Artikel veröffentlicht am 10.11.2017 um 18:00 Uhr
Runder Tisch Finanzen des BFV: Ehrenamtstreff: "Frauen im Ehrenamt"
Zwei Veranstaltungen des BFV fanden in der letzten Woche statt. Zum einen hatte der BFV zu einer Infoveranstaltung im Sportheim des SV Kleinsendelbach geladen zum Thema Finanzen des BFV. Zum anderen fand erneut ein Ehrenamtstreff statt mit dem Thema "Frauen im Ehrenamt".
Von Max Habermann, KSL und Alex Männlein
BFV-Infoveranstaltung

29 Funktionäre aus den 23 Fußballvereinen des Kreises nahmen an der Infoveranstaltung des BFV, wo es im Sportheim des SV Kleinsendelbach um die Finanzen des Bayerischen Fußballverbandes ging, teil. Oberfrankens Bezirksvorsitzender Karl-Heinz Brahm, der als Referent anwesend war, informierte im Detail die Ausgaben- und Einnahmen des BFV, Rücklagen, zukünftige und notwendige Bau- bzw. Renovierungsprojekte , Service GmbH, IT-Online Produkte und deren Kosten, Finanzierung des Fußballverbandes, Grundlagenvertrag und Vieles mehr. Dargelegt wurde hierbei auch, dass der Finanzierungsanteil der Vereine am Haushalt des BFV, der im Jahre 2016 knapp 19 Millionen € betrug, bei nur ca. 31 Prozent liege. Das bei einem Mehraufwand von 1,5 Millionen, der bei gleichbleibenden Service und Angeboten notwendig ist, auf die rund 4600 Vereine in Bayern nur ein Drittel umgelegt werde, wurde von einem Arbeitskreis, bei dem von der Bundesliga bis zur B-Klasse Vertreter beteiligt waren, ausgearbeitet. Diese Verteilung wurde von den anwesenden Vereinsvertretern tragbar bezeichnet.

BFV-Infoveranstaltung "Finanzen des BFV"
Max Habermann

Bei einer ausgiebigen Diskussion, bei der Verbesserungen, Einsparungen und weitere Themen zur Sprache kamen, lobten die Vereinsvertreter die Transparenz in punkto Finanzen und Vorhaben des BFV und forderten, dass dies in regelmäßigen Abständen Bestand haben soll und auch muss.  Neben dem Referenten nahm auch Mittelfrankens Bezirksvorsitzender Dieter Habermann und Kreisvorsitzender Max Habermann an der Veranstaltung teil. Die Moderation hatte Fritz Attmannsbacher aus Eichstätt inne.

Ehrenamtstreff "Frauen im Ehrenamt"

Der letzte Ehrenamtstreff im Jahr 2017 zum Thema „Frauen im Ehrenamt“ stand voll im Zeichen des „schwachen Geschlechtes“
Ein umfangreiches Programm stand den Vereinsehrenamtsbeauftragten in ihrer letzten Fortbildungsveranstaltung im Jahr 2017 bevor, zu der Kreisehrenamtsbeauftragter Alexander Männlein ins Sportheim des SV Ermreuth eingeladen hatte.
 
Beginnend mit der Grundschulung für Neueinsteiger wurden die "Basics" den Teilnehmern durch den Bezirksehrenamtsreferenten Stefan Merkel näher gebracht. Die Hauptaufgabe von Vereinsehrenamtsbeauftragten lautet "Gewinnung und Betreuung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verein". Anhand von Beispielen zu Ansprechmöglichkeiten, Ansprechzeitraum, Fortbildungsveranstaltungen und Ehrungsmöglichkeiten wurden die 4 "Neueinsteigerinnen“ und 3 „Neueinsteiger" umfangreich geschult. Teilweise zeigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Baiersdorfer SV, TSV Brand, SC Eltersdorf, 1.FC Schnaittach, SpVgg Weigendorf und dem FSV Weißenbrunn doch etwas überrascht, was der DFB und der BFV seinen Mitgliedern bietet. Außerdem freute sich Männlein über den Besuch vom Vertreter der Lotto-Toto-Bayern Bezirksgeschäftstelle Handrischik, Herr Anton Friesen (Nürnberg) und bedankte sich herzlich für das Engagement seines Unternehmens, das den BFV seit Jahren unterstütze. Die Übergabe von Laptop-Taschen an die Neueinsteiger unterstrich die langjährige Zusammenarbeit des Bayerischen Fußball-Verbandes und Lotto-Bayern.

v.l.n.r. Stefan Merkel (BEAR), Heinz Lauer (SpVgg Heßdorf), Edwin Haas (DJK Wimmelbach), Josef Messingschlager (FC Schlaifhausen), Fritz Schmidt (ASV Weisendorf), Alexander Männlein (KEAB) und Reinhard Straußner (FC Ottensoos).
anpfiff.info

Großes Interesse weckte das Thema "Frauen im Ehrenamt" beim anschließenden Ehrenamtstreff. Bevor dieser jedoch begann, stellte Vorstandsmitglied Helmut Thummet vom SV Ermreuth seinen Verein mit Zahlen und Fakten kurz vor. Viele Frauen und Männer aus dem gesamten Fußballkreis folgten im zweiten Teil des Abends gespannt den Ausführungen des Schulungsreferenten, der die Wichtigkeit von Frauen im Ehrenamt aufzeigte. Ziel der Schulung war es, die Anwesenden zu sensibilisieren, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen für die Vereinsarbeit zu engagieren und sie auch als „Aktivposten“ entsprechend zu motivieren! Auf der Basis von typischen Aufgaben für Frauen im Verein (Vorsitzende, Schriftführerin, Übungsleiterin, Verwaltung, Jugendleiterin, Betreuerin…) wurden in zwei Workshops elementare Themen erörtert. Beim ersten Workshop handelte es sich dabei um die Motive der Mitarbeit von Frauen im Verein, während es sich beim zweiten Workshop um die Voraussetzungen handelte, die ein Verein bieten sollte, um eine erfolgreiche Anwerbung von weiteren Frauen in der Vereinsarbeit zu ermöglichen. Nach der Zusammenfassung der einzelnen Gruppenarbeiten folgten noch verschiedene Informationen, ehe zum Abschluss des Abends 5 Vereine je einen Fußball bzw. eine Laptop-Tasche als Dankeschön erhielten. Der Grund dafür war, dass die Vereine SpVgg Heßdorf, FC Ottensoos, FC Schlaifhausen, ASV Weisendorf  und die DJK Wimmelbach auf allen Fortbildungsveranstaltungen der Ehrenamtsorganisation im Jahr 2017 durch ihre Vereinsehrenamtsbeauftragten vertreten wurden.

KEAB Alexander Männlein bedankte sich zum Ende beim Referenten Rupert Karl für diese sehr interessante Schulung sowie bei 36 Frauen und Männern aus 28 Vereinen für ihre Teilnahme, die zusätzlich noch weitere hilfreiche Unterlagen für die Vereinsarbeit vor Ort erhielten.

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten


Zum Thema


Neue Kommentare

gestern 23:09 Uhr von brazil94
Max Habermann informiert
gestern 09:10 Uhr von Andy1803
Spielabsage in Er-Peg
20.11.2017 17:20 Uhr von Andy1803
Spielabsage in Er-Peg
20.11.2017 15:15 Uhr von TSV.1909
Trauer bei der SpVgg Effeltrich
20.11.2017 13:36 Uhr von michael1171
Landesliga Nordost

Zuletzt kommentierte Artikel


Diesen Artikel...