Artikel veröffentlicht am 16.10.2020 um 14:30 Uhr
Zuwachs an Spielerinnen: Die SG Eckenhaid macht doch weiter
Das Kapitel Damenfußball in Eckenhaid kann doch weitergeschrieben werden. Wie Abteilungsleiter Martin Rauh mitgeteilt hat, wird die Mannschaft weiterhin in der Kreisklasse 2 spielen. Die Hintergründe verrät Ihnen anpfiff.info.
Von Sebastian Baumann
Nach dem Bericht auf anpfiff.info über die Abmeldung der Damen bei der SG Eckenhaid überschlugen sich die Ereignisse förmlich bei Abteilungsleiter Martin Rauh. "Durch den Bericht haben sich einige Spielerinnen gemeldet, deren Pass in Eckenhaid liegen und sich bereit erklärt zumindest bis zum Winter weiterzumachen", freut sich der Funktionär. Wie es dann nach dem Winter weitergeht ist offen,  aber Martin Rauh hat deutlich mehr Zeit, um sich eine Lösung zu überlegen. Das Spiel der Damen am kommenden Wochenende findet dementsprechend auch statt.

Erstmeldung vom 15.10.2020:

Die Damenteams im Kreis sind personell ziemlich arg gebeutelt in letzter Zeit. In der Kreisklasse 1 hatten bereits der ATSV Erlangen, die SpVgg Heßdorf und die SG Möhrendorf abgemeldet, nun gibt es den ersten Rückzug in der Kreisklasse 2. Die SG Eckenhaid, die aus den Vereinen SC Eckenhaid und dem TSV Brand besteht, muss aufgrund personeller Probleme abmelden. “Das ist sehr schade, weil wir gerne weitergemacht hätten”, sagt Martin Rauh. “Das große Problem ist, dass der Kader des TSV Brand auch sehr dünn ist und wir im Endeffekt nie oder kaum Spielerinnen aus Brand zu den Spielen bekommen haben.” Sieben Spielerinnern umfasst der Kader nur noch, zu wenig, um selbst im Flex-Modus, bei dem neun Spielerinnen am Feld stehen, ein Spiel zu bestreiten. Ein Spiel mussten die Eckenhaider Damen bereits absagen, am Wochenende stand die zweite Absage im Raum. “Zu siebt anzutreten geht zwar, aber dann bekommst du die Kiste voll und das macht auch keinen Spaß.”

Martin Rauh
anpfiff.info

Hoffnung auf neuen SG-Partner

Der Abteilungsleiter hofft allerdings, dass er bald wieder einen neuen SG-Partner findet, der die bestehende SG erweitern kann. “Wir trainieren auf alle Fälle einmal in der Woche weiter und wollen Freundschaftsspiele bestreiten”, berichtet Martin Rauh, der auf Vereine aus der näheren Umgebung hofft. Immerhin werden dann auch zwei Spielerinnen wieder mit dabei sein, die aufgrund einer Schwangerschaft im Moment fehlen. Nach dem Mädelsboom in den letzten Jahren scheint im Moment eine kleine Flaute in der Region eingetreten zu sein, viele Vereine bekommen nur noch mit Mühe eine Mannschaft zusammen von eigenständigen Reservemannschaften ganz zu schweigen. “Ich hoffe schon, dass wir einen neuen SG-Partner finden, der unsere Spielgemeinschaft verstärkt”, sagt Rauh und hat auch gleich den passenden Trainer an der Hand, denn Philipp Keim würde gerne weitermachen. “Für ihn tut es mir sehr leid, dass wir jetzt abmelden müssen, weil er ein sehr guter und engagierter Trainer ist.” Vielleicht dann eben in der neuen Saison mit einem erweiterten Kader.

Trainer Philipp Keim würde gerne weitermachen.
anpfiff.info


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten


Tabelle Kreisklasse 2

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
10
62:7
30
2
10
35:13
23
3
11
28:17
21
5
10
16:22
16
6
11
19:19
14
7
12
32:43
13
8
9
24:13
13
9
10
10:28
9
10
12
9:41
7
11
11
14:43
4
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Bilanz SC Eckenhaid

Saison
Pl. 
Liga
2019/21
9. 
Kreisklasse Erlangen-Pegnitzgrund 2
 
2018/19
9. 
Kreisklasse Erlangen-Pegnitzgrund 2
 
2017/18
10. 
Kreisklasse Erlangen-Pegnitzgrund 2
 

Zum Thema



Diesen Artikel...