Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Artikel veröffentlicht am 01.10.2019 um 17:00 Uhr
Absteiger mit Kantersieg: Frickenhausen zeigt Neuling Fürth die Grenzen auf
Frickenhausen und Karsbach bauen ihre Siegesserien aus. Während der Absteiger gegen Fürths keineswegs schlechtere Reserve ein Muster an Effektivität ist und überraschend deutlich mit 5:1 gewinnt, siegen die Schützlinge von Daniela Siedler zum dritten Mal in Folge mit einem Treffer Unterschied. Nur Veitshöchheim jubelt an diesem Wochenende nicht und verlässt in Ebing erstmals   das Feld ohne Punkte.
Von Alexander Rausch
Vier Spiele absolviert (die erste Partie gegen Ebing wurde wegen Spielermangels abgesagt), drei gewonnen, eines unentschieden gespielt. Der TSV Frickenhausen spielt aktuell deutlich erfolgreicher, als es selbst Trainer Thomas Hofmann vor der Saison vermutet hätte. Das bekamen am Wochenende auch die Kickerinnen vom kleinen Kleeblatt zu spüren. Zwar waren die Gäste in den Anfangsminuten das spielerisch dominierende Team, doch die Grün-Weißen verteidigten konsequent. Erst ein zu kurzer Abschlag Lisa Uhls brachte die Heimelf ins Hintertreffen. Amanda Sulewski hatte die Torhüterin hernach überlupft. Aber auch die Hofmann-Elf bekam unerwartete Schützenhilfe von SpVgg-Keeperin Daniela Bauer, die sich bei zwei Freistößen Tabea Rauschenbergers verschätzte und das Leder in den Maschen zappelt.

Sing doppelt und unnachahmlich

Romina Kuffner legte nach einem feinen Angriff sogar noch das 3:1 nach. Die Fürtherinnen waren zwar bedient, aber nicht geschlagen und drängten nach dem Seitenwechsel auf den Anschlusstreffer. Doch die nun tiefer stehenden Gastgeberinnen konterten eiskalt und Simone Sing legte auf ihre unnachahmliche Art einen Doppelpack zum Endstand nach. „Wir waren höchst effektiv. Von sieben Möglichkeiten haben wir fünf genutzt. Fürth war zwar technisch besser, wirklich gefährlich zum Abschluss kamen sie aber nur selten“, konstatierte ein zufriedener Thomas Hofmann, dessen Equipe nun bereits zehn Punkte auf dem Konto hat, nur zwei weniger als Tabellenführer Ebing.

Ließ, wie hier Vietshöchheims Jasmin Georg, auch gegen Fürth ihre Gegenspielerinnen alt aussehen: Frickenhausens Simone Sing.
anpfiff.info

Veitshöchheim zu uneffektiv

Und genau der war, als erste Mannschaft in dieser Saison, eine Nummer zu groß für Aufsteiger SV Veitshöchheim. Erstmals in dieser Spielzeit verloren die Damen Jürgen Walters eine Partie, was allerdings durchaus vermeidbar gewesen wäre. Denn in einem ausgeglichenen Spiel gingen die Gastgeberinnen wenige Minuten vor der Pause nach einem Freistoß durch Lisa Sommer in Führung. Im zweiten Durchgang drückten die Gäste auf den Ausgleich. Aber selbst beste Chancen fanden nicht den Weg ins Ebinger Gehäuse. So konterten die Oberfränkinnen in der Nachspielzeit abgeklärt und Katrin Förner sicherte mit dem 2:0 endgültig die drei Punkte.

Karsbach defensiv sehr stabil

Erfolgreicher verlief das Wochenende für die Karsbacher Damen, die mit dem dritten Sieg in Folge weiter nach oben streben. Und wie schon im letzten Heimspiel gegen Neusorg reichte der Mannschaft von Daniela Siedler dazu ein Treffer gegen Leerstetten. Und dieser fiel bereits nach wenigen Minuten, als Tamira Stegmann zum 1:0 traf. Durchaus höher hätte das Ergebnis im weiteren Verlauf ausfallen können. Allerdings verpassten es die Gastgeberinnen, trotz bester Möglichkeiten nachzulegen und mussten bis zum Ende um den Erfolg zittern. Wie in den Vorwochen stand Karsbachs Defensive aber derart kompakt, dass den Mittelfränkinnen kaum etwas einfiel und die FC-Frauen verdient den dritten Erfolg in Reihe feierten.

Tamira Stegmann erzielte den goldenen Treffer für ihre Karbacherinnen.
anpfiff.info

Wie sich der SC Würzburg Heuchelhof an diesem Wochenende gegen Tabellenführer SC Freiburg II in der Regionalliga Süd geschlagen hat, lest Ihr hier.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Landesliga Nord



Tabelle Landesliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
5
19:4
12
3
5
8:5
10
5
5
12:5
10
7
5
11:10
6
9
5
15:15
6
10
5
7:23
3
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Letzte Spiele Frickenhausen

S
 
 
 
U
 
 
 
 
 
N
 
 
 
 
 
01.09.19
Frickenhausen - Ebing
08.09.19
FC Pegnitz - Frickenhausen
15.09.19
Frickenhausen - SpVgg Bayreuth
22.09.19
Veitshöchheim - Frickenhausen
28.09.19
Frickenhausen - Greuth. Fürth 2

Letzte Spiele Veitshöchheim

S
 
 
 
 
 
U
 
 
 
N
 
 
 
 
 
31.08.19
Leerstetten - Veitshöchheim
08.09.19
Veitshöchheim - 1.FC Nürnberg 2
14.09.19
Schwabthal - Veitshöchheim
22.09.19
Veitshöchheim - Frickenhausen
29.09.19
Ebing - Veitshöchheim

Letzte Spiele Karsbach

S
 
 
 
U
 
 
 
 
 
 
N
 
 
 
 
31.08.19
Karsbach - FC Schweinfurt
08.09.19
Ebing - Karsbach
14.09.19
Karsbach - Neusorg
22.09.19
FC Pegnitz - Karsbach
28.09.19
Karsbach - Leerstetten


Diesen Artikel...