Artikel veröffentlicht am 08.11.2019 um 06:10 Uhr
Nach Kovac, Canadi und Bierofka: SpVgg Bayreuth entlässt ihren Frauen-Trainer!
Es war die Woche der Trainerentlassungen im Freistaat. Nachdem sich die Spitzenvereine aus Bayern von ihren Trainern getrennt haben, hat es nun auch Betim Ismajli von der SpVgg Bayreuth getroffen. Die sportliche Situation ließ Ewald Bauer, der weiterhin für die Geschicke der Mannschaft im Hintergrund tätig ist, keine andere Wahl. Bis zur Winterpause schenkt man den aktuellen Torwarttrainer das Vertrauen.
Von Florian Maedler
Sportliche Misere sorgt für den Trainerwechsel

Lediglich sechs Punkte können die Damen der SpVgg Bayreuth auf ihrer Habenseite verbuchen. Zu wenig, um in der Landesliga zu bestehen. Aus diesem Grund sah sich der Macher der SpVgg-Damen, Ewald Bauer, schweren Herzens gezwungen, den Trainer über seine Entlassung zu informieren. Trotz des gewaltigen Aderlass von 14 Spielerinnen hatte man sich in der Wagnerstadt erhofft, im Mittelfeld der Landesliga Fuß zu fassen. Doch nach dem überraschenden Sieg gegen die Germania aus Ebing und den Erfolg gegen Veitshöchheim sollte kein weiteres Erfolgserlebnis folgen. Aus diesem Grunde wollte man einen anderen Weg einschlagen - ohne Trainer Betim Ismajli. Bis zur Winterpause wird nun Torwarttrainer Andre Stricker die Mannschaft betreuen. Man erhofft sich dabei, neue Impulse zu geben und die Lücke zu den Abstiegsplätzen nicht zu groß werden zu lassen. „Andre ist ein Fußballer durch und durch. Wir haben Vertrauen in seine Arbeit. Als Torwarttrainer hat er schon gezeigt, dass er seine Aufgaben sehr gut angeht.“ freut sich Ewald Bauer über den Interimstrainer. Ob man Stricker als Dauerlösung einsetzen möchte, ist derzeit noch nicht geklärt.

WIrd künftig nicht mehr an der Seitenlinie der SpVgg Bayreuth motivieren. Betim Ismajli und die Oberfranken gehen getrennte Wege.
anpfiff.info

Einige Bewerbungen liegen vor

Während Andre Stricker bis zur Winterpause mit der Mannschaft versucht, noch Punkte zu sammeln, laufen im Hintergrund schon erste Gespräche mit diversen Kandidaten. „Es kamen schon die ersten Bewerbungen ins Haus. Mir sind die Personen alle bekannt und ich sehe hier ein großes Potential. Weitere Gespräche werden wir dann aber erst in der Winterpause führen.“ berichtet der 60- Jährige von den aktuellen Möglichkeiten. Mit Andre Stricker möchte man aber auch sprechen. Ob er dann wieder ins zweite Glied rücken wird, oder doch den Posten des Trainers übernehmen soll, ließ Ewald Bauer ebenso offen wie Namen der aktuellen Bewerber. Wichtig ist es allemal, den Druck von der Mannschaft zu nehmen. „Wir haben ein Durchschnittsalter von 18,4 Jahren. Wir wollen keinerlei Druck aufbauen. Ein Klassenerhalt wäre natürlich etwas Besonderes unter den aktuellen Umständen, aber es wäre auch kein Beinbruch, wenn es in dieser Saison nicht ausreicht.“

14 Abgänge – 9 Neuzugänge!

Nach der vergangenen Saison haben gleich 14 Spielerinnen ihren Abschied von der SpVgg Oberfranken Bayreuth bekannt gegeben. Dabei spielten in erster Linie berufliche und familiäre Gründe eine Rolle. Ewald Bauer hat hier auch die ein oder andere Träne in den Augen gehabt. „Wenn man die Mädels seit vielen Jahren begleitet, wie beispielsweise eine Lena Ganster oder eine Sophia Hübner, dann fällt es schon schwer, wenn sie sich verändern und nicht mehr im Kader stehen.“ nennt Bauer nur zwei Namen als Beispiel. Doch etliche Neuzugänge lassen ihn auf der anderen Seite wieder etwas positiver dreinblicken. Mit Jenny Tanner konnte eine hervorragende Torhüterin gewonnen werden, die Magdalena Holl, die zur SpVgg Greuther Fürth gewechselt war, gut ersetzen kann. Aber auch zahlreiche junge Studentinnen, die Bauer aus seiner Zeit von diversen Auswahltrainingseinheiten kennt, haben sich den Wagnerstädterinnen angeschlossen. Dabei konnte Ewald Bauer auch vom §44 Abs.7 der Spielordnung Gebrauch machen und ein umgehendes Spielrecht erwirken. Der Kader ist somit insgesamt groß genug, um in der Landesliga zu bestehen. In ein paar Spielen war es dann aber wohl noch die fehlende Erfahrung der jungen Truppe, um weitere Punkte zu sammeln.

Lena Ganster (gelb) ist nur eine von zahlreichen Abgängen, welche die SpVgg Bayreuth in dieser Serie kompensieren muss.
anpfiff.info
Bauer bleibt weiter an Bord!

Nach 22 Jahren in vorderster Front, wollte Ewald Bauer eigentlich seinen Rückzug vom Frauenfußball forcieren. „Ich habe es auch eigentlich meiner Frau versprochen, doch die aktuelle Situation lässt es nicht zu, dass ich mich zurückziehe. Außerdem ist der Schritt nach einer so langen Zeit nicht einfach.“ berichtet Bauer über sein weiteres Engagement bei der SpVgg Bayreuth bis 2021, den Jahr des 100. Geburtstag der Gelb-Schwarzen. Aber er kümmert sich ausschließlich um repräsentative und organisatorische Aufgaben. Als Trainer wird der 60- Jährige nicht mehr agieren, um so auch zumindest ein Stück weit den versprochenen Absprung zu forcieren. Somit konzentriert sich Ewald Bauer nur um die Geschicke im Hintergrund der Mannschaft und somit auch um die Besetzung des Trainerstuhles. Eine schnelle Entscheidung wird es aber nicht geben. Wohlwollend will man alle Möglichkeiten ausloten. „Wir werden, im Vergleich zu den großen bayerischen Vereinen, keinen neuen Trainer nach der Länderspielpause präsentieren.“

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Trainer SpVgg Bayreuth

ab 11/2019
2019/20
bis 11/2019
2019/20
2018/19
2017/18
ab 09/2016
2016/17
bis 09/2016
2016/17
2015/16
2014/15
2013/14
2012/13
2011/12


Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
8
9
20:17
12
10
10
16:26
7
12
10
11:41
4

Nächste Spiele SpVgg Bayreuth

Sa. 09.11.2019 16:00 Uhr
H - SV Leerstetten (10.)
Sa. 16.11.2019 14:00 Uhr
A - SV Leerstetten (10.)
Sa. 14.03.2020 14:00 Uhr
H - FC Karsbach (9.)
Sa. 21.03.2020 16:00 Uhr
Sa. 28.03.2020 16:00 Uhr
In Klammern aktuelle Tabellenplatzierung

Transfers SpVgg Bayreuth

Zugänge
Abgänge
Karriereende
Abwehr
Jul 2019
Karriereende
Mittelfeld
Mittelfeld
Karriereende
Abwehr
Jul 2019
Karriereende
Sturm
1. FFC Frankfurt 3
Mittelfeld
pausiert
Mittelfeld


Diesen Artikel...