Artikel veröffentlicht am 10.07.2018 um 18:00 Uhr
Neuer NLZ-Leiter: Reinhardt: "Es liegt auch an den Jungs selbst"
Ab 1. August ist das Nachwuchsleistungszentrum Bayreuth unter neuer Leitung. Marc Reinhardt, der als ehemaliger Altstädter Herrencoach bestens bekannt ist, löst dann den scheidenden Klaus Rodler ab. Dabei ist die bisherige Gesamtbilanz durchaus positiv. Allerdings spricht der neue Mann im anpfiff-Interview auch an, wo es dem Regionalligisten bei der Nachwuchsarbeit drückt.
Von Hans-Jürgen Wunder
Die Saison 2017/18 endete für das Bayreuther BFV-Nachwuchsleistungszentrum mit dem Wiederaufstieg der U17-Junioren in die Landesliga höchst erfreulich. Doch kaum ist die Spielzeit vorüber, laufen beim Altstädter Nachwuchs um den neuen NLZ-Leiter Marc Reinhardt die Planungen für die kommende Spielzeit auf Hochtouren.

Das Highlight der letzten Saison: Das U17-Team der Altstädter kehrt uin die Landesliga zurück.
anpfiff.info

Nervenschlacht gewonnen

Zum Abschluss wurde es richtig dramatisch: Über das Elfmeterschießen konnten sich die Altstädter B-Junioren gegen die SpVgg Niederalteich (Niederbayern) durchsetzen, nachdem sie im Relegationsspiel in Beratzhausen zweimal einen Rückstand ausgeglichen hatten und schließlich mit 6:5 gewannen. Ebenso wie die A-Junioren geht die U17 somit im kommenden Jahr wieder in der Landesliga an den Start, aus der man vor einem Jahr unglücklich abgestiegen war. „Der Aufstieg der U17 ist für das NLZ sehr, sehr wichtig“, sagt Reinhardt. „Schließlich wollen wir unseren Spielern in allen Altersklassen eine Ausbildung auf hohem Niveau anbieten und dementsprechend auch in den höchsten Ligen zu spielen.“

U15 hält Bayernliga souverän, U13 wird wieder Meister

Die kommenden Jahrgänge versprechen einige talentierte Spieler für die B- und A-Junioren hervorzubringen: Die U15 konnte sich als höchstklassiges Altstädter Nachwuchsteam in der Bayernliga souverän behaupten, wurde am Ende sogar Vierter. „Trainer Arnold Mehner hat einen richtig guten Job gemacht. Es ist sehr schade, dass er uns verlassen muss“, sagt Reinhardt über den scheidenden Nachwuchscoach, der sich beruflich verändert. Der U14 um Trainer Stefan Herrmann gelang der Aufstieg in die Bezirksoberliga. Und die U13 mit Chris Rückert an der Seitenlinie konnte bereits zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft in der Bezirksoberliga einfahren, der in der D-Jugend höchsten Spielklasse. „Stefan und Chris haben ihre Arbeit auch sehr gut gemacht und sind sehr gute Nachwuchstrainer.“ Auch in den jüngeren Jahrgängen geht es gut voran: Die U12 spielt weiter in der Kreisliga, in der U11, die auch noch in der E-Jugend spielen könnte, werden die Spieler in der Kreisklasse der D-Junioren bereits an
die höhere Altersklasse herangeführt. Sie ist gleichzeitig die Schnittstelle des NLZ zum Grundlagenbereich, in dem im Kleinfeld gespielt wird. „Hier ist in den letzten Jahren viel passiert, wovon der komplette Nachwuchsbereich profitiert“, sagt Reinhardt, der nun in seine erste Saison als NLZ-Leiter startet und sich bei Vorgänger Klaus Rodler bedankt: „Er hat das NLZ in den vergangenen Jahren gut geleitet. Ich möchte diese Arbeit fortsetzen und die nächsten Schritte mit dem Nachwuchs machen.“

Der angehende Lehrer Arnold Mehner wird die Altstädter verlassen
anpfiff.info

Veränderung auf den Trainerbänken

In seinem ersten Sommer als NLZ-Leiter stehen erst einmal einige personelle
Änderungen an. Die Trainerstelle in der U15, die durch den Abgang von Arnold
Mehner frei wurde, wird durch Benjamin Stückrad und Elias Köcher besetzt, die
bislang die A-Junioren betreuten. Auch Benjamin Koch, bisher Trainer der U17, wird sich innerhalb des NLZ verändern: Er wird gemeinsam mit Marco Reger die U13 trainieren, da deren bisheriger Coach Chris Rückert gemeinsam mit seiner Mannschaft von der U13 in die U14 wechseln und sich dort mit Stefan Herrmann den Trainerposten teilen wird. „Benjamin Koch und Benjamin Stückrad haben in der vergangenen Saison bewiesen, dass sie sehr gute Nachwuchstrainer sind. Der zeitliche Aufwand wurde beiden etwas zu groß, aber wir sind froh, dass wir sie im NLZ halten konnten.“ Die U17 in der Landesliga werden in der kommenden Saison mit Tobias Kirr und Alexander Böhnisch trainieren, die von Michael Pöhlmann unterstützt werden. „Sie sind zwei junge, engagierte Trainer, die schon Erfahrung im Jugendbereich gesammelt haben.“ In der U16 übernimmt Daniel Wittenbeck, der als neuer Trainer für das NLZ gewonnen werden konnte. „Er bringt die nötigen Kompetenzen sowie das Engagement mit, um die Spieler weiterzuentwickeln, die aus der U15-Bayernliga kommen.“ Mit ihm soll der Aufstieg in die Bezirksoberliga gelingen – ein Unterfangen, an dem man in dieser Saison noch knapp gescheitert war. Keine Veränderungen gibt es in den Jahrgängen 2007 (U12, Trainer Patrick Werther) und 2008 (U11, Wolfgang Körber). Somit war einzig noch die Stelle des U19-Trainers vakant.

