Artikel veröffentlicht am 01.06.2019 um 06:00 Uhr
Relegations-Update: Christoph Oppelt schießt Sand 2 nach oben
Die letzten Entscheidung in der Relegation ist gefallen. Der FC Sand sicherte sich durch einen 1:0-Sieg vor knapp 600 Zuschauern in Brünnau über Bayern Kitzingen das noch vorhandene Bezirksliga-Ticket und steigt auf. Das Goldene Tor für die Mannschaft von Christian Michl erzielte Christoph Oppelt in der 67. Minute.
Von Marco Heumann
Der FC Sand 2 steigt in die Bezirksliga auf.
Michael Horling
 1:0Landesliga-Bayernliga

An der Relegation nehmen zwölf Mannschaften teil: die sieben Releganten aus den Bayernligen und die fünf Releganten aus den Landesligen. Die Releganten ermitteln in einer Runde die künftigen Bayernligisten. Die Relegationsspiele werden im Europacup-Modus in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Auswärts erzielte Tore zählen bei Punkt- und Torgleichheit doppelt. Ist auch dann noch kein Sieger zu ermitteln, wird das Rückspiel um zwei Mal 15 Minuten verlängert. Sollte danach auch noch keine Entscheidung gefallen sein, wird der Sieger durch Elfmeterschießen ermittelt. Die Einteilung der jeweiligen Gruppen nimmt der Verbandsspielausschuss nach geographischen und verkehrstechnischen Gesichtspunkten vor.

Mittwoch, 22. Mai, 18.30 Uhr

FC Sand - FSV Erlangen-Bruck 5:1

Samstag, 25. Mai, 17.00 Uhr
FSV Erlangen-Bruck - FC Sand 1:5

Bezirksliga-Landesliga


Die jeweiligen Meister der Bezirksligen Unterfranken Ost und West steigen direkt in die Landesliga auf. Die Tabellenzweiten der beiden Bezirksligen im Bezirk Unterfranken spielen zusammen mit den Bezirksliga-Zweiten aus den restlichen Fußballbezirken in Bayern, sowie mit den in der Tabelle vor dem bestplatzierten Absteiger stehenden Vereinen der fünf Landesligen in einer Qualifikationsrunde um die freien Plätze in der Landesliga. Die Verlierer dieser Qualifikationsrunde werden in die Bezirksliga eingegliedert.

Die Relegationsspiele zur Verbandsebene werden in Hin- und Rückspielen ausgetragen.

Donnerstag, 23. Mai, 18.30 Uhr
TSV Gochsheim - Baiersdorfer SV 0:0

Sonntag, 26. Mai, 16.00 Uhr
Baiersdorfer SV - TSV Gochsheim 3:1

Im zweiten Duell der Vierergruppe treffen die DJK Hain und der SV Erlenbach aufeinander. Die Sieger der beiden Duelle ermitteln einen Landesligisten.

Kreisliga-Bezirksliga

Die Zweitplatzierten der beiden Kreisligen des Kreises Schweinfurt spielen mit den Zweitplatzierten der übrigen Kreisligen des Bezirks und mit den in der Tabelle vor dem bestplatzierten Absteiger stehenden Vereinen der beiden Bezirksligen so viele freie Plätze aus, bis die Mindeststärke in den Bezirksligen erreicht worden ist, mindestens jedoch einen.

Die Relegationsspiele zur Bezirksebene werden in Hin- und Rückspielen ausgetragen.

 Spiele


Donnerstag, 23. Mai, 18.30 Uhr
FC Sand 2 (Zweiter KL 2) –  Spfr. Herbstadt (Zweiter KL Rhön) 1:1

Sonntag, 26. Mai, 16.00 Uhr
Spfr Herbstadt - FC Sand 2 2:3

Nach dem 1:1 im Heimspiel konnten sich die Sander in Herbstadt dank einer starken ersten Hälfte durchsetzen. Mann des Tages war dabei vor knapp 800 Zuschauern der Jugendspieler Luca Zeiß mit zwei Treffern. Er markierte früh das 1:0 und ließ dem 1:1 durch Julian Leicht noch vor dem Wechsel das 2:1 folgen. Kurz vor dem Pausenpfiff stellte Fabian Röder mit dem 3:1 dann endgültig die Weichen. Die Gastgeber kamen zwar unmittelbar nach Wiederbeginn durch Thomas Reder noch einmal heran, für mehr reichte es aber für den Zweiten der Kreisliga Rhön nicht mehr.

Mittwoch, 22. Mai, 18.30 Uhr

FC Gerolzhofen (Zweiter KL1) - TSV Münnerstadt (13. Bezirksliga Ufr. Ost) 1:2
Samstag, 25. Mai, 16.00 Uhr
TSV Münnerstadt - FC Gerolzhofen 1:1

Nach dem 1:2 im Hinspiel reichte es auch im Rückspiel für den FC Gerolzhofen nicht. Durch das 1:0 von Ahmet Coprak nahm der TSV Münnerstadt schon nach 35 Minuten Kurs in Richtung Klassenerhalt. Für die Gäste war knapp 500 Zuschauern nicht mehr mehr drin als der Ausgleich durch Austine Okoro nach 78 Minuten. Dadurch verpasst der Zweite der Kreisliga 1 den Aufstieg.

Die Sieger der jeweiligen Relegationsrunde steigen in die Bezirksliga auf, falls zwei freie Plätze vorhanden sind. Falls nur ein freier Platz in der Bezirksliga vorhanden ist, spielen die Sieger der erste Relegationsrunde diesen freien Platz aus.

