SV Mistelgau 2 
A-Klasse 7 Bayreuth-Kulmbach - männlich, Erwachsene - Saison

Artikel veröffentlicht am 24.06.2022 um 06:00 Uhr
Meister SV Mistelgau 2: Grundstein vor der Winterpause gelegt
In der Reserveliga war es schwer, einen klaren Favoriten zu benennen, denn viel hing von der Unterstützung von oben ab. In den Kreis möglicher Titelanwärter hatte es auch der SV Mistelgau 2 geschafft und gab vor der Winterpause mächtig Gas. Nach Titel und Abgang von Meistertrainer Matthias Scherl soll ein neuer Mann das Abenteuer Kreisklasse stemmen.    
Von Hans-Jürgen Wunder
SV Mistelgau II

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!

Der Mistelgauer Unterbau gehörte in den letzten sieben Jahren stets der A-Klasse an, teils mit unterschiedlichem Erfolg. Doch der dritte Tabellenplatz, den das Trainerduo Matthias Scherl und Maximilian Ludwig in der Corona-Saison schafften, war die beste Platzierung in diesen Jahren. Obwohl es vor der Serie drei Abgänge von etablierten Kräften gab, war der Ehrgeiz der Kreisligareserve ungebrochen. "Mit der richtigen Einstellung sollten wir in Sachen Meisterschaft ein Wörtchen mitreden. Aber ich wäre auch mit dem Relegationsplatz zufrieden", umriss Spielertrainer Matthias Scherl die Zielsetzung und betonte, dass nur er und Kollege Maximilian Ludwig mit einem Stammplatz rechnen können.

Scheute selbst keinen Zweikampf: Spielertrainer Matthias Scherl (in rot).
anpfiff.info

An der Defensive gearbeitet

Für den A-Klassisten ging es torreich in die neue Serie. Beim 4:3-Sieg zum Auftakt gegen den Sportring Bayreuth 2 kassierte die Scherl-Elf den Ausgleich in der Nachspielzeit und markierte durch Matthias "Linde" Lindner dann doch noch den Siegestreffer. Der Matchwinner sollte mit seinen 20 Treffern - zusammen mit Dominik Herzing - oft der Garant dafür werden, dass sich die Mannschaft vorne behaupten konnte. Zunächst galt es aber, sich hinten zu stabilisieren, denn nach dem 2:2-Remis beim ebenfalls stark eingeschätzten SC Altenplos 2 kassierte die Truppe fünf Gegentreffer in nur zwei Partien - zu viel, wenn man Titelambitionen hegt. Zunächst galt es zudem, Rückschlage zu verdauen. Beim 2:2-Remis gegen den BSC Kulmbach 2 verschenkte man den sicher geglaubten Sieg in den Schlussminuten und bei der 1:4-Niederlage an der Prellmühle beim FSV Bayreuth 2 war das Team aus der Fränkischen Schweiz überraschend chancenlos. Aber die Mistelgauer steigerten sich von Spiel zu Spiel und schafften es vor der Winterpause, auch ohne Maximilian Ludwig, der aus privaten Gründen pausierte, ein Abwehrbollwerk aufzubauen. Das war auch bitter nötig, denn gegen die direkten Konkurrenten SV Weidenberg und SC Altenplos 2,  gelang nur ein Treffer zum 1:0-Sieg. Das waren - zusammen mit dem 2:0-Erfolg beim Sportring - die Big Points unmittelbar vor der Winterpause, die die Titelchancen schlagartig erhöhten.

Möglicherweise das wichtigste Tor im gesamten Aufstiegsjahr: Moritz Metzger markiert es gegen Altenplos 2 zum 1:0-Sieg.


Im neuen Jahr ungeschlagen

Mit einem 1:0-Sieg gegen den FSV Bayreuth 2 (Torschützen Dominik Herzing) machte der Spitzenreiter in 2022 dort weiter, wo er zuletzt aufgehört hatte. Doch damit war die Zeit der engen Spiele und harten Schlachten im Austrudeln. Denn anschließend traten die Hutschdorfer und Röhrenhofer Reservisten erst gar nicht an und in den nächsten fünf Partien, die gespielt wurden, schafften die SV-Kicker die Dreier ohne Gegentreffer. Das Titelrennen war ohnehin längst gelaufen. Speziell der 8:0-Kantersieg gegen die SG Rugendorf/Losau 2 ließ dann den Sekt spritzen, denn damit war die Meisterschaft in trockenen Tücher.  Anschließend teilte man sich in Partylaune mit Heinersreuth und Oberpreuschwitz noch die Punkte.  

