SV Sömmersdorf/Obbach 
| Saison

Beitrag vom 18.06.2017
Meisterportrait Sömmersdorf/Obbach: "Ein Spiel in der Bezirksliga möchte ich machen!"
Relegation gegen den Abstieg im Vorjahr - klappte! In Saison zwei nach dem Aufstieg aus der Kreisklasse startete der SV Sömmersdorf/Obbach dann aber durch und sicherte sich letztlich souverän die Meisterschaft in der Schweinfurter Fußball-Kreisliga 1. Nächste Saison also Bezirksliga!
von Michael Horling

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!
Meisterjubel SV Sömmersdorf/Obbach

Einer wird dann nicht mehr an Bord sein, der mit 13 Treffern zweitbester Torschütze nach Niklas Saal war: Johannes Schäfer, der von 2013 bis 2015 mit 33 Treffern sogar noch erfolgreicher abschnitt, wird sich zurückziehen. Natürlich machte sich der 28 Jahre alte Industriemechaniker, der bei Bosch Rexroth arbeitet, damit zum idealen Gesprächepartner für anpfiff.info und die Meisterstory.

Johannes Schäfer 
anpfiff.info
Herr Schäfer, sagen Sie uns doch bitte erstmal, wieso Sie die Fußballschuhe an den Nagel hängen?
Johannes Schäfer: Hierfür gibt es mehrere Gründe. Aber der wichtigste Grund ist meine Familie. Meine Tochter ist fast zwei Jahre alt und jetzt will ich mit ihr und meiner Frau so viel Zeit wie möglich verbringen.

Bezirksliga mit Sömmersdorf/Obbach - wäre da der Reiz nicht riesengroß?
Johannes Schäfer: Ja, der Reiz ist mit Sicherheit groß, aber irgendwann hat alles ein Ende. Es gibt im Laufe der Saison bestimmt Verletzte und Urlauber, außerdem habe ich schon mit dem Trainer ausgemacht, dass ich noch ein Spiel in der Bezirksliga machen möchte - und es schaut ganz gut aus, meinte er (lacht).

War es so mit dem Aufstieg der ideale Abschluss Ihrer Fußball-Karriere?
Johannes Schäfer: Nachdem ich in der Winterpause mit dem Trainer über mein Karriere-Ende gesprochen habe, war ja noch alles möglich. sowohl Abstieg als auch Aufstieg. Insofern war es dann schon der perfekte Abschluss mit dem Aufstieg und den damit verbundenen Feierlichkeiten.

Was trauen Sie denn dem Team in der Bezirksliga zu?
Johannes Schäfer: Das Ziel ist mit Sicherheit der Klassenerhalt - und mit der einen oder anderen punktuellen Verstärkung ist das meiner Ansicht nach auf jeden Fall machbar.

Meisterjubel SV Sömmersdorf/Obbach 
anpfiff.info

Man hörte von anderen Mannschaften wie Egenhausen, Bergrheinfeld oder Hirschfeld immer, dass ein Aufstieg wohl eher für Probleme sorgen könnte. Kleiner Kader, junge Mannschaft, wenig Erfahrung - kann das nächste Saison auch für den SV ein Himmelfahrtskommando werden?
Johannes Schäfer: Mit Sicherheit weht in der Bezirksliga ein anderer Wind, aber um mal auf die Fragestellung einzugehen. Jeder hat gesagt, dass er nicht aufsteigen will. Aber welcher Fußballer steigt nicht auf, wenn er die Chance dazu hat? Unser Ziel zu Saisonbeginn war auch nicht der Aufstieg, aber so sieben bis acht Spieltage vor Schluss hat man dann schon mal davon geredet untereinander. Und irgendwann haben wir dann daraus auch kein Geheimnis mehr gemacht und wir waren uns einig, dass wir uns alle nochmal voll ins Zeug legen.

Schauen wir mal zurück: Wie lange haben Sie nach dem geschafften Aufstieg in Altbessingen denn gefeiert?
Johannes Schäfer: Ich hab gegen Mitternacht das Sportheim verlassen, ich wollte am nächsten Morgen ja nicht das Weißwurstfrühstück verpassen. Montagabend um 20.00 Uhr sind die Letzten gegangen. Zudem hatten wir mehrere Feiern und ich glaube, es ist jeder auf seine Kosten gekommen.