Mittwoch, 29. Mai, 18.30 Uhr

FC Sand 2 - TSV Münnerstadt 2:2

Wie schon gegen Herbstadt reichte es für die Sander vor 370 Zuschauern nur zu einem Remis. Janik Markert brachte die Gäste in der 30. Minute sogar in Führung, aber Luca Zeiß per Kopf und Lukas Hager drehten nach dem Wechsel binnen sechs Minuten die Partie ehe Lukas Schmittzeh in der Schlussphase eine Unachtsamkeit der Sander Hintermannschaft zum Ausgleich nutzte.


Luca Zeiß und sein zweiter Streich.

Samstag, 1. Juni, 16.00 Uhr

TSV Münnerstadt - FC Sand 1:0

Mit seinem Treffer in der 90. Minuten sicherte Sebastian Blank dem TSV den Klassenerhalt, für den auch ein torloses Remis vor gut 400 Zuschauern gereicht hätte.

Da war der Klassenerhalt perfekt: Sebastian Blank lässt den TSV Münnerstadt jubeln.

Entscheidungsspiel der Verlierer
Mittwoch, 5. Juni, 18.30 Uhr beim SC Brünnau
FC Sand 2 - Bayern Kitzingen 1:0

Kreisklasse-Kreisliga

Aus der Kreisliga 1 und 2 steigen die letzten beiden Vereine ab. Die in der Tabelle vor dem bestplatzierten Absteiger stehenden Vereine der beiden Kreisligen spielen mit den Tabellen-Zweiten der Kreisklassen um die weiteren freien Plätze in der Kreisliga Schweinfurt.

Nachdem inzwischen feststeht, dass aus dem Kreis Schweinfurt nur eine Mannschaft aus der Bezirksliga absteigt, hat sich Kreisspielleiter Gottfried Bindrim dafür entschieden, entschlossen, die Relegation für die Kreisliga um zwei Spiele zu erweitern, die Paarungen für die Spiele 4 und 5 zur Kreisliga wurden beim Totopokalfinale in Oberschwarzach durch Landrat Florian Töpper ausgelost. Die Sieger der Spiele 1 bis 5 spielen ab dem Sommer in der Kreisliga.

Spiele

Spiel 1: Freitag, 24. Mai, 18.30 Uhr, beim TSV Heidenfeld
TSV Grettstadt (Zweiter KK2) – SG Eisenheim/Wipfeld (Zweiter KK1) 1:0

Vor über 1000 Zuschauern in Heidenfeld wurde Julian Östreicher zum Aufstiegsheld, als er in der 82. Minute den Siegtreffer für den TSV Grettstadt erzielte, der damit, nachdem er in der vergangenen Saison noch in der Relegation gescheitert war, im zweiten Anlauf den Sprung in die Kreisliga schafft.

Das ist das Ding: Julian Östreicher schießt Grettstadt in die Kreisliga


Wir steigen auf... der VfR Hermannsberg-Breitbrunn.
anpfiff.info

Spiel 2: Samstag, 25. Mai, 16.00 Uhr beim SV Rapid Ebelsbach

VfR Hermannsberg-Breitbrunn (Zweiter KK3) – SG Prappach/Oberhohenried (13. KL 2) 4:2

700 Zuschauer waren in Ebelsach bei einem vor allem in der zweiten Halbzeit packenden Relegationsspiel dabei. Vor dem Wechsel war die SG Prappach/Oberhohenried besser im Spiel und lag durch den frühen Treffer von Christoph Schirmer verdient vorne. Nach dem Wechsel jedoch drehten die Hermannsberger auf und wurden schon nach wenigen Minuten durch einen von Dennis Baumann verwandelten Handelfmeter belohnt. Nach einer Ecke sorgte dann der eingewechselte Alexander Frank per Kopf für die VfR-Führung, die aber nicht lange Bestand hatte. Simon Rambacher glich nach Vorlage von Alexander Derra aus kurzer Distanz aus. Dennoch blieb der VfR am Drücker und Alexander Frank wurde mit seinem zweiten Treffer endgültig zum Aufstiegshelden. Alles klar machte dann Jakob Frank, der in der neuen Saison Spielertrainer beim SV Fatschenbrunn wird, mit seinem Abschiedstreffer nach Vorarbeit von Tobias Kundmüller. Während der VfR feiern darf, hat die SG gegen die SG Markt Eisenheim/Wipfeld die nächste Chancen auf den Klassenerhalt.

Die Fans des VfR feiern den Aufstieg!


Spiel 3: Mittwoch, 22. Mai, 18.30 Uhr, bei den FT Schweinfurt
DJK Schwebenried/Schwemmelsbach 2 (13. KL 1) – SC Hesselbach (Zweiter KK4) 6:1

Fast 700 Zuschauer erlebten auf der Maibacher Höhe einen Kantersieg des Kreisligisten. Artur Sibert und Sascha Brauner sorgten für einen Blitzstart der DJK, von dem sich der Zweite der Kreisklasse 4 nie wirklich erholte. Zwar stellte Clemens Haub den Anschluss her, doch Daniel Greubel erhöhte noch vor dem Wechsel auf 3:1. Spätestens mit Marco Webers 4:1 nach 55 Minuten war alles klar. Daniel Greubel und Christian Brauner machten dann das halbe Dutzend voll und den Klassenerhalt perfekt.

