Artikel veröffentlicht am 14.06.2019 um 17:30 Uhr
Julia Simic: Ein Star zum Anfassen: Girlspower im Girlscamp
Bislang einzigartig in ganz Bayern sind die Julia Simic Girlscamps, mit denen die gebürtige Fränkin in Diensten des englischen Erstligisten West Ham United, interessierte und begeisterte Mädchen zu einem unvergesslichen Fußballtag einlädt. Zwischen Übersteiger und einer Mini-WM dürfen sich schon die Kleinsten ganz groß fühlen.
Von Bernd Riemke

„Die is‘ Nationalspielerin!“ Nicht nur Lauren, 9 Jahre alt, aus der Nachwuchsabteilung des TSV Katzwang, wusste genau, wer da mit strahlendem Lächeln und einer Engelsgeduld auf dem satten Grün der Sportanlage der SC Germania Nürnberg vor ihr stand. Julia Simic, gebürtige Fränkin, die für FC Bayern München, Turbine Potsdam, VfL Wolfsburg und SC Freiburg mehr als 150 Bundesligaspiele bestritt und derzeit in der englischen Women Soccer League bei West Ham United unter Vertrag steht, lud im Rahmen ihrer sechstägigen Tour quer durch den Freistaat zum Girlscamp.

Gute Laune vorprogrammiert

Die mehrfache DFB-Pokalsiegerin, Deutsche Meisterin und zweifache Nationalspielerin verfolgt mit ihrem Camp, das bayernweit bislang einzigartig angeboten wird, die klare Zielsetzung, Mädchen für den Fußballsport zu begeistern und sowohl Anfängern wie auch interessierten Vereinsspielerinnen die Möglichkeit zu bieten, gemeinsam in der Gruppe nicht nur ihre Fähigkeiten zu verbessern, sondern vor allem eins zu haben: Spaß! „Am Ende wollen wir alle zum Lachen bringen“, erklärte es die 30-jährige professionelle Ballartistin in klaren Worten, doch bis zum Ende sollte es gar nicht dauern, ehe 29 begeisterte Mädchen im Alter zwischen 8 und 16 Jahren mit glänzenden Augen und einem Strahlen im Gesicht die vorbereiteten Übungen im Trainingsparcours bewältigten.

Die ehemalige Nationalspielerin begeisterte die Nachwuckskickerinnen, die eifrig mit Julia Simic im einzigartigen Girlscamp trainierten.
anpfiff.info

Zwischen Übersteiger und Zidane

„Sie ist sehr offen und man merkt, dass sie etwas davon versteht, was sie uns beibringt“, sprudelt es aus Emma (13), die im Verein für die SpVgg Erlangen aktiv ist, erfrischend ehrlich heraus. In der Tat stellt Julia Simic zwischen Koordinationsübungen, Slalom-Dribblings, Pass- und Schussübungen auch und gerade an der Trick-Station ihre herausragenden Fähigkeiten im Umgang mit dem runden Leder selbst unter Beweis. „Ich habe einen Übersteiger gelernt – und gesehen, wie sie in einer Pause den Ball auf dem Kopf jongliert hat, das war schon ziemlich cool“, stellte Emily (8) von der TuSpo Heroldsberg mit leuchtenden Augen fest und freute sich über die witzige Art ihrer Trainerin, die aber auch „manchmal streng sein kann, wenn wir etwas nicht so gut machen.“ Das kam bei den ebenso begeisterten wie motivierten Nachwuchskickerinnen freilich selten genug vor. Julia Simic zeigte sich im Umgang mit den Balltalenten sehr geduldig, gab individuelle Tipps und nahm jedes Mädchen mit ihren Wünschen oder Fragen wahr. Ein Star zum Anfassen eben, wie auch Eva vom 1. FC Reichenschwand feststellte: „Man merkt gar nicht, dass sie in einer höheren Liga spielt“, konstatierte die 16-Jährige, um postwendend nachzuschieben, dass sie ihr Können und den Umstand Fußballprofi zu sein, nicht „heraushängen lässt“.

