ASV Weisendorf 
| Saison

Beitrag vom 18.06.2017
Meisterportrait Kreisliga 1: Favorit Weisendorf freut sich auf die Bezirksliga
Als Favorit war der ASV Weisendorf in die Saison gestartet, die Meisterschaft stand am Ende der Spielzeit zu Buche. Doch es war keine leichte Saison für die Mannschaft von Trainer Armin Appelt, auch wegen der Erkrankung des Coaches. Doch am Ende feiern die "Blumenzupfer" einen verdienten Aufstieg in die Bezirksliga.
von Mirko Strässer

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!
ASV Weisendorf - SV Buckenhofen.

Fast alle anderen Trainer nannten vor der Saison den ASV Weisendorf als Topfavorit für den Aufstieg. Kein Wunder, denn die Mannschaft von Trainer Armin Appelt scheiterte im Vorjahr schon knapp am Aufstieg, verlor in der Relegation erst in der Verlängerung. Zudem holte der Verein mit Benjamin Pommer einen echten Hochkaräter für die Kreisliga. Aber bei den Weisendorfer rückte früh in der Saison das Sportliche in den Hintergrund. Denn Anfang September erlitt Trainer Appelt einen leichten Schlaganfall. Ans coachen war für ihn fortan natürlich nicht mehr zu denken. "Es war eine sehr schwierige Saison, gerade wegen der Krankheit vom Coach," sagt Weisendorfs Kapitän Tim Schmidt. Fortan übernahm Manfred Schmidt, Jugendleiter beim ASV, die Verantwortung für die erste Mannschaft.

Trainer Armin Appelt feiert mit dem ASV Weisendorf bereits den zweiten Aufstieg.
anpfiff.info

Appelt steigt im Winter wieder ein

Bis zum Winter blieb er im Amt, dann sollte neu entschieden werden, wie es weitergeht. Und es kam so, dass Appelt zur Vorbereitung wieder einstieg. Die Weisendorfer hatten bis dahin einen Rückstand auf Spitzenreiter Röttenbach angesammelt, denn es lief nicht wirklich rund. Zu viele Unentschieden kosteten den ASV eine bessere Ausgangsposition. "Wenn man bedenkt, dass wir im Winter eigentlich recht weit weg waren, können wir froh sein, dass sie Saison noch so gelaufen ist", berichtet Tim Schmidt. Denn unter Appelt lief es wieder richtig rund, nach dem Winter folgten acht Siege aus den ersten neun Spielen. Der ASV setzte sich an die Spitze und kam richtig ins Rollen.

Zwar stolperten die Weisendorfer noch einmal in Burk und verloren 1:2, aber im anschließenden Spitzenspiel gab die Mannschaft die richtige Antwort. Mit 4:1 fegte man Konkurrent Adelsdorf vom Feld und hatte spätestens nach diesem Dreier alle Karten in der eigenen Hand. Den ersten Matchball auf den Aufstieg hatte der ASV am vorletzten Spieltag in Hessdorf – ein Sieg hätte den Sprung in die Bezirksliga bedeutet. Die Appelt-Schützlinge führten nach 80 Minuten 3:1 und waren ein Mann mehr. Aber die Hessdorfer zeigten Moral und erzielten zwei späte Treffer. "Nach der Geschichte im letzten Jahr mit der Verlängerung machst du dir nach so einem Spiel in Hessdorf schon deine Gedanken", berichtet der Kapitän. "Es ist nich so, dass ich Angst gehabt hatte, aber man fängt an nachzudenken."

Benjamin Pommer überzeugte in seiner ersten Spielzeit in Weisendorf mit 21 Treffern und 18 Vorlagen.
anpfiff.info

Druck war groß, Ziel wurde erreicht

Zum letzten Saisonspiel gastierte der Zweite aus Buckenhofen in Weisendorf. Der ASV hatte drei Punkte Vorsprung, eine Niederlage hätte ein Entscheidungsspiel um den Aufstieg bedeutet. Aber die Hausherren ließen keinerlei Zweifel aufkommen und siegten mit 5:0. "Ich finde es war unser bestes Saisonspiel. Das war schon beeindruckend, wie die Mannschaft nach dem Tiefschlag in Hessdorf gegen Buckenhofen gespielt hat", sagt Tim Schmidt. Anschließend war der Jubel natürlich groß, der Sprung in die Bezirksliga wurde geschafft. Für Appelt ist es bereits der zweite Aufstieg mit Weisendorf. "Sicher war das auch unser erklärtes Ziel, aber der Druck war schon riesig. Jeder im Umfeld hat von uns den Aufstieg erwartet, umso größer war natürlich die Erleichterung", so der Spielführer.

