Artikel veröffentlicht am 11.02.2020 um 14:30 Uhr
Neulingslehrgang am 02.03.2020: Bad Kissinger Schiedsrichter suchen Verstärkung
Persönliche Weiterentwicklung? Taschengeld aufbessern? Du willst die schönste Nebensache der Welt aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen? Werde Schiedsrichter! Am 02.03.2020 wird im Sportheim der DJK Reith der 1. Neulingskurs durchgeführt. 
Von Jakob Fischer
Videocoaching des Förderschiedsrichters Julian Brönner, welche eine Kernkompetenz des Lehrteams der SRG Bad Kissingen darstellt und vor allem der Förderung des Nachwuchses dient.
Wer nach einer persönlichen Weiterentwicklung sucht, sein Taschengeld aufbessern möchte oder einfach nur das schönste Hobby der Welt aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen will, der hat die Möglichkeit, am 02.03.2020 am Neulingskurs der Schiedsrichtergruppe Bad Kissingen im Sportheim der DJK Reith teilzunehmen.

Der Schiedsrichter im Blickpunkt des Fußballsports

Wer in den vergangenen Wochen das Fußballprogramm in den öffentlich-rechtlichen Sendern verfolgte, konnte feststellen, dass der Schiedsrichter von Woche zu Woche an Bedeutung gewinnt. Den bayerischen Spitzenschiedsrichtern Deniz Aytekin und Dr. Felix Brych wurde die Bühne geboten, das Hobby und die große Leidenschaft als Schiedsrichter den deutschen Fußballinteressierten medial näher zu bringen. Vor allem Deniz Aytekin, der in seiner authentischen und ehrlichen Art in sein Leben als Profischiedsrichter Einblick gewährte, führte bei den meisten Fußballbegeisterten auf großen Zuspruch. Aber auch durch den viel diskutierten Videoschiedsrichter gewinnt die Schiedsrichterei an Aufmerksamkeit – ob gewollt oder nicht.

Junge Schiedsrichter werden auch durch den Fußballkreis Rhön gefördert. Hier junge Nachwuchsschiedsrichter beim Förderlehrabend im Gymnasium in Münnerstadt.
anpfiff.info

Der Nachwuchs als Basis des bayerischen Fußballs

Eins muss uns Fußballverrückten dabei immer im Klaren sein. Die schönste Nebensache der Welt wäre ohne den Schiedsrichter so nicht möglich. Über 13.000 aktive Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter sorgen im Freistaat Woche für Woche dafür, dass die rund 14.000 Spiele von der Bundesliga über die Amateur-Spitzenligen bis hinein in den Juniorenbereich reibungslos über die Bühne gehen. Da immer häufiger Schiedsrichter aus Altersgründen ihre Pfeife an den Nagel hängen müssen und nur wenig neue Schiedsrichter hinzukommen, werden einige dieser 14.000 Spiele nicht mehr mit ausgebildeten Unparteiischen besetzt werden können. Deshalb ist es vor allem für die Schiedsrichtergruppen enorm wichtig, Nachwuchs zu gewinnen.

Das Hobby als Schiedsrichter besteht für viele nur aus der Rolle als Spielleiter auf dem Platz. Aber auch am Controller beim Thema eSports zeigen die Unparteiischen Fingerspitzengefühl.
anpfiff.info

Die Schiedsrichtergruppe bietet nicht nur Fußball

Die Schiedsrichtergruppe Bad Kissingen, eine von sieben Gruppen des Bezirks Unterfranken, bietet neben den Hobby als Schiedsrichter auch viele weitere spannende Aktivitäten, die auf den vermeintlich ersten Blick rein Garnichts mit dem Hobby des Spielleiter zu tun haben. So veranstaltete die SR-Gruppe Bad Kissingen im Winter eine Hüttentour durch die schwarzen Berge, bei der vor allem der Teamgeist und das Miteinander gestärkt werden sollten. Da auch das Thema eSports an Bedeutung gewinnt, bietet die Gruppe Bad Kissingen, in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken, ein unterfränkisches FIFA-Turnier an.

Wer die Saison über seine Wochenenden auf den Sportplätzen der Region verbringt, darf in der Winterpause auch regenerieren. Hier die Förderschiedsrichter des Kreises Rhön bei ihrem Jahresabschluss beim Weingut Keller in Ramsthal.
anpfiff.info

Werde auch du Schiedsrichter!

Neben den Aktivitäten außerhalb des Platzes spielt vor allem die Förderung des Nachwuchses auf dem Platz eine große Rolle. Jeder Schiedsrichterneuling erhält nach erfolgreichem Ablegen der Prüfung einen erfahrenen Paten, der als Unterstützung in den ersten Monaten dienen soll. Im Anschluss besteht für jeden Schiedsrichter die Möglichkeit, durch ein effizientes Fördersystem des Fußballkreises Rhön, den Aufstieg in höhere Klassen zu verwirklichen. Weitere Vorteile sind außerdem der freie Eintritt in alle Fußballspiele in Deutschland und der Fahrtkostenersatz. Fühlst du dich bereit, als Schiedsrichter auf den bayerischen Fußballplätzen aktiv zu sein? Dann melde dich bei Gruppenobmann Alexander Arnold (E-Mail: a.arnold@srg-badkissingen.de, Tel.: 0173-7076074) oder bei einem dir bekannten Schiedsrichter an.

Denn eins ist klar: Der Fußball – wie wir ihn lieben – besteht nun mal aus 22 Spielern, den beiden Toren, dem Spielfeld und ja genau, einer darf nicht fehlen: der Schiedsrichter!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Du willst Schiedsrichter werden?

Am 02.03 findet in Reith ein Neulingskurs statt. Bei Interesse kannst du dich gerne bei Gruppenobmann Alexander Arnold
(E-Mail: a.arnold@srg-badkissingen.de,
Tel.: 0173-7076074)
oder bei einem dir bekannten Schiedsrichter anmelden. 


anpfiff-Geschenkabo


Meist gelesene Artikel

Keine Daten vorhanden

Schiedsrichter-Turnier UFR



Diesen Artikel...