Fußballschule mit der Führung. Zur Spielhälfte erhöhte die Spielgemeinschaft auf 2:0. Danach kamen die Interstars zum Anschlußtreffer, der noch einmal Hoffnung aufkeimen ließ. Das dritte Tor der Fußballschule, nach einer schönen Direktabnahme stellte die zwei Tore Führung wieder her.

Spiel um Platz 9:

JFG Frankenwald vs. FC Fulham 0:6

Der Titelverteidiger gegen den Gastgeber, ein Spiel das sich beide eher als Finale erhofft haben. Fulham mit der Führung nach zwanzig Sekunden. Nachdem die Gäste von der Insel zur Spielhälfte bereits 3:0 führten, war für viele klar das es im letzten Spiel der beiden Teams nur noch um die Höhe ging.

Halbfinale:

Hertha BSC Berlin vs. Manchester United 1:2

Nach fünf Minuten des Abtastens, gelang Hertha die Führung. Keine ganze Zeigerumdrehung später erzielten die Briten den Ausgleich. Ein Eigentor nach einer Ecke verhalf ManU zur Führung.

FC Augsburg vs. Sparta Prag 1:3


Sparta Prag mit der Führung nach vier Minuten gegen eine bis dato ungeschlagene Augsburger Mannschaft. Die Augsburger im Halbfinale nach einer Verletzung ihres Keepers mit einem Feldspieler zwischen den Pfosten. Zur Halbzeit die riesen Chance zum Ausgleich, aber ein Sparta-Kicker klärt für den geschlagenen Keeper auf der Linie! Nach einer schönen Kombination erhöte Prag auf 2:0. Mit dem dritten Treffer war das Spiel entschieden, dachten viele. Aber der FC Augsburg kam direkt wieder zurück und verkürzte auf 1:3.

Kleines Halbfinale:

Team Baltic vs. Interstars Sibiu 3:2 (1:1) n.9m

Team Baltic im zweiten "kleinen Halbfinale" mit der Führung nach wenigen Minuten. Die Interstars erarbeiteten sich einige Chancen, aber der Gegner war stehts gefährlich und näher am zweiten Treffer. Vier Minuten vor dem Ende der Ausgleich der Interstars.  Auch hier fällt die Entscheidung vom Punkt.

Cesco-nemecka vs. Bayreuth 2:3 (1:1) n.9m

Die SpVgg Bayreuth mit dem Führungstreffer zur Halbzeit. Tas Team der Deutsch-Tschechischen Fußballschule kam durch einen direkt verwandelten Freistoß zum Ausgleich. Die Entscheidung fällt im Neun Meter Schießen.

Akrobaten in der Halle. Die jungen Kicker zeigten den zahlreich erschienenen Zuschauern Bundenzauber vom feinsten.
anpfiff.info

Gruppenspiele:

Hertha BSC vs. Team Baltic 2:2

Nach der Führung für die Hertha kehrte etwas Ruhe ein, nach sechs Minuten ging es davor Schlag auf Schlag. Nach dem Ausgleich, die erneute Hertha-Führung - folgt vom erneuten Ausgleich. Drei Tore binnen wenigen Sekunden.

Bayreuth vs. Sparta Prag 2:6

Sparta Prag mit der Führung gegen die SpVgg Bayreuth. Nach dem zweiten Prager Treffer kamen die Bayreuther nocheinmal auf 1:2 heran. Aber Prag spielte sich weiter Chancen heraus und erhöte die Führung.

Augsburg vs. Interstar Sibiu 3:1

Augsburg stand vor dem Spiel schon als Gruppensieger fest, ging gegen stark aufspielende Interstars-Kicker zur Halbzeit in Führung. Nach dem zweiten Treffer des FCA kam Interstars durch einen Gewaltschuß von der Mittellinie noch einmal zurück ins Spiel.

Frankenwald vs. Cesko-nemecka 0:8

Die Deutsch-Tschechische Fußballschule mit zwei Treffern in der Anfangsphase. In der Folgezeit gelang es den Gästen mit weiteren Treffern auf die Siegerstraße einzubiegen.

Team Baltic vs. FC Fulham 1:4

Der Titelverteidiger von der Insel mit seinem letzten Gruppenspiel. Die Führung gelingt Fulham bereits nach sechzig Sekunden. Nach der 3:0 Führung, gelang dem team Baltic noch die Ergebniskosmetik. mit der Schlußsirene der letzte Treffer für Fulham.

Hertha BSC vs. Sparta Prag 2:0

Im Topspiel, wohl auch um den Gruppensieg, gingen die Hauptstädtler früh in Führung. Offener Schlagabtausch zwischen beiden Teams, Hertha mit dem zweiten Treffer nach einem Konter auf Kurs Gruppensieg.

