Artikel veröffentlicht am 09.01.2019 um 15:00 Uhr
9. IFS-Hallencup Wachenroth: Lonnerstadt will seinen Titel verteidigen
Am Samstag richtet der SV Wachenroth zum 9. Mal seinen IFS-Hallencup in der Ebrachtalhalle aus. Als Titelverteidiger geht der Erlangen-Forchheimer Kreisligist TSV Lonnerstadt ins Rennen, der erste Anstoß findet um 17 Uhr statt. Im Anschluss an die Siegerehrung findet eine After Show Party mit Barbetrieb und DJ statt.
Von Markus Schütz
Gespielt wird in der Ebrachtalhalle mit drei Feldspielern und einem Torwart, dazu mit Seitenbanden und Hintertor-Aus. Beim letzten Turnier setzte sich der TSV Lonnerstadt im Endspiel mit 4:3 gegen Oberndorf durch. Auch diesmal werden wieder der beste Schütze, der beste Spieler und der beste Keeper geehrt.

Lonnerstadt mit Trainer Günter Kropf (seit 09/17 im Amt) will den Titel beim IFS-Cup in Wachenroth verteidigen. 
anpfiff.info


Gruppe A

Der Titelverteidiger TSV Lonnerstadt ist als Siebter der Kreisliga 1 ErFo erneut ein heißer Kandidat auf den Turniergewinn. In der Liga bedeutet der Platz im sicheren Mittelfeld eine entspannte Rückrunde für die Mannschaft von Trainer Günter Kropf. Vor gleich drei Akteuren mit jeweils vier Treffern ist der achtfache Torschütze Christoph Junggunst erfolgreichster Akteur für den TSV, der mit drei Siegen am Stück in den Winter ging. 
In der Schweinfurter AK4 ist der TSV Geiselwind Erster. Die Mannschaft von Trainer Bernd Rijnbeek (33) sammelte bereits 32 Punkte ein . Die Mannschaft um Matthias Klein, der mit fünf Toren am häufigsten traf, verabschiedete sich mit sechs ungeschlagenen Spielen (5S + 1U) in die Winterpause. 
Der SC Reichmannsdorf 2 um seinen 23-jährigen Spielertrainer Maximilian Overath ist in der A-Klasse 4 Bamberg Achter - und eines von zwei Teams, das in der Serie noch kein einziges Mal unentschieden gespielt hat. Nicht zuletzt durch zum Schluss vier Siege am Stück bringt es die Mannschaft um Chris Reheuser (13 Tore) auf 27 Punkte. 
Die Zweitvertretung des Gastgebers SV Wachenroth spielt in der B-Klasse 3 Bamberg und liegt dort auf dem vierten Rang. Der Rückstand auf Rang zwei beträgt (bei einem Spiel weniger) neun Zähler. Für die Mannschaft von Roland Reichenbacher (48) trafen André Dotterweich sieben und Jens Hofmann sechs Mal. Im vergangenen Turnier war erst im Halbfinale Endstation - nach einer Niederlage im 7m-Schießen gegen Sieger Lonnerstadt.

Der SV Wachenroth (ohne Leibla) im Einsatz beim HKM-Vorrunden-Turnier Steigerwald-Cup in Burgebrach. 
anpfiff.info


