Artikel veröffentlicht am 09.01.2021 um 06:00 Uhr
Sportjournalist mit Leib und Seele: Thomas Nietner aus dem Leben gerissen
Die Nachricht ist kaum zu glauben und trotzdem traurige Gewissheit. anpfiff-Reporter Thomas Nietner ist am Freitag plötzlich und unerwartet im Alter von nur 41 Jahren verstorben. Von der A-Klasse bis zur Regionalliga und von Waischenfeld bis Faßmannsreuth trauern Fußballer, Vereine und Leser um einen versierten und fachkundigen Sportjournalisten und guten Kumpel.   
Von Hans Wunder/Andi Bär
Als anpfiff.info im Juli 2010 im Spielkreis Bayreuth-Kulmbach und knapp eineinhalb Jahre später im Spielkreis Hof-Marktredwitz an den Start ging, wurden begeisterungsfähige und fußballkundige Reporter gesucht, die Talent und Leidenschaft für diese Sportart mitbrachten. Einer davon war Thomas Nietner, der ab der Rückrunde 2012/13 von der aktiven in die beschreibende Rolle wechselte. Der Oberpreuschwitzer hatte lange Zeit selbst gespielt und war dann als Co-Trainer tätig -  und übernahm schließlich in Dörnhof das Amt des Spielleiters. Insofern war er geradezu prädestiniert für die Arbeit bei anpfiff.info, weil er nicht nur die handelnden Personen im regionalen Fußball, sondern auch die Befindlichkeiten der Spieler und Nöte der Trainer kannte. Außerdem entwickelte er mit der Zeit viel Geschick bei der Ablichtung prickelnder Szenen und avancierte immer mehr zu einem der besten Fotografen in der anpfiff-Gruppe. 

Egal, ob in der A-Klasse oder auf großer Bühne. Thomas Nietner war immer präsent. 
anpfiff.info

Schock am Nachmittag 

Am letzten Freitag hat mit Thomas Nietner einer für immer "Servus" gesagt, der in den letzten Jahren einer der prägenden Figuren in hiesigen Gefilden war. Vor gerade einmal neun Tagen 41 Jahre alt geworden, erlag er einem eigentlich überstanden geglaubten Herzleiden. Vor einigen Jahren schon wurde er am Herzen operiert. Eine Routineangelegenheit, wie er immer betonte. Probleme hatte der umtriebige Angestellte der Deutschen Rentenversicherung danach keine mehr. Er stand in der Blüte seines Lebens, hatte mit seiner Nicole eine ebenso lebensfrohe Ehefrau an seiner Seite und noch unzählige Pläne. Seit einiger Zeit zeichnete er an der Seite von Peter Glaser und Mirko Strässer, beide ebenfalls schon oder nach wie vor für anpfiff.info tätig, für die Pressearbeit des Regionalligisten SpVgg Bayreuth verantwortlich. Und auch dort hinterließ er seine Spuren.

Als Quereinsteiger landete er vor sieben Jahren bei anpfiff.info. Lange hat es gedauert, ehe er den Perspektivsprung wagte und den Platz an der Seitenlinie und hinter die Fotolinse dann doch tat. Und wie! Seit Thomas bei anpfiff.info aktiv war, hievte er - zusammen mit seinen Kollegen- die Spielkreise Bayreuth-Kulmbach und Hof-Wunsiedel auf ein neues Niveau. Immer zuverlässig, komplett voller Tatendrang und mit schier unglaublicher Euphorie stürzte er sich in die neue Aufgabe. Selbst altgediente Kollegen begegneten ihm mit allerhöchstem Respekt und größter Achtung. Er war einer, der seinen Fußball, seinen Sport, lebte wie kaum ein anderer. Es war immer eine Freude, seine geschriebenen Zeilen zu lesen. Da sich da genau das widerspiegelte, was ihn auch im Leben auszeichnete: Herzblut, Engagement und Freude. Von der ersten bis zur letzten Sekunde. Ob im Spiel oder im Leben.

Mit der Kamera bestens vertraut: Thomas Nietner gelangen herausragende Aufnahmen.
anpfiff.info

Seriös und nahe bei den Fußballern

Thomas Nietner war niemand, der die aufwühlende Schlagzeile und den schnellen Erfolg suchte. Vielmehr arbeitete er beständig, hartnäckig und absolut seriös. Dadurch fühlte er sich bei anpfiff.info wohl, denn mit dem Credo "Fußballer arbeiten für Fußballer" harmonierte er in allen Belangen. Und die große Wertschätzung, die ihm als eher feinfühliger Vertreter der schreibenden und fotografierenden Zunft entgegengebracht wurde, tat ihm spürbar gut. Allerdings ist seine Lebensuhr nun viel zu früh und völlig unvermutet abgelaufen.

Lieber Thomas! Mach' es gut! Eine gute letzte Reise dir. Wir werden dich in allerbester Erinnerung behalten und sprechen deiner Nicky und deiner Familie, deinen vielen Freunden und Weggefährten unser allerherzlichstes Beileid aus! Du hast einen bleibenden Eindruck hinterlassen - als Journalist, Freund und Mensch. Wir vermissen Dich!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Saisonbilanz T. Nietner

 
10/11
4
0
0
1
R
0
0
10/11
1
0
0
0
R
0
0
09/10
15
0
0
4
3
0
0
Gesamt
20
0
0
5
3
0
0


Steckbrief T. Nietner

Thomas Nietner
Spitzname
Niete
Alter
41
Todestag
08.01.2021
Geburtsort
Bayreuth
Wohnort
Bayreuth
Familie
verheiratet
Nation
Deutschland
Größe
172 cm
Beruf
Beamter
Hobbies
Kreuzer, McFit, Skifahren
Starker Fuß
Rechtsfuß
Lieb.-Position
Außenverteidiger
Erfolge
keine;-(, aber verletzungsfrei und Spaß dabei;-)
C-Lizenz Leistungssport

Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

14.01.2021 16:15 Uhr | Rolli#7
12.01.2021 18:52 Uhr | kraft81c
12.01.2021 10:39 Uhr | R.Füßmann
Sportjournalist mit Leib und Seele: Thomas Nietner aus dem Leben gerissen
12.01.2021 08:51 Uhr | Weissla
Bamberger Frauen Power IV: Es gibt nur ein Gas - Vollgas
11.01.2021 09:12 Uhr | Dominik2007
Bunter Hund im Blickpunkt: "Jede Station hatte etwas Besonderes"


Diesen Artikel...