Artikel veröffentlicht am 23.12.2018 um 12:00 Uhr
Halbzeitbilanz FC Coburg U15: "Wir sind mit Herz und Seele immer dabei!"
Nach einem souveränen Aufstieg im vergangenen Jahr steht die U15 des FC Coburg in der Bayernliga Nord auf einem sehr starken dritten Tabellenplatz. Ausschlaggebend für die guten Entwicklungen der Jugendlichen ist auch das NLZ-Training mit den beiden Übungsleiter Calle Schiebel und Jonathan Belanger. anpfiff.info sprach mit Belanger.
Von Alexander Grober
Herr Belanger, die Mannschaft von Ihnen und Carl-Phillipp Schiebel ist nun seit vier Spielen ungeschlagen - wie bilanzieren Sie Ihre Serie bislang?
Jonathan Belanger: Im Großen und Ganzen sind wir sehr zufrieden mit dem Verlauf bis zur Winterpause. Mit nur zwei Niederlagen, wobei in diesem Falle beide Spiele ziemlich unglücklich verloren wurde und es nicht hätten sein müssen, haben wir eine Serie als Aufsteiger hingelegt, die wir uns so nicht besser vorstellen hätten können. Hier noch einmal ein ganz großes Lob an die Jungs.

Wohin führen die Wege der FC Coburg U15 am Ende der Saison?
Jonathan Belanger: Ja, wo führen die Wege hin? Das ist eine gute Frage. Natürlich ist es Woche für Woche das Ziel, drei Punkte in der Vestestadt zu behalten oder mit nach Hause zu nehmen. Ohne die Einstellung funktioniert es bei uns nicht. Demnach wollen wir nun weiter oben dabei bleiben und am Ende die Fehler der anderen ausnutzen.

Auf einer Skala von 10 (top) bis 0 (flop) - wie schätzen Sie Halbserie ein?
Jonathan Belanger: So etwas lässt sich immer sehr schwer einschätzen. So gesehen - zufrieden mit dem Tabellenplatz sind wir, aber die Jungs wissen ganz genau, dass das eine oder andere Spiel dabei war, bei welchem definitiv mehr drin war oder auch hätte mehr herausspringen müssen. Wenn ich mich jetzt aber festlegen müssen, würde ich eine 7 oder 8 vergeben.

Welches Spiel war das beste und warum?
 
Jonathan Belanger: Hier möchte ich zwei Begegnungen nennen. Zum einen hatten wir eine gigantische Mannschaftsleistung, kämpferisch, aber auch taktisch - gegen die SpVgg Bayern Hof, wo wir am Ende auch hochverdient gewonnen haben. Zusätzlich muss die Leistung beim FC Würzburger Kickers erwähnt werden. Hier sah das Ganze genauso aus und man hätte dort definitiv nicht als Verlierer vom Platz gehen müssen.

Neben dem Trainerjob bei der U15, jagt Coach Carl-Phillipp Schiebel selbst noch dem runden Leder in der U23 hinterher.
anpfiff.info

Und welches das schlechteste?
Jonathan Belanger: Hier muss man nicht lange überlegen, wobei wir am Ende als Sieger den Platz verlassen konnten. In Aschaffenburg waren wir von der ersten bis zur 70. Minute nicht zufrieden mit den Jungs. So gesehen wussten wir nicht, was da los war. Man muss aber auch erwähnen, dass an diesem Tage die Truppe aus Aschaffenburg ein richtig starkes Spiel abgeliefert haben. Am Ende kräht aber bekanntlich kein Hahn mehr danach und wir freuen uns auf die Jungs aus Aschaffenburg, weil wir uns wirklich einen Kracher am 16. März 2019 an der Wiesenstraße erwarten.

Was machen Ihre Jungs schon richtig gut?
 
Jonathan Belanger: Die Jungs folgen unseren Anweisungen, wissen, was wir wollen und setzen es auch größtenteils um. Wir müssen immer noch das Alter der Jungs im Kopf wissen, dass nicht jeder Tag wie der andere sein wird. Calle Schiebel und ich haben Vorstellungen, sei es taktisch, spielerisch oder kämpferisch. Wenn wir den Punkt nehmen, dass wir uns hier noch in einer Entwicklungsphase befinden, dann machen es alle sehr gut.

Was muss 2019 in jedem Fall besser werden?
 
Jonathan Belanger: Wie gerade erwähnt - es ist nicht jeder Tag wie der andere und natürlich hat bei uns jeder Mal einen schlechten Tag. Wir wollen natürlich konstant gute Leistungen sehen und erwarten das auch. Aber dieses Loch hat jeder einal, dafür haben wir 20 Feldspieler im Kader und der nächste lauert dann auch auf seine Chance und will Calle und mir zeigen, dass er spielen will beziehungsweise muss oder soll.

