ZV Feilitzsch 
Kreisklasse Hof - männlich, Erwachsene - Saison

Artikel veröffentlicht am 23.06.2022 um 06:00 Uhr
Meister ZV Feilitzsch: Hart erarbeitete Rückkehr in die Kreisliga
Bis zum letzten Spieltag musste die Mannschaft des ZV Feilitzsch um ihr vor der Saison neu eingesetztes Trainerduo warten, bis sie die Meisterschaft feiern konnte. Vom ersten Spieltag an war klar, dass im Titelkampf der Kreisklasse Hof kaum Ausrutscher erlaubt sind. Nach einer fast verlustpunktfreien Rückrunde stand der ZV am Ende verdient an der Tabellenspitze und freut sich jetzt auf die Rückkehr in die Kreisliga.
Von Peter Seiler
Meisterjubel ZV Feilitzsch

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!

Nach Platz vier in der abgebrochenen Vorsaison hatten sich die Verantwortlichen des ZV Feilitzsch vorgenommen, auch in dieser Spielzeit wieder ein Wort um die Meisterschaft mitzureden. Frischen Wind sollte dabei vor allem das neue Trainergespann bestehend aus Daniel Fähnrich und seinem Co Michael Troll bringen. Der Titel wurde intern zunächst nicht als Ziel ausgegeben, aber nach starker Punkteausbeute in der Hinrunde, wo es lediglich zwei knappe Niederlagen im Spitzenspiel gegen den Aufstiegsaspiranten SpVgg Faßmannsreuth und auswärts bei der SG in Gattendorf gab, lag die Mannschaft bereits aussichtsreich auf dem zweiten Tabellenplatz. Mit denkbar geringem Rückstand zur Tabellenspitze begann die Rückrunde, in der der ZV eine fast perfekte Vorstellung ablieferte: mit Ausnahme des Unentschiedens beim härtesten Meisterschaftskontrahenten aus Faßmannsreuth gewann die Mannschaft sämtliche Spiele. Nach dem Osterwochenende übernahmen die Feilitzscher so erstmals die Tabellenführung und gaben diese nicht mehr ab. Am Ende steht deshalb verdient der Titel für den ZV, der sich damit erstmals nach dem Abstieg 2015/16 in der Kreisliga zurückmeldet.

Einer der Garanten für den Aufstieg des ZV war Spielmacher und Topscorer Florian Kieweg (re.)
anpfiff.info

Wichtige Dreier in den entscheidenden Momenten

Damit, dass der ZV gleich im ersten Jahr unter Trainer Daniel Fähnrich zur Meisterschaft marschiert, hätte der selbst auch nicht unbedingt gerechnet. Zumal es einige Partien dauerte bis die Mannschaft seine Vorstellungen umsetzen konnte: "Erstmals richtig gefruchtet haben erarbeitete Ideen und Änderungen unserer Spielweise in der enorm wichtigen Endphase vor der Winterpause." Höhepunkt dieser Saisonphase war für den Trainer neben dem soveränen Heimsieg gegen den Tabellennachbarn Türk Hof und die lange ungeschlagenen Döhlauer, die der ZV mit 5:0 bezwang, der Auswärtsauftritt in Faßmannsreuth. Sein Team holte dort einen Punkt, hätte den Platz aus Sicht des Trainers aber auch gut und gerne als Sieger verlassen könnnen: "Das war schon gut anzusehen."

Als einen der Schlüsselmomente nach dem Winter nennt Fähnrich den knappen Auswärtssieg in Oberkotzau, mit dem sein Team erstmals die Tabellenführung von Faßmannsreuth übernahm: "Als wir dann in der Nachspielzeit noch das 4:3 gemacht haben, war mir klar: jetzt wollen wir Erster bleiben und den großen Wurf erzielen!"
In der entscheidenenden Saisonphase gelang seinem Team dann ein weiterer hart erarbeiteter Auswärtsdreier beim 1:0 in Moschendorf, der seine Truppe endgültig auf die Siegerstraße in Richtung Titel brachte: "Wir siegten mit dem Glück des Tüchtigen, aber auch mit Geschick und danach wussten wir, dass es auch tatsächlich mit der Meisterschaft klappen kann. Es stellte sich ab da ein gewisser "Meister-Spirit" ein."