Benjamin Stückrad übernimmt jüngere Jahrgänge.
anpfiff.info

Reinhardt: „Ein Team von der U11 bis zu den Herren“

Wichtig war: Der neue Mann muss ins Team passen, schließlich will Reinhardt vor
allen den Austausch zwischen den Trainern fördern. „Wir sind von der U11 bis
zu den Herren ein Trainerteam. Wir wollen durch Rückmeldungen, durch Diskussionen und regelmäßige Weiterbildung wachsen. Das wird uns auf dem Weg helfen, sportlichen Erfolg zu haben und Talente zu fördern.“

Marc Reinhardt will das NLZ in der neuen Serie weiter voranbringen
anpfiff.info

Herr Reinhardt, Glückwunsch zur neuen Aufgabe.
Marc Reinhardt: So neu ist die Aufgabe nicht, weil ich ja schon geraume Zeit mitarbeite. Aber es ist richtig, dass  Klaus Rodler zum Ende des Monats ausscheidet und ich dann übernehme. 

Wie fällt der Rückblick aus und gibt es jetzt neue Vorstellungen?
Marc Reinhardt: Unser Hauptziel war, die U17-Mannschaft wieder in die Landesliga zu bringen. Das haben wir geschafft. Danach galt es, das Trainerteam für die neue Serie zusammenzustellen. Wichtig ist außerdem, eine Ausbildung zu vermitteln, bei der die durchgängige Handschrift des Vereins erkennbar ist. Das betrifft Spielsysteme, aber auch das Verhalten auf dem Feld. Allerdings ist das nicht immer ganz leicht, weil die Teams doch sehr verschieden sind.  

Apropos Trainer. Ist ein Nachfolger für Benjamin Stückrad für die U19 gefunden?
Marc Reinhardt: Neuer Coach der A-Jugend wird Björn Engelmann. Er ist bei uns bisher ein unbeschriebenes Blatt, kommt aus Eschenbach, und hat aber bereits am Nachwuchsleistungszentrum in Weiden gearbeitet.

Wie sieht der Vergleich mit den anderen NLZ aus? Hof hat ja bei der U15/U17 und jetzt U19 gleich drei Bayernligateams.
Marc Reinhardt:  Ich denke, gegenüber Weiden und Bamberg müssen wir uns nicht verstecken. Aber es stimmt, dass Hof die Nase vorne hat. Das liegt auch am größeren Einzugsgebiet und etwas an der Infrastruktur. Dafür kicken wir aber bei den Herren eine Klasse höher und das ist ja das Aushängeschild des Vereins.

Allerdings hat seit vielen Jahren kein Spieler aus dem eigenen Nachwuchs mehr den Sprung in die erste Mannschaft geschafft.
Marc Reinhardt: Der Sprung von der U19-Landesliga in den Regionalligakader der Herren ist natürlich gewaltig. Doch wir konnten einen großen Teil der Jungs ins U23-Team integrieren. Alle Spieler wird man nie halten können. Dort können sie sich weiterentwickeln. Wohin der Weg führt, liegt dann aber auch an den Spielern selbst.

Herr Reinhardt, vielen Dank für das Gespräch.



Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Tabelle Landesliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
22
95:28
52
3
22
75:44
41
5
22
61:51
33
6
22
31:47
30
8
22
40:57
29
9
22
37:47
25
10
22
35:41
22
11
22
40:54
22
12
22
7:104
0
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit, Tore werden bei direktem Vergleich nicht berücksichtigt (wenn punktgleich: Entscheidungsspiel).


Tabelle Bezirksoberliga Oberfran

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
22
55:19
49
2
22
65:36
46
3
22
61:30
41
7
22
51:57
27
9
22
44:67
25
10
22
37:53
24
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit, Tore werden bei direktem Vergleich nicht berücksichtigt (wenn punktgleich: Entscheidungsspiel).

Tabelle Bayernliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
4
22
34:37
31
5
22
28:27
30
8
22
29:38
26
10
22
22:38
24
11
22
27:44
19
12
22
18:49
15
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit, Tore werden bei direktem Vergleich nicht berücksichtigt (wenn punktgleich: Entscheidungsspiel).

Steckbrief M. Reinhardt

Alter
32
Geburtsort
Gera
Wohnort
Bayreuth
Familie
verlobt, 0 Kinder
Nation
Deutschland
Größe
181 cm
Gewicht
79 kg
Beruf
Fußballtrainer, Sportwissenschaftler
Hobbies
Freunde, Biergarten, NFL
Starker Fuß
Rechtsfuß
Lieb.-Position
Mittelfeld
Erfolge
Aufstieg als Spieler in die Landesliga und Klassenerhalt.


Diesen Artikel...