FC Bad Rodach 
A-Klasse 3 Coburg-Kronach-Lichtenfels - männlich, Erwachsene - Saison

Artikel veröffentlicht am 26.06.2021 um 06:00 Uhr
Meister A-Klasse 3: "Die ganze Mannschaft hat überzeugt"
Der FC Bad Rodach kehrt nach drei Jahren als Meister der A-Klasse 3 in die Kreisklasse zurück. Dort möchte sich die Mannschaft um Trainer Timo Keller auch etablieren. Zuvor blickt der Trainer gemeinsam mit anpfiff.info auf die abgelaufene Saison zurück.
Von Mirco Schuberth
Vorzeitig Meister der A-Klasse 3 Coburg-Lichtenfels der FC Bad Rodach.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!

Der FC Bad Rodach kehrt als Meister der A-Klasse 3 nach drei Jahren in die Kreisklasse zurück und möchte sich dort natürlich auch etablieren. In der abgelaufenen Saison wusste die Mannschaft zu überzeugen und steht am Ende völlig verdient ganz oben in der Tabelle.

Die Mischung aus jungen Spielern und erfahrenen Kickern war am Ende genau die richtige. Es wurde und wird in den letzten Jahren viel auf die eigene Jugend gebaut. Dieser bewusst eingeschlagene Weg macht sich jetzt schon bezahlt. Die Leistungen wurden immer besser und so konnte man nach den Plätzen drei und vier in den ersten beiden Saisons in der A-Klasse jetzt eben endlich wieder den Sprung in die höhere Klasse schaffen.

In 20 Spielen gab es 18 Siege, ein Unentschieden und nur eine Niederlage. Am Ende war es ein spannender Kampf um den Titel mit dem SV Heubach und dem FC Fortuna Neuses. Aber der FC Bad Rodach stand zum Zeitpunkt des Abbruchs verdient auf Platz eins und darf sich jetzt auf die Kreisklasse freuen.

Das sieht auch Trainer Timo Keller so und die Vorfreude in der Mannschaft und im Verein auf die neue Saison ist sehr groß. Man darf gespannt sein, wie sich die Mannschaft in der Kreisklasse präsentieren wird. Der Trainer ist von seinem Team auf jeden Fall überzeugt, wie er auch im Gespräch mit anpfiff.info klarmacht.

Die Freude beim FC Bad Rodach über den Aufstieg in die Kreisklasse ist natürlich groß.
anpfiff.info

Herr Keller, wie wurde die Nachricht innerhalb der Mannschaft aufgenommen, dass die Saison abgebrochen wird und der FC als Meister in die Kreisklasse aufsteigt?
Timo Keller: Gar keine so einfache Frage, wie das jeder einzelne Spieler von uns aufgenommen hat, da wir uns schon sehr lange nicht mehr gesehen haben. Aber natürlich haben sich in unserer Chat-Gruppe alle sehr gefreut, keine Frage. Natürlich wäre die Freude weitaus größer gewesen, wenn wir die lange Saison normal zu Ende gespielt hätten, um die Spielzeit dann mit einer Meisterfeier beenden zu können.

Was gab letztendlich den Ausschlag, dass der FC Bad Rodach am Ende ganz oben in der Tabelle steht?

Timo Keller: Ausschlaggebend war auf jeden Fall, dass wir die drei Spiele im Herbst vergangenen Jahres, nach der ersten Unterbrechung, gewonnen haben und im letzten Jahr Anfang März 2020 das Nachholspiel gegen den SV Heubach mit 5:1 für uns entscheiden konnten. Ich denke, diese Spiele waren der Knackpunkt. Sie waren einfach ausschlaggebend, dass wir am Ende auch ganz oben gestanden haben.

Welche Spieler würden Sie herausheben? Wer hat Sie am meisten überrascht?

Timo Keller: Ich möchte da keine einzelnen Spieler hervorheben, da die ganze
Mannschaft eine hervorragende Leistung erbracht hat. Ich möchte mich stattdessen im Namen der Mannschaft und des Vereins, bei unserem Ex– Coach Michael Scheler bedanken. Er hat ja das Meiste dazu beigetragen, das wir diesen Aufstieg jetzt erreicht haben. Vielen Dank Michael und hoffentlich sehen wir uns bald einmal wieder auf
dem Sportplatz.

Welchen Anteil hat das Team um die Mannschaft und wie ist das beim FC Bad Rodach aufgestellt?
Timo Keller: Einen sehr großen Anteil natürlich. Sie haben sich um alles gekümmert,
was halt drumherum so anfällt während einer Saison. Wenn du solche Leute nicht hättest, wäre vieles nicht möglich gewesen. Auch hier noch einmal ein großes Dankeschön. Ich freue mich natürlich, dass das identische Team mir auch kommende Saison wieder zur Seite stehen wird.

Wie groß ist die Vorfreude auf die Kreisklasse und welche Ziele verfolgen Sie dort?

Timo Keller: Die Freude ist natürlich groß. Jetzt ist der Verein endlich da angekommen,
wo wir seit Jahren wieder hinwollten. Das ist wieder eine neue Motivation für alle, denn wir möchten da schon Fuß fassen und uns in der Kreisklasse etablieren. Von daher denke ich, dass wir eine gute Saison spielen werden.

anpfiff.info bedankt sich bei Timo Keller für das Gespräch.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
1
20
79:24
55
2
19
94:23
48
3
20
71:22
48
4
20
44:26
43
5
20
49:39
32

Tabellenverlauf


Top-Torschützen


Top-Vorlagengeber


Team in Zahlen

Spiele
20
Spiele gewonnen
18
Spiele unentschieden
1
Spiele verloren
1
:0
Zu-Null-Spiele
3
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
1
Tore gesamt
79
Verschiedene Torschützen
11
Eigentore
0
Elfmetertore
6
Gelbe Karten
30
Gelb-rote Karten
1
Rote Karten
1
Eingesetzte Spieler
24
Zuschauer
663
Zuschauerschnitt
66

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
seit 29.09.2019
11 Sp
33 Pkt
46:12 Tore
Die meisten Siege in Folge
seit 29.09.2019
11 Sp
33 Pkt
46:12 Tore
Zuhause ungeschlagen
seit 28.07.2019
10 Sp
28 Pkt
41:11 Tore
Auswärts ungeschlagen
seit 03.10.2019
6 Sp
18 Pkt
23:8 Tore

Spieler-Bilanz

Keine Daten vorhanden



Diesen Artikel...