Artikel veröffentlicht am 07.11.2018 um 21:56 Uhr
5:1 im Nachholspiel: Lauf dreht unter Flutlicht auf
Im Nachholspiel vom 1. November konnte der SK Lauf am Mittwochabend einen nie gefährdeten 5:1-Sieg gegen den FC Bayern Kickers feiern. Dominik Hofmann sorgte per Doppelpack für den perfekten Start der Hausherren, die das Spiel auf dem Kunstrasen klar dominierten. Damit setzt sich der Sportklub weiter ins gesicherte Mittelfeld ab, während BaKi vorerst auf dem Relegationsplatz verweilt.
Von Marco Galuska

Der SK Lauf fand perfekt ins Nachholspiel auf dem heimischen Kunstrasen. Keine zwei Minuten waren gespielt, da hatte Dominik Hofmann mit einem Heber aus gut 25 Metern die Führung markiert. Die Gäste versuchten prompt zu antworten, verpassten aber nach einem Freistoß von Celik durch Krappmann die große Ausgleichschance (3.). Patarroyo-White scheiterte an Enzensberger (9.), bei der folgenden Ecke hatte Schweiger den Ausgleich auf dem Fuß. In der Folge war dann aber Einbahnstraßen-Fußball angesagt. Glück hatten die Gäste bei einem Kopfball an die Querlatte, Pech wohl eher mit der Elfmeterentscheidung nach elf Minuten. Hofmann war es egal, er verwandelte sicher zum 2:0. Nach einer halben Stunde konnte BaKi eine Laufer Ecke nicht ausreichend klären, die Gastgeber spielten Daniel Rothhaar frei, der mühelos zum 3:0 traf. Mauder hatte gar noch das 4:0 auf dem Fuß, scheiterte aber an Kaiser (42.).

Kurz nach der Pause machte Lauf vorzeitig alles klar, als der starke Holfelder mustergültig Rothhaar bediente, der sich mit seinem zweiten Treffer bedankte. Auf der Gegenseite köpfte Krappmann nach einer Ecke drüber (54.), insgesamt verflachte die Partie, ohne dass der SKL die Kontrolle abgab. Immerhin ein Tor konnten die Gäste aus Nürnberg dann durchaus sehenswert herausspielen, als Kiymaz im Doppelpass Celik bediente, der auf 4:1 verkürzte (75.). Doch das letzte Wort hatte Lauf, als Hönningers satt abgefasster Schuss aus der Distanz ins Tor durchrutschte (87.).

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Bezirksliga Nord

Tore: 1:0 Hofmann (2.), 2:0 Hofmann, Foulelfmeter (11.), 3:0 Rothhaar D. (30., Mauder), 4:0 Rothhaar D. (52., Holfelder), 4:1 Celik S. (75., Kiymaz C.), 5:1 Hönninger (87.)
Gelbe Karten: Rauh - Foulspiel (25.), Rothhaar D. - Foulspiel (59.), Hofmann - Foulspiel (74.), Lebrecht - Foulspiel (80.) / Horlamus N. - Foulspiel (48.), Franzen S. - Foulspiel (67.), Kaiser - Unsportlichkeit (74.), Schweiger - Foulspiel (90.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Sebastian Segmüller (Muhr )


Tabelle Bezirksliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
18
44:19
44
2
17
34:16
35
3
17
42:21
34
5
17
36:29
33
7
18
33:26
27
8
18
36:41
25
10
18
34:38
25
11
16
26:23
25
13
16
24:21
21
15
15
13:41
12
16
17
20:37
12
17
17
14:35
10
18
16
13:52
8
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Vorschau Bezirksliga Nord


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...