ESV Ansbach-Eyb 
Bezirksliga Mittelfranken 2 - männlich, Erwachsene - Saison

Artikel veröffentlicht am 18.06.2017 um 12:00 Uhr
Eyb´s Traumsaison im Rückblick: "Wir hatten einen unfassbaren Lauf!"
Jeder Aufsteiger hat im Folgejahr nur ein primäres Ziel, nämlich schnell die 40-Punktemarke erreichen und somit den Klassenerhalt sicherstellen. Mit diesem Ziel ging auch der ESV Ansbach-Eyb nach dem Aufstieg aus der Kreisliga in die neue Saison, doch anders wie bei den meisten Aufsteigern knallten am Saisonende wieder die Sektkorken. 
Von Florian Fraunholz
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!
Meisterjubel Ansbach-Eyb.

Sofort auf Betriebstemperatur

Ein grundlegender Bestandteil der märchenhaften Saison des Aufsteigers war der gute Saisonstart. Nach einem souveränen Auftaktsieg gegen den SV Marienstein und einer Punkteteilung gegen die Reserve des SV Seligenporten musste man sich zwar dem SC Aufkirchen knapp mit 4:3 geschlagen geben, holte aber danach aus den folgenden vier Spielen starke zehn Punkte. "Wir haben in dieser Saison sofort Fuß gefasst und hatten einen guten Start.", sagte Aufstiegstrainer Jörg Müller über den Start in die zurückliegende Spielzeit. Nach einem kurzen Hänger, mit vier Spielen ohne einen einzigen Sieg, fand die junge Mannschaft wieder zurück in die Erfolgsspur und gewann folglich die nächsten vier Spiele. Somit gelang dem ESV wieder der Anschluss an die Aufstiegsränge, auch wenn dies zu keinem Zeitpunkt der Saison eine Rolle in den Köpfen der Verantwortlichen spielte. Wichtiger war neben der Punkteausbeute auch die Bildung einer Einheit, da die Mannschaft aus vielen jungen Spielern bestand. "Unsere Mannschaft besteht aus vielen jungen Spielern aus dem Jahrgang 94, sowie erfahrenen Spielern, die die Jungs führen sollen. Wir sind eine eingespielte und homogene Truppe, was natürlich ein Vorteil für uns ist. Das Team soll aber mit der Zeit einfach immer mehr wachsen. Das ist erstmal das Wichtigste!", sagte schon Co-Trainer Tobias Zippold im vergangenen August. 

Nach dem Sieg gegen den Henger SV ging die Aufstiegsfeier des ESV los.                                         
anpfiff.info

Unfassbare Serie führt zur Sensation

Die Hinrunde schloss der ESV mehr als erfolgreich ab, da man sich nur dem BSC Woffenbach überraschend deutlich geschlagen geben musste und man von den restlichen sechs Spielen bis zur Winterpause vier Partien gewinnen konnte. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Hinrunde gegen den TSV Weißenburg stand der Klassenerhalt so gut wie fest, was für Trainer Jörg Müller einer der Hauptgründe für den Erfolg in dieser Saison war. "Wir konnten nach der Winterpause absolut befreit aufspielen und hatten dann einen wahnsinnigen Lauf. Das war sicherlich ein wichtiger Bestandteil unseres Erfolgs." In der Tat folgte auf die Winterpause eine rekordverdächtige Rückrunde des Aufsteigers, in der man nur bei den beiden Unentschieden gegen Roth und Aufkirchen Punkte abgeben musste und somit unfassbare 35 von 39 möglichen Punkte holen konnte. Mit Hilfe dieser Serie schaffte es der ESV Ansbach-Eyb am letzten Spieltag, aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs mit der TuS Feuchtwangen, den großen Favoriten auf den Aufstieg noch abzufangen und sicherte sich den Meistertitel dank eines 3:0-Heimsieges gegen den Henger SV. Übrigens stand der ESV nur nach einem einzigen Spieltag an der Spitze der Tabelle – nach dem letzten.
 