Interstar Sibiu vs. Manchester 2:4

Die Inselkicker mit der frühen Führung. Doch Interstar kam zur Halbzeit zurück und erzielte den verdienten Ausgleich. Jones mit der erneuten Führung für ManU, vier Minuten vor dem Schlußpfiff. Aber auch davon ließen sich die Interstar Kicker nicht beeindrucken und kamen neunzig Sekunden vor dem Ende erneut zum Ausgleich. Direkt im gegenzug die erneute ManU Führung. Diese brachten sie mit dem 4:2 über die Zeit.

FC Augsburg vs. Cesco-nemecka 1:0

Augsburg entwickelt sich zum Turnierfavorit. Der FC mit dem Führungstor fünf Minuten vor Schluß. Der Torschütze hatte kurz danach die Chance zum erhöhen, traf aber nur den Querbalken.

Bayreuth vs. Fulham 2:0

Fulham versuchte die Mini-Chance aufs Halfinale zu nitzen. War spielbestimmend gegen die Bayreuther Jugend. Doch der Spielvereinigung gelang überraschend nach sieben Minuten der Führungstreffer. Kurz darauf sorgten die Bayreuther mit dem zweiten Treffer für die Vorentscheidung.

Sparta Prag vs. Team Baltic 2:0

Das 1:0 für Sparta zur Halbzeit der Partie, nach schöner Einzelleistung! Nach großem Kampf gelingt Sparta in den Schlußsekunden der zweite Treffer.

Glück im Unglück hatte der Brite Maximilan Buffonge. Der Kicker vergaß seine Schuhe in der Heimat - die Firma Schuh + Sport Neumeister in Helmbrechts sponsorte kurzer Hand ein paar neue Treter für den jungen Mann.
anpfiff.info

Frankenwald vs. Manchester 1:11

Erster Abschluß, 1:0 für Manchster. Die Briten spielen sich in einen wahren Rausch und führen nach 6 Minuten mit 6:0. Sebastian Scherer dann mit einem Highlight für die JFG, der Kicker trifft vom eigenen Strafraum ins Tor von United.

Cesko-nemecka vs. Interstar Sibiu 2:2

Die Führung der Deutsch - Tschechischen Fußballschule bereits nach sechzig Sekunden. Die Jungs von Interstar nutzen eine ihrer vielen Chancen kurz darauf zum Ausgleich. Vier Minuten vor Schluss dann die Führung für Interstar, den die Kicker der Spielgemeinschaft noch einmal ausgleichen konnten. Fünf Sekunden vor der Sirene, trifft Interstar nach einem Freistoß den Pfosten.

Hertha BSC vs. FC Fulham 2:1

Hertha mit dem besseren Start, erspielten sich die ersten Chancen. Nach vier Minuten aber Glück, das die Gäste von der Insel nur den Pfosten treffen. Im Gegenzug dann die verdiente Hertha-Führung. Dreißig Sekunden vor Ende der Anschluss, im gegenzug stellt Hertha wieder den zwei Tore Vorsprung her.

Team Baltic vs. SpVgg Bayreuth 3:0

Das Team aus dem Baltic mit der Führung nach wenigen Sekunden. Nach dem 2:0 wachten die Bayreuther endlich auf und versuchten zurück ins Spiel zu kommen. Sechzig Sekunden vor dem ende dann die Entscheidung zu gunsten des Team Baltic.

Frankenwald vs. Augsburg 0:9

Keine Warmlaufphase in der Helmbrechtser Halle, bereits nach vierzig Sekunden ging der FC Augsburg in Führung. Schneller Kombinationsfußball brachte den FCA zu weiteren Toren. Samuel Althaus sogte mit seinem Doppelpack für die Entschscheidung im ersten Spiel.

Manchester vs. Cesko-nemecka 4:2

Die Gäste von der Insel gingen nach ihrem ersten Angriff in Führung, postwendent viel der Ausgleich, nach einem schönen Spielzug der D/CZ Fußballschule. ManU hatte in der Folgezeit mehr vom Spiel und ging erneut in Führung, aber auch die Spielgemeinschaft erarbeitete sich ihre Chancen. Konnten aber nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Bayreuth vs. Hertha BSC 0:7

Die Hauptstadtvertretung ebenfalls mit einem Blitzstart und der Fürhung nach wenigen Sekunden. Auch Hertha zeigte ihr spielerisches Können durch schnelle Spielzüge, die jungen Kicker wierbelten die Bayreuther Defensive das ein oder andere Mal durcheinander.

Fulham vs. Sparta Prag 0:5

Der erste Auftritt des Titelverteidigers und Sparta Prag ging nach einem Konter in Führung. Die Tschechen auch im weiteren Spielverlauf aus einer Kontrolierten Devinsive, mit dem zweiten Kontertor. Danach der FC Fulham wie von der Rolle. Sparta mit einemm deutlichen und verdienten Sieg.

Interstar Sibiu vs. JFG Frankenwald 4:2

Nach einer Minute die Führung für Sibiu, die kurz darauf auf 2:0 erhöten. Nach vier Minuten der erste Turniertreffer des Gastgebers, durch einen satten Fernschuß zum Anschluss. Sibiu spielte konzentrierter in der Folgezeit und ging erneut in Führung. Dem JFG Keeper war es zu verdanken dass das Ergebnis nicht höher ausfiel.