Spiel 4: Dienstag, 28. Mai, 18.30 Uhr bei der DJK Dampfach
SG Prappach/Oberhohenried -SG Markt Eisenheim/Wipfeld 0:4

Die mehr als 700 Zuschauer in Dampfach sahen am Ende einen ungefährdten Sieg des Zweiten der Kreisklasse 1 gegen den Releganten der Kreisliga 2, der ersatzgeschwächt antreten musste. Spielertrainer Alexander Derra, direkt vom Trainerlehrgang aus der Sportschule Oberhaching angereist, musste auf Keeper Maximilian Linz und Innenverteidiger Lukas Winzig verzichten. Auf der Bank saß mit Michael Kraft, derim Verlauf des Spiels sogar eingewechselt wurde, ein Angreifer, der seine Karriere eigentlich schon beendet hat. Nicht nur wegen dieser Personalien war die SG Markt Eisenheim/Wipfeld in einer leichten Fvaoritenrollen, der der Zweite der Kreisklasse 1 auch gerecht wurde und eine starke Runde mit dem Aufstieg krönen konnte. Tobias Schäfer und Maximilian Ludwig sorgten mit einem Doppelschlag in der 33. und 37. Minute für Ernüchterung im Lager des Kreisligisten. Den fast schon vorzeitigen K.o. versetzte der SG Prappach/Oberhohenried dann Mario Hedrich, der kurz nach dem Wechsel auf 3:0 erhöhte. Spätestens nach dem 4:0 durch Jens Rumpel, einen der beiden Spielertrainer nach 59 Minuten konnten dann die Feierlichkeiten beim Zweiten der Kreisklasse 1 beginnen.

Das war wohl mehr als die Vorentscheidung: Das 3:0 für die SG Markt Eisenheim/Wipfeld.


Spiel 5: Sonntag, 2. Juni, 13.30 Uhr, beim SV Hofheim
SC Hesselbach - SG Prappach/Oberhohenried 2:5

Mit einer turbulenten Partie ging vor gut 900 Zuschauern die Kreisliga-Relegation in Hofheim zu Ende. Paradox! Obwohl sich die SG Prappach/Oberhohenried letztendlich souverän und mit einem klaren 5:2-Sieg das letzte Kreisliga-Ticket sichern konnte, hätte nicht viel gefehlt und am Ende hätte der SC Hesselbach jubeln können. Genauer gesagt waren es nur wenige Zentimeter, die den Aufstieg des Kreisklassen-Zweiten verhinderten. Um die schossen und köpften die Hesselbach vor allem nach dem Wechsel immer wieder am Kasten der SG vorbei. Die Partie hätten auch gut und gerne 9:7 für den SC enden können, dem aber an diesem Nachmittag einfach sowohl das Schussglück als auch die nötige Ruhe vor dem Tor fehlten. Vor dem Wechsel kam dann auch noch eine tolle Parade von Maximilian Linz dazu, der seinen Kasten bis zum Pausenpfiff sauber halten konnte. Die Prappach/Oberhohenrieder dagegen durften da bereits zweimal jubeln. Beide Male ein Derra! Erst Jan-Michael, der nach einem feinen Pass in die Tiefe von Tobias Krapf gegen den zögerlichen Hesselbacher Keeper traf, dann Alexander, der nach einer Ecke - wie schon so oft in dieser Runde - seine Kopfballstärke ausspielte. Die Führung hatte sich der Kreisligist mit einer kompakten Mannschaftsleistung und viel Laufbereitschaft durchaus auch verdient. Nach dem Wechsel jedoch dürckten fast nur noch die Hesselbacher, die nun besser in die Zweikämpfe kamen, aber auch von den nachlassenden Kräften des Gegners profitierten. Doch statt 2:1 oder gar 2:2 stand es nach einer guten Stunde 4:0! Während der SC seine Chancen nicht nutzte, blieb die SG vor des Gegnes Kasten eiskalt. Einen langen Abschlag von Maximilian Linz verlängerte der eingewechselte Oldie Michael Kraft auf Jan-Michael Derra, der traf. Beim nächsten Konter bediente Tobias Krapf Dominik Schirber, der klug auf Michael Kraft ablegte und der sorgte für die vermeintliche Entscheidung. Wenn, ja wenn der SCH, was aufgrund des Resultats und der Hitze nachvollziehbar gewesen wäre, aufgegeben hätte. Aber Clemens Haub und seine Jungs spielten weiter mutig nach vorne, ließen die SG kaum mehr aus der eigenen Hälfte heraus, belohnten sich aber viel zu selten. Erst Steffen Müller sorgte nach 72 Minuten für das 1:4, dem Rico Schmeiduch per Elfmeter das 2:4 folgen ließ. Jetzt hätte die Partie kippen können, wenn dem Kreisklassist gegen den taumelden Kreisligisten, der stehend k.o. war, Tor Nummer drei gelungen wäre. Aber das wollte einfach nicht fallen. Stattdessen schlug die SG noch einmal und diesmal entscheidend zu. Bei einem langen Befreiungsschlag profitierte Simon Rambacher vom erneut zuu zögerlichen SC-Keeper und hatte letztendlich keine Mühe, den Ball ins leere Tor zu schieben. Wenige Minuten später war der Klassenerhalt im dritten Anlauf perfekt.

Da schien alles klar! Michael Kraft erzielt das 4:0 für die SG!

Die SG Prappach/Oberhohenried bleibt in der Kreisliga.
anpfiff.info

Kreisklasse-A-Klasse

Die Meister aller A-Klassen steigen in die Kreisklasse auf. Die Tabellen-Zweiten spielen mit den in der Tabelle vor dem bestplatzierten Absteiger stehenden Vereinen der Kreisklassen um die weiteren freien Plätze in der Kreisklasse.