Meisterjubel SV Sömmersdorf/Obbach
anpfiff.info

Gibt es irgendwelches Filmmaterial, das Sie danach vernichten mussten?
Johannes Schäfer: Kurz und bündig: Ja...

Welches Ihrer Tore war denn das Schönste? Schildern Sie es uns doch mal!
Johannes Schäfer: Das Schönste? Es ist immer schön, ein Tor zu schießen, egal wie. Hauptsache drin! Aber ein schönes war mit Sicherheit das Tor gegen Mühlhausen: Doppelter Doppelpass mit Niklas Saal und dann rein das Ding!

Wie wichtig waren die 25 Tore von Niklas Saal?
Johannes Schäfer: Die waren mit Sicherheit enorm wichtig. Nachdem er letzte Saison in der Rückrunde einige Chancen vergeben hat und schwer an sich selbst gezweifelt hat, hat er die Chancen in dieser Saison einfach rein gemacht und hat damit auch einen großen Anteil zu dem Erfolg beigetragen. Was die Leistung der ganzen Mannschaft aber auf keinen Fall schmälern soll.

Beim Laufduell schauen der Niederwerrner Alex Lobach (links) und der Sömmersdorfer Niklas Saal hoch zum Ball. 
anpfiff.info

Hat Daniel May als neuer Spielertrainer seit letzten Sommer für den nächsten großen Schub gesorgt?
Johannes Schäfer: Er hat mit Sicherheit viel dazu beigetragen. Durch seine Routine und Erfahrung hat er in so machen Spielen einfach den Unterschied gemacht. Aber auch seine Vorgänger haben gute Arbeit geleistet. Seit die SG besteht, sind wir unter jedem Trainer aufgestiegen, das spricht für die Qualität von allen.

Bitte nennen Sie doch mal mindestens drei weitere Mitspieler, die eine Schlüsselrolle inne hatten, ohne die es nichts geworden wäre mit dem Aufstieg - und warum diese Spieler so wichtig waren!
Johannes Schäfer: Schwierige Frage, aber Namen will ich hier eigentlich keine nennen. Für mich zählt die Mannschaft, dazu gehören für mich Vorstände, Spieler, Trainer, Betreuer und natürlich nicht zu vergessen unsere vielen Fans. Hier will ich mich auch im Namen der Mannschaft bei allen Fans und Verantwortlichen bedanken, damit Sie immer auf unserer Seite stehen, in guten wie in schlechten Zeiten.

Niederwerrns Christian Klass verfolgt Sömmersdorfs Spielertrainer Daniel May. 
anpfiff.info

2009 spielte der Verein noch in der B-Klasse. Wenn wir damals gesagt hätten, dass acht Jahre später der Einzug in die Bezirksliga folgt, dass der SV künftig beispielsweise eine Liga über den Freien Turnern Schweinfurt spielt - wie hätten Sie so eine Vermutung damals zur Kenntnis genommen?
Johannes Schäfer: Da hätte ich warscheinlich genauso geschmunzelt, wie die meisten über die Aussage von unserem ehemaligen Trainer Frank Halbig geschmunzelt haben. Zur Erinnnerung: Mission 2015 / Sömmersdorf/Obbach in der Kreisliga! So schrieb es das Schweinfurter Tagblatt 2013!

Drei Jahre A-Klasse, drei Jahre Kreisklasse - ging es mit nun zwei Jahren Kreisliga vielleicht etwas zu schnell weiter nach oben?
Johannes Schäfer: Das würde ich so nicht sagen. Ich glaube, dass was man mitnehmen kann als Fußballer, das sollte man mitnehmen!
"Auf diesem Wege möchte ich mich nochmal ganz herzlich bei der Tresenelf und den Betreuern für diese super Zeit bedanken, ihr seit mir alle ans Herz gewachsen und für die Zukunft wünsche ich euch viel Erfolg und den Spaß, den ich mit euch immer hatte. Euer PAPA Joo!"

Wir danken für das Interview und wünschen alles Gute!




