Artikel veröffentlicht am 08.11.2017 um 13:32 Uhr
Quelle-Coach Frühwald: Schauen ruhigen Gewissens nicht nach oben
Patrick Frühwald sieht noch genügend Ziele, die es für seine Truppe zu erreichen gilt.
fussballn.de / Kögel
Nur zwei Punkte gab es für die SG Quelle Fürth aus den vergangenen vier Partien. Motivationsprobleme kennt Trainer Patrick Frühwald im vermeintlichen Niemandsland der Tabelle dennoch nicht und verweist auf Ziele, die es noch zu erreichen gilt. Eine erste Marke könnte am Samstag geknackt werden, wenn das Derby gegen den Tabellenzweiten TSV Buch ansteht.
Von Marco Galuska
Zwei Nachholspiele hat die SG Quelle Fürth immer noch in der Hinterhand, zwei Möglichkeiten dreifach zu punkten, die mit Blick auf die Tabelle von der Bayernliga-Relegation hätte träumen lassen, wenn da nicht die schwache Bilanz der vergangenen vier Partien gewesen wäre.

"Aktuell sagt die Tabelle aus, dass wir näher am Abstieg als am Aufstieg sind", analysiert Trainer Patrick Frühwald genau. Freilich sind die zehn Punkte nach unten derzeit komfortabel, zwölf Punkte nach oben auch schon eine Hausnummer.

Das Gesamtpaket passt bisher

Frühwald will den bisherigen Saisonverlauf insgesamt aber nicht negativ beurteilen: "Wir sind gar nicht so unzufrieden. Mit 28 Punkten aus 17 Partien - mit dem Gesamtpaket können wir leben. Natürlich gilt das nicht für die zwei Punkte aus vier Spielen, da kann man sicher von einer Minikrise sprechen, aber deswegen brechen wir auch nicht in Tränen aus."

Patrick Frühwald will die Gesamtbilanz seiner SG Quelle Fürth nach dem ernüchternden Finale der Vorsaison nicht negativ einordnen.
fussballn.de / Strauch

Der Quelle-Trainer ordnet speziell die 0:1-Niederlage gegen den Tabellennachbarn TSV Neudrossenfeld ein: "Es war ein Spiel mit wenigen Torchancen. Das Gegentor war absolut zu verteidigen, im Gegenzug vergeben wir die Riesenchance zum 1:1. Das sind dann die entscheidenden Momente, die wir besser für uns regeln müssen. Natürlich sind wir enttäuscht, aber es bricht keine Welt für uns zusammen - und gegen Neudrossenfeld gibt es ohnehin auch keine Garantie, dass man gewinnt."

Dass der Zug nach oben, nach aktuellem Stand, vorerst ohne die Dambacher abgefahren ist, bringt Frühwald ebenfalls nicht um den Schlaf: "Wir waren im vergangenen Jahr 21mal Tabellenführer. Wenn wir was aus der letzten und aktuellen Saison gelernt haben, dann eben das, dass es keine Selbstläufer gibt. Die Liga kann sich schnell verändern. Aktuell schauen wir aber mit ruhigem Gewissen nicht nach oben."

Im Hinspiel fielen zwischen Buch und Quelle keine Tore.
Matthias Hofmann

Vielmehr gilt es die gesteckten Ziele weiter akribisch zu verfolgen. "Wir haben noch keine 30 Punkte und erst recht noch keine 40. Das sollte von Haus aus Motivation genug sein. Am Samstag geht es auch gar nicht darum Buch zu ärgern, sondern eben für uns die 30 Punkte zu knacken."

Ein Lob in Richtung Knoblauchsland

Lob hat der UEFA-A-Lizenz-Trainer für den kommenden Gegner parat: "Wenn man in der Jahreszeit schon 40 Punkte geholt hat, verdient das allerhöchsten Respekt. In Buch wird sehr gut gearbeitet. Die Mannschaft funktioniert gut, verfügt über gute Einzelspieler und bringt eben sämtliche Qualitäten mit, die dazu führen, dass sie auch in Zukunft eine gute Rolle im Amateurfußball spielen werden, ob das in der Bayernliga oder weiter in der Landesliga sein wird, wird sich zeigen." 

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Tabelle Landesliga Nordost

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
19
60:12
51
2
19
44:19
40
3
17
36:18
34
5
18
39:30
31
7
18
33:36
27
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Letzte Spiele SG Quelle Fürth

S
 
 
 
 
 
U
 
 
 
 
N
 
 
 
22.09.17
SC Feucht - SG Quelle Fürth
30.09.17
SG Quelle Fürth - Friesen
14.10.17
SG Quelle Fürth - Frohnlach
21.10.17
ATSV Erlangen - SG Quelle Fürth
01.11.17
SG Quelle Fürth - SC 04 Schwab.
04.11.17
SG Quelle Fürth - Neudrossenfeld

Hintergründe & Fakten

Personendaten
Teamdaten

Direkte Duelle beider Teams

Saison
Sieger
Liga
Erg.
2011/12
-
BOL
 0:0
2014/15
LL
 1:0
2014/15
-
LL
 0:0
2015/16
LL
 1:4
2016/17
Toto
 2:3
2016/17
LL
 2:1
2017/18
-
LL
 0:0

Diesen Artikel...