Da die SG Sennfeld 2 als Meister der A-Klasse 3 auf den Aufstieg verzichtet, rückt der SC Hesselbach 2 direkt in die Kreisklasse auf. In der Relegation tritt der Dritte der A-Klasse 3, der TSV Gochsheim 3 an.

Spiele

Spiel 1: Sonntag, 26. Mai, 17.30 Uhr beim TSV Kützberg
DJK-SV Büchold (Zweiter AK1) – SpVgg Hambach (Zweiter AK2) 0:2

Ein frühes und ein spätes Tor sicherten Hambach den Aufstieg. Fabio jung traf nach zwölf Minuten. In der 87. Minute machte Lutz alles klar.

Die SpVgg Hambach steigt auf!
anpfiff.info

Spiel 2: Samstag, 25. Mai, 16.00 Uhr beim TV Oberndorf
FV Türk Gücü Schweinfurt (Zwölfter KK2) – FV Nieder-/Oberwerrn (Zwölfter KK1) 2:4 n. V.

Nach 120 spannenden Minuten durfte der FV Niederwerrn/Oberwerrn in Oberndorf jubeln. Christian Willacker (98.) und Matthias Wiatkowski (109.) hatten in der Verlängerung für die Entscheidung gesorgt. Dabei hatte es für Türk Gücü zunächst gut ausgesehen Rasheed Salau traf nach 22 Minuten und war kurz vor der Pause, nach einer roten Karte für Sascha Schreiber in Überzahl. Dennoch glich Niederwerrn durch Marcel Greiner nach 50 Minuten aus und ging durch Christian Willacker gar in Führung (62.). Nach 72 Minuten stand es dann 2:2, als Lulzim Gubetini traf. In der Verlängerung gab es dann aber nur noch Tore für Niederwerrn, während Türk Gücü neben der Partie Papuss Diaby mit gelb.rot verlor.

So feiert der TSV Zell den Klassenerhalt.


Spiel 3: Sonntag, 26. Mai, 16.00 Uhr beim TV Haßfurt
SV Friesenhausen (Zweiter AK6) – TSV Zell am Ebersberg (13. KK3) 0:3

Eine Halbzeit lang hatte der SV Friesenhausen vor 760 Zuschauern die optische Überlegenheit und ein Chancenplus - unter anderem bei einem Freistoß von Julian Hepp an den Pfosten - auf seiner Seite. Nach dem Wechsel jedoch steigerte sich der TSV Zell am Ebersberg und Marcel Herzing brachte sein Team mit einer echten Energieleistung in Führung. In der Schlussphase - als der SV Friesenhausen - deutlich mehr riskieren musste, kamen die Zeller dann durch Marcel Scharbert und mit dem Schlusspfiff durch Christoph Ulrich zu weiteren Treffern und sicherten sich und ihrem scheidenden und sichtlich erleichterten Coach Markus Simon den Klassenerhalt.

Marcel Herzing stellte mit seinem 1:0 die Weichen für den TSV Zell.


Spiel 4: Mittwoch, 22. Mai, 18.30 Uhr beim TSV Aidhausen
TSV Gochsheim 3 (Dritter AK3) – TSV Burgpreppach (12. KK 4) 0:2

460 Zuschauer waren in Aidhausen dabei und erlebten einen Sieg des Kreisklassisten. Vor der Pause traf Moritz Busch ehe Simon Schirmer nach 67 Minuten für die Entsxheidung und Jubel bei den Füchsen sorgte, die den Klassenerhalt geschafft haben.

Wir steigen auf... der SC Stettfeld.
anpfiff.info

Spiel 5: Freitag, 24. Mai, 18.30 Uhr beim FC Haßfurt

SG Traustadt/Donnersdorf (Zweiter A4) – SC Stettfeld (Zweiter AK5) 2:3 n. V.

Einen echten Abnutzungskampf mit vier Elfmetern, von denen nur zwei verwandelt wurden, erlebten knapp 700 Zuschauer an der Haßfurter Flutbrücke. Am Ende wurde Thomas Frank zum Held des Tages, der in der Verlängerung mit seinem zweiten Treffer für den Stettfelder Sieg sorgte. Der schien schon Mitte der zweiten Halbzeit festzustehen, als Thomas Frank mit einem überlegt abgeschlossenen Alleingang auf 2:0 erhöht hatte. Das 1:0 war Christopher Hümmer schon vor dem Wechsel mit einem echten Sonntagsschuss aus gut 25 Metern gelungen. Traustadt/Donnersdorf dagegen ließ viel zu viele Chancen liegen. Allen voran einen schlampig getretenen Elfmeter vor der Pause. Es sollte nicht der einzige für die SG bleiben. Nach dem 0:2 gab es einen weiteren, den Michael Kieshauer diesmal verwandelte und acht Minuten später, nach einem mehr als unnötigen Foul tarf er erneut vom ominösen Punkt. In der Verlängerung gab es dann den vierten Strafstoß für die SG, diesmal nach einem Handspiel. Diesmal scheiterte Michael Kieshauer und leitete damit letztendlich die Niederlage für sein Team ein. In einer Phase als beide Teams mehr mit Krämpfen denn mit dem Gegner zu kämpfen hatten, war es dann Thomas Frank, der ein Elfmeterschießen verhinderte und den SCS jubeln ließ.

Aufsteigermacher: Thomas Frank erzielt das 3:2.


Die Sieger der Spiele 1 bis 5 sind Kreisklassisten.

