Artikel veröffentlicht am 15.09.2019 um 20:44 Uhr
Aufholjagd des Tages: Aufsteiger hält lange mit
SPIELTAG AKTUELL Die Rolle zwischen der SG Karlstadt/Laudenbach/Himmelstadt und dem FV Bergrothenfels/Hafenlohr waren eigentlich klar verteilt, denn während der Aufsteiger um den Klassenerhalt kämpft, will sich die Elf von Daniel Bufe am liebsten in eine höhere Klasse versetzen lassen. Doch der Fußballverein tat sich gegen die Spielgemeinschaft lange schwer, ehe die Aufholjagd doch noch erfolgreich endete.
Von Thilo Wilke
"Wir haben in der ersten Halbzeit das Spiel bestimmt und dem Gegner fast keine Chancen gelassen. Somit sind wir dann auch verdient mit 2:0 in Führung gegangen und haben es erfolgreich geschafft den Vorsprung mit in die Halbzeit zu bringen. Nach der Halbzeit haben wir durch einen individuellen Fehler den Anschlusstreffer bekommen und sind dann nervös geworden. Mit zunehmender Spieldauer und nachlassenden Kräften konnten wir den Gegner nicht mehr so effektiv von unserem Tor fernhalten, sodass wir immer einen Schritt zu spät bzw. einen Meter zu weit weg waren. So kam der Gegner zu seinen Chancen, von denen er dann drei durch Flanken von rechts und jeweiligen Kopfbällen aus kurzer Distanz, verwandeln konnte," so die rückblickende Analyse des SG-Trainers Manuel Schopft. Seine Elf hatte gerade in der ersten halben Stunde eine engagierte Leistung gezeigt, die durch die beiden Treffer auch belohnt wurde.

Unterschiedliche Voraussetzungen

Manuel Schopf
anpfiff.info
Der Aufsteiger, der zuvor seine beiden Saisonspiele verloren hatte, konnte gegen den Favoriten FV Bergrothenfels/Hafenlohr durch die Tore von Tobias Ingelmann und Simon Tratberger in Führung gehen. Doch der Fußballverein wurde im zweiten Spielabschnitt stärker und zeigte seine Offensiv-Qualitäten. Erst verkürzte Bastian Roth, ehe Spielertrainer Daniel Bufe nicht mehr zu halten war. Gleich dreimal traf der höherklassig erfahrene Angreifer innerhalb 15 Minuten, um seine Mannschaft entscheidend in Führung zu bringen. Damit steht die Bufe-Elf puntgleich mit dem SV Trennfeld an der Tabellenspitze, während die SG Karlstadt/Laudenbach/Himmelstadt aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz zu finden ist. Allerdings hat die Mannschaft von Manuel Schopf erst drei Spiele bestritten und die heutige Partie gegen den Aufstiegsfavoriten sollte gezeigt haben, dass mit dem Aufsteiger zu rechnen ist. 

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse A-Klasse 4 Würzburg



Tabelle A-Klasse 4 Würzburg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
6
28:6
15
3
5
30:8
12
10
4
12:14
3
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Spielstenogramm

(SG) Karlstadt 2/Laudenbach 2/Himmelst.2: Tschanter D., Tratberger, Cebi Mu., Ingelmann, Bünner, Losert, de Haan, Michler, Yildirim A., Landsfried, Serbetlioglu E. / Schopf, Ciappola, Steidl (65.), Hain M. (46.), Sanu (26.)
Tore: 1:0 Ingelmann (20.), 2:0 Tratberger (29.), 2:1 Roth B. (56.), 2:2 Bufe (70.), 2:3 Bufe (76.), 2:4 Bufe (85.)
Gelbe Karten: Cebi Mu. (50.) / Salomon F. (75.)
Zuschauer: 30 | Schiedsrichter: Herbert Lechner (DJK Altbessingen)

Nächste Spiele Bergro./Hafenl.

So. 22.09.2019 15:00 Uhr
H - DJK Oberndorf (5.)
So. 29.09.2019 15:00 Uhr
A - SV Kist (3.)
So. 06.10.2019 15:00 Uhr
So. 13.10.2019 13:00 Uhr
So. 27.10.2019 13:00 Uhr
A - TSV Homburg 2 (11.)
In Klammern aktuelle Tabellenplatzierung

Nächste Spiele Karl/Maint./Hi.

So. 22.09.2019 15:00 Uhr
So. 29.09.2019 13:00 Uhr
Do. 03.10.2019 13:00 Uhr
A - SV Altfeld 2 (10.)
So. 06.10.2019 13:00 Uhr
So. 13.10.2019 13:00 Uhr
In Klammern aktuelle Tabellenplatzierung


Diesen Artikel...