Artikel veröffentlicht am 23.04.2022 um 09:07 Uhr
Tiefe Trauer im Spielkreis : Martin Braun verstirbt nach Schiedsrichtereinsatz
Schock im Fußballkreis. Bei der Freitagsbegegnung in der A-Klasse zwischen der SG Stockenroth und dem FC Saaletal Berg ist Schiedsrichter Martin Braun auf dem Spielfeld zusammengebrochen. Trotz ärztlicher Sofortmaßnahmen ist der 71-jährige Ehrenamtsbeauftragte des Spielkreises in der Nacht verstorben.  
Von Hans-Jürgen Wunder
Tiefe Trauer bei allen Fußballvereinen in und außerhalb des Spielkreises, bei seinem Stammverein Kickers Selb und natürlich auch bei anpfiff.info. Mit Martin Braun hat der Fußball in der Region einen engagierten Mitstreiter verloren, der mit seinem Einsatz weit über das normale Engagement für ein Hobby hinausgegangen ist. Der gebürtige Baesweiler kam ursprünglich aus dem Westen der Republik nach Bayern und wurde als Soldat nach Bayreuth versetzt. Dort fühlte er sich gleich pudelwohl, traf in der Kaserne auf die Altstädter Zweitligaspieler Wolfgang Mahr oder Rüdiger Scheler und kickte auch selbst beim ASV Nemmersdorf. Später übernahm er dann das Traineramt beim damaligen Italienischen SV und bei Fortuna Bayreuth. 

Martin Braun war mit seiner guten Laune - ganz rheinische Frohnatur - ansteckend.
anpfiff.info

Großer Verlust

Martin Braun widmete sich auch frühzeitig dem Schiedsrichterwesen. Seine erste Partie war das Derby zwischen Gesees und Obernsees. Getreu dem Motto, "die ersten zehn Minuten gehören dem Schiedsrichter", leitete er die Partien mit viel Fingerspitzengefühl und war als leidenschaftlicher Fußballer mit dem Herzen bei der Sache. Auch, als er nach Selb umzog und sich den Kickers anschloss. Zudem war er mit seiner kameradschaftlichen Art der ideale Mann als Ehremamtsbeauftragter des Verbandes, der auch bei hitzigen Auseinandersetzungen die aufgebrochenen Gräben zuschütten konnte.  Beim gestrigen A-Klassenspiel zwischen der SG Stockenroth und  dem FC Saaletal Berg ist der 71-jährige Referee, einer der bekanntesten Männer um Spielkreis, zusammengebrochen. Trotz intensiver Bemühungen konnte das Leben des Vereinsschiedsrichter-Obmannes von Kickers Selb nicht mehr gerettet werden.  Der Spielkreis und alle, die ihn kannten und schätzten, sind in tiefer Trauer.      

anpfiff.info trauert mit allen Fußballfreunden um einen beliebten Sportsmann und wünscht seiner Familie viel Kraft und Stärke.    

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Saisonbilanz M. Braun

Saison
Sp
Ø
(Sp)
Note
09/10
1
2
0
0
0
2
2,0
-
(0)
10/11
3
10
0
0
0
10
3,3
2,5
(1)
12/13
10
30
0
0
1
31
3,1
-
(0)
13/14
6
26
0
1
0
27
4,5
-
(0)
15/16
11
28
0
0
0
28
2,5
2,4
(5)
16/17
9
22
0
0
0
22
2,4
2,1
(4)
17/18
16
44
2
0
0
46
2,9
2,7
(3)
18/19
19
32
0
0
0
32
1,7
2,2
(6)
19/20
5
6
0
0
0
6
1,2
-
(0)
19/21
5
21
0
1
0
22
4,4
1,5
(1)
21/22
6
10
0
0
0
10
1,7
1,6
(3)
Ges.
91
231
2
2
1
236
2,6
2,2
(23)


Steckbrief M. Braun

Martin Braun
Alter
71
Todestag
23.04.2022
Geburtsort
Baesweiler
Wohnort
Selb
Familie
in Beziehung, 2 Kinder
Nation
Deutschland
Beruf
Rentner
Hobbies
Fußballfunktionär, Ballonfahren

anpfiff-Geschenkabo


Neue mein-anpfiff-PLUS-Nutzer

02.08.2022 14:55 Uhr
Andreas Denk
01.08.2022 15:20 Uhr
Jonas Kohler
01.08.2022 08:57 Uhr
Maximilian Hümmer
06.07.2022 00:09 Uhr
Maximilian Weiß
28.06.2022 08:18 Uhr
Lucas Seifert
7626 Leser nutzen bereits mein-anpfiff-PLUS


Diesen Artikel...