Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Artikel veröffentlicht am 20.05.2020 um 18:00 Uhr
Serie Brust raus: PUMA ist stolz auf seine "Pumas"
Ohne die finanzielle Unterstützung geht es auch im Amateurfußball nicht mehr. Dabei setzen die Vereine meist auf Partnerschaften mit ortsansässigen oder lokalen Firmen. Vor allem auf Trikots wird gerne geworben. Deshalb startet anpfiff.info in der momentan schwierigen Phase die Aktion "Brust raus". Klaus Bauer, Vorstand des 1. FC Herzogenaurach, stellt PUMA genau vor.
Von Sebastian Baumann
Schon seit den 50er Jahren ist PUMA der Hauptsponsor des 1. FC Herzogenaurach.
Sebastian Baumann / anpfiff.info
Zur Firma PUMA muss man eigentlich kaum große Worte verlieren, schließlich gehört der Sportartikelhersteller schon seit langen Jahren du den bekanntesten Unternehmens Deutschlands. Seit den 50er Jahren unterstützt das Herzogenauracher Unternehmen seinen 1. FC Herzogenaurach. Klaus Bauer freut sich über so einen starken Partner an seiner Seite und der Seite der Fußballabteilung.

Was genau macht ihr Hauptsponsor?

PUMA ist ein Sportartikelhersteller mit Sitz in Herzogenaurach.

Wie lange engagiert sich ihr Hauptsponsor bereits bei Euch und wie kam das Sponsoring zustande?

In den 1950er Jahren begann Rudolf Dassler, als Eigentümer von PUMA, mit dem Sponsoring beim 1. FC Herzogenaurach. Diese Tradition wurde von Armin Dassler weitergeführt. Die damals zur Verfügung gestellten Geldspenden wurden hauptsächlich in den Spielbetrieb der 1. Mannschaft investiert. Neben Geldspenden wurden auch Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung gestellt.

Nachdem PUMA aus dem Familienbesitz ging, wurden die Karten neu gemischt. Was übrig blieb war die Möglichkeit verbilligt Ausrüstungsgegenstände einzukaufen. Dies setzte dem Verein finanziell gewaltig zu, da ja die meisten Spieler der 1. Mannschaft aus dem Profibereich kamen und beim 1. FC Herzogenaurach „ihr Geld“ verdienten. Da die finanziellen Mittel nun ausblieben, verließen viele den 1. FCH und der Verein trat eine sportliche Talfahrt an.

In welcher Form unterstützt euch euer Hauptsponsor?

Unter Björn Gulden fand PUMA wieder zu ihrer Tradition zurück, den 1. FC Herzogenaurach zu unterstützen. Man einigte sich darauf, dass PUMA den Verein in Form einer Geldspende, limitierte Verfügungsstellung von Ausrüstungsgegenständen und die Möglichkeit günstig einzukaufen, unterstützt. Die Geldspende ist zweckgebunden und darf nur für die Jugendarbeit verwendet werden. Auf keinen Fall darf dieses Geld zum Kauf von Spielern und deren Bezahlung herangezogen werden. urch die Erfahrungen von früher ist man beim 1. FC Herzogenaurach schon seit langer Zeit davon abgekommen bezahlte Spieler zu verpflichten. Man setzt auf eigene Jugendspieler, was sich bisher auch als richtig gezeigt hat. Spieler, welche sich dem Verein anschließen möchten, werden natürlich nicht abgewiesen, müssen sich jedoch den Gegebenheiten im Verein anpassen.

Wie wichtig ist gerade jetzt während der Corona-Pause die Treue der Werbepartner?

Auch in der jetzigen Corona-Krise steht PUMA zum 1. FC Herzogenaurach. Trotz eines erheblichen Geschäftseinbruchs wird das Sponsoring weitergeführt. PUMA ist stolz auf seine "Pumas".

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


BRUST RAUS

anpfiff.info hat sich für die Zeit der Corona-Pause etwas Neues ausgedacht: Eine Serie, mit der wir gerne auf den Brustsponsor der Eurer Mannschaft (en) hinweisen. Brust raus heißt die Aktion, mit der wir auf den/die Partner hinweisen wollen, der/die Euch auch während der Pause die Treue hält/halten.


Daten 1. FC Herzogenaurach

1. FC Herzogenaurach
Gründung: 01.05.1916
Mitglieder: 652
Farben: Blau-Schwarz
Abteilungen: Fußball

Hintergründe & Fakten

Personendaten

Zum Thema



Diesen Artikel...