Die SG Traustadt/Donnersdorf hat den Aufstieg geschafft.
anpfiff.info

Spiel 6: Mittwoch, 29. Mai, 18.30 Uhr bei der DJK Hirschfeld

FV Türk Gücü Schweinfurt – SG Traustadt/Donnersdorf 3:6

Neun Tore sahen die 300 Zuschauer in Heidenfeld. Den besseren Start erwischte dabei der FV Türk Gücü Schweinfurt, der nach 25 Minuten durch Treffer von Mamadou Cisse und Lulzim Gubetini mit 2:0 Kurs in Richtung Kreisklasse nahm. Doch danach drehte die SG auf. Johannes Kelber und Markus Böhnlein markierten binnen fünf Minuten den Ausgleich. Kurz vor dem Wechsel brachte dann Markus Böhnlein den Zweiten der A-Klasse 4 gar in Führung, die Spielertrainer Udo Mauer nach einer Stunde ausbaute. In der Schlussphase, als Türk Gücü alles nach vorne warf, wurde es turbulent. Erst stellte Johannes Kelber auf 5:2, dann sorgte Sergel Krichis für den dritten Türkgücü-Treffer ehe Udo Mauer zum Abschied das halbe Dutzend voll und den Aufstieg seiner SG perfekt machte.

Aufsteiger SV Friesenhausen!
anpfiff.info

Spiel 7: Freitag, 31. Mai, 18.30 Uhr beim TSV Wonfurt

TSV Gochsheim 3 – SV Friesenhausen 0:2

Der Favorit hat sich durchgesetzt und kehrt in die Kreisklasse zurück. Nach 35 Minuten brachte Lukas Hofmann den SV Friesenhausen mit seinem Treffer zum 1:0 in Wonfurt auf die Siegerstraße. Auch nach der Pause bestimmte der Zweite der A-Klasse 6 die Partie und machte nach 60 Minuten, als Johannes Grünewald zum 2:0 traf, alles klar.

Johannes Grünewald macht mit seinem Treffer zum 2:0 alles klar für den SV Friesenhausen.

Sonntag, 2. Juni, 16.30 Uhr

Spiel 8: DJK SV Büchold – FV Türkgücü Schweinfurt 6:4 n. E.

Erst im Elfmeterschießen wurde in Werneck die letzte Relegationspartie auf Kreisebene entschieden. Dabei hatte die DJK-SV Büchold das bessere Ende für sich und schickte den FV Türk Gücü Schweinfurt nach der dritten Niederlage der Relegation in die A-Klasse. Dabei hatte es für den Releganten der Kreisklasse 2 wieder einmal gut angefangen. Sergej Kirichis erzielte bereits nach drei Minuten das 1:0 für den FV. Den Ausgleich durch einen von Robin Keller nach einer Viertelstunde verwandelten Foulelfmeter konterte Türkgücü noch vor dem Wechsel mit dem 2:1 durch Lulzim Gubetini. Eine Führung, die aber nicht in die Pause gebracht werden konnte, da Büchold durch ein Eigentor von Papuss Diaby ausglich. Und auch die dritte Führung des FV - erzielt durch Murat Odlukaya nach 55 Minuten sollte nicht reichen. 77 Minuten waren gespielt, als erneut ein Eigentor für das 3:3 sorgte. Mit dem - aber mit einem FVler weniger - gelb-rote Karte - ging es in die Verlängerung, in der keine Treffer mehr fielen, sodass die letzte Relegationsentscheidung vom Elfmeterpunkt fallen musste - mit dem besseren Ende für die DJK-SV Büchold.

Die Sieger der Spiele 6 bis 8 sind Kreisklassisten.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare

Der Relegations-Fahrplan

Mittwoch, 22. Mai 2019
18:30
BY
5:1
18:30
BY
4:0
19:00
BY
8:1
Donnerstag, 23. Mai 2019
18:30
LL
3:3
18:30
LL
2:0
18:30
LL
3:0
18:30
LL
2:0
18:30
LL
2:4
18:30
BL
1:1
Freitag, 24. Mai 2019
Samstag, 25. Mai 2019
17:00
BY
4:2
17:00
BY
1:5
17:00
BY
2:3
Sonntag, 26. Mai 2019
13:30
KK
0:2
16:00
LL
7:0
16:00
LL
2:0
16:00
LL
4:1
16:00
LL
2:1
16:00
BL
2:3
19:00
LL
2:2
Dienstag, 28. Mai 2019
Mittwoch, 29. Mai 2019
18:30
LL
1:1
18:30
LL
1:0
18:30
LL
1:0
18:30
BL
2:2
Donnerstag, 30. Mai 2019
Freitag, 31. Mai 2019
Samstag, 1. Juni 2019
14:30
LL
1:4
16:00
LL
0:2
16:00
LL
2:2
16:00
BL
1:0
Sonntag, 2. Juni 2019
Mittwoch, 5. Juni 2019
18:30
RL
0:2
Samstag, 8. Juni 2019
16:00
RL
0:1