Augsburg vs. Manchester 2:0

Beide Teams mit kontrolliertem Spiel. Die beiden Sieger der Auftaktspiele wollten im direkten Vergleich dem anderen nicht unterlegen sein. Der FC Augsburg mit der Führung drei Minuten vor der Schlußsirene. Nur eine Zeigerumdrehung später erhöte der FCA nach einem Konter auf 2:0.

st.v.l: JFG Spielleiter Thomas Keil, TO Dieter Pischel, Bürgermeister Stefan Pöhlmann, Stv. Landrat Hans-Peter Baumann.
kn.v.l.: Mohammed Nehal, Will Jones, Ethan Wheatley, Lewis Forshaw, Finlay mcAllister.
si.v.l: Oman mcCarty, Ashton Missin, Pharrell Leader-Williams, Maximillian Buffonge.
anpfiff.info


 

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
8. Internationaler Frankenwald-Cup

Infos zum Turnier

Datum: 10.02.2018 10:00 - 18:00 Uhr
Sportstätte: Göbelhalle Helmbrechts
Veranstalter: JFG Frankenwald

Gruppen und Tabellen

Gruppenspiele
Gruppe A
1
FC Augsburg, U13
4
15:1
12
2
Manchester United, U13
4
19:7
9
3
Cesco-nemecka, U13
4
12:7
4
4
Interstars Sibiu, U13
4
9:11
4
5
JFG Frankenwald, U13
4
3:32
0
Gruppe B
1
Hertha BSC Berlin, U13
4
14:3
10
2
Sparta Prag, U13
4
13:4
9
3
Team Baltic, U13
4
6:8
4
4
SpVgg Bayreuth, U13
4
4:16
3
5
FC Fulham, U13
4
5:11
3

Turnierplan und Ergebnisse

Gruppenspiele / 1 x 10 min
Samstag, 10.02.2018
 
10:00
JFG Frankenwald - FC Augsburg
 
10:14
Manchester Un. - Cesco-nemecka
 
10:28
SpVgg Bayreuth - Hertha BSC
 
10:42
FC Fulham - Sparta Prag
 
10:56
Interstars - JFG Frankenwald
 
11:10
FC Augsburg - Manchester Un.
 
11:24
Team Baltic - SpVgg Bayreuth
 
11:38
Hertha BSC - FC Fulham
 
11:52
Cesco-nemecka - Interstars
 
12:06
JFG Frankenwald - Manchester Un.
 
12:20
Sparta Prag - Team Baltic
 
12:34
SpVgg Bayreuth - FC Fulham
 
12:48
FC Augsburg - Cesco-nemecka
 
13:02
Interstars - Manchester Un.
 
13:16
Hertha BSC - Sparta Prag
 
13:30
Team Baltic - FC Fulham
 
13:44
JFG Frankenwald - Cesco-nemecka
 
14:12
SpVgg Bayreuth - Sparta Prag
 
14:26
FC Augsburg - Interstars
 
14:26
Hertha BSC - Team Baltic
Halbfinale / 1 x 10 min
Samstag, 10.02.2018
 
14:38
Cesco-nemecka - SpVgg Bayreuth
 
14:52
Team Baltic - Interstars
 
15:06
FC Augsburg - Sparta Prag
 
15:20
Hertha BSC - Manchester Un.
Endspiele / 1 x 10 min
Samstag, 10.02.2018
Spiel um Platz 9
 
15:34
JFG Frankenwald - FC Fulham
Spiel um Platz 7
 
15:48
Cesco-nemecka - Interstars
Spiel um Platz 5
 
16:02
SpVgg Bayreuth - Team Baltic
Spiel um Platz 3
 
16:16
FC Augsburg - Hertha BSC
Finale
 
16:30
Sparta Prag - Manchester Un.

Turnier-Statistik

Spiele
29
Tore gesamt
145
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier


Kader JFG Frankenwald

Leon Greß, Dominik Klack, Christopher Grohmann, Leon Schuberth, Colin Scheler, Kay Hohenberger, Nick Wirth, Leon Meyer, Luca Winter, Jonas Bischoff, Leon Joel, Paul Winterling, Sebastian Scherer.


Kader SpVgg Bayreuth

Nick Kormann, Felix Spiske, Jonas Heidenreich, Ulus Kerckoglu, Felix Hampel, Fabian Duchsbacher, Jan Budemann, Christian Fransker, Julian Kirch, Kaja Peterson, Severin Brandt, Puscat Kosuev, Robin Schwabe.

Auszeichnungen

Torwart des Turniers:
Marlon Möschke
(Hertha BSC Berlin)

Spieler des Turniers:
Robin Schivani
(Hertha BSC Berlin)

Torjäger des Turniers:
Luis Tries ( 9 Tore )
(Hertha BSC Berlin)

Gewählt wurden der beste Keeper und beste Spieler von den Trainer der Teilnehmenden Vereine!


Diesen Artikel...