An welchen Moment der Hinserie erinnern Sie sich gerne zurück?
Jonathan Belanger: Ganz ehrlich schaue ich gerne auf die komplette Hinserie zurück. Es war ein absolut geiles erstes halbes Jahr mit einer echt starken und motivierten Truppe in einer starken Gemeinschaft. Da lässt sich kein spezieller Moment herausnehmen. Es macht echt Spaß und ich gehe Woche für Woche gerne zum Training, um den Jungs weiterzuhelfen und sie weiterzuentwickeln.

Coburgs Kapitän Norik Höhn (orange) ist mit Sicherheit auf den Listen der Scouts von Bundesliga-NLZ.
Alexander Grober

Unser "Tor des Jahres" schoss bislang...
Jonathan Belanger:
Ein schönstes Tor kann und will ich hier nicht unbedingt nennen. Tore sind für Calle und mich immer schön und werden es auch immer bleiben. Wenn uns einer einmal an der Linie erlebt hat, weiß er, dass wir mit Herz und Seele dabei sind  und das ist das, was die Jungs auch brauchen. Davon abgesehen schießen wir nur schöne Tore (lacht).

Welcher Spieler eines Gegners hat Sie denn am meisten geärgert?
Jonathan Belanger:
Welcher Spieler mich geärgert hat? Da gibt es keinen. Wir lieben die Jungs und feiern auch jeden auf seine Art und da haben wir auch einige Granaten im Kader.

Und über welchen aus Ihrem Team haben Sie sich am meisten gefreut? Wer hat sich definitiv ein Lob verdient?
Jonathan Belanger:
Die Jungs kriegen regelmäßig von uns Lob, wenn es angebracht ist. Wir können auch immer nur die Entwicklung sehen und betrachten. Vielleicht ein großes Beispiel, um einen zu nennen: Justus Bohl. Dem Jungen haben wir immer gesagt, dass seine Zeit kommen wird, in der er seine ersten Bayernliga-Minuten bekommen wird. Er soll sich nur die Zeit nehmen und weiter an sich arbeiten. Am Ende hat der Junge eine Entwicklung genommen, die wir uns gar nicht so schnell erwartet haben. In diesem Sinne, weiter so Justus.

FCC-Akteur Justus Bohl (li.) hat, laut seinem Coach Jonathan Belanger, eine überragende Weiterentwicklung geschafft.
anpfiff.info

Was muss am Saisonende erreicht werden, damit Sie sich zufrieden zurücklehnen können?
Jonathan Belanger:
Was muss passieren? Im Endeffekt sind wir Aufsteiger und hätten uns selbst die Hinrunde nicht so ausgemalt. Aber wie schon erwähnt, werden wir weiterhin von unseren Jungs erwarten, dass sie in jedes Spiel so reingehen, wie wir es in der Hinrunde gemacht haben. Wenn sie das tun, können wir uns zurücklehnen und sagen, dass wir einen guten Job erledigt haben. Wir werden uns definitiv nicht auf dem bisher Erreichten ausruhen und die Füße hochlegen.

Ihre Schlussworte
Jonathan Belanger:
Ich möchte mich erst einmal bei den Jungs und Calle Schiebel bedanken. Ich wurde überragend aufgenommen und sie haben mir es sehr einfach gemacht, mich zu integrieren. Das gleiche gilt natürlich für den Rest der NLZ-Familie - unter anderem Matthias Christl. Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage innerhalb der Familien und zudem allen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr. Genießt es - denn es dauert nicht mehr lange, dann geht unser Leben Fußball wieder los.

In diesem Sinne... anpfiff.info schließt sich den Worten Jonathan Belangers an und wünscht allen Lesern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Daten FC Coburg

FC Coburg
Gründung: 2011
Mitglieder: 400
Farben: rot-weiß-schwarz
Abteilungen: Fußball


Trainer FC Coburg


Neue Kommentare

gestern 22:39 Uhr | paula06
gestern 13:23 Uhr | DW7
Paukenschlag im Neustadter Kessel: "Habe die Konsequenzen für mich gezogen!"
gestern 10:56 Uhr | FCBler
22.01.2019 22:15 Uhr | r_h
22.01.2019 16:25 Uhr | Chri86bs

Direkte Vergleiche Bayernliga No

Mannschaften mit 27 Punkten
Tabelle direkter Vergleich
5
1
0
:
3
0

Mannschaften mit 14 Punkten
Tabelle direkter Vergleich
9
1
2
:
2
1
Modus direkter Vergleich: Mannschaften mit einer oder mehr Sportgerichtswertungen wegen Nichtantretens (auch gegen andere Teams) verlieren im direkten Vergleich. Bei Punktgleichheit im direkten Vergleich gibt es Entscheidungsspiel. Tore bleiben also unberücksichtigt. In Tabelle in Klammern: Anzahl Sportgerichtsentscheidungen.

Fairness-Tabelle Bayernliga Nord

Pl.
Team
Pkt
10
13
2
0
0
17
9
12
3
0
0
18
12
15
2
0
0
19
13
16
2
0
0
20
Wertung: gelbe Karte = 1 Strafpunkt, Zeitstrafe = 2 Strafpunkte, gelb-rote Karte = 3 Strafpunkte, rote Karte = 5 Strafpunkte


Diesen Artikel...