Artikel veröffentlicht am 10.08.2019 um 16:00 Uhr
Spieltag aktuell - die Regionalliga: Altstädter Kantersieg gegen Illertissen
Während die Altstädter den sechsten Spieltag am Freitag mit einem Kantersieg gegen Illertissen und die Angelegenheit dabei mit fünf Treffern vor der Halbzeit frühzeitig entschieden, machten es die Schnüdel gegen Heimstetten trotz früher Führung deutlich spannender. Einen Dreier hätte sich auch Aufsteiger Aubstadt gegen Memmingen verdient gehabt.
Von Thomas Nietner
"Wir wollen da weitermachen, wo wir gegen Augsburg und Mönchröden im Pokal aufgehört haben und unseren Fans den ersten Heimsieg schenekn", zählte für Timo Rost vor dem dritten Heimspiel der Saison und nach den jüngsten Erfolgen in der Fremde nur ein Heimsieg gegen Illertissen. Der fiel mit 7:2 letztendlich mehr als deutlich aus. Dabei sah vor den Augen des Schweinfurter Björn Schlicke zunächst wenig nach einem Kantersieg der Gelb-Schwarzen aus. Die Schwaben begegneten den Bayreuther in der ersten halben Stunde trotz des frühen Rückstands auf Augenhöhe. und bereiteten den Gelb-Schwarzen durchaus Probleme, wenngleich sie beim Ausgleich auch das Glück auf ihrer Seite hatten, als Schlussmann Sebastian Kolbe patzte. Jenen Fauxpas bügelten seine Vorderleute aber in einer starken Phase vor der Halbzeit wieder aus. Mit vier Treffern binnen zehn Spielminuten tüteten die Altstädter den ersten Heimsieg bereits zur Halbzeitpause ein. In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeber das Ergebnis noch höher schrauben, nahmen aber letztendlich einen Gang raus, so dass den Gästen mit dem 2:7 noch der schönste Treffer des Tages gelang. Für die Schwaben, die sich weit unter Wert geschlagen geben mussten, war dies allerdings nur ein schwacher Trost. Die Altstädter scheinen dagegen für das Topspiel gegen den kleinen Club gerüstet.

Drei von sieben Altstädter Tore gingen gegen Illertissen auf das Konto von Ivan Knezevic (gelb).
anpfiff.info

Schnüdel

Den Fehlstart haben die Schnüdel zuletzt durch einen deutlichen 4:0-Erfolg in Rosenheim vermieden und auch die Hürde Lohr nahm ma im Pokal locker. "Es ist wichtig, gestärkt in dieses Spiel zu gehen", erklärte Wenzel im Vorfeld des Heimspiels gegen Heimstetten und forderte gegen die Oberbayern nachzulegen. Alles andere als ein Heimsieg stand dabei nicht zur Debatte. Dabei stellten sich die Schnüdel bereits auf einen tiefstehenden Gegner ein. "Da ist Geduld gefragt. Zudem müssen wir unsere Chancen nutzen", wusste Marco Fritscher auf was es ankommen würden. Die Gästeabwehr war jedoch schnell geknackt: Bereits in der Anfangsphase traf Lamar Yarbrough per Kopf zur Führung. Das sollte die Sache erleichtern. Denn nach einer Viertelstunde legte Amar Suljic den zweiten Treffer nach, so dass für die Hausherren bereits alles nach Plan lief. Da passte der postwendende Anschlusstreffer der Gäste durch Fabio Sabbagh natürlich nicht in das Konzept der Schnüdel. Und der Ausgleich kurz vor der Pause durch Stefan Reuter noch viel weniger. Wieder nutzten die Gäste dabei eine Unachtsamkeit in der Schweinfurter Abwehr aus. Nach einem Fritscher-Tor drehten die Hausherren kurz nach der Pause aber wieder auf ihre Seite. Das reichte den Schnüdel letztendlich zum knappen Heimsieg und Rang drei.

Brachte die Schnüdel in Führung: Lamar Yarbrough (l.)
anpfiff.info


Aubstadt

Dass Aubstadt mit Ingo Feser einen filigranen Linksfuß in seinen Reihen hat, ist in der neuen Liga offenbar noch nicht jedem Gegner bekannt - zumindest nicht dem VfR Garching. Der netzte gegen die Oberbayern beim jüngsten 5:1-Auswärtscoup gleich vier Mal mit links ein und avancierte so zum Garanten für den bereits dritten Saisonsieg des Liganeulings, der nunmehr auch zum ersten Mal auswärts punkten konnte. Daran wollte die Grabfeld-Elf auch gegen Memmingen anknüpfen, auch wenn die Schwaben zuletzt gegen Memmingen aufsteigende Tendenz zeigten. "Wir hätten sie nicht unterschätzt. So ist das noch ein Grund mehr, dies nicht zu tun", waren Ingo Feser und Co. im Vorfeld gewarnt. Bereits nach einer Spielminute war jedoch der Matchplan schon über dem Haufen geworfen: Nach einem Eckball erzielte Olcay Kücük freistehend vom Strafraumeck aus die Gästeführung. In der Folge versuchten es die Schwaben immer wieder mit langen Bällen und hätten beinahe nach einer Viertelstunde das zweite Mal Erfolg gehabt. Daniel Leicht verhinderte jedoch das zweite Gegentor. Michael Dellinger brachte die Hausherren nach einer halben Stunde wieder zurück ins Spiel. Und wieder hatte Ingo Feser seine Finger im Spiel: Seinen Freistoß verwertete der Torschütze mit dem Kopf. In einer rasanten Partie ging die Punkteteilung zur Halbzeitpause in Ordnung, nachdem Aubstadt nach einer Viertelstunde mehr vom Spiel hatte. Auch in der zweiten Hälfte war der Aufsteiger näher am Sieg dran als die Gäste, von denen nach der Pause nicht mehr viel kam.

