Artikel veröffentlicht am 12.09.2017 um 12:00 Uhr
Drei "Doppel-Teams" an der Front: Der Top-Favorit hinkt den Aufsteigern hinterher
Der TV Oberndorf-Schweinfurt galt als der mit Abstand heißeste Tipp diese Saison für Meisterschaft in der Schweinfurter Fußball-A-Klasse 2 und die damit verbundene Rückkehr in die Kreisklasse. Doch der Absteiger tut sich mehr als nur schwer. Vier Teams kamen von oben herunter in diese so attraktive Liga. Da tröstet es den TVO wenig, dass noch einer aus diesem Quartett sogar noch mehr Probleme hat.
Von Michael Horling
Jüngst kann man den Oberndorfern ja gar keinen Vorwurf machen: Im Duell der beiden Ex-Kreisklassisten bei der SG Dürrfeld/Obereuerheim holte Heiko Windhagens Elf ein 2:2-Unentschieden. Doch auch da verdaddelten die Gäste eine schnelle 2:0-Führung und blieben das vierte Mal im fünften Match ohne Sieg. Nur beim SC Weyer auswärts reichte es bislang zu einem sogar deutlichen 3:0-Dreier.
Heimspiele? Bislang eine Katastrophe beim TVO! Aufsteiger Spvgg Hambach entführte genauso alle Zähler wie danach die beiden SG aus Sulzheim und Alitzheim sowie Lindach und Kolitzheim. Der Heimvorteil ist im Schweinfurter Stadtteil keiner mehr. Gut nur, möchte man meinen, dass der einstige Kreisligist nun in Untereuerheim und dann beim SV Herlheim/Zeilitzheim weitere Partien in der Fremde bestreitet - und das bei zwei Teams, die zusammen in acht Partien nur zwei Mal gewannen. Machbare Aufgaben also, unbedingt zu lösen auch vom TV Oberndorf, wenn es denn noch etwas werden soll mit dem anvisierten Wiederaufstieg.

Heiko Windhagen (links), trainer des TV  Oberndorf-Schweinfurt. Rechts: Der 2. TVO-Abteilungsleiter Fußball Detlef Gläser.
anpfiff.info

Der FC Altstadt Schweinfurt kickte bislang nur auswärts

Neun Punkte mehr auf dem Konto hat jetzt schon Lindach/Kolitzheim, der nächste Absteiger, der eigentlich gar nicht unbedingt zwingend wieder gleich zurück will, der aber augenblicklich die Liga anführt. Nach Siegen eben in Oberndorf, im Absteigerduell auswärts bei Dürrfeld/Obereuereheim, gegen Ex-Kreisligist Herlheim und gegen Untereuerheim. Nur gegen Hambach reichte es lediglich zu einem Punkt. Nach einem nun folgenden freien Wochenende empfängt Lindach den ebenfalls noch ungeschlagenen FC Altstadt Schweinfurt, der allerdings bislang lediglich zwei Mal kickte, auswärts immerhin jeweils ein Unentschieden einfuhr in Hambach und bei Sulzfeld/Alitzheim, der nun erst bei Dürrfeld/Obereuerheim spielt und dann ein viertes Mal auswärts. Erst Anfang Oktober gegen Untereuerheim steigt in den Schweinfurter Wehranlagen das Heimdebüt. Und dann geht es schon zwei Tage später zum Stadtderby nach Oberndorf...
Auch Dürrfeld/Obereuerheim um Spielertrainer Artur Kalus will ganz vorne mitspielen und macht das bislang nur bedingt. Bei Herlheim/Zeilitzheim und im Derby in Untereuerheim gelangen gute Siege. Das Remis zu Hause gegen Oberndorf gilt als ordentlich, die Heimniederlage gegen Lindach/Gernach, die mit 0:3 auch noch recht deutlich ausfiel, stört aber ein wenig. Auch dieses Team tut sich bislang also anscheinend zu Hause ein bisschen schwerer als auswärts, was nichts Gutes erahnen lässt für die zwei anstehenden Aufgaben jeweils daheim gegen eben den FC Altstadt und danach gegen Türkiyemspor SV-12 Schweinfurt 2 - wobei beide Gegner sicher schlagbar sind, vor allem die Reserve der Türken, die auch erst zwei Mal antreten musste und beide Aufgaben verlor: Gegen Sulzheim/Alitzheim und in Weyer.

