Artikel veröffentlicht am 02.10.2021 um 16:59 Uhr
Spieltag aktuell: Die Regionalliga: Schnüdel kantern, Bayreuth mit Dusel
SPIELTAG AKTUELL Mit einem Kantersieg hat der FC Schweinfurt auf die Niederlage gegen den FC Bayern München 2 geantwortet. Der TSV Aubstadt bezwingt den FC Memmingen und die Quecken aus Eltersdorf überraschen die Reserve des 1. FC Nürnberg. Die SpVgg Bayreuth duselte sich gegen Illertissen zum Sieg, denn die beiden Treffer zum Schluss fielen in der Nachspielzeit.
Von Sebastian Baumann
Kantersieg des Spieltages

Torreich geht es in Schweinfurt weiter. Nach dem 3:6 gegen die kleinen Bayern unter der Woche musste der TSV Rosenheim die Wut der Schnüdel lindern. Satt mit 8:0 gewann der verhinderte Titel- gegen den Abstiegskandidat. Mit einem Pfostentreffer eröffnete die Heimelf das Spiel, danach dauerte es aber knappe 30 Minuten bis der erste Treffer gefeiert werden konnte. Meris Skenderovic war der Nutznießer einer Vorlage von Goalgetter Adam Jabiri, der wenig später mir einem Schlenzer ins Tordreieck endlich treffern konnte. Mit einem sehenswerten Spielzug über Kristian Böhnlein und Adam Jabiri traf Daniel Adlung zum 3:0 mit dem Pausenpfiff. Böhnlein selbst traf dann zwei Minuten nach dem Pausenpfiff zu, 4:0. Wieder zwei Minuten später stellte Amar Cekic auf 5:0 für die torhungrigen Schnüdel, die weitermachten. Amar Suljic profitierte in der 73. Minute dann von einem Patzer des bisher überragenden Joey Brenner im Rosenheimer Kasten und konnte den sechsten Treffer markieren. Der Torschütze schnürte kurz danach nach einem Konter einen Doppelpack. Den Schlusspunkt setzte Daniel Adlung, der den Ball mit Hilfe des Innenpfostens ins Tor bugsierte zum Endstand von 8:0.

Legte den ersten Treffer auf und traf zum zweiten: Adam Jabiri.
anpfiff.info

Aubstadt verfolgt die Schnüdel

Der TSV Aubstadt bleibt weiter in der Tabelle vorne mit dabei und ist nur zwei Zähler hinter dem unterfränkischen Rivalen FC Schweinfurt aufgrund eines 3:1-Sieges gegen den FC Memmingen. Bis zur 30 Minute tasteten sich die beiden Mannschaften erst einmal ab, bis Patrick Hoffmann nach einem Feser-Standard die Führung erzielen konnte. Danach passierte wieder relativ wenig und als dann Hasan Akcakaya in der 81. Minute zum Ausgleich traf, roch es nach einer Überraschung in Aubstadt. Doch der eingewechselte Joker Christopher Bieber beendete die Träume der Memminger mit einem Abstaubertor. Kurz danach traf mit Chris-Stephan Dierke der zweite Joker zum Endstand.

Tim Sulmer feiert seinen Treffer mit Calvin Sengül, der auch gegen den Club traf.
anpfiff.info

Die Quecken überholen den Club

Fast schon fluchtartig verließ Cristian Fiel, der Trainer der Reserve des 1. FC Nürnberg den Platz nach dem Schlusspfiff gegen den SC Eltersdorf. Aber auch kein Wunder, denn die Quecken holten sich hochverdient den Sieg am Valznerweiher. Zwar war der Club nach einer schönen Kombination durch Pascal Moll in Führung gegangen, doch kurz danach war es Tim Sulmer, der mit einem Handelfmeter ausgleichen konnte. Nach dem Halbzeitpfiff spielten nur noch die Quecken. Immer wieder war es Tim Sulmer, der die Regie führte. Nachdem Robin Renner nach Sulmers Ecke am Schlussmann gescheitert war, traf der Mittelfeldspieler kurz danach mit einem wuchtigen Kopfball links oben ins Eck. Den Schlusspunkt setzte Calvin Sengül, der ebenso nach einem Sulmer-Zuspiel einschieben konnte. Hätte der Club-Keeper nicht einen guten Tag gehabt, dann wäre auch ein höhrerer Sieg der Quecken möglich gewesen, auch wenn der kleine Club zweimal in der zweiten Hälfte Aluminium treffen konnte.

Wechselte den Sieg ein: Timo Rost.
anpfiff.info

Bayreuth bleibt mit Bayern Tabellenführer

Mit 4:2 gewann die SpVgg Bayreuth gegen den FV Illertissen und bleibt damit bei einem Spiel weniger punktgleich mit Tabellenführer Bayern München an der Tabellenspitze. Das Spiel gegen Illertissen begann furios, denn Tim Danhof traf nach zwei Minuten nach einer feinen Einzelleistung ins Tor. Ivan Knezevic stellte Mitte der zweiten Hälfte auf 2:0 für die Altstadt, die aber nur zwei Minuten später den Anschlusstreffer hinnehmen mussten. Nicht einmal zehn Minuten später hätte es fast den Ausgleich gegeben, aber Sebastian Kolbe konnte einen Foulelfmeter von Semir Telalovic entschärfen. Das 2:2 gab es dann nach der Pause als Fabian Rupp nach einer Ecke einschieben konnte. Bis zur 90. MInute sah es nach dem Unnetschieden aus, doch Trainer Timo Rost hatte ein goldenes Händchen. Sowohl Daniel Steininger als auch Markus Ziereis waren zuvor eingewechselt worden und machten noch zwei Treffer in der Nachspielzeit zum 4:2-Sieg.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten



