Artikel veröffentlicht am 16.10.2020 um 21:30 Uhr
Spieltag aktuell : Klatschen, Überraschungen, Absagen, Spitzenreiter
SPIELTAG AKTUELL Der Freitagabend unter Flutlicht hatte es in sich. Eltersdorf verteidigte die Tabellenführung in der Bayernliga, der ATSV Erlangen ging dafür unter. In der Landesliga patzte überraschend der SC 04 Schwabach, dafür siegte Stadeln deutlich. Und in der Regionalliga Bayern kassierte der TSV Aubstadt eine deutliche Niederlage.
Von Sebastian Baumann
Klatschen des Spieltags: Die gab es. In der Bayernliga war der ATSV Erlangen mit großer Hoffnung nach Gebenbach gefahren, um den Oberpfälzern den ersten Festtag unter dem neuen Flutlicht zu versauen. Doch sechs Tore später versaute die DJK den Hugenottenstädtern die Heimreise. Immerhin konnte Giuliano Nyari zwischendurch den Ehrentreffer erzielen. Noch deutlicher wurde es in der Landesliga Nordost in Großschwarzenlohe, wo der Gast aus Stadeln den Hausherren satte sieben Buden in die Kiste packte. Angelo Walthier zeichnete sich dabei für die ersten drei FSV-Treffer verantwortlich.

Zum Thema Klatsche gehört die Leistung des TSV Aubstadt in Augsburg nicht unbedingt, denn lange Zeit sah es nach einer knappen Niederlage aus. Bei der Bundesligareserve traf ein gewisser Götze, ok es war "nur" Felix Götze, in der ersten Halbzeit zur Führung gegen die Grabfelder. Kurz vor dem Ende stockten die kleinen Fuggerstädter das Ergebnis gleich noch dreimal auf.

Angelo Walthier durfte gleich dreimal feiern gegen Großschwarzenlohe.
fussballn.de  / Persteritz

Patzer des Spieltags: Der Patzer des Spieltags geht eindeutig an den SC 04 Schwabach. Nach Treffern von Jonas Winkler und Florian Nisslein führte der Tabellenzweite schon mit 2:0 zur Pause. Doch der Gast kam mit großer Moral aus der Kabine und stellte per Doppelschlag die Uhren zurück. Mikel Seite und Goalgetter Stefan Kolöb trafen. In einer intensiven Schlussphase schien zunächst Jochen Strobel den Sieg eingewechselt zu haben, als der frisch ins Spiel gekommene Marco Hennemann zum gefeierten 3:2 vollstreckte (87.). Neudrossenfeld warf bei einer Ecke alles nach vorne und belohnte sich letztlich mit dem 3:3-Ausgleich in der Schlussminute - es war auch noch ein Eigentor.

Absage des Spieltages: Es war ja klar, dass irgendwo nicht gespielt werden kann. Dieses Mal war die Absage aber eine Folge des Regens in Schwaig und nicht etwa wegen eines winzig kleinen Virus namens Covid-19. Schon am Mittwoch hatte der SVS das Nachholspiel der Reserve abgesagt, um den Rasen für das Spiel gegen Schlusslicht Baiersdorf zu schonen. "Wir wollen unbedingt spielen", war deswegen auch die Ansage von Trainer Helmut Rahner, der nun aber bis zum zweiten Duell gegen den Tabellenletzten warten muss. "Wenn ich Schwaig wäre, würde ich das Spiel mit allen Mitteln versuchen durchzuziehen", sagte zudem Baiersdorfs Trainer René Ebert einen Tag vor dem eigentlichen Termin und den Neuling ordentlich ärgern wollte frei nach dem Motto: "Wenn wir schon nicht gewinnen können, dann machen wir denen wenigstens den Platz kaputt". Aber auch das klappt jetzt nicht.

