Artikel veröffentlicht am 05.11.2017 um 10:22 Uhr
Torschütze des Tages: Langsteiner trifft vier Mal gegen Bischofsgrün
Einen guten Tag hatte Maximilian Langsteiner im Verfolgerduell gegen Bischofsgrün erwischt: Quasi im Alleingang sorgte der Kirchenpingartener für den 4:0-Auswärtserfolg  der Frankenpfälzer, die den Kontrahenten auf drei Punkte distanzieren konnten und weiter gut im Rennen um einen der beiden vorderen Tabellenplätze liegen. Nicht zuletzt wegen Maximilian Langsteiner, der seine Saisontore 16 bis 19 erzielte.
Von Thomas Nietner
Dabei hatte der Torjäger nach zwei vergebenen Torchancen schon kurz Zweifel. Die waren dann letztendlich aber nicht von langer Dauer. Denn kurz vor der Pause schlug der Kichenpingartener Angreifer nach einem Pass von Nicolas Reichenberger dann doch noch zu und erzielte das 1:0. Dabei war die Freude vorher nicht allzu groß, als feststand, dass die Partie auf dem Hartplatz ausgetragen wird. "Wir haben uns damit aber schnell abgefunden und angefreundet", erzählt der vierfache Torschütze. Mit den eigenen Anhängern im Rücken lief es dann auch recht schnell für die Gäste. In erster Linie schreibt 19-Jährige aber den Sieg dem Willen der Elf zu: "Es war einfach eine kompakte Mannschaftsleistung. Wir wollten von Beginn mehr. Der Wille hat letztendlich bei allen gestimmt. Wir waren als Team da!" Und auch die Kaderbreite zahlte sich nach dem einen oder anderen Ausfall einmal mehr aus. 


Gegen Bischofsgrün nicht zu halten: Maximilian Langsteiner (rot)
anpfiff.info

Goldwert war dabei aber auch der zweite Treffer von Maximilian Langsteiner fünf Minuten nach dem Seitenwechsel. "Ein verdeckter Schuss", merkt der Torjäger an. Seine Vielseitigkeit stellte er dann bei seinen Treffern drei und vier unter Beweis: Erst überwand er dabei TSV-Keeper Gregor Grießhammer im Eins-gegen-eins, ehe ihn erneut Nicolas Reichenberger servierte. Da war die Partie natürlich schon lange entschieden, nachdem die Hausherren auch ohne Spielertrainer Robert Czardybon auskommen musste, der im Spielverlauf verletzt ausgewechselt raus musste. Nach dem 6:0-Erfolg im Hinspiel wurde daher auch die zweite Begegnung eine klare Angelegenheit für die Frankenpfälzer, die nun drei Punkte Vorsprung vor der Fichtelgebirgs-Elf haben und mit dem vierten Sieg in Folge weiter in der Erfolgsspur bleiben. "Wenn es mal läuft, dann läuft es eben", spricht Maximilian Langsteiner von einem Lauf, der gleichermaßen auf seine Person als auch auf das gesamte Team passt. Denn mit 19 Saisontoren setzt er sich auch an die Spitze der Torjäger in der A-Klasse 5 - noch vor dem Kreuzer Daryl Mackall. Die Kreuzer, die ebenfalls 30 Zähler auf dem Konto haben, scheinen dabei auch aktuell der hartnäckigste Konkurrent im Kampf um Platz zwei. "Wir wollen jetzt so weiterspielen. Die Moral und der Zusammenhalt stimmen. Der Sieg war jedenfalls auch in der Höhe verdient", hat der Torjäger aktuell viel Spaß und hofft daher, dass die drei ausstehenden Partien in diesem Kalenderjahr noch durchgezogen werden können.


Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Ergebnisse A-Klasse 5 BT-KU



Tabelle A-Klasse 5 BT-KU

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
12
49:7
34
4
12
35:21
27
5
13
39:26
27
6
13
35:19
24
7
12
27:31
16
9
12
15:25
13
10
12
29:40
12
11
11
17:39
8
13
14
11:52
7
Bei zwei punktgleichen Teams: Entscheidungsspiel / bei drei und mehr punktgleichen Teams: direkter Vergleich

Stenogramm A-Klasse 5 BT-KU

TSV Glashütten 2: Hofmann, Konrad D., Roder, Bogdanovic, Rühr S. I., Raab, Hollering, Bader, Wienert, Max, Gubitz / Holl, Hahn (14.), Koch (55.), Derkatsch (55.)
Tore: 1:0 Gubitz (64.), 1:1 Stangel (68.)
Gelbe Karten: Max (81.) / Schmidt (20.), Gebhardt J. (38.)
Zuschauer: 15 | Schiedsrichter: Harald Lauterbach (FC Dormitz)
Tore: 0:1 Etterer, Foulelfmeter (64.)
Gelbe Karten: Glumac - Foulspiel (17.), Röhm - Foulspiel (36.), Siech - Foulspiel (59.), Üveghes - Foulspiel (69.), Doerfler - Foulspiel (89.) / Dück - Foulspiel (44.), Neukam - Foulspiel (73.), Herrmann L. - Foulspiel (90.) | Gelb-rote Karten: Röhm - Foulspiel (38.) / -
Zuschauer: 35 | Schiedsrichter: Anton Dötsch (FC Tremmersdorf)
Tore: 1:0 Döhring (5.), 1:1 Yazici H., Foulelfmeter (14.), 1:2 Cirpan (20.), 1:3 Simsek E. (21.), 1:4 Cirpan (34.), 1:5 Jurkovic-Gluhakovic (40.), 1:6 Pepic (44.), 1:7 Simsek E. (76.), 1:8 Cirpan (80.)
Zuschauer: 15 | Schiedsrichter: Willi Odenbach (Sportring Bayreuth)
Tore: 1:0 Schwarz V. (10.), 2:0 Eigentor (71.), 3:0 La Manna (75.)
Gelbe Karten: La Manna (66.), Schwaß (88.) / Alca F. (21.), Götschel P. (41.)
Zuschauer: 45 | Schiedsrichter: Gregor Spiewok (SG Rugendorf/Losau)
Gelbe Karten: Pedall (36.) / -
Zuschauer: 40 | Schiedsrichter: Michael Barnert (SC Kreuz Bayreuth) 2,0
Tore: 1:0 Hofmann F. (9.), 2:0 Will A. (21.), 3:0 Kerscher F. (33.), 3:1 Oswald D. (52.), 4:1 Neubauer (78.), 5:1 Hofmann F. (79.), 6:1 Will A. (86.)
Zuschauer: 44 | Schiedsrichter: Stefan Zimmer (SpVgg Goldkronach)

Torschützen A-Klasse 5 BT-KU


Diesen Artikel...