Artikel veröffentlicht am 11.09.2020 um 17:26 Uhr
Landgericht kippt BFV-Entscheidung: Türkgücü München klagt sich in den DFB-Pokal!
Paukenschlag vor dem Start der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal! Mit Beschluss vom 11. September 2020 hat das Landgericht München I entschieden, dass der Bayerische Fußball-Verband (BFV) nun doch Türkgücü München anstatt des 1. FC Schweinfurt 05 für den DFB-Pokal zu melden hat. Die Schnüdel wollen vorerst abwarten und auch vom Verband gibt es eine Stellungnahme. Fest steht: Auf Schalke wird am Wochenende nicht gespielt.
Von MG
anpfiff.info
In den vergangenen Tagen hatte sich der als Aufsteiger in die 3. Liga gemeldete Verein aus der Landeshauptsatdt absolut bedeckt gehalten und hatte keinen Kommentar zur Meldung von Konkurrent 1. FC Schweinfurt 05 durch den BFV für den DFB-Pokal abgegeben. Am Freitagnachmittag schlägt nun dafür die Meldung, die Türkgücü München auf seiner Internetseite veröffentlicht, wie eine Bombe ein: "BFV muss Meldung von Schweinfurt revidieren."

Die Münchner schreiben mit Berufung auf einen Beschluss des Landgericht München I vom heutigen Tage:

"Der BFV muss die Meldung von Schweinfurt widerrufen und Türkgücü zum DFB Pokal melden. Der DFB muss diese Maßnahmen zulassen."

Mit Beschluss vom 11. September 2020 hat das Landgericht München I entschieden:

1. Der BFV wird verpflichtet, die Meldung des 1. FC Schweinfurt 05 e.V. für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2020/2021 vom 6. September 2020 vorläufig zu widerrufen und stattdessen Türkgücü München für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2020/2021 vorläufig zu melden.

2. Der DFB wird verpflichtet, den Widerruf der Meldung des 1. FC Schweinfurt 05 e.V. und die Meldung von Türkgücü München vorläufig zuzulassen.

Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny äußerte sich zum Beschluss wie folgt: "Wir sind zufrieden, dass wir dieses Ergebnis vor dem Landgericht München erzielen konnten, denn seit Jahren ist es gelebte Praxis der Bayerischen Fußballverbandes die beste bayerische Amateurmannschaft am DFB Pokal teilnehmen zu lassen. Die kurzfristige Satzungsänderung des BFV die Schweinfurt 05 zum DFB Pokal zugelassen hätte, zeigt dass die ursprüngliche und stets von Türkgücü München verteidigte Position rechtmäßig ist. Unsere Teilnahme an der 3. Liga war von Anfang an auch mit der geplanten Teilnahme am DFB Pokal verbunden.

Schweinfurt: Entscheidung abwarten

Aus dem Schweinfurter Lager war zu erfahren, dass man zunächst die weitere Entwicklung abwarten möchte. Wortwörtlich hieß es: "Der Deutsche Fußball Bund hat den 1. FC Schweinfurt soeben darüber informiert, dass die angesetzte Partie zwischen dem FC05 und dem FC Schalke 04 am kommenden Sonntag, den 13. September 2020 um 15:30 Uhr abgesetzt ist. Hintergrund ist die noch nicht rechtskräftige Entscheidung des Landgericht Münchens I im Fall Türkgücü München. Über die Neuansetzung der Partie wird der DFB entscheiden, sobald eine juristische Klärung durchgeführt wurde. Zum weiteren Vorgehen wird sich der 1. FC Schweinfurt 1905 äußern, sobald der DFB eine rechtskräftige Entscheidung bekannt gibt."

BFV: Spiel vorerst abgesetzt - Widerspruchverfahren kommt

Reinhold Baier, für Rechtsfragen zuständiger Vize-Präsident beim BFV, erklärt hierzu:

- „Das Gericht hat eine Entscheidung in einem besonderen Eilverfahren getroffen. Dabei handelt es sich nicht um ein rechtskräftiges Urteil. Die nächste Instanz im einstweiligen Verfahren kann aus rein praktischen Gründen nicht mehr an diesem Wochenende entscheiden.“

- „Das Gericht hat sich nicht mit den notwendigen Anforderungen an die Durchführung eines Spielbetriebs auseinandergesetzt. Die Überlegungen und Verantwortungen, die sich der BFV seit Monaten fortwährend macht, um allen Vereinen in der Covid-19-Krise gerecht zu werden, wurden vom Gericht nicht verstanden. Dem werden wir im Widerspruchsverfahren entgegentreten.“

- „Der BFV widersetzt sich nicht der aktuellen Verfügungslage und war schließlich dazu gezwungen, den DFB zu bitten, bis zur noch ausstehenden gerichtlichen Entscheidung in der Rechtssache die für Sonntag, 13. September 2020, angesetzte Partie des FC Schweinfurt 05 beim FC Schalke 04 vorerst abzusetzen.“

- „Der BFV bedauert dieses Vorgehen ausdrücklich, ist aufgrund der Kurzfristigkeit und der damit praktisch nicht vorhandenen Möglichkeit, noch vor der Austragung des Spiels am Sonntag rechtlich gegen die einstweilige Verfügung vorzugehen, zu diesem Schritt gezwungen.“

Schalkes Sportvorstand hat nur Kopfschütteln für BFV übrig

Für den FC Schalke 04 ist die kurzfristige Entwicklung kurz vor dem eigentlichen Spieltermin "sehr ärgerlich", wie Sportvorstand Jochen Schneider erklärte, zugleich aber betonte, dass man die Entscheidung des Gerichts zu akzeptieren habe. Weitaus weniger Verständnis kommt aus Gelsenkirchen für den Bayerischen Fußball-Verband: "Letztendlich kann man jedoch nur den Kopf über die Vorgehensweise des Bayerischen Fußballverbandes schütteln, der über Wochen und Monate hinweg offensichtlich nicht in der Lage war, den rechtmäßigen Vertreter am DFB-Pokal zu bestimmen", ließ Schneider in Richtung München wissen.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Tabelle Regionalliga Bayern

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
3
22
48:27
40
6
22
40:23
34
7
21
36:31
33
8
21
26:26
31
9
21
35:30
28
11
22
33:46
25
12
21
24:38
24
14
22
37:48
23
16
20
17:28
19
17
19
20:47
13
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

21.09.2020 21:22 Uhr | Franzl
20.09.2020 21:53 Uhr | Welttorhüter
Neumeister zum Re-Start: "Ich bin stinksauer auf den Verband"
20.09.2020 19:45 Uhr | Teewurstsekte
19.09.2020 22:45 Uhr | passwort
Mehr Auswahl für die Trainer: Fünf Wechsel bis zum Ende der Saison erlaubt
18.09.2020 09:59 Uhr | Elkos2018

mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-anpfiff-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen


Diesen Artikel...