Nach seinem Vierpack in Garching besonders im Blickpunkt: Ingo Feser (li.)
anpfiff.info


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Regionalliga Bayern



Tabelle Regionalliga Bayern


Stenogramm Regionalliga Bayern

Tore: 1:0 Knezevic (1., Piller), 1:1 Luibrand Kai. (14., Glessing), 2:1 Fenninger (37., Weber), 3:1 Knezevic (40., Weimar), 4:1 Knezevic (44., Piller), 5:1 Piller (45.), 6:1 Makarenko (54.), 7:1 Eigentor (77., Golla), 7:2 Hahn (79., Schmid)
Gelbe Karten: Messingschlager - Ball-Wegschlagen (27.), Makarenko (41.), Schwarz - Halten/Trikotziehen (57.) / Hahn (32.), Herzel - Foulspiel (53.)
Zuschauer: 600 | Schiedsrichter: Martin Speckner (SG Schloßberg 09)
Tore: keine Tore
Gelbe Karten: Stingl (59.), Bachschmid (90.) / Baier (37.), Dähn (80.), Wittke (90.+3)
Zuschauer: 777 | Schiedsrichter: Thomas Ehrnsperger (SV Vilshofen)
Tore: 1:0 Knötzinger (6.), 1:1 Pillmeier (9.), 1:2 Rockinger, Foulelfmeter (49.), 1:3 Rockinger (55.)
Gelbe Karten: Müller J. (13.), Schröder R. (48.), Bauer (79.) / Schnabel (55.)
Zuschauer: 330 | Schiedsrichter: Julian Kreye (SSV Warmensteinach)
Tore: 1:0 Yarbrough (8., Korb), 2:0 Suljic (16.), 2:1 Sabbagh (17., Cavadias), 2:2 Reuter (40., Cavadias), 3:2 Fritscher (48.)
Gelbe Karten: Billick - Foulspiel (25.), Korb - Halten/Trikotziehen (32.), Köppel (41.), Jabiri - Unsportlichkeit (90.) / Hintermaier - Meckern (42.), Schels - Foulspiel (51.), Günzel - Unsportlichkeit (90.+1), Sabbagh - Halten/Trikotziehen (90.+3)
Zuschauer: 1140 | Schiedsrichter: Stefan Treiber (VfL Neuburg)
Tore: 1:0 Schleimer (18., Rhein), 1:1 Mushkolaj (32., Shabani), 1:2 Mushkolaj (39., Majdancevic), 1:3 Mushkolaj (73., Demolli)
Gelbe Karten: Schleimer (45.) / Sattelberger (90.+1) | Gelb-rote Karten: Schleimer (84.) / -
Zuschauer: 172 | Schiedsrichter: Steffen Grimmeißen (SpVgg Löpsingen)
Tore: 0:1 Jakob (9.), 1:1 Kirsch (20., Zorba), 2:1 Rabihic (22.), 3:1 Holz (33., Kirsch), 3:2 Nappo, Foulelfmeter (41., Petkov)
Gelbe Karten: Kircicek (39.), Holz (62.), Zorba (81.), Haas (88.), Tosun (90.+2) / Lannert (56.), Pöllner (62.), Schuster (73.)
Zuschauer: 487 | Schiedsrichter: Manuel Steigerwald (TSV Karlburg)
Tore: 0:1 Kücük (1.), 1:1 Dellinger (30., Feser)
Gelbe Karten: Köttler (34.), Pitter (48.), Leicht (76.), Benkenstein (85.) / Kücük (29.), Morou (45.), Kelmendi L. (50.), Remiger (70.)
Zuschauer: 850 | Schiedsrichter: Christopher Schwarzmann (TSV 1862 Scheßlitz e.V.)
Tore: 1:0 Abouchabaka (14., Adlung), 2:0 Abouchabaka (20., Adlung), 2:1 Berwein (64.)
Gelbe Karten: Ahrend (6.), Parker (9.), Bustamente de la Cruz (85.) / Feucht (45.)
Zuschauer: 153 | Schiedsrichter: Andreas Dinger (TSV Bischofsgrün)

Torschützen Regionalliga Bayern



Diesen Artikel...