Oldie Volker Finke (li.) und Trainer Daniel Fähnrich (re.) feiern den Titel nach dem Abpfiff im letzten Saisonspiel beim FC Türk Hof.
anpfiff.info

Ausgiebige Siegesfeier und viel Vorfreude auf die Kreisliga

Unmittelbar nach dem Saisonfinale beim FC Türk Hof, wo der ZV vor 350 Zuschauern und trotz leichter Anfangsnervosität letztendlich keinen Zweifel am Ausgang des Spiels und damit an der Entscheidung im Meisterrennen aufkommen ließ, begannen für Fähnrich und sein Team die Feierlichkeiten: "Wir haben den Aufstieg lange genossen. Und ausgiebig gefeiert. Mehrmals. Und lange. Das nimmt uns niemand mehr. Und diese einmaligen Erinnerungen dürfen auch gerne weiter genossen werden!"

Trotzdem brennt der Verein bereits auf die anstehenden Herausforderungen in der Kreilsiga. Fähnrich möchte sich hier auf keinen Fall vor den etablierten Mannschaften verstecken: "Wir wollen da mitspielen, uns zeigen, Ausrufezeichen setzen." Vor allem baut er weiter auf den überragnenden Zusammenhalt in seiner Mannschaft: "Unser Teamgeist wird auch dort Spiele entscheiden!" Der Eindruck ist, dass die neue Saison für die Feilitzscher, die sich noch gezielt verstärken wollen, trotz des eben errungenen Erfolgs nicht früh genug beginnen kann: "Wir greifen an. Mal sehen was uns dann gelingt. Ich habe große Vorfreude! Und das, glaube ich, gilt für meine Jungs genauso!"



Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
1
24
75:19
64
2
24
96:23
63
3
24
99:38
53
4
24
67:49
48

Tabellenverlauf


Top-Torschützen


Top-Vorlagengeber


Team in Zahlen

Spiele
24
Spiele gewonnen
21
Spiele unentschieden
1
Spiele verloren
2
:0
Zu-Null-Spiele
13
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
1
Tore gesamt
75
Verschiedene Torschützen
13
Eigentore
2
Elfmetertore
1
Gelbe Karten
58
Gelb-rote Karten
0
Rote Karten
0
Eingesetzte Spieler
29
Zuschauer
1250
Zuschauerschnitt
125

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
seit 03.10.2021
15 Sp
43 Pkt
55:11 Tore
Die meisten Siege in Folge
seit 14.11.2021
9 Sp
27 Pkt
31:8 Tore
Zuhause ungeschlagen
seit 13.08.2021
10 Sp
30 Pkt
38:6 Tore
Auswärts ungeschlagen
seit 10.10.2021
8 Sp
22 Pkt
25:6 Tore

Spieler-Bilanz

Spieler
16
-
2
6
R
3
-
-
2,7
2
-
-
2
R
1
-
-
2,2
3
-
-
2
R
-
-
-
2,4
1
-
-
-
R
-
-
-
2,3
7
-
-
2
R
-
-
-
1,8
6
-
-
2
R
1
-
-
2,5
18
6
5
3
R
4
-
-
2,0
1
1
-
1
R
-
-
-
1,6
9
-
-
3
R
2
-
-
2,4
22
23
12
-
R
9
-
-
1,7
8
-
-
3
R
3
-
-
2,0
2
-
-
-
R
1
-
-
2,0
12
1
2
5
R
-
-
-
2,4
16
1
-
4
R
2
-
-
2,1
22
8
6
2
R
12
-
-
2,0
22
3
10
-
R
4
-
-
2,0
12
-
-
1
R
-
-
-
2,3
13
-
1
4
R
1
-
-
2,4
5
-
-
-
R
-
-
-
1,7
16
-
-
12
R
2
-
-
2,7
7
3
-
2
R
-
-
-
2,3
10
-
1
2
R
-
-
-
2,6
10
-
1
-
R
-
-
-
2,1
23
23
3
1
R
3
-
-
2,1
21
-
1
10
R
6
-
-
2,7
20
2
2
2
R
4
-
-
2,0
8
-
-
2
R
-
-
-
2,1
11
-
-
-
R
-
-
-
2,2
1
-
-
-
R
-
-
-
3,1
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.



Diesen Artikel...