SV Dörfleins 
Kreisklasse 1 Bamberg - männlich, Erwachsene - Saison

Artikel veröffentlicht am 20.06.2022 um 06:00 Uhr
Meisterportrait SV Dörfleins: Aufholjagd am Ende gekrönt
Nur an den beiden wichtigsten Spieltagen stand der SV Dörfleins in der Kreisklasse 1 ganz oben: Am vorletzten sprang die Mannschaft von Jochen Kutzelmann auf Rang eins und verteidigte diese erstmalige Tabellenführung am letzten Spieltag. Und krönte damit seine Aufholjagd nach einem durchwachsenen Saisonstart mit der Meisterschaft und der Rückkehr in die Kreisliga. Herzlichen Glückwunsch!
Von Markus Schütz
Meisterjubel SV Dörfleins

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR MEISTERSCHAFT!

Quasi auf leisen Sohlen pirschte sich der SV Dörfleins durch eine erstaunliche Konstanz nach dem ersten Saisondrittel an die Spitzengruppe heran. Denn 28 Spieltage lang stand der Kreisliga-Absteiger kein einziges Mal auf einem der beiden ersten Ränge. Eigentlich kein Wunder, denn von den ersten elf Spielen wurden fünf verloren. Und so tummelte sich der SV Dörfleins lange im Mittelfeld, während ganz oben meistens Viereth (14x) und der VfL Mürsbach (9x) standen. 

Spielertrainer Jochen Kutzelmann (re.) und Toptorschütze Grischa Deusel lassen sich die Meisterzigarre schmecken.
anpfiff.info


Ab Oktober nur noch eine Niederlage

Mit Beginn des Oktober letzten Jahres allerdings kam der SV Dörfleins richtig in Schwung und startete eine ungeschlagene Serie, die sogar in den Vereinsrekord von neun Siegen in Folge mündete. Das war aber nur der Nebeneffekt. Weil die Konkurrenten immer mal wieder Punkte liegen ließen, rückte der SV Dörfleins immer näher an die vorderen Plätze heran. Und zwar so nahe, dass er plötzlich ein ernstzunehmender Jäger war, den die Konkurrenz auf der Rechnung haben musste. Daran änderte auch der nur eine Punkt nichts, den die Dörfleinser bei der Niederlage in Mürsbach und beim Unentschieden gegen Staffelbach holten. Denn danach wurde eine weitere Siegesserie gestartet. Nach dem fünften in Folge - einem ungefährdeten 5:1 beim Absteiger Rentweinsdorf - stand als Belohnung die erstmalige Tabellenführung zu Buche, weil sowohl Viereth als auch Mürsbach patzten.
Und so ging der SVD um seinen Toptorjäger Grischa Deusel (23 Treffer) mit einem Punkt Vorsprung auf Viereth und drei auf Mürsbach in die letzte Partie gegen Post-SV Bamberg. Eng ging es da zu und spannend bis zum Schluss. Am Ende reichte der eine Treffer von Johannes Diem zum entscheidenden Dreier! Danach gab es für die Dörfleinser kein Halten mehr! 
Eine Meisterschaft löst immer Freude aus. Aber eine, mit der zum Winter nicht mehr zu rechnen ist und die auf den letzten Drücker gelingt, ist umso schöner...
Und wer sich im Laufe einer Saison so steigert, der hat sie sich auch verdient.  

Der SVD geht ab in die Kreisliga! 
anpfiff.info

 
Wir gaben dem scheidenden Spielertrainer Jochen Kutzelmann, der in dieser Woche mit seiner neuen Mannschaft Drosendorf1/Merkendorf2 in die Vorbereitung einsteigt, ein paar Stichworte: 

Unser Saisonziel nach dem Abstieg...
... war es, uns nach den zahlreichen Abgängen erst einmal neu zu sortieren und junge Spieler einzubauen. In erster Linie war es aber wichtig, dass der Spaß wieder zurückkommt. Das stand absolut an erster Stelle. Aber darüber hinaus wollten wir natürlich schon auch zumindest vorne mit dabei sein.
  
In der ersten Hälfte der Saison...
... hat man gemerkt, dass sich die Mannschaft erst finden muss. Die Jungen haben verständlicher Weise ein wenig gebraucht, um reinzukommen. Da waren wir noch etwas unsortiert. Aber das ist ganz normal. Allerdings haben wir so eben auch zu viele Punkte zu leicht liegengelassen. 

Die Entwicklung und die Konstanz vor und nach dem Winter...
... zum einen hat man gemerkt, dass wir dann von Spiel zu Spiel stärker geworden sind. Wichtig war auch, dass wir eine gute Wintervorbereitung absolviert haben. Nach und nach kam dann quasi der Stein immer mehr ins Rollen, das Selbstbewusstsein wurde immer größer, so dass wir sogar den vereinsinternen Rekord von neun Siegen in Folge aufstellen konnten. 

Unsere Stärken in dieser Saison...
... das war vor allem die gute Stimmung im Team. Das war mir ganz wichtig, da war wieder richtig Leben drin. Das war in den eineinhalb Jahren davor nicht immer so. Aber das war für mich der ausschlaggebende Faktor, dass das Team richtig eng zusammengewachsen ist. 