Calvin Sengül (li.) legte den Siegtreffer der Quecken gegen Hof auf. 
anpfiff.info

Und sonst?  Der SC Eltersdorf hat mit einem knappen 3:2-Sieg gegen die SpVgg Bayern Hof die Tabellenführung der Bayernliga Nord verteidigt. "In solchen Spielen musst du was ziehen", sagte Trainer Bernd Eigner nach dem Spiel und war heilfroh, dass die Quecken mit einem blauen Auge oder auch eher nur mit einer Roten Karte davon kamen. Denn nach der Notbremse von Niclas Egerer glich Hof die 2:0-Führung der Hausherren aus. Danach wurde Bayern Hof aber noch einmal herrlich und richtig klassich ausgekontert, sodass der Schlachtruf der Quecken doch noch erschallen konnte: "Spitzenreiter, Spitzenreiter, Hey, Hey!"

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten



Spielstenogramm

Tore: 1:0 Götze (29.), 2:0 Cheon (70.), 3:0 Petkov (82.), 4:0 Koudossou (85.)
Gelbe Karten: Cheon (15.) / -
Zuschauer: - | Schiedsrichter: Florian Badstübner (TSV Windsbach)

Spielstenogramm

SC Eltersdorf: Akbakla 1,9, Baer 2,1, Dotterweich 2,3, Schäferlein 2,0, Egerer 2,4, Wartenfelser 2,8 (63. Gonnert O. 2,9), Konrad 1,6 (68. Sawicki 2,9), Stark 2,4 (90. Krapfenbauer D.), Said 2,1, Göbhardt 2,4, Sengül 2,4 / Dietrich, Lutz, Woleman, Ayvaz, Dougalis, Wisdom, Drießlein
SpVgg Bayern Hof: Guyon 2,6, Kasper 2,8, Feulner 2,5, Schmidt N. 3,1, Krantz 2,9, Bartschek 3,0, Schraps 2,9, Mal 3,0, Bifano 3,2, Seifert 3,1, Jost 2,9 / Zahirovic, Bilgin, Schubert, Preißler, Frey, Bobach
Tore: 1:0 Wartenfelser (29.), 2:0 Konrad (33., Sengül), 2:1 Schraps, Foulelfmeter (62.), 2:2 Seifert (73.), 3:2 Said (84., Sengül)
Gelbe Karten: - / Seifert - Foulspiel (19.), Schmidt N. - Foulspiel (28.), Kasper - Foulspiel (83.), Mal - Unsportlichkeit (89.), Bartschek - Foulspiel (90.+2) | Rote Karten: Egerer - Notbremse (62.) / -
Zuschauer: 199 | Schiedsrichter: Felix Brandstätter (SV Zamdorf 1974) 3,0

Spielstenogramm

Tore: 1:0 Becker (24.), 2:0 Jonczy (39.), 3:0 Becker (53.), 4:0 Jonczy (61.), 4:1 Nyary (67.), 5:1 Freisinger (73.), 6:1 Haller D. (87.)
Gelbe Karten: Becker (45.+1), Hempel (73.) / Ort (49.)
Zuschauer: 240 | Schiedsrichter: Maximilian Ziegler (1. FC Lindach)

Spielstenogramm

Tore: 0:1 Walthier (6., Reischl T.), 0:2 Walthier (20., Hering), 1:2 Hettwer (31., Opcin D.), 1:3 Walthier (56., Abudo), 1:4 Mazanec (60., Reischl T.), 1:5 Mielack O. (78., Sieder), 1:6 Gsänger (85., Sieder), 1:7 Worst (90.)
Gelbe Karten: Uluca (15.), Hettwer (40.), Schmidt M. (53.), Kunz (61.), Kettlitz M. (77.) / Reischl T. (17.), Paschek (38.), Walthier (41.)
Zuschauer: 200 | Schiedsrichter: Simon Winkler (DJK Don Bosco Bamberg 1950 e.V.)

Spielstenogramm

Tore: 1:0 Winkler (25.), 2:0 Nisslein (33.), 2:1 Seiter (50.), 2:2 Kolb, Foulelfmeter (53.), 3:2 Hennemann (87.), 3:3 Eigentor (90.)
Gelbe Karten: Winkler (27.), Raumer (45.+1), Thein (70.) / Schneider (9.), Böhmer (69.)
Zuschauer: 200 | Schiedsrichter: Quirin Demlehner (ASC Simbach)


Diesen Artikel...