Artikel veröffentlicht am 08.02.2019 um 06:00 Uhr
Winterwechsel Kreisliga 2: Am spannendsten sind die Trainerfragen
In der Kreisliga 2 gibt es neben den Winterwechseln, die sich im Rahmen halten, vor allem Spannung auf den Trainerstühlen. So einige Fragen sind hier noch nicht geklärt und einige Vereine sind bereits auf der Suche nach einem Nachfolger.
Von Uwe Kellner
Die Vorderen

Der FC Ottensoos gewann den Titel der Mannschaft des Jahres 2018 und steht in der Kreisliga 2 auf dem ersten Tabellenplatz mit elf Punkten Vorsprung auf den Zweiten. der FCO um Funktionär Abi Karger hatte also keinen Bedarf irgendetwas zu ändern und geht ohne Transfers in die Rückrunde. Im ersten Spiel nach der Winterpause trifft der Spitzenreiter auf Verfolger TSV Neunhof. Für den TSV wahrscheinlich die letzte Chance, den Wintermeister noch vom Thron verdrängen zu können. Patrick Horlamus kehrt vom FC Kalchreuth zurück, ansonsten ist alles wie gehabt. Auch das Trainerteam hat bereits verlängert. Fünf Punkte hinter dem Relegationsrang kann die DJK Weingarts nochmal einen Angriff starten. Der ambitionierte Kreisligist wird dies ohne Veränderungen im Kader tun. Der Trainerstatus von Coach Arne Schmidt ist noch offen. Die Trainerfrage des SV Gößweinstein steht kurz davor geklärt zu werden. Den kleinen Spielerkader des SVG verlässt im Winter Sven Bauer Richtung TSV Elbersberg. Dennoch sollte der Aufsteiger eine ruhige Rückrunde vor sich haben. Beim SV Ermreuth hört das Trainerduo Sprenger/Noegel auf, so dass der Verein vor der großen Aufgabe steht, einen adäquaten Nachfolger zu finden. Neu im Team ist mit Christian Kuschnig der ehemalige Spielertrainer des FC Thuisbrunn und TSV Gräfenberg. Mit seinem Spielerpass in Ermreuth darf er zudem in der SG Lindelberg ran, in der sein Ex-Team, der FC Stöckach, vertreten ist. Beim FC Reichenschwand hat Trainer Philipp Lämmermann am 5. Februar seinen Vertrag verlängert und wird auch zur neuen Runde das Zepter zu schwingen. Neu im Team sind Christopher Franz vom FC Hersbruck, der als Feldspieler und nicht als Torhüter eingeplant ist, und Sascha Morawietz vom SV Henfenfeld.

Multi-Talent Christopher Franz wechselt aus Hersbruck zum FC Reichenschwand und ist dort laut Trainer Philipp Lämmermann wieder als Feldspieler eingeplant.
anpfiff.info