Jochen Kutzelmann (li.) verabschiedete sich nach zwei Saisons mit dem Aufstieg in die Kreisliga aus Dörfleins in Richtung Drosendorf1/Merkendorf2.
anpfiff.info


Zum ersten Mal richtig daran geglaubt,...
... also grundsätzlich war es schon so, dass wir eigentlich nimmer daran geglaubt haben. Wobei man natürlich, auch als Trainer, schon immer mit einem Auge nach oben schielt. Wir hatten es halt lange nicht in der eigenen Hand, aber von zu Spiel zu Spiel haben die Konkurrenten gemerkt, dass mit Dörfleins ein weiterer Jäger da ist, den sie im Nacken spüren. 

Der Sprung auf Platz eins am vorletzten Spieltag...
... das war natürlich ein unglaublicher Moment, als wir vor dem letzten Spieltag auf Rang eins gesprungen sind. Zum ersten Mal hatten wir es plötzlich in der eigenen Hand. Aber: Es war auch klar, dass wir zu diesem Zeitpunkt noch nichts gewonnen hatten. Ich habe den Jungs gesagt, dass wir ohne Druck in das letzte Spiel gehen können, alles, was jetzt kommt ist on top. Aber wir wollten uns dann natürlich auch den verdienten Lohn holen!

Das letzte Spiel und der Moment der Meisterschaft...
... natürlich war dann die Aufregung und der Druck ein wenig zu spüren. Das ist ein ganz normaler Vorgang, ich habe versucht, beruhigend einzuwirken. Cool bleiben: Wir können, aber wir müssen nicht. Aber das ist natürlich leichter gesagt als getan. Als dann der Schlusspfiff ertönte, sind alle Dämme gebrochen! Das war wirklich Wahnsinn! Und gleichzeitig war es der Startschuss für einen drei- oder viertägigen Feier-Marathon mit Umzug, Spanferkel, Alleinunterhalter, Frühschoppen usw. 

Die Bedeutung dieser Meisterschaft zum Abschied ist für mich...
... enorm hoch! Ich freue mich einfach, dass ich dem Verein ein stückweit weiterhelfen konnte in einer anfangs alles andere als leichten Situation. Umso schöner ist jetzt natürlich diese Meisterschaft und dieser Erfolg, zumal uns lange keiner mehr auf der Rechnung hatte. Mich damit verabschieden zu können, bedeutet mir persönlich sehr viel. Ich möchte mich beim Verein und vor allem bei den Jungs bedanken, die in den letzten drei Jahren bei der Stange geblieben sind und immer daran geglaubt haben, dass wir hier wieder etwas aufbauen können! Ich wünsche dem SVD und der Mannschaft mit dem neuen Coach viel Erfolg in der Kreisliga.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare

Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
1
30
79:40
66
2
30
82:43
65
3
30
84:41
63
4
30
62:41
61
5
30
80:52
55

Tabellenverlauf


Top-Torschützen


Top-Vorlagengeber


Team in Zahlen

Spiele
30
Spiele gewonnen
21
Spiele unentschieden
3
Spiele verloren
6
:0
Zu-Null-Spiele
8
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
1
Tore gesamt
79
Verschiedene Torschützen
14
Eigentore
1
Elfmetertore
9
Gelbe Karten
43
Gelb-rote Karten
2
Rote Karten
0
Eingesetzte Spieler
29
Zuschauer
2581
Zuschauerschnitt
172

Torbilanz nach Minuten


Serien

Am längsten ungeschlagen
03.10.2021 - 01.04.2022
11 Sp
31 Pkt
35:9 Tore
Am längsten ohne Sieg
28.08.2021 - 25.09.2021
5 Sp
1 Pkt
9:15 Tore
Die meisten Siege in Folge
17.10.2021 - 01.04.2022
9 Sp
27 Pkt
32:9 Tore
Meiste Niederlagen in Folge
28.08.2021 - 11.09.2021
3 Sp
0 Pkt
5:9 Tore
Zuhause ungeschlagen
seit 03.10.2021
10 Sp
28 Pkt
25:5 Tore
Auswärts ungeschlagen
10.10.2021 - 11.03.2022
5 Sp
13 Pkt
16:6 Tore

Spieler-Bilanz

Spieler
1
-
-
1
R
-
-
-
-
1
-
-
-
R
-
-
-
-
4
1
-
2
R
1
-
-
3,5
3
-
1
3
R
-
-
-
-
20
23
12
2
R
3
-
-
2,2
28
9
6
3
R
4
-
-
2,7
1
-
-
1
R
-
-
-
-
28
-
1
-
R
-
-
-
2,3
17
4
1
4
R
1
-
-
2,5
18
6
1
5
R
2
-
-
2,7
10
-
-
7
R
2
-
-
2,5
2
-
-
-
R
-
-
-
-
26
-
4
1
R
2
-
-
2,7
17
-
3
11
R
-
-
-
3,0
21
10
5
-
R
1
-
-
2,8
13
1
3
1
R
3
-
-
2,4
15
3
1
1
R
3
-
-
2,4
27
1
3
2
R
1
-
-
3,0
18
1
1
10
R
4
-
-
3,0
23
-
4
3
R
2
-
-
2,6
25
-
1
2
R
1
-
-
2,7
17
2
-
14
R
1
-
-
3,0
28
6
-
-
R
3
-
-
2,3
2
-
-
2
R
1
-
-
-
2
-
-
2
R
-
-
-
3,4
16
-
1
4
R
1
-
-
-
20
-
1
13
R
2
-
-
3,6
21
11
9
2
R
5
2
-
2,5
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.



Diesen Artikel...