Artikel veröffentlicht am 05.11.2017 um 17:00 Uhr
Der Schlager des Tages: Kein Sieg trotz Überzahl
Erster gegen Zweiter hieß es am Sonntag in der Kreisklasse 2. Mit der DJK Stadelschwarzach und dem TSV Grettstadt trafen die beiden der Konkurrenz schon deutlich enteilten Spitzenteams der Liga aufeinender. Wie der anpfiff.info-Schlager des Spieltags endete, lesen Sie hier.
Von Paulina Heumann
Die Begegnung der beiden Spitzenteams in der Kreisklasse 2 begann rasant. Bereits in der dritten Minute sah Thomas Hohner, Spieler des TSV Grettstadt, gelb. Nur wenige Minuten später musste Schiedsrichter Adriano Ravalli erneut in die Brusttasche greifen. Gelb für Benjamin Lange vom TSV und Felix Manger von der DJK Stadelschwarzach. In dem Spiel, in dem der zweitplatzierte TSV Grettstadt durch einen Sieg mit dem Tabellenführer gleichziehen könnte, wollte keines der beiden Teams den Kürzeren ziehen. Vorlegen konnte Julian Östreicher in der 18. Minute mit dem 1:0 für den Verfolger Grettstadt.

3:1 bei elf gegen zehn

Seine Mannschaft konnte den Vorsprung nicht halten: Felix Manger.
anpfiff.info
Der Vorsprung hielt jedoch nur kurz an, denn vier Minuten später traf René Rottendorf zum Ausgleich. Alles auf Anfang. In der 28. Minute dann der nächste Rückschlag für das Team von Trainer Stefan Panhans: Zuvor mit der gelben Karte verwarnt, musste Tomas Hohner mit gelb-rot vom Platz. Der Tabellenführer sah nun seine Chance, das Spiel für sich zu gewinnen. Und René Rottendorf seine Chance, zu alter Form aufzulaufen. Zuletzt weniger erfolgreich, traf der Spieler mit der Nummer zehn in der 37. Minute zum 2:1 und nach der Halbzeitpause zum 3:1 (53. Minute). Tore, die nicht nur die Fans freuten. ,,Ich bin froh, dass er wieder da ist, wo er war", so Mitspieler und Trainer Felix Manger, der die Leistung des Torschützen lobt.

Grettstadter Kämpferwille wird belohnt

53. Minute, 3:1 in Führung, in Überzahl. Eigentlich schien die Begegnung für die DJK Stadelschwarzach entschieden. Doch vor den Spielern lagen noch fast 40 Minuten. 40 Minuten, die sehr lang sein können. Und die es auch wurden. Daniel Kess brachte neuen Wind in das Spiel des TSV Grettstadt. Noch war für den Tabellenführer nichts gewonnen, Stefan Panhans Team hatte die Hoffnung noch nicht aufgegeben. In der 72. Minute war es erneut Julian Östreicher, der den Ball über die Linie brachte. Nur noch 3:2. Nur noch 18 Minuten. Das Spiel wurde intensiver. Die stadelschwarzacher Spieler Michael Ebert und Benedikt Schuhmann sahen noch vor der 80. Minute gelb. Doch ihr Team schien sich zu halten. Bis zur 90. Minute, in der Ralf Götz den TSV Grettstadt zum Ausgleich schoss. Ein Unentschieden, mit dem Grettstadt glücklicher als Stadelschwarzach sein dürfte. ,,Wir müssen bis zum Ende wach sein, wenn wir gegen zehn Mann mit 3:1 vorne liegen, müssen wir das Ding gewinnen", erkennt Spielertrainer Felix Manger, dessen Mannschaft trotz des Unentschiedens weiterhin die Tabellenführung hält.


Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Spielstenogramm

Tore: 0:1 Östreicher (18., Schmitt M.), 1:1 Rottendorf René (22.), 2:1 Rottendorf René (37.), 3:1 Rottendorf René (53.), 3:2 Östreicher (72., Scheuring), 3:3 Götz (90., Scheuring)
Gelbe Karten: Manger F. (10.), Rottendorf René (21.), Zay (30.), Ebert Mi. (73.), Schuhmann B. (76.) / Hohner - Foulspiel (3.), Lange - sonstiges Vergehen (10.) | Gelb-rote Karten: - / Hohner - Foulspiel (28.)
Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Adriano Ravalli (Verein nicht bekannt)


Ergebnisse Kreisklasse 2


Tabelle Kreisklasse 2

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
15
51:24
38
2
13
40:21
32
3
13
41:24
22
4
13
29:25
22
5
13
42:24
21
7
12
24:24
19
9
13
25:29
15
10
12
35:41
13
13
12
17:39
8
* Der (SG) SV Frankenwinheim/FC Schallfeld wurde wegen unzulässigen Spielereinsatzes zwei Punkte abgezogen.
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Spieltag-Analyse

In unserer großen Spieltag-Analyse finden Sie alle Informationen und interessante Statistiken des aktuellen Spieltags.

Werde Video-Tickerer!

Du hast Interesse am Filmen? Wir suchen Video-Tickerer auf Honorarbasis!

Topspiel-Reporter werden

Haben Sie Spaß am Fußball? Schauen Sie sich gerne Spiele aus den Amateurligen an? Und haben Sie Lust am Schreiben? Dann bewerben Sie sich als Mitarbeiter bei anpfiff.info und werden Sie Reporter für unsere Top-Spiele. Wir sind immer auf der Suche nach Leuten, die unser Portal aktiv mitgestalten wollen.

Hintergründe & Fakten

Personendaten

Zum Thema


Diesen Artikel...