Im Sprung geht Volkachs Julian Wiederer auf den Sömmersdorfer Johannes Schäfer zu. 
anpfiff.info



Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
Team
Sp
Tore
Dif.
Pkt
1
28
77
:
35
42
56
2
28
50
:
29
21
50
3
28
59
:
36
23
49
4
28
51
:
36
15
49
5
28
63
:
46
17
48

Tabellenverlauf


Top-Torschützen


Top-Vorlagengeber


Team in Zahlen

Spiele
28
Spiele gewonnen
18
Spiele unentschieden
2
Spiele verloren
8
:0
Zu-Null-Spiele
11
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
3
Tore gesamt
77
Verschiedene Torschützen
12
Eigentore
2
Elfmetertore
5
Gelbe Karten
52
Gelb-rote Karten
1
Rote Karten
0
Eingesetzte Spieler
23
Zuschauer
1720
Zuschauerschnitt
122

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
08.04.2017 - 21.05.2017
8 Sp
22 Pkt
28:8 Tore
Am längsten ohne Sieg
09.09.2016 - 25.09.2016
3 Sp
0 Pkt
1:7 Tore
Die meisten Siege in Folge
21.04.2017 - 21.05.2017
6 Sp
18 Pkt
22:6 Tore
Meiste Niederlagen in Folge
09.09.2016 - 25.09.2016
3 Sp
0 Pkt
1:7 Tore
Zuhause ungeschlagen
15.04.2017 - 21.05.2017
5 Sp
13 Pkt
14:4 Tore
Auswärts ungeschlagen
26.03.2017 - 14.05.2017
4 Sp
12 Pkt
18:4 Tore

Spieler-Bilanz

Spieler
27
2
1
-
R
1
-
-
2,8
20
-
1
3
R
2
-
-
3,0
12
1
-
11
R
1
-
-
-
6
-
-
1
R
1
-
-
-
24
-
1
5
R
1
-
-
3,0
1
-
-
1
R
-
-
-
-
27
-
-
-
R
-
-
-
2,3
19
3
3
11
R
-
-
-
2,6
1
-
-
-
R
-
-
-
-
12
2
2
3
R
-
-
-
-
19
1
2
13
R
5
-
-
3,4
25
-
1
-
R
9
-
-
2,6
21
-
-
-
R
1
-
-
2,7
5
1
-
5
R
-
-
-
-
27
10
-
-
R
10
-
-
2,8
27
5
9
-
R
4
-
-
2,7
28
25
16
-
R
1
-
-
2,8
28
13
10
-
R
9
1
-
2,8
2
-
-
-
R
-
-
-
-
26
12
11
-
R
5
-
-
2,8
7
-
-
7
R
-
-
-
-
15
-
-
12
R
2
-
-
3,2
3
-
1
2
R
-
-
-
-
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.

Tabelle Kreisliga 1 Schweinfurt

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
28
50:29
50
3
28
59:36
49
4
28
51:36
49
7
28
53:51
39
8
28
50:72
39
9
28
43:46
37
10
28
45:56
35
11
28
56:57
34
13
28
49:76
29
14
28
51:63
26
15
28
28:63
24
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Bilanz SV Sömmersdorf/Ob.

Saison
Pl. 
Liga
2017/18
12. 
Bezirksliga Unterfranken Ost
 
2016/17
1. 
Kreisliga 1 Schweinfurt
2015/16
13. 
Kreisliga 1 Schweinfurt
2014/15
1. 
Kreisklasse 1 Schweinfurt
2013/14
4. 
Kreisklasse 1 Schweinfurt
 
2012/13
13. 
Kreisklasse 1 Schweinfurt
 
2011/12
2. 
A-Klasse 1 Schweinfurt
2010/11
3. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2009/10
3. 
A-Klasse 1 Schweinfurt
 
2008/09
1. 
B-Klasse 3 Schweinfurt

Spiele-Bilanz Sömmersdorf/Ob.

Spiele
28
Siege gesamt
18
Heim-Siege
8
Auswärts-Siege
10
Unentschieden
2
Niederlage gesamt
8
Heim-Niederlagen
4
Auswärts-Niederlagen
4
:0
Zu-Null-Spiele
11
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
3

Torschützen SV Sömmersdorf/Ob.

(28|5|16)
(27|0|6)
(19|0|4)
3
(12|0|0)
1
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Diesen Artikel...