Die gute Laune der Trainerin wirkte ansteckend.
anpfiff.info

„Ganz schwindelig im Kopf

Dieses Können saugten die Teilnehmerinnen wissbegierig auf und profitierten von der reichhaltigen Erfahrung ihrer professionellen Trainerin. Insbesondere die Trick-Station erfreute sich größter Beliebtheit, auch wenn Johanna (15) vom FC Reichenschwand nach einigen Wiederholungen des berühmten Zidane-Tricks verschmitzt bemerken musste, dass ihr ganz schön schwindelig wurde. „Wenn ihr den im Spiel schafft, bleibt kurz stehen und applaudiert euch selber. Der fühlt sich einfach gut an“, ermutigte Julia Simic die Mädchen, Fußball nicht einfach nur in taktischen Zwängen zu spielen, sondern ihren Sport vor allem zu genießen und Freude daran zu haben, sich mit regelmäßiger Übung stetig zu verbessern. Dass die Nationalspielerin im kleinen Wettbewerb des Lattenschießens dabei für ihr Team nicht wirklich eine Hilfe darstellte, quittierte Julia Simic mit einem schelmischen Grinsen. Jana (15) von der JFG Bibertgrund konnte das freilich nicht aus der Ruhe bringen: „Das müssen wir glaube ich selber regeln“, sagte sie vor ihrem finalen Schuss, traf den Querbalken und feierte den Sieg mit ihrer Mannschaft. Während des gesamten Camp-Tages herrschte ausgelassene Stimmung zwischen und höchste Konzentration während der Einheiten, so dass großer Suchtfaktor bei den Mädchen herrschte, die sich anschließend Trikots und Bälle signieren ließen und ihre herzerfrischend offene Trainerin erst nach unzähligen Selfies entließen. Gewinner waren am Ende alle. Julia Simic, weil sie fußballbegeisterten Mädchen eine einzigartige Plattform bietet, ihrem geliebten Hobby freudestrahlend und ohne jeden Leistungsdruck nachgehen zu können und die teilnehmenden Mädchen selber, weil jede für sich mit ihren ganz eigenen Erfolgserlebnissen nach Hause gehen durfte. „Ich habe ein Tor mit links geschossen. Ich bin so stolz auf mich“, sprudelte es aus einem der Mädchen heraus. Das breite Grinsen dazu sprach Bände. Ein Grinsen, mit dem viele Kinder den Heimweg antraten und sicher schon erwartungsfroh dem nächsten Girlscamp entgegenfiebern. Julia Simic Girlscamp – eine Veranstaltung mit erhöhter Suchtgefahr!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Steckbrief J. Simic

Julia Simic
Spitzname
Sici
Alter
30
Geburtsort
Fürth
Wohnort
London
Nation
Deutschland
Größe
162 cm
Beruf
Fußball-Profi
Hobbies
Hund Coco, Musik, Freunde, Shoppen, Lachen
2006 U18 Länderpokalsieger

2007 U19 Europameisterin

2008 U20 WM Bronzemedaille

2009 Vizemeister FC Bayern München

2011 Supercup Sieger FC Bayern München

2012 DFB Pokalsieger FC Bayern München

2014 DFB-Hallencup Sieger und Champions League Halbfinale mit FFC Turbine Potsdam.

2015, 2016 und 2017 DFB-Pokalsiegerin mit VfL Wolfsburg

2017 Deutsche Meisterin mit VfL Wolfsburg.

140 Bundesligaspiele (39 Tore)
15 Einsätze DFB-Pokal (5 Tore)
19 Champions-League Einsätze (6 Tore).
2 Länderspiele (A-Nationalmannschaft).

11 Einsätze FAWSL (2 Tore)

Stand: 31.12.2018


Zum Thema


Meist gelesene Artikel


Neue mein-anpfiff-PLUS-Nutzer

02.10.2019 12:11 Uhr
Johannes Brendel
30.09.2019 10:02 Uhr
Tobias Berger
29.09.2019 19:17 Uhr
Yannic Wittmann
26.09.2019 20:09 Uhr
Justin Pieger
24.09.2019 22:55 Uhr
Stefan Marxer
6294 Leser nutzen bereits mein-anpfiff-PLUS


Diesen Artikel...