Der ASV Weisendorf steigt in die Bezirksliga auf.
anpfiff.info

Abenteuer Bezirksliga kann kommen

Und dass dieser Aufstieg verdient ist, zeigt ein Blick auf die Statistik. Die Weisendorfer verloren in der kompletten Saison nur drei Spiele. Gegen keines der Teams, die auf Rang zwei bis vier stehen, hat der ASV verloren. Es gab je drei Siege und drei Remis gegen Adelsdorf, Buckenhofen und Hessdorf. Mit 94 Toren hat der Spitzenreiter mit Abstand den besten Sturm der Liga, 38 Gegentreffer bedeuten die drittbeste Defensive. Ab der kommenden Saison darf nun das Abenteuer Bezirksliga beginnen. "Es sind komplett neue Mannschaften, was kein Nachteil sein muss. Wir schauen von Spiel zu Spiel und wollen schnellstmöglich genug Punkte für den Nachtabstieg sammeln. Alle anderen Zielvorgaben wären vermessen", sagt der Kapitän. Am Kader wird sich nich viel tun. Jochen Bretting hört auf und Joschy Schnierstein geht nach Stadeln. Neuzugänge wird es nicht viele geben, der ASV setzt auf die Spieler aus der eigenen Jugend.

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
Team
Sp
Tore
Dif.
Pkt
1
30
94
:
38
56
65
2
30
75
:
37
38
61
3
30
54
:
34
20
59
4
30
61
:
46
15
56
5
30
57
:
42
15
46

Tabellenverlauf


Top-Torschützen


Top-Vorlagengeber


Team in Zahlen

Spiele
30
Spiele gewonnen
19
Spiele unentschieden
8
Spiele verloren
3
:0
Zu-Null-Spiele
8
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
2
Tore gesamt
94
Verschiedene Torschützen
17
Eigentore
4
Elfmetertore
6
Gelbe Karten
61
Gelb-rote Karten
2
Rote Karten
1
Eingesetzte Spieler
29
Zuschauer
3085
Zuschauerschnitt
205

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
07.08.2016 - 16.10.2016
11 Sp
23 Pkt
31:13 Tore
Am längsten ohne Sieg
16.10.2016 - 30.10.2016
3 Sp
2 Pkt
5:8 Tore
Die meisten Siege in Folge
20.11.2016 - 09.04.2017
6 Sp
18 Pkt
29:3 Tore
Die meisten Remis in Folge
20.08.2016 - 28.08.2016
2 Sp
2 Pkt
2:2 Tore
18.09.2016 - 25.09.2016
2 Sp
2 Pkt
5:5 Tore
Zuhause ungeschlagen
07.08.2016 - 07.05.2017
12 Sp
32 Pkt
46:13 Tore
Auswärts ungeschlagen
14.08.2016 - 16.10.2016
6 Sp
12 Pkt
18:4 Tore

Spieler-Bilanz

Spieler
2
-
-
2
R
-
-
-
-
11
1
2
7
R
-
-
-
2,5
15
-
2
6
R
5
-
-
2,6
9
-
-
5
R
1
-
-
3,3
26
8
11
5
R
3
-
-
2,7
29
6
6
-
R
8
-
-
2,6
18
1
2
1
R
7
-
-
2,7
28
2
1
-
R
10
-
-
2,6
14
-
-
-
R
-
-
-
2,4
1
-
-
1
R
-
-
-
3,2
13
-
2
5
R
3
-
-
2,7
22
11
7
4
R
2
-
-
2,5
23
5
4
6
R
3
2
-
2,6
1
-
-
1
R
1
-
-
4,0
12
-
-
-
R
-
-
-
2,4
18
1
1
6
R
2
-
-
3,1
26
21
18
7
R
3
-
-
2,6
15
2
1
8
R
-
-
-
3,4
12
3
1
2
R
1
-
-
2,7
16
-
3
5
R
-
-
-
2,1
20
6
8
1
R
1
-
-
2,3
16
-
1
2
R
3
-
-
2,8
11
4
3
1
R
1
-
-
2,8
21
2
4
4
R
6
-
1
3,4
2
-
-
2
R
-
-
-
-
28
16
7
5
R
1
-
-
2,6
5
1
1
2
R
-
-
-
2,5
1
-
-
-
R
-
-
-
2,5
3
-
-
-
R
-
-
-
-
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.


Diesen Artikel...