Die hinter den Vorderen


Beim SC Kühlenfels haben die Trainer ihren Vertrag bereits um eine weitere Saison verlängert. Zudem konnte der Kreisligist mit Bernd Probst einen neuen Torhüter verpflichten, der den beruflich eingespannten Andreas Wiegärtner ersetzen wird. Darüber hinaus gibt es keine Veränderungen. Der ASV Pegnitz hat ebenfalls klare Verhältnisse geschaffen und sein Trainerduo eine weitere Spielzeit gebunden. Darüber hinaus gibt es mit Peter Gunawardhana von der SpVgg Weigendorf/Hartmannshof und Nico Thiem von der SG Trockau zwei starke neue Spieler für den ehemaligen Landesligisten. Daniel Schmitt ist seit Oktober aufgrund seines auswärtigen Studiums nicht mehr dabei. In der Nachbarschaft, beim TSC Pottenstein, konnten die Verantwortlichen, wie Abteilungsleiter Wolfgang Wächter mitteilt, mit ihren Trainern Maximilian Held, Sebastian Haas und Tobias Engelhardt (2. Mannschaft) um eine weitere Saison verlängern. Das freut die Verantwortlichen und Fans des TSC. Transfers gibt es traditionell keine in Pottenstein. Der SK Lauf 2 setzt die Arbeit mit seinem Trainerduo fort und hat in der Winterpause mit Eugen Kress vom SK Heuchling einen Neuzugang zu vermelden. Weg sind hingegen Torhüter Leon von der Grün zum SC Eckenhaid, Nico Schmidt zum TV Leinburg und Frank Müller in die B-Klasse zum FC Hedersdorf. Beim FC Schnaittach gab es noch vor der Winterpause einen Trainerwechsel. Anton Jukic übernahm für Jörg Kemmitzer. Der scheidende Spielertrainer ist auf der Sandplatte gleichzeitig der einzige Abgang im Winter. Anton Jukic wird auch zur Saison 2019/20 das Traineramt des FCS innehaben. Den letzten Platz, der über den Abstiegsrängen liegt, nimmt der TSV Brand ein. Vom FC Büg, der mit den Brandern einen Spielgemeinschaft in der Zweiten Mannschaft hat, legen Daniel Walter, Bastian Trautner, Timo Dotzler und Heiko Streitferdt ihre Pässe nun zum TSV Brand, damit sie in der Rückrunde optional auch für die Kreisligamannschaft auflaufen dürfen.

Trainer Maximilian Held hat beim TSC Pottenstein um eine weitere Saison verlängert genauso wie das restliche Trainerteam. Zu- und Abgänge gibt es dort zur Winterpause keine.
anpfiff.info

Die Hinteren

Auf dem ersten Abstiegsplatz steht der SC Uttenreuth . Um die Liga zu halten, gibt es für Trainer Heiko Liebig keine Neuzugänge. Stattdessen geht Thomas Trabold zum VdS Spardorf, Kai Fischer zur SpVgg Erlangen und Jan Fischer verlässt den Verein mit unbekanntem Ziel. Es wird nicht einfacher für den SCU. Bei der SG Oberes Pegnitztal hat sich im Spielerkader keine Veränderung ergeben. Vorsitzender Detlef Seidler fasst die aktuelle Situation kurz zusammen: "Nach der erfolgreichen Umsetzung unseres Konzeptes für die Saison 2017/18 und der letztendlich nicht unbedingt erwarteten Kreisklassenmeisterschaft, war uns klar, dass die Saison 2018/19 durchaus eine große Herausforderung werden wird. Unter anderem standen uns bisherige Leistungsträger wie Uwe Gerstacker, Matthias Gerstacker, Deinzer Gerd, Thomas Herrmann und Deinzer Florian gar nicht mehr, oder nur noch zum Teil zur Verfügung. Auch haben beispielsweise die Langzeitverletzungen von Max Zeltner, der uns jetzt wieder zur Verfügung steht, und die schwere Schulterverletzung von Martin Appel, der seine Beschwerden leider noch nicht ausgeheilt und überwunden hat, schwer zu schließende Lücken hinterlassen. Deniz Ertem beispielsweise fehlte uns aus berufsbedingten Gründen komplett und wird, so hofft die sportliche Leitung, nun wieder voll dabei sein." Für den Trainerstuhl der Spielgemeinschaft sind die Verantwortlichen auf der Suche nach einem Nachfolger für Klemens Merkl und Uwe Scharrer. Beim TSV Kirchehrenbach ist der Trainerstuhl ebenfalls noch unbesetzt, da Stephan Schleiwies im Sommer aufhören wird. Im Team wieder dabei ist Patrick Rösch nach einer Pause und Philipp Emmert kommt vom SC Gremsdorf. Nicht mehr dabei sind Andreas Kraus (SG Leutenbach), der ehemalige Abteilungsleiter Michael Meier (DJK Schlaifhausen) und Shakir Sejjad (FC Hersbruck) sowie Torhüter Stefan Mühlfriedel (FC Strullendorf). Die Rückrunde wird für Ehraboch keine einfache und die Trainersuche steht ebenso auf dem Programm. Der Tabellenletzte ASV Michelfeld ist genauso wie die eben genannten Teams auf Trainersuche, da der Vertrag von Ilker Caliskan nicht verlängert wurde. "Der Nachfolger ab 1. Juli wird bei Gelegenheit vorgestellt. Der 22-jährige Defensiv-Stratege Max Zerreis (Auslandssemester) und der 20-jährige Perspektivspieler Fabian Ziegler (Totalschaden im Knie mit Kreuzband, Knorpel und Meniskus im November) werden bis Saisonende ausfallen. Die Leistungsträger Thomas Kohl, Patrick Siegler und Paul Gropp (nach Verletzungen) sowie Silas Looshorn (Auslandsaufenthalt bis 3. Oktober) stehen wieder zur Verfügung", gibt Presseorgan Ralph Strobl bekannt. Zu- und Abgänge gibt es keine.

