Artikel veröffentlicht am 28.07.2021 um 16:00 Uhr
Impfaktion in Sportvereinen: Impft mit für den Amateurfußball!
Die Delta-Variante des Corona-Virus führt auch in Deutschland wieder zu steigenden Inzidenzen. Angesichts dieser Entwicklung ist es umso wichtiger, den eigenen Schutz und den Schutz anderer durch Impfungen auszubauen. Der Bayerische Fußballverband hat deswegen eine Aktion gestartet, damit Vereine Impfaktionen an ihren Fußballplätzen anbieten können.
Von Redaktion / PM BFV
pixabay.de

Auch wenn die Infektionsgefahr auf dem Fußballplatz nachweislich gering ist, brauchen wir eine hohe Impfquote, um erneute gesellschaftliche Einschränkungen auch für unser Vereins- und Sportleben zu verhindern. Eine möglichst hohe Anzahl an Geimpften reduziert Corona-Fälle im Verein, hilft coronabedingte Spielausfälle sowie Mannschaftsquarantänen zu vermeiden und trägt dazu bei, dass wieder mehr Zuschauer auf den Sportplätzen zugelassen werden können. Für uns alle wäre das ein wichtiger Schritt zurück zur Normalität. 

Dazu kann auch Dein Verein beitragen! Denn: Ab sofort kommt der Impfstoff zu den Menschen. Die Bayerische Staatsregierung setzt zunehmend auf mobile Impfteams, die auf Anforderung an einen Impf-Ort, zum Beispiel zu Eurem Vereinsgelände, kommen und die Impfungen dort vornehmen. Das heißt: Ihr könnt kostenlos Impfteams in Eure Sportvereine bestellen oder als Sportverein gemeinsam zu Eurem regionalen Impfzentrum gehen. Der Bayerische Fußball-Verband unterstützt Euch bei der Kommunikation des Impfangebotes, damit wir gemeinsam eine möglichst hohe Impfquote erreichen und damit unser Vereinsleben endlich wieder ohne Einschränkungen stattfinden kann.

Und so funktioniert’s:

- Euer Verein nimmt Kontakt zum Impfzentrum vor Ort auf.
 
- Das Impfzentrum bespricht mit Euch alle Details und klärt Eure Fragen rund um die Impfaktion. Es wird ein Sammeltermin im Impfzentrum oder der Einsatz mobiler Impfteams bei Euch vor Ort vereinbart.
 
- Ihr meldet die Impfaktion an den Bayerischen Fußball-Verband (impfenhilft@bfv.de). Der BFV kommuniziert Eure Aktion über seine Ausspielwege und hilft damit, den Termin bekannt zu machen, um möglichst viele Menschen zu erreichen.
 
- Die Impfungen werden durchgeführt. Entweder fahrt ihr zum Impfzentrum oder ein mobiles Impf-Team (drei Personen, darunter ein Arzt) kommt zum vereinbarten Team und führt die Impfungen im vereinbarten Zeitraum (zwischen ca. 3 und 6 Stunden) durch. Die geimpften Personen verweilen noch mindestens 15 Minuten am Ort, um bei möglichen Impfreaktionen unterstützt werden zu können. 

Das Verfahren ist bewusst niederschwellig gehalten und verursacht keine Kosten für Euren Verein.

Lasst uns gemeinsam gegen die drohende Wiederholung massiver Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens – auch unseres Vereinslebens – ankämpfen! Also macht mit! Impft mit für den Amateurfußball!

Noch Fragen? Meldet Euch Eure Impf-Aktionstermine unter impfenhilft@bfv.de  .


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Keine Daten vorhanden


Zum Thema

Keine Daten vorhanden

Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

heute 09:17 Uhr | praktisch
gestern 18:54 Uhr | Holli41
Konkurrenzkampf nach Umbruch: "Das bestätigt unseren großen Aufwand"
gestern 18:53 Uhr | SGS1906
gestern 17:16 Uhr | Granate23
gestern 16:01 Uhr | Dimi.9


Diesen Artikel...