Die Relegation im Überblick

Relegation Regionalliga Bayern
2. BAYL Nord - 15. REGL
0:1
Spiel 1 - Donnerstag, 30. Mai 2019 14:00 Uhr
Ort: Sportgelände Gebenbach, Platz 1
Rückspiel am 02.06. in Rosenheim
15. REGL - 2. BAYL Nord
1:1
Spiel 2 - Sonntag, 2. Juni 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportanlage Jahnstraße, Stadion
Sieger ist Regionaligist. Verlierer ist Bayernligist.
2. BAYL Süd - 16. REGL
1:1
Spiel 3 - Donnerstag, 30. Mai 2019 14:00 Uhr
Ort: Georg-Weber-Stadion, Rain
Rückspiel am 02.06. in Heimstetten
16. REGL - 2. BAYL Süd
2:1
Spiel 4 - Sonntag, 2. Juni 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportanlage Heimstetten, Stadion
Sieger ist Regionaligist. Verlierer ist Bayernligist.
2. BAYL Nord - 2. BAYL Süd
0:2
Spiel 5 - Mittwoch, 5. Juni 2019 18:30 Uhr
Ort: Sportgelände Gebenbach, Platz 1
Rückspiel am 08.06. in Gebenbach
2. BAYL Süd - 2. BAYL Nord
0:1
Spiel 6 - Samstag, 8. Juni 2019 16:00 Uhr
Ort: Georg Weber-Stadion
Sieger ist Regionaligist. Verlierer ist Bayernligist.
Relegation Bayernligen Nord/Süd
Mitte
2. LL M - 15. BAYL N
8:1
Spiel 1 - Mittwoch, 22. Mai 2019 19:00 Uhr
Ort: ASV Cham
Rückspiel am 25.5. um 17 Uhr in Vach.
2. LL NO - 15. BAYL S
1:2
Spiel 1 - Mittwoch, 22. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: 1. SC Feucht
Rückspiel am 25.5. um 17 Uhr in Ismaning.
15. BAYL S - 2. LL NO
1:1
Spiel 2 - Samstag, 25. Mai 2019 17:00 Uhr
Ort: Prof. Erich Greipl Stadion
Sieger ist Bayernligist.
15. BAYL N - 2. LL M
2:3
Spiel 2 - Samstag, 25. Mai 2019 17:00 Uhr
Ort: Sportanlage Fürth Am Sportplatz, Platz 1
Sieger ist Bayernligist.

Nord
2. LL NW - 17. BAYL N
4:0
Spiel 1 - Mittwoch, 22. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Sportgelände Kahl, Platz 1
Rückspiel am 25.5. um 17 Uhr in Forchheim.
14. BAYL N - 16. BAYL N
5:1
Spiel 1 - Mittwoch, 22. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: 1. FC Sand
Rückspiel am 25.5. um 17 Uhr in Erlangen-Bruck.
17. BAYL N - 2. LL NW
4:2
Spiel 2 - Samstag, 25. Mai 2019 17:00 Uhr
Ort: SpVgg Jahn Forchheim
Sieger ist Bayernligist.
16. BAYL N - 14. BAYL N
1:5
Spiel 2 - Samstag, 25. Mai 2019 17:00 Uhr
Ort: FSV Erlangen-Bruck
Sieger ist Bayernligist.

Süd
2. LL SW - 14. BAYL S
0:0
Spiel 1 - Mittwoch, 22. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Bez.-Sportanlage Haunstetten (R1)
Rückspiel am 25.5. um 17 Uhr in Sonthofen.
2. LL SO - 16. BAYL S
1:1
Spiel 1 - Mittwoch, 22. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Sportanlage Deisenhofen, Platz 1
Rückspiel am 25.5. um 17 Uhr in Unterföhring.
16. BAYL S - 2. LL SO
1:2
Spiel 2 - Samstag, 25. Mai 2019 15:30 Uhr
Ort: Baumit Arena Hauptplatz
Sieger ist Bayernligist.
14. BAYL S - 2. LL SW
0:2
Spiel 2 - Samstag, 25. Mai 2019 14:00 Uhr
Ort: Sportanlage Unterföhring, Stadion
Sieger ist Bayernligist.
Relegation Landesligen
Mitte
2. BL Opf. Nord - 15. LL Mitte
3:3
Spiel 1 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Josef Trösch Sportanlage Hahnbach, Platz 1
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Etzenricht.
2. BL Mfr. Süd - 2. BL Mfr. Nord
2:1
Spiel 2 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: TSV 1860 Weißenburg
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Stadeln.
15. LL Mitte - 2. BL Opf. Nord
7:0
Spiel 3 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: Siegfried-Merkel-Platz Etzenricht
Sieger spielt gegen Gewinner TSV 1860 Weißenburg - FSV Stadeln.
2. BL Mfr. Nord - 2. BL Mfr. Süd
3:1
Spiel 4 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: FSV Stadeln
Sieger spielt gegen Gewinner SV Hahnbach - SV Etzenricht.
Sieger Mitte 1 - Sieger Mitte 2
1:0
Spiel 5 - Mittwoch, 29. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Hauptplatz Waldsportanlage
Rückspiel am 1.6. um 14.30 Uhr in Etzenricht.
Sieger Mitte 2 - Sieger Mitte 1
1:4
Spiel 6 - Samstag, 1. Juni 2019 14:30 Uhr
Ort: Siegfried-Merkel-Platz, Etzenricht
Sieger ist Landesligist. Verlierer ist Bezirksligist.

Mitte-Ost
2. BL Opf. Süd - 17. LL Mitte
1:0
Spiel 1 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Städt. Sp.-Anlg. West, Platz 2, Regensburg
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Pfreimd.
2. BL Ndb. Ost - 16. LL Mitte
2:0
Spiel 2 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Sportanlage Ruhmannsfelden, Platz 1
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Bach.
17. LL Mitte - 2. BL Opf. Süd
2:0
Spiel 3 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportgelände Pfreimd, Platz 1
Sieger spielt gegen Gewinner SpVgg Ruhmannsfelden - VfB Bach/Donau.
16. LL Mitte - 2. BL Ndb. Ost
4:1
Spiel 4 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportgelände Bach/Do. Platz 1
Sieger spielt gegen Gewinner FC Kosovo Regensburg - SpVgg Pfreimd.
Sieger Mitte-Ost 1 - Sieger Mitte-Ost 2
1:1
Spiel 5 - Mittwoch, 29. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Sportgelände Pfreimd, Platz 1
Rückspiel am 1.6. um 16.00 Uhr in Bach.
Sieger Mitte-Ost 2 - Sieger Mitte-Ost 1
2:2
Spiel 6 - Samstag, 1. Juni 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportgelände Bach/Do. Platz 1
Sieger ist Landesligist. Verlierer ist Bezirksligist.

