Artikel veröffentlicht am 22.04.2019 um 06:00 Uhr
U15 im oberen Pegnitztal: Hardung: "Habe den Weg von Anfang an unterstützt"
Holger Hardungs Stammverein ist der SV Plech, der in der (SG) Velden/ Plech/ Rupprechtstegen/ Neuhaus-Rothenbruck/ Alfalter/ Hartenstein vertreten ist. In der Kreisliga der C-Junioren sorgt diese große Spielgemeinschaft für ordentlich Betrieb und meldet Ansprüche auf den Aufstieg in die Bezirksoberliga an.
Von Uwe Kellner
Guten Tag Herr Hardung, seit wann engagieren Sie sich in der Jugendarbeit der (SG) Velden/ Plech/ Rupprechtstegen/ Neuhaus-Rothenbruck/ Alfalter/ Hartenstein und wie kamen Sie dazu?
Holger Hardung: Meine Söhne wollten Fußballspielen. Ich habe dann angefangen den Trainer zu unterstützen. Das war mein Einstieg. Seitdem, seit nunmehr über zehn Jahren, führe ich die Truppe. Wie die meisten Vereine derzeit, hat der SV Plech dann die Notwendigkeit erkannt, mit anderen Vereinen zusammenarbeiten zu müssen. Diesen Weg habe ich von Anfang an unterstützt und so bin ich auch seit der Gründung der JSG dabei.

Wie stellt sich das Trainerteam der C-Jugend zusammen und wer übernimmt welchen Aufgabenbereich?
Holger Hardung: Wir haben seit diesem Jahr für die C-Jugend ein neues Trainerteam. Beide Trainer haben den Trainerschein, betreuen aber das erste Mal ein Team. Philipp Hutzler hat seinen Schwerpunkt auf dem Torwarttraining, er ist derzeit auch Torwart in der Vollmannschaft. Ricardo Singer hat den Schwerpunkt auf den Feldspielern, was seiner aktuellen Position in der Vollmannschaft entspricht. Aufstellung und Taktik werden zusammen besprochen. Derzeit habe ich „den Hut“ auf, was bedeutet, dass ich weitestgehend alle Aufgaben im Training, Organisation, Kommunikation, Koordination usw. übernehme. Ich kenne die Jungs, Eltern und Ansprechpartner ja auch am längsten. Aber auch hier versuche ich meine Erfahrung weiterzugeben.

Torwart philipp Hutzler gehört zum Trainerteam der U15.
anpfiff.info

Die U15 steckt im Aufstiegskampf der Kreisliga. Haben Sie damit vor der Saison rechnen können?
Holger Hardung: Ehrlich gesagt konnte ich es, trotz der langen Erfahrung, nicht einschätzen. Dass die Jungs gut sind und Potenzial haben, war uns schon klar. Aber es ist schon ein wenig überraschend, dass wir so gut mit den großen Vereinen mithalten können. Und natürlich gehört auch etwas Glück dazu. Die Spieler müssen gesund sein, und der Mannschaft die Treue halten, denn andere Vereine hätten gerne einige unserer Spieler. Aber die Mannschaft hat Spaß und Charakter, das zahlt sich dann in engen Spielen auch aus.

Gegen den ärgsten Konkurrenten, den Baiersdorfer SV, haben Sie mit 4:1 gewonnen. Ist Ihre Mannschaft stärker als die Konkurrenz, oder hängen die Spiele in der C-Jugend stark von der Tagesform ab?
Holger Hardung: Auch so eine neue Erkenntnis. Die Stärke der Teams in der Kreisliga ist schon sehr unterschiedlich. Das hängt aus meiner Sicht mit der Vergabe der Plätze in den Ligen zusammen. Nicht die Mannschaft sondern der Verein erhält die Klasse. Da gibt es einige Mannschaften die einfach keine Chance gegen unsere besten14 Spieler haben. Aber ich muss nochmal auf den Punkt der letzten Frage zurückkommen. Gegen große Vereine ist es immer die Frage, gegen welche Mannschaft man spielt. Was meine ich damit: Im Rückspiel hat die Mannschaft plötzlich zwei, drei neue starke Spieler, die gewechselt haben. Keine neue Erkenntnis, aber die Auswirkungen sind doch immer wieder überraschend. Und Tagesform und Glück gehört an der Tabellenspitze dann eben auch dazu.

Ricardo Singer gehört zum Trainerteam der U15.
anpfiff.info

Denken Sie, dass die U15 den Aufstieg in die Bezirksoberliga packt? Ist das mittlerweile das Saisonziel?

Holger Hardung: Ist doch klar, dass wir nach der etwas überraschenden Herbstmeisterschaft jetzt auch den Titel wollen. Der Weg ist noch lang, aber das Schöne daran ist, wir müssen nicht. Und warum sollten wir es mit etwas Glück nicht packen? Allerdings wird es nur über die eigene Stärke gehen, da derzeit der Baiersdorfer SV keine Schwäche zeigt.

Die Fahrtstrecken sind für Ihr Team sicherlich sehr weit. Ist das noch annehmbar oder bereits grenzwertig?

Holger Hardung: Gute Frage. Am Wochenende geht das schon, unter der Woche bei Spielverlegungen ist das grenzwertig. Hier mal ein dickes Lob an das Team, zu dem auch die Eltern gehören. Da werden die Fahrgemeinschaften organisiert. Es sind immer Eltern zur Unterstützung dabei und es wird sich mit der Mannschaft identifiziert. Auch ein Geheimnis unseres Erfolgs.

Hat die Spielgemeinschaft viele gute Jahrgänge in den verschiedenen Altersklassen, oder ist Ihr aktueller Kader eine Ausnahme? Wann können sich die Herrenteams über viele talentierte Jugendspieler freuen?
Holger Hardung: In jedem Verein gibt es Schwankungen was die Qualität und Quantität angeht, so auch bei uns. Soweit ich das beurteilen kann, wurde in den Vereinen und jetzt auch in der JSG aber immer gute Jugendarbeit geleistet. Oft endete das aber leider im Ausverkauf. Dies gilt es zu stoppen oder umzukehren. Vielleicht hat auch mal ein Spieler Lust, bei uns anzufangen oder zurückzukommen?! Jeder, der menschlich passt, ist willkommen. Wenn die Jungs dabei bleiben, gehe ich davon aus, dass einige leistungsstarke Spieler in naher Zukunft den Sprung in die Vollmannschaft schaffen werden.

Vielen Dank für das Interview!


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten


Tabelle Kreisliga U15

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
15
77:12
40
2
15
67:14
37
4
16
50:21
31
5
16
50:28
29
6
16
38:19
28
10
14
11:49
10
11
14
18:46
7
12
14
6:106
0
Bei Punktgleichheit: Entscheidungsspiel

mein-anpfiff-PLUS

Im kostenfreien mein-anpfiff-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...