Artikel veröffentlicht am 08.11.2018 um 06:00 Uhr
Schwaig marschiert davon: “Zur Belohnung gibt es 1000-Meter-Läufe”
Es läuft richtig rund beim SV Schwaig. Denn mit dem 13. Sieg in Serie haben die Blau-Gelben den Vorsprung ausgebaut. Die Spieler haben jetzt dadurch aber leicht Pech. Denn Trainer Helmut Rahner hält aus Aberglauben an seinen Ritualen im Training fest, wie Kapitän Fabian Waldmann anpfiff.info mit einem Schmunzeln verrät.
Von Sebastian Baumann
Wer hätte das gedacht, dass der SVS so souverän die Liga anführt. Im Spitzenspiel gegen Kalchreuth hatte der Tabellenführer das nötige Glück, beim Sieg gegen Hüttenbach spielte Schwaig hingegen souverän auf und gewann verdient. “Wenn man die letzten Saisons gewöhnt ist, in denen es immer gegen den Abstieg geht, dann ist das natürlich schon Wahnsinn”, freut sich Fabian Waldmann über den Erfolg seiner Mannschaft, die jetzt schon seit 13 Spielen ohne Punktverlust ist. Dabei sah es zu Saisonbeginn noch gar nicht so gut aus, weil aus den ersten sechs Spielen nur ein Sieg gelang.

Fabian Waldmann (links) und seine Mitspieler eilen im Moment von Erfolg zu Erfolg.
anpfiff.info

Breiterer Kader als Schlüssel des Erfolgs

Woran es genau liegt, ist auch für den Kapitän schwer in Wort zu fassen. “Wir haben einen deutlich breiteren Kader, in dem alle 19 oder 20 Spieler von Beginn an und über 90 Minuten spielen können”, sagt Fabian Waldmann und merkt auch an, dass die Mannschaft einfach fit ist. “Wir hatten jetzt schon oft Spiele, in denen der Gegner ab der 60. Minute ein wenig nachgelassen hat und wir dann noch Vollgas geben konnten. Das war beispielsweise gegen Bayern Kickers Nürnberg so. Das ist natürlich ein Vorteil.” Vielleicht liegt die Fitness aber auch einfach am Aberglauben von Trainer Helmut Rahner, der vor dem ersten Sieg nach der anfänglichen Durststrecke 1000-Meter-Läufe vor dem Training anordnete und seitdem immer wieder wiederholen lässt. “Der Trainer hat gesagt, dass man nichts ändert, wenn es läuft. Und deswegen machen wir die jetzt immer. Sozusagen als Belohnung für einen Sieg.”

Ist eine Bank im Kasten: Oliver Hassler
anpfiff.info

In Sachen Aufstellung hingegen ändert der Fußballlehrer oft etwas und rotiert immer wieder die Mannschaft. Doch auch diese Umstellungen fruchten meist. Stürmer Martin von Vopelius spielt seither auf der Sechs und der eigentliche Sechser Marco Ranft spielte auf einmal als Mittelstürmer gegen Kalchreuth. “Wir wissen eigentlich nie, wie wir spielen”, erklärt Fabian Waldmann. “Alu bereitet sich immer akribisch auf den nächsten Gegner vor und überrascht uns dann auch selber. Da kann es dann gut sein, dass ein Spieler, der das letzte Spiel richtig gut war und 90 Minuten gespielt hat, auf einmal auf der Bank sitzt.” Im Gegensatz zu den letzten Jahren hat der SVS dieses Jahr mit Oliver Hassler auch eine Bank im Kasten. Der erfahrene Routinier ist ein sicherer Rückhalt und zeigte schon mehrfach sein Können. “Er pflückt wirklich alles, was auf den Kasten kommt, runter und lässt uns Stürmer auch immer im Training verzweifeln.

Der SV Schwaig inmitten seines Weihnachtsbaums - denn die 40 Punkte hat die Mannschaft eigentlich zu früh eingefahren.
SV Schwaig

Nächstes Ziel 50 Punkte? Was kommt nach dem Weihnachtsbaum?

Schwaig hat immer wieder Meilensteine ausgegeben. Erst sollten es 20 Punkte sein, dann gab Trainer Rahner die Marschroute aus, dass bis Weihnachten 40 Punkte das Ziel seien. Diese Punktzahl wurde schon frühzeitig erreicht, der Weihnachtsbaum kam aber dennoch. “Nachdem wir gesagt haben, dass wir bis Weihnachten die 40 Punkte haben, steht seit Neuesten ein Weihnachtsbaum mit Schwaig-Schal in der Kabine”, lachte Fabian Waldmann, der sich gleich ein neues Ziel gesetzt hat. “Ich will bis zur Winterpause die 50 Punkte vollmachen.” Dazu braucht der Tabellenführer aus den letzten drei Spielen zwei Siege und würde den einen davon gerne am Samstag gegen Stadeln einfahren. Da hat der SVS sowieso etwas gutzumachen. Denn im Hinspiel verloren die Blau-Gelben am Kronacher Wald und wollen Revanche. “Früher haben wir nur gefeiert, jetzt feiern wir auch, aber eben nach Siegen”, ergänzt Fabian Waldmann zum Schluss.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten
Teamdaten


Zum Thema


Saisonbilanz F. Waldmann

 
18/19
17
5
10
2
0
0
0
17/18
31
13
3
3
0
0
0
16/17
32
8
1
0
3
0
0
15/16
25
7
4
0
3
1
0
14/15
27
12
4
2
3
1
0
13/14
26
5
1
5
7
0
0
13/14
1
0
0
0
0
0
0
12/13
33
22
8
0
9
0
0
11/12
9
2
0
3
1
0
0
11/12
2
2
0
0
R
0
0
11/12
5
11
0
0
R
0
1
10/11
4
0
0
1
R
0
0
10/11
1
3
0
0
R
0
0
Gesamt
213
90
31
16
26
2
1

Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
1
18
44:19
44
2
17
34:16
35
3
17
42:21
34
5
17
36:29
33

Tabellenverläufe



Diesen Artikel...