Artikel veröffentlicht am 27.05.2019 um 12:00 Uhr
Sylbacher U19 auf der Eins: Letztmals gemeinsam, erstmals Meister
Souverän und hochverdient hat sich die U19 der (SG) SV Sylbach, in der die Haßfurter Vereine mit Ausnahme des TV vereinigt sind, den Titel in der Kreisliga geholt. Vor dem letzten Spieltag gab es in 20 Begegnungen nur eine Niederlage aber 19 Siege.
Von Marco Heumann

Erst ein 7:3 bei der (SG) FC Arnstein, dann ein 5:0 bei der JFG Werntal Kicker – auch nachdem der Meistertitel feststeht, lässt die U19 der (SG) SV Sylbach nichts anbrennen. Die von Pascal Thamm und Christian Rausch trainierten Jungs eilen von Dreier zu Dreier. 19 ihrer bisher 20 Partien haben sie gewonnen und dabei beeindruckende 97 Treffer erzielt – fast fünf im Schnitt je Partie.

Nur beim TV Jahn Schweinfurt verloren

Nur beim TV Jahn Schweinfurt gab es in der Hinrunde eine 0:3-Niederlage. Der Tabellenzweite aus der Kugellager-Stadt war letztendlich auch das einzige Team, das mit dem Meister einigermaßen Schritt halten konnte. Aber eben auch nur einigermaßen. Beim Rückspiel in Sylbach blieb der Jahn chancenlos. Vom Anpfiff weg merkte man den Gastgebern an, dass sie die Meisterschaft mit einem Sieg perfekt machen wollen. Christopher Romig und Simon Heumann stellten die Weichen bis zur Pause auf Jubel. Jonas Krauser sorgte danach mit einem verwandelten Foulelfmeter für die Vorentscheidung ehe Khaled Alkaed mit dem 4:1 den Deckel draufmachte. Die Feierlichkeiten, die sich bis in den frühen Morgen zogen, konnten beginnen.

Lange mittendrin und stets dabei – die Eltern! Die unterstützen ihre Jungs seit der U15 und sind fast immer in Mannschaftsstärke bei den Spielen dabei. Sicherlich eine absolute Ausnahme im U19-Bereich, aber auch ein Markenzeichen des Teams.

Dessen Kern spielt seit fünf Jahren zusammen und ist ein Produkt der 2013 gegründeten JFG Haßfurter Maintal. Fast alle Spieler waren schon dabei, als man 2015 Vizemeister in der Kreisliga wurde. In den zwei folgenden Jahren ging es in der U17-Kreisliga erst um den Klassenerhalt, dann erneut in die Spitzengruppe, ehe im ersten U19-Jahr der souveräne Aufstieg in die Kreisliga gelang. Allerdings nicht als Meister!

Spätestens da war alles klar: Khaled Alkaed erzielt gegen den TV Jahn Schweinfurt das 4:1.


Verschworener Haufen punktuell ergänzt

Diesen Titel konnten sich die Jungs erst jetzt, in ihrer letzten gemeinsamen Saison in der Jugend holen. Der verdiente Lohn für eine Mannschaft, die sich im Lauf der Jahre zu einem verschworenen Haufen entwickelt hat, der gerne miteinander Fußball spielt. Ein talentierter Kader, der punktuell ergänzt wurde. Erst mit Khaled Alkaed, einem syrischen Flüchtling, der in der Offensive schnell zum Leistungsträger wurde und 20 Treffer in seiner anpfiff.info-Statistik stehen hat. Vor dieser Runde dann mit Christopher Romig, zuvor einige Jahre beim FC Sand, der mit 28 Treffern der Top-Goalgetter des Teams ist, für das auch Simon Heumann und Daniel Ringer (je zwölf Tore) zweistellig erfolgreich waren.

Großen Anteil am Erfolg haben auch die beiden Trainer Pascal Thamm und Christian Rausch, die die Mannschaft in der U19 übernommen und mit akribischer Arbeit noch einmal deutlich verbessert haben sowohl im spielerischen als auch im taktischen Bereich.