Stenogramm Regionalliga Bayern

Tore: 0:1 Riglewski (38.), 0:2 Riglewski (41.), 1:2 Cevis (90.), 2:2 Nickel (90.)
Gelbe Karten: Lengle (45.), Köppel (85.) / Reuter (87.)
Zuschauer: 280 | Schiedsrichter: Angelika Söder (TSV Ochenbruck)
Tore: 1:0 Widemann (2.), 2:0 Greppmeir (3.), 3:0 Greppmeir (8.), 3:1 Pigl (11.), 3:2 Pigl, Foulelfmeter (23.), 4:2 Müller (43.), 4:3 Cipolla (56.)
Gelbe Karten: Widemann (21.), Müller (23.), Müller S. (45.+1), Morou (55.), Schröder Re. (65.), Bobinger (67.), Käser (90.+3) / Schröder D. (45.+2), Dzemailji (59.), Jelisic D. (66.) | Rote Karten: - / Kauffmann (23.), Cipolla (74.)
Zuschauer: 450 | Schiedsrichter: Markus Huber (Wurmannsquick)
Tore: 0:1 Arrey-Mbi (10.), 0:2 Vidovic (54.), 0:3 Batista Meier (63.)
Gelbe Karten: Angleberger (30.) / Welzmüller (82.)
Zuschauer: 555 | Schiedsrichter: Christopher Knauer (SpVgg Isling)
Tore: 1:0 Hofmann (29.), 1:1 Akcakaya (81.), 2:1 Bieber (84.), 3:1 Dierke (88.)
Gelbe Karten: Endres (53.) / -
Zuschauer: 460 | Schiedsrichter: Roman Potemkin (SV Friesen 1920 e.V.)
1. FC Nürnberg 2: Reichert Ja. 1,5, Knothe 3,0, Satkus 3,0, Schlößer 3,0 (57. Kunert 3,0), Steinmetz 3,0, Wähling 3,0 (70. Siebert 3,0), Moll 3,0 (70. Sausen 3,0), Rosenlöcher 2,5, Loune 3,0, Latteier 3,0, Ismail 3,0 / Kestel, Kielkopf, Komljenovic, Katsianas-Sanchez
SC Eltersdorf: Akbakla 2,1, Baer 2,1, Schaffors 2,3, Egerer 2,0, Schäferlein 2,8, Klaus 2,6 (84. Konrad), Renner 1,7, Sulmer 1,6 (90. Gonnert O.), Stark 1,8 (78. Herzner T.), Göbhardt 2,0, Sengül 2,3 (90. Um) / Fauland, Livingstone, Haschke
Tore: 1:0 Moll (32., Rosenlöcher), 1:1 Sulmer, Handelfmeter (39.), 1:2 Renner (64., Sulmer), 1:3 Sengül (89.)
Gelbe Karten: Rosenlöcher - Ball-Wegschlagen (27.), Kunert - Ball-Wegschlagen (68.) / Renner - Foulspiel (69.)
Zuschauer: 272 | Schiedsrichter: Thomas Berg (TSV Landshut) 1,5
Tore: 1:0 Danhof (2., Knezevic), 2:0 Knezevic (24., Eder), 2:1 Teranuma (26., Maiolo), 2:2 Rupp (61.), 3:2 Steininger (90., Chrubasik), 4:2 Ziereis (90., Stockinger)
Gelbe Karten: Weber F. (86.) / Keckeisen (57.), Maiolo (89.), Thiel F. (90.+3)
Zuschauer: 870
Tore: 1:0 Skenderovic (37.), 2:0 Jabiri A. (42.), 3:0 Adlung (45.), 4:0 Böhnlein K. (47.), 5:0 Cekic (49.), 6:0 Suljic (73.), 7:0 Suljic (77.), 8:0 Adlung (81.)
Gelbe Karten: Yarbrough (75.) / Marinkovic (12.)
Zuschauer: 452 | Schiedsrichter: Christopher Schwarzmann (TSV 1862 Scheßlitz e.V.)
Tore: 1:0 Ungerath (17.), 2:0 Leipold (45.), 3:0 Bachschmid (88.)
Gelbe Karten: Bachschmid (39.), Ungerath (81.) / Kraus (8.), Kügel (64.), Akmestanli (82.)
Zuschauer: 650 | Schiedsrichter: Elias Wörz

Tabelle Regionalliga Bayern

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
15
55:18
36
2
14
44:16
36
3
16
30:14
29
6
16
29:20
26
7
15
27:20
22
8
16
24:25
21
9
15
23:29
21
10
13
24:27
20
11
15
25:29
19
13
16
26:33
18
14
14
23:30
18
15
15
25:33
17
19
16
14:43
11
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Formbarometer Regionalliga

Pl.
Team
Tore
Pkt
 
10:2
10
4
10:5
9
 
9:9
6
 
7:8
6
 
5:6
6
12
6:7
4
 
10:12
4
18
5:10
3
Punkte aus den letzten 4 Spielen. Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel.


Diesen Artikel...