Greift wieder an: Dietmar "Ditsch" Opitz übernimmt den Trainerstab.  
anpfiff.info

Wechsel auf der Kommandobrücke

Mit dem Aufstieg hat Spielertrainer seine Mission in Mistelgau beendet. Er nimmt eine neue Herausforderung beim SV Dörleins an. Sein Nachfolger wird Ex-Sportring-Coach Dietmar Opitz, der Torjäger Terakaj Luan mitbringt. Zudem sollen mehrere Jugendspieler eingebaut werden, um die Truppe in der Kreisklasse zu etablieren.   

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
1
26
75:25
63
2
26
61:23
53
3
26
76:35
51
4
26
67:29
48

Tabellenverlauf


Top-Torschützen


Top-Vorlagengeber


Team in Zahlen

Spiele
26
Spiele gewonnen
19
Spiele unentschieden
6
Spiele verloren
1
:0
Zu-Null-Spiele
12
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
0
Tore gesamt
75
Verschiedene Torschützen
20
Eigentore
0
Elfmetertore
2
Gelbe Karten
24
Gelb-rote Karten
2
Rote Karten
0
Eingesetzte Spieler
36
Zuschauer
526
Zuschauerschnitt
43

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
seit 12.09.2021
19 Sp
49 Pkt
57:11 Tore
Am längsten ohne Sieg
seit 11.05.2022
2 Sp
2 Pkt
5:5 Tore
03.10.2021 - 09.10.2021
2 Sp
2 Pkt
3:3 Tore
07.08.2021 - 24.08.2021
2 Sp
2 Pkt
4:4 Tore
Die meisten Siege in Folge
24.10.2021 - 08.05.2022
12 Sp
36 Pkt
36:1 Tore
Die meisten Remis in Folge
seit 11.05.2022
2 Sp
2 Pkt
5:5 Tore
03.10.2021 - 09.10.2021
2 Sp
2 Pkt
3:3 Tore
07.08.2021 - 24.08.2021
2 Sp
2 Pkt
4:4 Tore
Zuhause ungeschlagen
seit 25.07.2021
13 Sp
31 Pkt
32:12 Tore
Auswärts ungeschlagen
seit 12.09.2021
9 Sp
25 Pkt
33:4 Tore

Spieler-Bilanz

Spieler
2
-
-
1
R
-
-
-
-
16
-
-
4
R
1
-
-
3,5
4
-
-
1
R
1
-
-
-
14
1
1
1
R
3
-
-
2,1
23
3
3
3
R
1
-
-
2,8
24
-
2
3
R
-
-
-
2,9
14
1
-
5
R
1
-
-
-
15
17
4
-
R
-
-
-
2,6
3
-
-
2
R
1
-
-
-
6
1
-
1
R
1
-
-
3,0
8
-
-
-
R
1
-
-
-
6
-
-
-
R
-
-
-
2,4
17
1
-
7
R
1
-
-
3,1
1
-
-
1
R
-
-
-
-
1
-
-
-
R
1
-
-
-
10
-
-
7
R
-
-
-
-
21
20
12
1
R
2
-
-
2,7
16
6
6
2
R
-
-
-
3,0
4
-
-
3
R
1
-
-
3,5
9
2
1
-
R
1
-
-
2,4
4
-
-
4
R
1
-
-
-
1
-
1
-
R
-
-
-
-
2
-
-
2
R
-
-
-
-
2
3
1
-
R
-
-
-
2,0
14
-
-
2
R
-
-
-
2,4
20
3
1
-
R
4
2
-
2,7
16
4
6
1
R
2
-
-
2,1
5
3
2
1
R
-
-
-
2,1
5
1
-
4
R
-
-
-
-
1
-
-
-
R
-
-
-
-
11
2
2
-
R
-
-
-
3,5
14
-
2
2
R
1
-
-
2,7
3
1
-
3
R
-
-
-
-
16
1
1
8
R
-
-
-
-
4
-
-
4
R
-
-
-
-
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.



Diesen Artikel...