Gruppe B

Der SV Wachenroth 1 tritt in der Gruppe B an. In der Kreisklasse 3 liegt die Mannschaft von Alfred Bauer (55, in seiner 3. Saison) auf dem zehnten Rang, hat aber einen Vorsprung von beruhigenden zehn Punkten auf den Schleuderplatz. Niklas Dotterweich hat bereits ein Dutzend Treffer erzielt für den SVW, der zum Abschluss vor dem Winter den FC Röbersdorf mit 2:1 besiegte. 
Der FC Oberndorf schaffte es im vergangenen Jahr bis ins Endspiel. Der Tabellenführer der AK4 Nürnberg-Frankenhöhe wird von Peter Lutz (33) trainiert und hat seine erfolgreichsten Schützen in Alexander Krämer (8), Norman Winner und Andreas Bauer (je 7). Fünf Mal am Stück konnte der FCO vor dem Winter in Folge gewinnen. 
In Lauerstellung hinter Tabellenführer Reundorf liegt in der Bamberger AK3 der SV Waizendorf auf Rang zwei. Ein Punkt Rückstand sind es für das Team von Florian Zimmermann und Tobias Schlaug, für das Abraham Villarreal Arrocha schon 13 Mal einnetzte. Das einzige noch ungeschlagene Team der Liga spielte bereits acht Mal zu Null!
Komplettiert wird die Gruppe und das Teilnehmerfeld durch die SPVGG Thierberg-Klosterdorf, einem B-Klassisten aus dem Bereich Nürnberg-Frankenhöhe, der von Patrick Braun trainiert wird. Platz drei steht momentan zu Buche, bei einem Spiel weniger und einem Rückstand von nur einem Punkt auf Rang zwei ist der Aufstieg in greifbarer Nähe. Nicolae Schuller zeigte sich mit 14 Treffern bislang am torhungrigsten. 

Wie immer ist für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt. Im Anschluss an die Siegerehrung findet diesmal eine After Show Party mit DJ und Barbetrieb statt!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
9. IFS-Hallencup des SV Wachenroth 2019

Infos zum Turnier

Datum: 12.01.2019 17:00 - 22:00 Uhr
Sportstätte: Ebrachtaltalhalle Wachenroth
Hallentyp: teilweise Bande / klassische Regeln
Veranstalter: SV Wachenroth
Schirmherr: Holger Vogel (Firma IFS)

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
TSV Geiselwind
3
11:5
9
2
TSV Lonnerstadt
3
7:2
6
3
SC Reichmannsdorf 2
3
7:9
3
4
SV Wachenroth 2
3
2:11
0
Gruppe B
1
SV Wachenroth
3
12:3
7
2
FC Oberndorf
3
10:5
7
3
SV Waizendorf
3
9:8
3
4
SpVgg Thierberg
3
1:16
0

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 2 x 6 min
Samstag, 12.01.2019
17:00
Wachenroth 2 - Geiselwind
17:14
Waizendorf - Wachenroth
17:28
Lonnerstadt - Reichmannsd. 2
17:42
Oberndorf - Thierberg
17:56
Wachenroth 2 - Lonnerstadt
18:10
Waizendorf - Oberndorf
18:24
Reichmannsd. 2 - Geiselwind
18:38
Thierberg - Wachenroth
18:52
Geiselwind - Lonnerstadt
19:06
Wachenroth - Oberndorf
19:20
Reichmannsd. 2 - Wachenroth 2
19:34
Thierberg - Waizendorf
Halbfinale / 2 x 6 min
Samstag, 12.01.2019
HF1
20:16
Obersch./Geis. - Oberndorf
HF2
20:30
Lonnerstadt - Wachenroth
Platzierung / 2 x 6 min
Samstag, 12.01.2019
Spiel um Platz 7
20:44
Wachenroth 2 - Thierberg
Spiel um Platz 5
20:58
Reichmannsd. 2 - Waizendorf
Finale / 2 x 6 min
Samstag, 12.01.2019
Spiel um Platz 3
21:12
Oberndorf - Lonnerstadt
Endspiel
21:26
Obersch./Geis. - Wachenroth

Turnier-Statistik

Spiele
18
Tore gesamt
83
7m-Strafstoß-Tore (ohne 7m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

- Seitenbande + Hintertor-Aus
- 3 Feldspieler + 1 Torwart
- Spieldauer 12 Minuten (2x6)
- Platzierungsmodus: Punkte, Tordifferenz, Anzahl Tore, Direkter Vergleich
- 19.45 Uhr Einlagespiel D-Jun.: SV Wachenroth-DJK Don Bosco Ba.
- Im Anschluss an die Siegerehrung: BARBETRIEB mit DJ Maxxy Million

Weitere Artikel zum Turnier




Diesen Artikel...