So sehen Meister aus!
anpfiff.info

Fast 60 Tore in zehn Heimspielen

Die bisher höchsten Siege gab es mit einem 9:0 gegen die (SG) VfL Volkach und einem 8:0 gegen die (SG) FC Gerolzhofen zu Hause. Dort hatte man mit zehn Siegen eine makellos weiße Weste und konnte stolze 58 Tore erzielen. Auswärts wurde es dagegen beim 3:2 im ersten Saisonspiel bei der JFG Altmain Schorn, als man einen 0:2-Rückstand erst in letzter Minute drehen konnte und beim mit dem gleichen Resultat gewonnenen Spiel bei der (SG) TSV Schonungen zweimal ein wenig eng. Punkte musste man aber nicht abgeben.

Nach vier Jahren unter dem Dach der JFG brach für die Jungs mit der Auflösung des Vereins im vergangenen Sommer noch einmal ein neues Kapitel an. Die Spieler der Jahrgänge 2000 und 2001 wurden in einer SG unter Federführung des SV Sylbach zusammengefasst und übernahmen das Spielrecht der aufgelösten JFG.

Eine goldrichtige Entscheidung! Mit dem Meistertitel krönte das Team seine Jugendjahre. Der eine oder andere setzte in dieser Saison auch schon im Herrenbereich nachhaltig Akzente und wird dies sicherlich auch in den kommenden Jahren tun.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Tabelle Kreisliga Schweinfurt

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
19
95:21
54
3
18
61:53
31
4
18
45:34
30
5
18
51:47
30
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit, Tore werden bei direktem Vergleich nicht berücksichtigt (wenn punktgleich: Entscheidungsspiel).


Spiele SV Sylbach

Sa, 15.09.2018
18:00
A
 2:3
Sa, 22.09.2018
12:00
H
 8:2
Sa, 29.09.2018
16:00
A
 0:3
Mi, 03.10.2018
16:30
H
 7:1
Fr, 05.10.2018
18:30
A
 1:4
Sa, 13.10.2018
16:00
A
 1:7
Sa, 20.10.2018
12:00
H
 8:0
Sa, 27.10.2018
16:00
A
 3:0
Sa, 03.11.2018
14:00
H
 7:1
Sa, 10.11.2018
14:00
H
 4:0
Sa, 17.11.2018
12:00
H
 4:2
Sa, 16.03.2019
12:00
H
 5:1
Sa, 23.03.2019
16:00
A
 2:3
Sa, 30.03.2019
12:00
H
§2:0
Sa, 06.04.2019
16:00
A
 0:4
Sa, 27.04.2019
12:00
H
 9:0
Do, 09.05.2019
18:30
A
 2:5
Sa, 11.05.2019
12:00
H
 4:1
Fr, 17.05.2019
18:30
A
 3:7
Sa, 25.05.2019
14:00
A
 0:5

Tabellenverlauf Sylbach


Torbilanz SV Sylbach


Bilanz Sylbach 2018/19

Spieler
18
18
-
1
R
1
-
-
-
4
-
-
4
R
-
-
-
-
18
4
-
-
R
2
-
-
-
5
1
-
5
R
-
-
-
-
7
-
-
6
R
1
-
-
-
11
2
-
4
R
-
-
-
-
7
12
-
-
R
2
-
-
-
5
-
-
4
R
-
-
-
-
16
4
-
1
R
6
2
-
-
11
5
-
1
R
-
-
-
-
15
-
-
9
R
1
-
-
-
18
2
-
-
R
1
-
-
-
18
1
-
1
R
1
-
-
-
16
12
-
-
R
3
-
-
-
15
28
-
1
R
4
-
-
-
4
1
-
4
R
1
-
-
-
18
-
-
1
R
1
-
-
-
18
-
-
1
R
2
-
-
-
17
-
-
-
R
-
-
-
-
Übersicht enthält nur Verbandsspiele.

Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten

Zum Thema



Diesen Artikel...