Nordost
2. BL Ofr. Ost - 15. LL NO
0:4
Spiel 1 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: BSC Saas Bayreuth
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Coburg.
2. BL Ofr. West - 17. LL NO
2:3
Spiel 2 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: TSV Schammelsdorf
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Selbitz.
15. LL NO - 2. BL Ofr. Ost
3:1
Spiel 3 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: FC Coburg
Sieger spielt gegen Gewinner TSV Schammelsdorf - SpVgg Selbitz.
17. LL NO - 2. BL Ofr. West
1:0
Spiel 4 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: REWE Arena Selbitz
Sieger spielt gegen Gewinner BSC Saas Bayreuth - FC Coburg.
Sieger NO 1 - Sieger NO 2
1:0
Spiel 5 - Mittwoch, 29. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Kunstrasen Dr.-Stocke-Anlage Coburg
Rückspiel am 1.6. um 16 Uhr in Selbitz.
Sieger NO 2 - Sieger NO 1
0:2
Spiel 6 - Samstag, 1. Juni 2019 16:00 Uhr
Ort: Hauptplatz Sportplatz "Grüne Au"
Sieger ist Landesligist. Verlierer ist Bezirksligist.

Nordwest
2. BL Ufr. Ost - 16. LL NO
0:0
Spiel 1 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Sportgelände Gochsheim, Platz 1
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Baiersdorf.
2. BL Ufr. West - 15. LL NW
2:4
Spiel 2 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Sportgelände Seebachtal Laufach, Platz 2
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Erlenbach.
16. LL NO - 2. BL Ufr. Ost
3:1
Spiel 3 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: Baiersdorfer SV
Sieger spielt gegen Gewinner DJK Hain - SV Erlenbach.
15. LL NW - 2. BL Ufr. West
2:1
Spiel 4 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportgelände Am Viktoriaheim Erlenbach, Platz 1
Sieger spielt gegen Gewinner TSV Gochsheim - Baiersdorfer SV.
Sieger NW 1 - Sieger NW 2
0:1
Spiel 5 - Mittwoch, 29. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Hauptplatz Sportzentrum Baiersdorf
Rückspiel am 1.6. um 16 Uhr in Erlenbach.
Sieger NW 2 - Sieger NW 1
0:2
Spiel 6 - Samstag, 1. Juni 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportgelände Am Viktoriaheim Erlenbach, Platz 1
Sieger ist Landesligist. Verlierer ist Bezirksligist.

Süd
2. BL Obb. Nord - 16. LL SO
1:1
Spiel 1 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Lorenz-Wagner-Stadion Jetzendorf
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Moosinning.
2. BL Obb. Süd - 16. LL SW
3:0
Spiel 2 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: BSA Bert-Brecht-Allee, Platz 1, München
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Aystetten.
16. LL SO - 2. BL Obb. Nord
0:1
Spiel 3 - Sonntag, 26. Mai 2019 17:30 Uhr
Ort: Sportanlage Moosinning, Platz 1
Sieger spielt gegen Gewinner SV Neuperlach - Cosmos Aystetten.
16. LL SW - 2. BL Obb. Süd
2:0
Spiel 4 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: SV Cosmos Aystetten
Sieger spielt gegen Gewinner TSV Jetzendorf - FC Moosinning
Sieger Süd 1 - Sieger Süd 2
2:1
Spiel 5 - Mittwoch, 29. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Lorenz-Wagner-Stadion, Jetzendorf
Rückspiel am 1.6. um 14.00 Uhr in Neuperlach.
Sieger Süd 2 - Sieger Süd 1
1:4
Spiel 6 - Samstag, 1. Juni 2019 14:00 Uhr
Ort: BSA Bert-Brecht-Allee, Platz 1, München
Sieger ist Landesligist. Verlierer ist Bezirksligist.

Südost
2. BL Ndb. West - 15. LL SO
2:1
Spiel 1 - Donnerstag, 23. Mai 2019 20:00 Uhr
Ort: Sportanlage Aiglsbach, Platz 1
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Pfarrkirchen.
2. BL Obb. Ost - 17. LL SO
2:0
Spiel 2 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Max-Aicher-Stadion, Freilassing
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Simbach.
15. LL SO - 2. BL Ndb. West
1:1
Spiel 3 - Sonntag, 26. Mai 2019 17:00 Uhr
Ort: Sportanlage Pfarrkirchen, Rennbahn, Platz 1
Sieger spielt gegen Gewinner ESV Freilassing - ASC Simbach/Inn.
17. LL SO - 2. BL Obb. Ost
2:2
Spiel 4 - Sonntag, 26. Mai 2019 19:00 Uhr
Ort: Sportanlage Simbach/Inn, Platz 1
Sieger spielt gegen Gewinner TV Aiglsbach - TuS Pfarrkirchen.
Sieger SO 1 - Sieger SO 2
0:0
Spiel 5 - Mittwoch, 29. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Sportanlage Aiglsbach, Platz 1
Rückspiel am 1.6. um 14.00 Uhr in Freilassing.
Sieger SO 2 - Sieger SO 1
1:1
Spiel 6 - Samstag, 1. Juni 2019 16:00 Uhr
Ort: Max-Aicher-Stadion
Sieger ist Landesligist. Verlierer ist Bezirksligist.