Die Abstiegsplätze der Kreisliga 2 fangen beim SC Uttenreuth und Trainer Heiko Liebig an.
anpfiff.info


Spielerwechsel
 
1 Zugang | 0 Abgänge
Zugänge
 
Abgänge
Keine Abgänge
0 Zugänge | 1 Abgang
Zugänge
Keine Zugänge
 
Abgänge
Sturm
Januar 2019
2 Zugänge | 4 Abgänge
Zugänge
SC Gremsdorf
Januar 2019
pausierte
Sturm
Januar 2019
 
Abgänge
Mittelfeld
Januar 2019
Torwart
Januar 2019
Mittelfeld
Januar 2019
1 Zugang | 0 Abgänge
Zugänge
Torwart
Januar 2019
 
Abgänge
Keine Abgänge
1 Zugang | 4 Abgänge
Zugänge
Januar 2019
 
Abgänge
Abwehr
Januar 2019
Mittelfeld
Januar 2019
Mittelfeld
Januar 2019
Torwart
Januar 2019
1 Zugang | 0 Abgänge
Zugänge
Abwehr
Dezember 2018
 
Abgänge
Keine Abgänge
3 Zugänge | 0 Abgänge
Zugänge
Mittelfeld
Dezember 2018
Mittelfeld
Januar 2019
Mittelfeld
Januar 2019
 
Abgänge
Keine Abgänge
1 Zugang | 0 Abgänge
Zugänge
Mittelfeld
Januar 2019
 
Abgänge
Keine Abgänge
0 Zugänge | 2 Abgänge
Zugänge
Keine Zugänge
 
Abgänge
Torwart
Januar 2019
Abwehr
Januar 2019

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Transfers und Kadergrössen




Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
30
85:23
78
2
30
65:40
61
3
30
49:32
49
4
30
53:44
49
5
30
64:57
45
6
30
62:58
44
7
30
58:68
44
9
30
49:44
40
10
30
58:55
40
11
30
60:62
40
12
30
54:48
39
13
30
46:45
39
14
30
37:77
22
15
30
36:77
19
16
30
37:79
19
Bei Punktgleichheit: Entscheidungsspiel

Top-Torschützen
Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Fairste Teams
Klammern: gelbe Karten | gelb-rote Karten | rote Karten

Top-Zuschauerzahlen
Klammern: Heimspiele | Rekord- | Minuskulisse
(15|500|100)
(15|415|70)
(14|230|100)
(16|288|50)

Top in Form
Punkte/Tore aus den letzten vier Spielen **

Beste Spieler
Angabe in Schulnoten ***

Tor-Vorlagen
Vorlagen, die zu einem Torerfolg führten
* Wertung: gelbe Karte = 1 Strafpunkt, gelb-rote Karte = 3 Strafpunkte, rote Karte = 5 Strafpunkte / ** Kasten: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel; rechtes Kästchen = letztes Spiel, zweites Kästchen von rechts = vorletztes Spiel usw. / *** = ein Spieler muss mindestens in drei Spielen benotet worden sein
Stand nach 239 erfassten von 240 ausgetragenen Spielen



Diesen Artikel...