Artikel veröffentlicht am 13.01.2020 um 08:00 Uhr
Informationsabend Schiedsrichter : Interessantes Hobby mit vielen Vorteilen
Das Problem ist bekannt, aber noch lange nicht gelöst. Nachdem es immer weniger Schiedsrichter gibt, dürfte es in der kommenden Serie schwierig werden, noch Spiele in der B-Klasse zu besetzen. Deshalb geht man jetzt in die Offensive. Schiedsrichterobmann Alexander Maisel lädt heute Abend zu einem unverbindlichen Informationsabend ins Kanzer Sportheim ein.
Von Hans-Jürgen Wunder /AM
Ein geordneter Spielbetrieb ist künftig stark gefährdet, wenn die derzeitige Entwicklung weiter anhält. Viele Referees sind in die Jahre gekommen und haben Rückzugsgedanken. Gleichzeitig werden Immer weniger Neueinsteiger durch die Vereine gemeldet, die gerne die Ausbildung zum Schiedsrichter absolvieren möchten. "Dies bedeutet für unsere Schiedsrichtergruppe, dass es immer schwieriger wird, alle Verbandsspiele der Jugend-, Damen- und Herrenmannschaften mit geprüften Schiedsrichtern zu besetzen. Die aktuelle Entwicklung wird voraussichtlich dazu führen, dass ab der neuen Saison 2020/2021 zu den B-Klassen-Spielen im Teilbereich Bayreuth keine ausgebildeten Schiedsrichter mehr zugeteilt werden können. Die Folge daraus ist, dass dann immer die Vereine selbst für die ordnungsgemäße Durchführung des Spieles verantwortlich sind. Die Spielleitung muss dann durch einen Sportkameraden des Vereins erfolgen", blickt Schiedsrichterobmann Alexander Maisel voraus. Doch diese Lösung ist für keine Seite erstrebenswert, weil es den Unparteiischen dann mitunter an den nötigen Kenntnissen mangeln dürfte und zumindestes - rein formal - die Unpartlichkeit nicht gewährleistet ist.

Schiedsrichterobmann Alexander Maisel lädt zu einer Informationsveranstaltung ins Sportheim des TSV St. Johannis und erläutert, wie der Einstieg als Referee erfolgen kann. 
anpfiff.info

Hoffen auf Unterstützung

"Es sind alle Vereine aufgerufen, geeignete Sportkameraden für das interessante Hobby Fußballschiedsrichter zu gewinnen und zur Ausbildung zu uns zu schicken. Wir führen ab dem 24. Januar 2020 wieder einen Schiedsrichter-Neulingslehrgang durch und freuen uns auf viele Teilnehmer. Einzige Voraussetzung ist, dass die Interessenten 14 Jahre alt sind und einem Verein im Bayerischen Fußball-Verband angehören", erläutert der Mistelgauer. Gleichzeitig verhehlt er nicht, dass es gute Gründe gibt, den Schritt zu wagen, künftig Spielleitungen zu übernehmen. Denn die zahlreichen Vorteile liegen auf der Hand:

*Lebenserfahrung - man lernt viele Menschen und Charaktere kennen

*Fitness - man treibt regelmäßig Sport und fördert dadurch seine Gesundheit                             
*Führung - man lernt Entscheidungen zu treffen und entwickelt seine Persönlichkeit weiter
                       
*Finanzieller Aspekt - Für die Spielleitung bekommt man neben den Fahrspesen eine Aufwandsentschädigung zwischen 15 € und 30 € pro Spiel
                       
*Freier Eintritt - Zu allen Spielen im Bayerischen Fußball Verband und zu allen Bundesligaspielen (1. Bis 3. Liga) hat man freien Eintritt

*Königsklasse - Beim FC Bayern München kann man sogar kostenlos bei Championsleague-Spielen ins Stadion.

*Ausbildung und Austausch- Regelmäßige Weiterbildungen und  Zusammentreffen mit anderen Schiedsrichtern

*Zusammenhalt - Gute Kameradschaft und gemeinsame Unternehmungen, z.B. Spielbesuch eines Spiels der 1. oder 2. Bundesliga

Mitten drin statt nur dabei: Auch bei den großen Turnieren - wie hier bei der Bayreuther Stadtmeisterschaft mit Lukas Höhn (re.) - spielen die Referees eine wichtige Rolle.
anpfiff.info

Am Montag, den 13. Januar 2020 findet für alle Interessierten ein Informationsabend statt. Dieser beginnt um 19.00 Uhr im Sportheim vom TSV St. Johannis Bayreuth (Eremitenhofstrasse, 95448 Bayreuth) statt. Die Schiedsrichtergruppe Bayreuth lädt ein und hofft auf viele Besucher dieser Veranstaltung.  

Kontaktdaten: Alexander Maisel –Schiedsrichterobmann
Telefon: 09279/92117 oder 0176/23804470
E-Mail: alexander.maisel.schiedsrichter@gmx.de

Anmeldung & weitere Informationen unter: https://www.bfv.de/spielbetrieb-verbandsleben/schiedsrichter/gruppen/oberfranken/bamberg-bayreuth-kulmbach/8510-bayreuth/inhalt/schiedsrichter-werden

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


anpfiff-Geschenkabo



mein-anpfiff-PLUS

Im kostenfreien mein-anpfiff-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen

Neue mein-anpfiff-PLUS-Nutzer

19.07.2020 22:40 Uhr
Tim Ludwig
29.04.2020 11:57 Uhr
Andy Körber
26.03.2020 11:20 Uhr
Werner Knappe
19.02.2020 21:58 Uhr
Jörg Röder
10.02.2020 10:18 Uhr
Jürgen Horn
6561 Leser nutzen bereits mein-anpfiff-PLUS

Steckbrief A. Maisel

Alexander Maisel
Alter
59
Familie
verheiratet, 3 Kinder
Größe
176 cm
Beruf
Versicherungskaufmann
Erfolge
Linienrichter in der 1. Bundesliga


Diesen Artikel...