Artikel veröffentlicht am 02.03.2021 um 12:30 Uhr
Lockdown wird verlängert, aber...: Training in Kleingruppen wieder möglich?
UPDATE Nach übereinstimmenden Medienberichten wird der Lockdown in Deutschland bis zum 28. März 2021 verlängert. Allerdings soll es Lockerungen geben, die auch den Sport und die Kontaktbeschränkungen betreffen. Möglicherweise kann ab kommenden Montag dann in Kleingruppen trainiert werden - allerdings dürfte diese Möglichkeit nur bei Inzidenzen von unter 35 gegeben sein.
Von Sebastian Baumann
fussballn.de / Schlirf
Laut Informationen von Spiegel Online wird der Lockdown in Deutschland bis zum 28. März 2021 verlängert. Allerdings sind auch Erleichterungen geplant, die auch den Sportbereich treffen. Dies steht zumindest in einer Beschlussvorlage, die vom gestrigen Abend datiert.

So soll ab Montag, 08. März 2021 wieder Sport bis zu zehn Personen im Außenbereich in Gruppen möglich sein.  Je nach regionalen Inzidenzwerten sind  weitere Lockerungen im Sportbereich möglich.

Die Möglichkeit in Gruppen zu zehn Personen Sport zu treiben würde erstmals nach langer Zeit wieder Fußballtraining in Kleingruppen ermöglichen. Im letzten Lockdown durfte zu Beginn der langsamen Öffnung auch in Kleingruppen trainiert werden, die aber eine Größe von fünf Personen nicht übersteigen durfte und ohne Kontakt stattfinden musste. Der Bayerische Fußballverband hatte im Jugendbereich einen möglichen Beginn der Saison am 1. Mai ins Spiel gebracht, der mit diesen Lockerungen durchaus realistisch erscheinen könnte.

Morgen will sich Staatsminister Dr. Joachim Herrmann auch in einem Live-Stream zu dem Thema "Bericht des Staatsministers des Innern, für Sport und Integration, Joachim Herrmann, zur aktuellen Lage im Sport und zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Vereinslandschaft in Bayern" äußern.

Nur zu gerne würden die Fußballer wieder zurück auf den grünen Rasen.
fussballn.de / Schlirf

Gruppensport erst ab Inzidenz unter 35

15:15 Uhr:
Mittlerweile dringen immer mehr Details an die Öffentlichkeit. Eine Lockerung bei sportlicher Betätigung in Gruppen bis zu zehn Personen ist nur in Städten oder Landkreisen mit einer Inzidenz von 35 oder niedriger. Dies stellt die größte Hürde dar und beendet jegliche Vorfreude auf ein mögliches Training sofort. In Franken sind bislang nur vier Kreise/Städte unter dem genannten Wert: Landkreis Main-Spessart (Inzidenz: 30,91), Schweinfurt  Stadt (13,1), Landkreis Haßberge (32) und der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen (17,94). Im Vergleich dazu liegt der Landkreis Wunsiedel bei einer Inzidenz von 313,81. Damit rückt eine Wiederaufnahme eines Trainings zumindest in Kleingruppen in weite Ferne - der Amateurfußball wird auch weiterhin pausieren.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Keine Daten vorhanden


Zum Thema


Meist gelesene Artikel

1
10.04.2021 [ |]
von Hans-Jürgen Wunder

Neue Kommentare

gestern 11:16 Uhr | bergflo988
Ligapokal wird nicht gespielt: Keine Lockerungen die nächsten zwei Wochen
09.04.2021 11:33 Uhr | Granate23
Matthias Wich im Sommer nach Neuses: "Junge und hungrige Mannschaft!"
09.04.2021 11:32 Uhr | Granate23
Bestätigung durch Verband: BFV streicht Ligapokal-Wettbewerb
06.04.2021 16:57 Uhr | edson
Nach fünf Jahren Pause: Der Sommer kommt nach Ebing
03.04.2021 22:46 Uhr | Friedrich46


Diesen Artikel...