Seine Tore verhalfen dem ESV zum Aufstieg: David Scherb.                                         
anpfiff.info

Aufstieg dank Offensivpower 

Einen großen Anteil am Aufstieg und der damit verbundenen Meisterschaft hat die Offensivabteilung von Ansbach-Eyb. Zunächst wäre hier David Scherb zu nennen, der mit überragenden 35 Treffern einen maßgeblichen Anteil an der Meisterschaft hat. Der 23-jährige "krönte" sich zudem nach einem spannenden Duell mit Feuchtwangens Manuel Reichert zum Torschützenkönig der Liga. Auch sein Sturmpartner Tim Eisenberger wusste in dieser Saison zu überzeugen und erzielte starke 22 Treffer in der abgelaufenen Spielzeit. Das Sturmduo stellte, zusammen mit ihren oft stark aufspielenden Offensivkollegen, den stärksten Angriff der gesamten Liga (94 Tore). Ansbach-Eyb wusste jedoch auch in der Defensive zu überzeugen und stellte mit nur 50 Gegentore die viertbeste Abwehrreihe der Liga, was die mannschaftliche Ausgeglichenheit sehr gut aufzeigt. Nach dem nun zweiten Aufstieg in Serie wartet auf die junge Mannschaft von Trainer Jörg Müller nun die Landesliga. Die Zielsetzung ist auch dieses Mal klar: Klassenerhalt. Jedenfalls für´s erste...

Sein kongenialer Sturmpartner Tim Eisenberger traf auch fast nach Belieben. 
anpfiff.info


Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
Team
Sp
Tore
Dif.
Pkt
1
34
94
:
50
44
76
2
34
91
:
33
58
76
3
34
73
:
41
32
70
4
34
72
:
63
9
57
5
34
63
:
38
25
56

Tabellenverlauf


Top-Torschützen


Top-Vorlagengeber

Keine Daten vorhanden

Team in Zahlen

Spiele
34
Spiele gewonnen
23
Spiele unentschieden
7
Spiele verloren
4
:0
Zu-Null-Spiele
9
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
0
Tore gesamt
94
Verschiedene Torschützen
14
Eigentore
1
Elfmetertore
6
Gelbe Karten
65
Gelb-rote Karten
3
Rote Karten
0
Eingesetzte Spieler
27
Zuschauer
1752
Zuschauerschnitt
109

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
16.10.2016 - 20.05.2017
19 Sp
49 Pkt
50:16 Tore
Am längsten ohne Sieg
13.08.2016 - 04.09.2016
4 Sp
2 Pkt
6:12 Tore
Die meisten Siege in Folge
12.03.2017 - 15.04.2017
6 Sp
18 Pkt
15:2 Tore
Die meisten Remis in Folge
23.10.2016 - 30.10.2016
2 Sp
2 Pkt
3:3 Tore
Zuhause ungeschlagen
18.09.2016 - 20.05.2017
12 Sp
34 Pkt
34:8 Tore
Auswärts ungeschlagen
23.10.2016 - 13.05.2017
9 Sp
21 Pkt
23:10 Tore

Spieler-Bilanz

Spieler
29
1
-
13
6
7
-
-
3,0
28
1
-
2
4
2
-
-
3,0
6
-
-
-
-
-
-
-
-
27
-
-
-
-
2
-
-
3,0
24
22
-
4
1
2
-
-
1,0
22
2
-
-
5
4
1
-
-
1
-
-
1
-
-
-
-
-
28
7
-
-
8
6
1
-
2,5
5
-
-
5
-
-
-
-
-
6
-
-
6
-
-
-
-
-
32
9
-
1
11
2
-
-
2,5
12
-
-
6
5
2
-
-
-
33
1
-
-
-
6
-
-
2,5
2
-
-
2
-
-
-
-
-
2
-
-
2
-
-
-
-
-
26
1
-
-
2
6
-
-
2,0
23
4
-
7
14
-
-
-
-
14
2
-
-
5
6
-
-
3,0
8
-
-
8
-
1
-
-
3,5
9
-
-
-
6
3
-
-
-
32
35
-
-
8
4
-
-
1,0
29
2
-
-
2
7
1
-
2,5
21
4
-
13
6
1
-
-
-
1
-
-
1
-
-
-
-
-
5
-
-
5
-
1
-
-
-
14
-
-
6
2
2
-
-
-
13
-
-
7
3
1
-
-
-
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.


Diesen Artikel...