Südwest
2. BL Schw. Nord - 17. LL SW
2:5
Spiel 1 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: SC Bubesheim HF
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Garmisch-Partenkirchen.
2. BL Schw. Süd - 15. LL SW
3:1
Spiel 2 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Hauptplatz TV Erkheim
Rückspiel am 26.5. um 16 Uhr in Wolfratshausen.
17. LL SW - 2. BL Schw. Nord
3:2
Spiel 3 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportplatz am Gröben, Platz 1
Sieger spielt gegen Gewinner TV Erkheim - BCS Wolfratshausen.
15. LL SW - 2. BL Schw. Süd
4:3
Spiel 4 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:30 Uhr
Ort: Isar-Loisach-Stadion, Wolfratshausen
Sieger spielt gegen Gewinner SV Bubesheim - 1. FC Garmisch-Partenkirchen.
Sieger SW 1 - Sieger SW 2
1:2
Spiel 5 - Mittwoch, 29. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Hauptplatz TV Erkheim
Rückspiel am 1.6. um 16.00 Uhr in Garmisch.
Sieger Mitte-SW 2 - Sieger Mitte-SW 1
2:2
Spiel 6 - Samstag, 1. Juni 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportplatz am Gröben, Garmisch-Partenkirchen
Sieger ist Landesligist. Verlierer ist Bezirksligist.
Relegation Bezirksliga Ufr./Ost
2. KL2 SW - 14. BZL
2:2
Spiel 5 - Mittwoch, 29. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Seestadion Sand, Platz 1
Der Sieger Spiel 5/6 ist Bezirksligist, Verlierer ist in der Kreisliga. Bleibt Erlenbach in der Landesliga, spielt auch der Verlierer in der Bezirksliga.
14. BZL - 2. KL2 SW
1:0
Spiel 6 - Samstag, 1. Juni 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportzentrum Münnerstadt, Platz 1
Der Sieger Spiel 5/6 ist Bezirksligist, Verlierer ist in der Kreisliga. Bleibt Erlenbach in der Landesliga, spielt auch der Verlierer in der Bezirksliga.

Ufr-3
2. KL2 - 2. KL RH
1:1
Spiel 1 - Donnerstag, 23. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: 1. FC Sand 2
2. KL RH - 2. KL2
2:3
Spiel 2 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportpark an der Eller, Herbstadt, Platz 1

Ufr-4
2. KL1 - 13. BZL Ost
1:2
Spiel 1 - Mittwoch, 22. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Steigerwald-Stadion Gerolzhofen, Platz 1
13. BZL Ost - 2. KL1
1:1
Spiel 2 - Samstag, 25. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportzentrum Münnerstadt, Platz 1
Relegation Kreisligen SW/HAS
Spiel 1 - Freitag, 24. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Sportgelände Heidenfeld, Platz 1
Sieger ist Kreisligist, Verlierer hat weitere Chance
Spiel 2 - Samstag, 25. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: Rapid Ebelsbach
Sieger ist Kreisligist, Verlierer hat weitere Chance
Spiel 3 - Mittwoch, 22. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Sportgelände Kleinflürleinsweg Schweinfurt
Sieger ist Kreisligist, Verlierer hat weitere Chance
Spiel 4 - Dienstag, 28. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: DJK Dampfach
Sieger ist Kreisligist, Verlierer hat weitere Chance
Spiel 5 - Sonntag, 2. Juni 2019 13:30 Uhr
Ort: Sportgelände Hofheim, Platz 1
Sieger ist Kreisligist, Verlierer ist Kreisklassist
Relegation Bezirksligen Ufr.
2. KL1 WÜ - 2. KL2 SW
0:1
Spiel 1 - Mittwoch, 5. Juni 2019 18:30 Uhr
Ort: Sportgelände Brünnau, Platz 1
Der Sieger ist Bezirksligist, Verlierer ist in der Kreisliga
Relegation Kreisklassen SW/HAS
2. AK1 - 2. AK2
0:2
Spiel 1 - Sonntag, 26. Mai 2019 13:30 Uhr
Ort: Sportgelände Kützberg, Platz 1
Sieger ist Kreisklassist, Verlierer hat weitere Chance.
Spiel 2 - Samstag, 25. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: Sportgelände Oberndorf, Platz 1
Sieger ist Kreisklassist, Verlierer hat weitere Chance.
Spiel 3 - Sonntag, 26. Mai 2019 16:00 Uhr
Ort: TV Haßfurt
Sieger ist Kreisklassist, Verlierer hat weitere Chance.
3. AK3 - 12. KK4
0:2
Spiel 4 - Mittwoch, 22. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: TSV Aidhausen
Sieger ist Kreisklassist, Verlierer hat weitere Chance.
Spiel 5 - Freitag, 24. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: FC Haßfurt
Sieger ist Kreisklassist, Verlierer hat weitere Chance.
Spiel 6 - Mittwoch, 29. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: DJK Hirschfeld Sportgel. Gernacher Str.
Sieger ist Kreisklassist, Verlierer hat weitere Chance.
Spiel 7 - Freitag, 31. Mai 2019 18:30 Uhr
Ort: Sportgelände Wonfurt, Platz 1
Sieger ist Kreisklassist, Verlierer ist A-Klassist.
Spiel 8 - Sonntag, 2. Juni 2019 16:30 Uhr
Ort: Sportgelände Werneck, Platz 1
Sieger ist Kreisklassist, Verlierer ist A-Klassist.




Diesen Artikel...