Artikel veröffentlicht am 13.03.2018 um 18:00 Uhr
Spitzenspiel in der Bezirksliga: “Wir wollen den FC zum zweiten Mal schlagen”
Nur eine Niederlage musste der FC Herzogenaurach in der Hinserie einstecken - ausgerechnet gegen den FSV Stadeln, der sich am Wochenende den zweiten Tabellenplatz erobert hat und gerne am Samstag den Primus erneut ärgern will. Den ersten Platz hat Trainer Manfred Dedaj allerdings fast schon abgeschrieben.
Von Sebastian Baumann
Manfred Dedaj hat mit seiner Mannschaft den zweiten Tabellenplatz erobert.
fussballn.de/Kögel
Am Sonntag hatte Manfred “Manni” Dedaj frei, weil seine Mannschaft bereits am Vortag gewinnen konnte und sah sich so das Heimspiel des FC Herzogenaurach gegen den ASV Fürth an. Gegen Zirndorf hatte Stadeln mit einem knappen Sieg sozusagen vorgelegt, doch der Tabellenführer kam nur zu einem Unentschieden gegen Kellerkind ASV Fürth. “Der Auftakt von uns war nicht schlecht. Wir mussten allerdings auf einem richtig schlechten Platz - vor allem in der zweiten Halbzeit - spielen. Aber es war gut zu sehen, dass meine Jungs den Platz endlich auch angenommen haben”, lobte der Trainer seine Mannschaft, die in der Hinserie unter anderem in Adelsdorf und Kirchehrenbach auf einem schwierig zu bespielenden Geläuf Punkte verschenkt hatte. Angelo Walthier war es, der kurz vor der Halbzeitpause zum späteren Siegtreffer traf und so seine Mannschaft nach einer zittrigen zweiten Halbzeit zum Tabellenzweiten kürte. Und der Tabellenführer? “Herzogenaurach lag zurück, hat sich dann aber noch verdient den Ausgleich geholt”, berichtet Manni Dedaj. Der Tabellenführer hatte allerdings in den Schlussminuten noch den Siegtreffer am Kopf, doch wie schon bei Marco Amling war auch bei Marco Müllers Versuch das Aluminium im Weg, sodass es beim Unentschieden blieb.

Will den FC Herzogenaurach erneut schlagen: Manni Dedaj.
fussballn.de/Kögel

“Wir schauen nur auf uns”


Welche Erkenntnisse Manfred Dedaj aus dem Ausflug in die Sportstadt gewonnen hat, das behält der Übungsleiter für sich. “Ich richte mich eh nicht nach dem Gegner, sondern schaue nur auf meine Mannschaft. Wir haben ja auch eine starke Mannschaft. Wir müssen jetzt einfach schnell in den Rhythmus kommen", hält sich Dedaj bedeckt. Auch wenn natürlich klar ist, dass der FCH schon eine richtig gute Mannschaft ist. Ein scheinbar allzu großes Polster hat der Tabellenführer auf die Verfolger - kein Wunder, dass Manfred Dedaj nicht mehr auf den ersten Tabellenplatz schielt. “Wir wollen jedes Spiel gewinnen, dann schauen wir was dabei raus kommt. Aber klar ist: Wir wollen den Pumas natürlich gerne die zweite Niederlage beibringen”, schmunzelt der ehemalige Club-Amateur. Im Hinspiel hatte sich Stadeln in einer am Ende sehr hitzigen Partie knapp mit 0:1 durchgesetzt und die Pumas bisher als einziges Team besiegen können.

Pascal Worst (links) kickte in der letzten Saison noch in der Regionalliga.
anpfiff.info

Pascal Worst als große Verstärkung


Sein Debüt gab beim FSV am Wochenende auf alle Fälle Pascal Worst, von dem sich Manni Dedaj noch einiges erhofft. “Mit seiner Spielintelligenz hilft er uns auf alle Fälle weiter. Er passt auch vom Charakter her sehr gut zu uns", lobt der Trainer den ehemaligen Regionalligakicker des SV Seligenporten. Allerdings kam Worst in einem nicht wirklich guten körperlichen Zustand aus Kalchreuth an den Kronacher Wald. “Er hatte konditionelle Probleme, als er kam. Aber nach der Vorbereitung ist er jetzt richtig fit. Er hat kaum eine Einheit verpasst. Dennoch erwarte ich mir noch deutlich mehr von ihm als im Spiel gegen Zirndorf.” Der Trainer selbst sagt, dass er in der Vorbereitung die Zügel etwas angezogen hat, um seine Spieler richtig fit zu machen für die entscheidenden Spiele in der Rückserie. Dass Stadeln dabei wie viele andere Mannschaften eher selten am Platz trainieren konnte, störte den Trainer dabei nicht. “Das hatten andere Mannschaften ja auch. Wir sind, denke ich, als Mannschaft gut dabei, auch wenn sicherlich nicht 20 Prozent fehlen. Aber das kommt noch.

Im Hinspiel traf Dennis Laschet (am Ball) zum Siegtreffer für Stadeln gegen den Tabellenführer FC Herzogenaurach.
anpfiff.info


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Teamdaten
Personendaten
Personendaten


Zum Thema


Tabellenverläufe


Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
Team
Sp
Tore
Dif.
Pkt
1
23
60
:
20
40
58
2
22
48
:
31
17
43
3
21
56
:
40
16
41
4
21
49
:
30
19
41
5
20
42
:
27
15
39

Saisonbilanz P. Worst

 
17/18
18
4
2
1
0
1
0
17/18
13
4
0
0
2
0
0
16/17
28
0
0
0
2
0
0
16/17
4
2
0
0
1
0
0
15/16
19
1
1
3
0
0
0
15/16
4
0
0
0
0
0
0
14/15
4
1
0
0
1
0
0
14/15
27
0
0
5
7
0
1
13/14
27
16
0
0
5
0
0
13/14
13
0
0
3
4
0
0
12/13
1
0
0
1
0
0
0
12/13
32
6
0
2
3
0
0
Gesamt
190
34
3
15
25
1
1


Diesen Artikel...