Auf und davon: Roman Glöckner, hier noch im Forster Trikot, verfolgt vom Garitzer Christoph Baier
anpfiff.info

Röthlein/Schwebheim 2 erwartet am Mittwoch den SC Weyer

Die zweite zweite Mannschaft dieser durchaus attraktiven Schweinfurter A-Klasse 2 ist wieder ein Absteiger aus der Kreisklasse. Der FC Röthlein/Schwebheim 2 ergatterte sich immerhin schon ein Pünktchen beim 1:1 gegen die TG 48 Schweinfurt. Doch die Partien bei Sulzheim/Alitzheim und vor allem gegen Mönchstockheim gingen mit 0:6 und gar 1:9 gewaltig in die Hosen. Im einzigen Spiel an diesem Mittwoch unter der Woche empfangen die Fusions-Reservisten den SC Weyer, der mit vier Zählern mehr anreist, weil er eben auch schon im Derby in Untereuerheim ein Remis schaffte.
Dieser SC Weyer tippte auf die Spvgg Hambach als kommenden Meister. Ausgerechnet auf einen der beiden Neulinge also. Klar, Patrick Geißler, Roman Glöckner oder Dominik Biemer spielten schon mal viel weiter oben. Doch gerade das 0:1 zu Hause gegen die umgruppierten Untereuerheimer um Gädheim-Zugang Patrick Neidel, die danach keinen weiteren Dreier mehr landen konnten, spricht nicht gerade für  mehr als eine Mittelfeldrolle in Hambach. Das 2:1 in Oberndorf war der bislang einzige Sieg, das 1:1 in Kolitzheim bei der SG Lindach/Gernach ein Achtungserfolg. Nun soll, nun muss der erste Heimsieg gegen Türkiyemspor 2 her. Neuling zwei ist die TG 48 Schweinfurt, die es bislang ganz ordentlich macht und die in Mönchstockheim etwas überraschend gewann - was aber eher weniger zu den beiden anderen Resultaten gegen Kellerkinder passte.

Zweikampf zwischem dem Mönchstockheimer Niclas Nüßlein (links) und dem Volkacher Philipp Menz in einem Spiel der letzten Saison.
anpfiff.info

anpfiff.info ist in Alitzheim beim Derby dabei!

Denn diese Mönchstockheimer gelten ja als durchaus ambitioniert, was die beiden Siege in Röthlein und gegen Herlheim/Zeilitzheim beweisen - mit den da insgesamt erzielten 14 Toren. Bei der SG Sulzheim/Alitzheim, dem dritten noch ungeschlagenen Team, bestreiten die Mönchstockheimer am kommenden, frühen Samstagabend zur Kirchweih in Alitzheim das große Nachbarderby - mit einem Sieg könnten die Gäste an die Spitzengruppe heranrücken. anpfiff.info jedenfalls wird dabei sein und im Rahmen eines Topspiels spätestens im Verlauf des Sonntags groß berichten.
Noch nicht so recht in die Gänge kam bislang Ex-Kreisligist SV Herlheim/Zeilitzheim um den neuen Spielertrainer Mariano Ozorio, der mehr als nur einen Hauch vom Argentinien mitbrachte zu seinem Verein. Bislang reichte es freilich nur zu einem Sieg bei der TG 48 Schweinfurt, der wenigstens den Fehlstart stoppte mit den drei Niederlagen zuvor, gegen allerdings jeweils auch höchst ambitionierte Gegner. Zu Hause gegen Untereuerheim und dann nach einem Wochenende Pause gegen den TV Oberndorf soll das Konto möglichst ausgeglichen werden. Doch spätestens der TVO aus Schweinfurt dürfte da ja etwas dagegen haben, wenn die Prognosen der 13 Vereine dieser überaus vielversprechenden A-Klasse 2 stimmen.

anpfiff.info wird künftig aus der Schweinfurter Fußball-A-Klasse 2 jede Woche mit einer größeren Story vor einem Spieltag berichten.

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Tabelle A-Klasse 2 Schweinfurt



Bilanz TV Oberndorf

Saison
Pl. 
Liga
2017/18
3. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2016/17
14. 
Kreisklasse 1 Schweinfurt
2015/16
12. 
Kreisklasse 1 Schweinfurt
2014/15
4. 
Kreisklasse 1 Schweinfurt
 
2013/14
16. 
Kreisliga 1 Schweinfurt
2012/13
2. 
Kreisklasse 2 Schweinfurt
2011/12
2. 
Kreisklasse 2 Schweinfurt
2010/11
8. 
Kreisklasse 2 Schweinfurt
 
2009/10
1. 
A-Klasse 1 Schweinfurt
2008/09
3. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2007/08
2. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
2006/07
11. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2005/06
9. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2004/05
11. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2003/04
5. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 

Bilanz Herlheim/Zeilitzheim

Saison
Pl. 
Liga
2017/18
12. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2016/17
9. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2015/16
13. 
Kreisklasse 2 Schweinfurt
2014/15
15. 
Kreisliga 1 Schweinfurt
2011/12
13. 
Kreisliga 1 Schweinfurt
2010/11
4. 
Kreisliga 1 Schweinfurt
 
2009/10
13. 
Kreisliga 1 Schweinfurt
2008/09
4. 
Kreisliga 1 Schweinfurt
 
2006/07
2. 
Kreisklasse 2 Schweinfurt
2005/06
14. 
Kreisliga 1 Schweinfurt
2004/05
1. 
Kreisklasse 3 Schweinfurt

Bilanz SV Mönchstockheim

Saison
Pl. 
Liga
2017/18
4. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2016/17
4. 
A-Klasse 4 Schweinfurt
 
2015/16
7. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2014/15
12. 
A-Klasse 5 Schweinfurt
 
2013/14
5. 
A-Klasse 5 Schweinfurt
 
2012/13
4. 
A-Klasse 3 Schweinfurt
 
2011/12
16. 
Kreisklasse 2 Schweinfurt
2010/11
2. 
A-Klasse 3 Schweinfurt
2009/10
1. 
B-Klasse 4 Schweinfurt
2008/09
11. 
A-Klasse 3 Schweinfurt
2007/08
12. 
A-Klasse 3 Schweinfurt
 
2006/07
6. 
A-Klasse 3 Schweinfurt
 
2005/06
9. 
A-Klasse 3 Schweinfurt
 
2004/05
7. 
A-Klasse 3 Schweinfurt
 

Bilanz SpVgg Hambach

Saison
Pl. 
Liga
2017/18
5. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2016/17
1. 
B-Klasse 6 Schweinfurt
2015/16
4. 
B-Klasse 5 Schweinfurt
 
2014/15
5. 
B-Klasse 7 Schweinfurt
 
2013/14
15. 
A-Klasse 1 Schweinfurt
2012/13
11. 
A-Klasse 1 Schweinfurt
 
2011/12
7. 
A-Klasse 1 Schweinfurt
 
2010/11
5. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2009/10
5. 
A-Klasse 2 Schweinfurt
 
2008/09
14. 
Kreisklasse 1 Schweinfurt
2007/08
11. 
Kreisklasse 1 Schweinfurt
 
2006/07
7. 
Kreisklasse 1 Schweinfurt
 
2005/06
13. 
Kreisklasse 2 Schweinfurt
 
2004/05
6. 
Kreisklasse 2 Schweinfurt
 
2003/04
12. 
Kreisklasse 2 Schweinfurt
1988/89
16. 
Bezirksliga Unterfranken Ost (alt)

Diesen Artikel...